Beiträge von Lauryn

    @seregthaur
    Ich habe etliche Verwandte in den USA, die zum Teil auch auf die Jagd gehen. Mein Onkel hat auch mit dem Bogen gejagt, allerdings ist dafür ein Befähigungsausweis erforderlich, dass man mit dem Bogen auch ein Tier waidgerecht erlegen kann. Die Saison für die Bogenjagd ist nur eine Woche im November. nur die Indianer dürfen wohl das ganze Jahr mit dem Bogen jagen, eins der wenigen Privilegien, das ihnen geblieben ist. Nun ist das Angebot an Wild in Wisconsin auch ein anderes als hier bei uns: beim deershining habe ich in ein Stunde über 50 Hirsche gezählt. Meine Cousine wohnt mitten im Wald und wenn sie nicht ab und an einen Hirsch schiesst, fressen die ihr den Garten leer. Die geschossenen Tiere werden auch an einer zentralen Stelle gewogen und eingetragen.
    Ich persönlich esse wenig Fleisch, aber Wild ganz gern und beziehe das von einem Ranger im Naturpark Harz. Ich selbst schieße nur auf Zielscheiben, egal ob mit Bogen oder Gewehr. Freude am Tiere töten liegt mir fern, finde die Jagd im Rahmen der Hege aber akzeptabel. Neuseeländischer Zuchthirsch ist jedenfalls keine Alternative.
    :meinung:

    @ seregthaur
    Das sind zehn Minuspunkte.
    1. Vielleicht gibt es bald Heilungschancen für AIDS, aber der Unterschied zwischen vielleicht und sicher ist für einen HIV-Infizierten so breit wie der Grand Canyon.
    2. Es gibt auch andere Krankheiten, die so übertragen werden - die Syphilis ist gerade wieder auf dem Vormarsch.
    3. Auch eine Viruskrankheit wird so übertragen, die bei Frauen Krebs verursacht. Dagegen gibt es tatsächlich schon eine Impfung, die jetzt aber nur wenige, sehr junge Mädchen erhalten haben. So gesehen kann ich von Mädchen/Frauen, die ungeschützt Sex außerhalb einer ( und wenn man es recht bedenkt auch innerhalb mancher) Beziehung haben, nicht viel halten.
    Deine Einstellung ist nicht schlüpfrig, sondern gefährlich. :meinung:

    Nun, eine meiner letzten Erfahrungen mit Hirnhaftung war folgende: Ich war letztes Jahr mit meiner Nichte in London, die Tube war voll, der Koffer groß und schwer und ich stand ein ganzes Ende von der Tür entfernt. Nahe meiner Haltestelle fing ich an mich schon mal langsam in die richtige Richtung zu arbeiten. Da wurde ich von ein paar jungen Männern gefragt, ob sie mir denn mit meinem Koffer helfen sollen. Da war ich völlig platt, denn ich kenne das aus Deutschland nicht. Vielmehr wird man hier von Männern im besten Alter interessiert bestaunt, ob man den Koffer allein in die Ablage bekommt oder er einem doch auf den Kopf fällt. Ich stehe dazu eine körperlich eher schwache Frau zu sein und nehme Hilfe gern an. Ich erwarte schon, dass man mir die Tür aufhält, tue das aber auch selbst für einen Mann, sofern dieser schwer beladen etc. Ich sage mal so: allgemeine Rücksichtnahme hat noch keinem geschadet.
    Sonst komme ich mit Machos ganz gut zurecht. Diese sind in meinem Beruft recht häufig. Werde oft nicht voll genommen, wünsche mir zu Weihnachten daher meist einen langen weißen Bart. Habe noch keinen bekommen (trotz meines hohen Alters). Blöde Sprüche kommen jetzt nicht mehr so, inzwischen bin ich einschlägig bekannt. Letztlich setzt sich hier wie ueberall Koennen durch. Und bei sexistisch gefärbten Anmachen tue ich immer so, als hätte ich nichts gehört. Da macht das den Herren keinen Spass und sie hören von allein wieder auf.


    Und im übrigen finde ich Männer, die Tänzen können, toll. :)

    Ich glaube, in Westeros hätte ich am ehesten das Zeug zur höheren Tochter: Kochen, Nähen, Sticken 1... Und temperaturmäßig passt am ehesten Dorne. Aber das Intrigieren liegt mir gar nicht, bin mehr so der Gerade heraus-Typ. Außerdem bin ich auch handwerklich begabt, finde mich auch ohne Navi überall hin und kann erträglich gut Bogen schießen. Daher entscheide ich mich für das Haus Mormont, wo man als Frau alles allein machen kann. ... Auch wenn ich Schnee hasse!!

    Keaton: und wie wir schon seit Brian wissen, muss da die Befehlsform her, also ite... Und die verlangt den Lokativ! Wenn schon Latein, dann aber richtig, :D


    Ich lese hier schon ein Weilchen mit und habe den Eindruck, dass die versammelte Männlichkeit eher nur den Eindruck eines Machos vermitteln möchte. Mal frei von allen Sex-bezogenen Problemstellungen: In einem lustigen Film mit Kevin Kline heißt es: " Echte Kerle tanzen nicht!" Wie steht's denn damit?

    Mein eigentlicher Nick war schon weg und das von einem Vielposter - ganze vier posts! Also musste ich mir schnell etwas ausdenken, und na ja: Lauryn leitet sich von Laurus - Lorbeer ab. Der passt auch gut zu meinem wirklichen Vornamen, der sich wiederum von einem römischen Kaiser ableitet. Das war's. ^^

    Ja, tut mir furchtbar leid, dass ich langweile. Aber privat kenne ich Niemanden, der die Bücher gelesen und nur Wenige, die die Serie gesehen haben. Daher wollte ich mich im Forum mitteilen. Leider habe ich nicht die Zeit zu lesen, was hier alles schon gepostet wurde, ich beschränke mich da auf die mich vom Titel her interessierenden treads. Und dabei wollte ich doch noch ein paar Bemerkungen zu den Drehorten abgeben, die ich teils schon besucht habe... ;(

    Ich schaue mir die Serie gerade zum zweiten Mal an, jetzt auf Deutsch. Nachdem ich mich nicht mehr auf die teils grauenvollen Akzente der Schauspieler konzentrieren muss, kann ich die Optik besser genießen. An die Bücher kommt die Serie ( habe auch die 2. Staffel schon auf Englisch gesehen und alles gelesen) nicht heran, unterhaltsam ist es schon.
    Dabei ist mir etwas aufgefallen: als die kleinen Wölfe bei ihrer toten Mutter gefunden werden, ist diese im Kampf mit einem Hirsch gestorben. Will man uns damit schon sagen, dass sowohl Ned Stark und Robert Baratheon sterben? Zufall ist diese Bilderwahl wohl nicht.
    Ansonsten lohnt schon das Anschalten wegen Jaime - ein schöner Mann. :meinung: Seine Schwester finde ich nicht so besonders, der heruntergezogene Mundwinkel nervt. Viel besser kommt das Intrigante doch rüber, wenn die Optik schön harmlos ist. Und Catelyn ist echt eine Enttäuschung, da kann man nicht verstehen, dass Littlefinger so ein Gedöns um sie macht. Sonst bin ich mit der Wahl der Schauspieler sehr zufrieden. Und die Kulisse ist sehr gelungen.

    Ja, habe ich auch. Bei mir ist es vor allem "die Stadt". Ich denke im Traum immer, dass es meine Geburtsstadt ist, wenn ich aufwache kenne ich die Gegend aber nicht. Und dabei sind es im Traum immer die gleichen Strassen, die ich lang gehe. Sogar jetzt habe ich von einer Ecke ein Bild vor dem inneren Auge.
    Bei mir habe die Träume manchmal aber auch gut erkennbare Bezüge zur Realität: wenn ich von der Immobiliensuche träume, bin ich mit der Gesamtsituation unzufrieden ;) Und letzte Nacht habe ich ein vollgeruempeltes Haus erworben und mich an die Renovierung gemacht - habe Freitag und Samstag den Flur geweisselt.
    In letzter Zeit hatte ich auch öfter einen Tsunami-Traum, bin aber jedesmal entkommen, einmal sogar auf einer Luftmatratze. :lol:

    Tja, da kenne ich auch nicht viel. Vielleicht "Die Burgunderin" von Tilman Röhrig, ist aber wenig Burgund drin und mehr Attila, der Hunne, kommt der Zeit aber näher. Und dann fällt mir noch "Bronzevogel" von Kaari Utrio ein, das spielt nach 1020 und arbeitet sich von Finnland über Nowgorod nach Konstantinopel und dann weiter nach Frankreich und England vor.
    Mehr weiß ich auch nicht.

    Leider habe ich Dein Buch nicht gelesen, da ich keinen Kindle habe. Ich hätte da aber mal eine andere Frage: Ich habe Das Lied als ebooks gelesen. Band 5 fiel mir besonders durch seine Fehler in Rechtschreibung, Interpunktion und Gestaltung (Satzteile doppelt) auf. Wer schreibt denn die ebooks und wer kontrolliert das? Können ebooks nochmal revidiert werden, wenn sie bereits erschienen sind? Ich war jedenfalls sehr enttäuscht, da der Lesefluss gestört wurde. Vielleicht kannst Du als ebook-Autor mir da weiterhelfen.

    Habe zu Weihnachten den Wolkenatlas angefangen und bin in der zweiten Geschichte steckengeblieben. Lese jetzt Letzte Worte von Karin Slaughter und finde die geschafften 100 Seiten sehr spannend. Werde beim Lesen aber immer von der Arbeit abgehalten ;) Ich muss los!!