Beiträge von bonifaz

    Also wenn das jetzt /der/ Salloreon ist, der mir da gerade vorschwebt, dann ist der Char zirka hundert mal 'wichtiger', als zig andere es jemals sein könnten ...

    Danke, das ist ja allbekannt...die Frage war aber, was 'Valar dohaeris' bedeuten könnte.


    Und ja, ArtFantasy, da gebe ich dir Recht...GRRM ist ein Genie und wird sich wohl schon ob der Interpretationsversuche das eine oder andere Schmunzeln abgerungen haben ;)


    MfG,


    Bonifaz

    Hallo,


    ich meine mich erinnern zu können, im amerikanischen Forum einmal eine Vermutung gelesen zu haben, dass, wenn 'Valar morghulis' 'Alle Menschen müssen sterben' heißt, 'Valar dohaeris' unter anderem 'Alle Menschen werden wieder geboren', 'Alle Menschen müssen sterben', 'Alle Menschen müssen <unbekannt>', 'Alle <unknown> müssen sterben' usw.


    Nachzulesen gibt's das ganze unter http://pub26.ezboard.com/fasoi…ssage?topicID=1835.topic.


    Wenn man bedenkt, dass GRRM ja ein erklärter Herr der Ringe Fan ist, entsteht zumindest mir die Annahme, dass 'morghulis' etwas mit dem Tod bzw. Sterben zu tun hat. Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen...


    MfG,
    Bonifaz

    Zitat


    Also hier einmal ein Auszug aus einem Interview, der sich auf die Namen der nächsten Bände bezieht. Das ganze Interview hier: http://www.infinityplus.co.uk/nonfiction/intgrrm.htm


    [..]


    Also wie gesagt, mit dem Titel A Time for Wolves scheint er selbst nicht zufrieden zu sein.
    Ach übrigens, wo spricht Martin bezg. der Verfilmung von neun Bänden?


    Hallo,


    also zumindest die Tatsache, dass hier noch von 'A dance with Dragons' als Band IV gesprochen wird zeigt schon, dass das Interview schon etwas veraltet sein muss, oder (wenn ich mich recht entsinne wurde hier ( http://www.westeros.org/Citadel/SoSpakeMartin/ ) einmal von ihm selber behauptet, dass dies nun der Name von Band V sein sollte; in welcher Mail genau kann ich dir jetzt leider nicht mehr sagen) ?
    Das heißt, auch sein Bezug zu 'A Time for Wolves' könnte sich mittlerweile geändert haben. Genauere (bzw. überhaupt welche) Informationen zu Band VI habe ich leider auch nicht.


    Über die Verfilmung spricht er auf seiner Homepage (http://www.georgerrmartin.com/faq.html)


    MfG,


    Boni

    Hallo,


    wie kommst du auf 9?
    Ich kann dem, was er schreibt, lediglich entnehmen (und das war bisher auch immer meine 'Vermutung', bzw. war ich mir sicher, dass dies der Fall sein würde), dass 6 Bände geplant sind. Seiner Rechnung nach würde die Verfilmung von ASOS 3 Filme benötigen (weil es ungefähr in der Dimension aller 3 HdR-Bücher liegt), aber 'No studio is ever going to commit to eighteen films' => 3 Filme für 1 Band, 18 Filme für 6 Bände, wenn ich nicht irre?


    MfG,


    Bonifaz

    1) Wer hat Rodrik Cassel umgebracht?


    Ich denke das war Roose Bolton's Bastard, bzw. einer von dessen Mannen. Seinen Namen weiß ich leider nicht mehr.


    2) Wer hat Jory Cassel umgebracht?


    Der fiel Goldröcken unter dem Kommando Jaime Lannisters zum Opfer, als dieser Eddard in King's Landing attackierte (und Eddard dabei am Bein schwer verletzt wurde)


    3) Wer ist Qyburn?


    Qyburn Halbhand, ein Mann der Nachtwache, der mit Jon Snow und zwei (oder waren's drei?) anderen Mitgliedern spionieren ging, und, als Jon von Wildlingen gefangen genommen wurde (bzw. dieser sich gefangen nehmen ließ) dessen Schwert erlag.


    4) Wer ist Merret und wer hat ihn umgebracht?


    Weiß ich leider nicht mehr. Möglicherweise aber der Mann aus dem Epilog, der 'UnCat' trifft?


    5) Wer hat Oznak na Pahl umgebracht?


    Ja, ich glaube Khal Drogo ist hier eine gute Wahl.



    PS, @ Obrac: Ich finde dein Quiz sehr gut und freue mich jedes mal wieder, wenn sich hier neue Fragen finden ;)

    Zitat


    Aber tot ist er sicher nicht. Das ist etwas, was ich an den Martin Romanen nicht mag, vermeintliche Tote kehren zurück, besonders wenns so unrealistisch ist wie z.B. bei Catelyn Stark.


    Naaaaajaaa, ich denke hier verallgemeinerst du schon etwas und gehst von /einem einzigen/ Beispiel, das nämlich hier nur Catelyn wäre, auf alle anderen über.


    'Unrealistisch' halte ich in Zusammenhang mit einer Fantasywelt eher für unangebracht, weil diese grundsätzlich so viel erlaubt, wie es der Autor selbst für richtig hält, und hier finde ich persönlich es nicht störend.


    Ich finde eigentlich, dass GRRM das /sehr/ gut rüberbringt, also wer tot ist, ist (eben bis auf Cat) wirklich tot.

    Nein, das seh ich anders, denn wo willst du dann die Grenze ziehen? Der eine hat das noch nicht gelesen, der Andere eben dies noch nicht.
    Es macht wenig Sinn, /jetzt/ noch darüber zu diskutieren, was zB aus Bran geworden wäre, wenn er nicht aus dem Fenster gefallen wäre usw usw.


    Ich gehe nun einfach einmal davon aus, dass der Großteil der Leute hier alle 3 englischen oder aber 6 deutschen Bücher gelesen haben; eine Aufsplittung des Forums in 3 Unterkategorien macht demnach äußerst wenig Sinn -> ich bin dagegen


    MfG,


    Boni

    Warum ist das ein 'Spoiler'? Tyrion hat Shae (die ohnedies mE eine 'Eigenkreation' von GRRM ist; es ist überhaupt nicht seine Art, einen so direkten, wie es hier wäre, RL-Bezug herzustellen) schon in ASOS umgebracht, weshalb man hier mE nicht mehr von einem solchen sprechen kann.


    Spoiler wäre es nur dann, wenn dies in AFFC geschehen würde...


    Und ja, ich denke, Shae ist wirklich tot. Ich habe die Textstelle gerade extra noch einmal nachgelesen.
    Zitat:
    "Er drehte die kalten Hände (Anm.: die der Kette, die eigentlich Tywin, der Hand des Königs gehört hände, und nun um Shae's Hals hing) noch weiter zusammen, während ihre warmen ihm die Tränen vom Gesicht schlugen.
    Hinterher entdeckte er..."
    Zitat Ende.


    Das 'Hinterher' hat für mich etwas derart finales, dass kein Zweifel besteht, dass sie in der Tat tot ist.


    MfG,


    Bonifaz

    1) Hm, möglich, dass das Tyrion war, weiß ich nicht.


    2) Varys ... ? (nur ein vager Typ, ich meine mich da an was erinnern zu können...)


    3) Jaime, ziemlich sicher. Ich habe zwar keine Passage im Kopf, in der er es gesagt haben könnte, aber der Stil ist genau der seine, mE nach.

    Hallo,


    ich persönlich halte diese Theorie schon für /sehr/ weit hergeholt, und denke nicht, dass es stimmen muss, nur weil's die 'Groooßen' im amerikanischen auch behauptet haben, bzw. darüber diskutiert.
    Die Götter waren lange, lange, lange vor /allen/ Chars, die wir bisher kennen lernen durften, auf Westeros (ich gehe nun einmal davon aus, dass es trotz Priesern wie Thoros, der ja seine Macht erst kürzlich entdeckt hat, nicht möglich ist, den Tod vollends zu überwinden), und dass Martin uns gerade den Teil in der ewig langen Geschichte Westeros' erzählen will, in dem die Götter in Menschengestalt reinkarnieren halte ich für unwahrscheinlich (seinen Mails und dem bisher in den Büchern vorkommenden nach zu schließen).
    Er erzählt lediglich einen 'normalen' Krieg, wie ihn Westeros schon hunderte, tausende Male ... gesehen hat, und...das Lied von Eis und Feuer.


    Die Starks, die an ihre alten Götter glauben, sind für mich ein weiterer, ziemlich eindeutiger Beweis dafür, dass diese Theorie nichtig ist.


    MfG Boni

    Naaaaajaaaaa...so 100%ig würde ich mich darauf nicht verlassen. Soweit ich mich erinnern kann, hat Jaqen niemals selber behauptet, dass er dort gewesen ist, bzw. was er denn verbrochen hat....ah...ahhh...ich glaub mir ist grade was eingefallen, passt gut auf:
    Yoren behauptet ja, er wäre von jemandem gebeten worden, dass er Arya mitnimmt, weigert sich aber strikt, ihr zu verraten, wer es denn war. Jaqen == Syrio Forel war's! Dass er den Kampf überstanden haben könnte, scheint mir ob seiner Fertigkeiten nicht allzu zweifelhaft....ich glaub ich müsste das Kapitel nochmal lesen (oder besser das ganze Buch...), damit sich vielleicht erschließen ließe, wer er denn in Wirklichkeit ist (Woher kennt zB Eddard ihn?)


    Vielleicht fällt von Euch wem was ein...aber auf einmal erscheint es mir so durchaus logisch (Jaqen war demnach entweder nicht im Gefängnis, oder wurde doch besiegt, wurde hineingesteckt und wandelte dort seine Gestalt)


    Valar morghulis.

    Naaaajaaa...denkt ihr wirklich, dass es genügt, wenn die Hand eines
    Königs /Tauben verschicken/ kann?
    Mag sein, dass Samwell nicht der Dümmste ist, aber bis er soweit wäre,
    Hand zu sein (von welchem König überhaupt? Jon ist durch seinen Eid
    an die Mauer gebunden, und soweit man das im Moment beurteilen kann,
    bin ich mir sicher, dass er diesen nicht [noch einmal] brechen wird),
    müsste er wohl noch einiges dazulernen bzw. sich verändern. (was ich
    gleich noch einmal für sehr unwahrscheinlich halte; er scheint nun seinen
    Platz gefunden zu haben, und mir erschiene es etwas...hm...unpassend,
    wenn er nun gleich noch einmal eine 180°-Wende vollziehen würde).


    Ciao,


    Boni