Beiträge von Ser Durne

    Den guten alten Akinator mal wieder zu verwenden war auch schön!
    Hab ihn auch ordentlich ins Schwitzen gebracht und einmal "gewonnen". Wobei ich doch finde, dass es irgendwie mehr Spaß macht, wenn er es herausfindet!


    Witzig auch wie er sich langsam und sehr vorsichtig mit Fragen wie etwa "Reitet deine Figur auf Drachen?" heranpirscht. :D


    Ich habe Taylor Hebert genommen und "Deine Romanfigur" bekommen. Hat der Webnovels drin?


    Meinst du den Akinator? Eine generelle Übersicht aller zur Debatte stehenden Einträge (Personen, Figuren usw.) habe ich auch schon gesucht.

    @Ser Durne Dann bin ich gespannt was du zu der Staffel sagst, wenn du fertig bist! :)

    Ich kann schon verstehen, dass selbst Leute, die sich mit philosophischen Themen durchaus anfreunden können, über acht Folgen einer Staffel einfach nicht die Muße haben, ständig Nietzsches "Übermenschen"-Thema vorgesetzt zu bekommen und sich insofern wie auf einer "nie enden wollenden alptraumhaften Philosophiestudenten-Party fühlen". ;)
    Das Problem hierbei war aber, dass das Handlungsgerüst der dritten Staffel auf eben diesen Konflikt - das leben nach dem neuen Wertekanon des "Übermenschen" - der Protagonisten ausgelegt war und sich Nietzsches Zarathustra zwangsläufig gewissermaßen als roter Faden durch die Handlung zog. Ein sehr heikles Unterfangen der Produzenten und aller Beteiligten, was für meinen Geschmack aber erstaunlich gut umgesetzt war.
    Mir fielen beim Schauen noch einige Ähnlichkeiten zu anderen Filmen auf. Während ich wegen der Referenz auf Kubricks 2001 doch fast eine Wette abschließen würde, könnten Analogien zu anderen Filmen auch einfach Zufall sein:


    Ich hab mittlerweile die dritte Staffel "The Sinner" gesehen und muss sagen ich bin ziemlich enttäuscht.

    Da bin ich mal gespannt. Von den ersten beiden Staffeln zumindest war ich sehr angetan, was auch auf Dauer vonnöten ist, da die Puzzleteile insbes. in der zweiten Staffel erst mit der Zeit die wahre Pracht entfalten. :)

    Erstaunlich wie die Technik nicht zuletzt hinsichtlich der Möglichkeiten für die individuelle Kreativität, das Variantenreichtum, die Grafik ohnehin doch vorangeschritten ist.
    Ich erinnere mich noch an die mittleren 90er, als man immerhin bereits eigene Doom-Welten mit dem entsprechenden level editor in Eigenregie basteln konnte, welche aber eben lediglich mit den vorgegebenen Protagonisten und deren nahezu kaum variierbaren Eigenschaften bestückbar waren.

    Wie sollen die Lannisters überhaupt so schnell in den Norden kommen? Wie sollen sie ernährt werden?

    Ja nun, oder meine Güte. Es gibt etliche "Ungereimtheiten" mit denen ich mich persönlich sehr gut arrangieren kann. Ein Beispiel die Postboten, also die Raben. Wenn es in Westeros sagen wir mal 1000 Destinationen gibt, müsste jeder Maester(?) mind. ein Rabe für jede dieser 1000 Destinationen in der jew. Voliere halten. Oder werden den Raben vor Abflug einfach die Bestimmungorte eingeflüstert. ;)
    Fragen über Fragen.

    Bayern steht vor dem letzten Spieltag bei 96:32 Toren. Hatte eine Mannschaft die BL-Runde eigentlich schon mal toretechnisch dreistellig abgeschlossen?

    Weiterentwicklung geht nicht selten mit ein wenig Entfremdung einher.
    Bilbo Beutlins Abschiedsgruß an seine Hobbits, bevor er in neue Gefilde aufbricht:
    "I don’t know half of you half as well as I should like and I like less than half of you half as well as you deserve."

    unabhängig von diesem blauen Ding.

    Ah, danke. In Unkenntis des "Dr. Who"-Universums habe ich einfach mal die Leute in der Umgebung gemustert; in der Hoffnung ein bekanntes Gesicht (Schauspieler?) zu sehen. Per Zufallsklick befand ich mich dann auch "innerhalb" - cooles Teil!

    Ich schaue mir gegenwärtig die Serie per DVD nochmal in Gänze an, was sich mir in einigen Passagen und Szenen erstaunlicherweise als eine zugegebenermaßen interessante und willkommene Erstsichtung darstellt.


    Da ich die Serie auf Englisch schaue würde mich interessieren, auf welchem vocabulary-level - die Penguin Readers verorten hier etwa "Advanced" bei 3000 Wörtern etc. - die jew. Staffeln ausgerichtet sind.
    Kann man irgendwo Übersichten einsehen, die sich mit dem Wortschatz der jew. Staffeln, resp. sonstige Serien und Spielfilme, beschäftigen?

    Weiß nicht, ob das in der Serie vorkommt. Im Buch sagt das glaube ich Osha bei dem Überfall auf Bran im Wolfswald. Aus Sicht eines Wildlings macht der Bezug zu Benjen sicherlich Sinn.

    Bingo! Guter Hinweis. Ich habe eben mal nachgeschaut.


    engl orig: Benjen Stark's own blood
    Synchro: Benjen Starks eigen Fleisch und Blut

    Damit dürfte klar sein, dass die Krähenvariante obsolet ist, da sich Osha zudem bereits im nächsten Satz eine hohe Belohnung von Mance Rayder ausmalt.


    :)

    So ganz erschließt mich hier nicht, was du sagen willst.
    Klar ist Bran vom Fleische (oder was auch immer Benjens), ist ja immerhin sein Onkel.

    Ja, eben. Wenn man denn schon banalerweise darauf hinweisen möchte, dass Bran ein Mitglied des Hauses Stark ist, dann doch wohl eher über seinen Vater Ned - und nicht über seinen Onkel. Da nun aber seltsamerweise Benjen erwähnt wurde, kam mir die Krähenvariante in den Sinn. ;)



    Aber was meinst du dann mit dem Zusammenhang zum Dreiäugigen "Raben"*?

    Ich zitiere hier mal aus dem gameofthrones.fandom zu Benjen Stark:

    Zitat

    Eine der größten Änderungen zwischen Buch und Serie ist, dass die Produzenten Benjen mit dem Buchcharakter Kalthand kombiniert haben. Bei Kalthand handelt es sich in den Romanen um einen Wiedergänger, der scheinbar sein Bewusstsein behalten hat und nicht den Anderen dient, dafür aber mit der Dreiäugigen Krähe (Dreiäugiger Rabe in der Serie) zusammenarbeitet.



    *Krähe! KRÄHE! Hergott, das gehört zu den Dingen, über die ich mich bei D&D am meisten aufrege. Wieso haben sie aus dem Kackviech einen Raben gemacht? Es war in den ersten Staffeln eine Krähe, es ist in den Büchern eine Krähe. Warum haben die Deppen das Vieh mutieren lassen???

    Ich zitiere erneut ;)

    Zitat

    dafür aber mit der Dreiäugigen Krähe (Dreiäugiger Rabe in der Serie) zusammenarbeitet.



    Sorry... geht schon wieder.

    :)

    Mir ist leider der Charakter aus der ersten Staffel entfallen, der Bran sinngemäß als vom Fleische/Blute Benjen Starks bezeichnete - falls ich mich aus der Erinnerung nicht allzusehr täusche.
    Sollte dies lediglich ein banaler Hinweis auf das Haus Stark sein - oder könnte dies bereits auf einen Zusammenhang mit dem 'Dreiäugigen Raben' im weitesten Sinne hinweisen?

    Wir sind momentan bei Obelix GmbH&co KG. Den Höhepunkt haben wir also überschritten, denn auch die letzten Bände aus Goscinnys Feder können das Niveau der besten nicht mehr ganz halten und die nach seinem Tod werden dann leider immer schlechter.

    Die unvergleichliche Magie halten bei mir noch nahezu lückenlos alle Bände bis zu den "Schweizern". Von der jew. durchaus noch interessanten Thematik abgesehen, verlieren die Bände spätestens ab der "großen Überfahrt" m.E. langsam den Zauber.