Beiträge von Sandschlange

    Babylon 5 ist sicher etwas vom besten was es gibt! Des weiteren schaue ich Stargate (endlich wieder neue Folgen, ist aber nicht mehr so gut wie früher), Buffy (ist vorbei, war am Schluss auch nicht mehr gut), Charmed (ich freue mich schon auf die neuen Folgen im April!) und Alias.


    Und natürlich 24! Bei uns in der Schweiz läuft es mit einer Woche Vorsprung und so habe ich heute gerade die 4. Doppelfolge gesehen :D


    Zur entspannung schaue ich auch gerne Simpsons, Futurama und Malcom Mittendrin.

    oh, ok mein Fehler.


    Aber a propos Erye, ich habe mir überlegt, dass sie zwar uneinnehmbar ist, aber wie steht es mit den Vorräten? Wenn man untenden Nachschub abstellt, sind die da oben ja völlig isoliert und werden früher oder später verhungern.
    Da könnten die Lords vom grünen Tal Littlefinger ja ziemlich einfach loswerden, oder?

    Dafür ist er kränklich und verweichlicht. Ausserdem sitzt er auf der Erye mit Littlefinger, der seine Mutter einfach ermordet hat! Wahrscheinlich wird er ab jetzt eh nur noch ausgenutzt und da seine Mutter, der einzige Mensch, der ihn je liebte, tot ist, wird er wohl umgebracht, wenn er seinen Zweck erfüllt hat (falls er überhaupt noch einen solchen hat).
    Also von wegen sicher in der Erye!

    Littlefinger hat den Bogen überspannt. In KL, als Meister der Münze und unterschätztes Genie war er ganz gut, aber jetzt ist er im Gelände, hat viel erreicht und nicht genug Kraft um damit etwas anzufangen.
    Vielleicht hat er eine Chance, wenn mit Sansa und Robert nach KL zurückkehrt und dort weiter intrigert. Aber mir wärs lieber, wenn er schön brutal sterben würde :boese2:


    Das Robert nicht lange überlebt glaube ich auch, aber Sansa wird uns wohl noch überraschen. Sogar sie muss einmal erwachsen werden und aufhören von Rittern zu träumen.

    Ausserdem war Cat noch nicht so lange tot und noch nicht völlig vermodert, als sie wieder auferstanden ist. Sie hat immer noch die Verletzung an der Kehle, weshalb sie nicht sprechen kann.
    Aber wie sollen jetzt Charaktere wieder auferstehen, die schon länger tot und völlig vermodert sind?

    Das hat er alles, aber nur theoretisch. Er ist ein Intrigant, kein Anführer und so hat er auch keine Armee, die ihm folgen würde. Ich glaube nicht, dass diese Landansprüche, die er hat, ihm viel nützen. Aber wenn er sich mit jemandem verbünden würde, der Truppen hat...
    Auf jeden Fall glaube ich nicht, dass die Leute ihm folgen würden. Aber natürlich hat er einen Plan und er hat Robert und Sansa.
    Ich kann ihn mir einfach nicht als Heerführer vorstellen und in diesen chaotischen Zeiten ist das eine wichtige Eigenschaft. Er ist gefährlicher, wenn es Rahmenbedingungen gibt, in denen sich seine Opfer sicher fühlen.

    ich wäri au us de schwiz, us zug zum genau si und wär au amene träffe interessiert. aber wiso wänd ir unbedingt uf basel? wiso chömmer üs ned zentraler träffe, z züri zum bispiel? das isch für alli schwizer meh oder weniger guet z erreiche und ich han eifach kei luscht bis uf basel z reise! oder wenns scho a de dütsche gränze si mues, chönts au ächli öschtlicher si!

    Aber wie soll er lieben, wenn er nicht vertrauen kann?
    Nur die Guten beschützen die Schwächeren, alle anderen nutzen sie aus.
    Ich mag Sandor ürbigens auch, aber ich glaube einfach nicht, dass er sich ändern könnte.

    Aber glaubt ihr denn wirklich, dass Sandor in der Lage ist, jemanden zu lieben? Ich denke, er kann sich nicht wirklich öffnen und will es auch nicht. Er hat sich damit abgefunden, dass man ihn fürchtet, verachtet oder vielleicht auch bemittleidet, aber ich denke nicht, dass er lieben kann. Er kann nur Schwächere beschützen und vor Stärkeren den Schwanz einziehen!

    Ich fagen mich, was ihr von den verschiedenen Göttern denkt. Einige haben ja ganz offensichtlich Macht, während andere gar nichts zu bewirken scheinen. Ich zähle mal auf:


    R'hllor/Andere, die scheinen ja sehr mächtig und aktiv zu sein, sind die Anderen eigentlich wirklich der Gegenpart zu R'hllor?


    Die alten Götter, sie sind wohl für die Schattenwölfe und Brans Fähigkeiten verantwortlich zu sein.


    Die Sieben, haben noch nie etwas bewirkt, oder?


    Die Götter der Dothraki, weiss da jemand mehr?



    Fallen euch noch mehr ein?

    Er hat vielleicht aus politischer Sicht die Falsche geheiratet, aber dadurch wurde er sympatisch! Wie schon gesagt, er war sehr jung und das Köni-sein hatte ihn bereits verändert. Er hat nicht nur politische Gründe in Erwägung gezogen, sondern auf seine Gefühle gehört. Das ist sympatisch! Natürlich war das sein Verhängnis, aber dafür mögen ihn die meisten.

    Ich habe Fluch der Karibik gesehen und der war wirklich gut! Keine allzu tiefe Handlung, aber doch noch genung. Und von Johnny Depp kann man in diesem Film einfach nicht genug kriegen, der ist genial!!!!
    Auf jeden Fall war es ein sehr amüsanter Abend und dieses Jahr waren schon bedeutend schlechtere und langweiligere Filme im Kino.