Beiträge von Ser Garlan Tyrell

    Ähdoch. Weil man bei einem neuen Spiel von vorne anfangen müsste, mitsamt aller Risiken auf die du keinen Bock hast - genau deshalb speicherst du deinen "Fortschritt" ja. Heißer Draht über 30 Meter ist nunmal schwerer als über 3.


    Es geht nicht um leichter oder schwerer. Dafür habe ich den Schwierigkeitsgrad. Es geht darum, dass ich keine Lust habe, von vorne anfangen zu müssen. Punkt. Da es ein Spiel ist, das man zum Zeitvertreib spielt, ist das eigentlich schon alles. Es ist eine Sache der Präferenz.


    Zitat

    Du hast einen guten ersten Sektor, dann speicherst du vor der Generierung des zweiten. Dann spielst du den zweiten der entweder scheiße läuft (alsob.jpg man das immer erst am Ende wüsste) dann lädst du eben deinen alten Spielstand. Oder er läuft gut dann speicherst du wieder gegen Ende des zweiten Sektors und hast bereits zwei gute auf dem Bankkonto. Faktisch reihst du also ausschließlich gute bis sehr gute Sektoren aneinander während ein normaler Spieler entweder lernen muss stark durchwachsene auszugleichen oder das zighundert- bis tausendfache an neuen Durchläufen investieren bis er zufällig das Pendant zum "jedes mal Fünfer oder Sechser würfeln" per RNG erwischt.


    Dein Problem ist also, dass ich Spaß haben will, anstatt stupide Zeit zu investieren? Denn genau das ist der Unterschied. Das Spiel spielt sich nicht anders, und am Schwierigkeitsgrad ändert sich auch nichts. Das einzige, was sich ändert, ist der Zeitaufwand, bis man den Boss besiegt.


    Was andere Spieler machen, geht mich nichts an. Wen es nicht stört, von vorn anzufangen, braucht natürlich nicht zu speichern.


    Zitat

    Wie gesagt ist das einzige was mich überrascht, dass du nicht nach fünf Stunden mit dem Spiel durch warst. Je nachdem wie großzügig du mit den Abbrüchen bist sehe ich deine Hauptleistung darin den Spielstand manipuliert zu haben.


    Dann hast du nicht sehr sorgfältig gelesen. Der ganze Punkt war das Finden eines Mittelwegs, der das Spiel samt Schwierigkeitsgrad möglichst erhält und nur dem nervigen Neustart vorbeugt. Dein Fehler liegt auch schon darin, dass du von "Leistung" sprichst. Es ist ein Spiel. Du hast den Stil von anderen Leuten nicht danach zu bewerten, wieviel "Leistung" sie in Spielen bringen. Ganz besonders, wenn wie in diesem Fall die "Leistung" darin besteht, Zeit in ein Spiel zu investieren.


    Ganz nebenbei, das ist meinerseits eine neue Entwicklung. Nachdem ich das Spiel zunächst komplett Vanilla gespielt habe, bis mir die Neustarts dann doch zum Hals heraushingen, habe ich mich kürzlich entschieden, eben diesen Zwischenweg auszuprobieren. Das habe ich dann auch nur angespielt, bisher bin ich mit gespeichertem Spiel noch nicht dem Boss entgegengetreten. Außer der Möglichkeit, eben Spielstände wiederherzustellen, habe ich bisher keinen Unterschied festgestellt.

    Weil mir, wie schon angedeutet, das bewusst ist, habe ich mir, wie explizit geschrieben, selbst eine Beschränkung auferlegt, die das verhindert. Nämlich indem ich nur vor der Sektorgenerierung speichere. Ob der Sektor dann was taugt, weiß ich erst, wenn ich ihn durchgespielt habe. Neu laden zur Optimierung ist praktisch unmöglich und letzten Endes auch kein entscheidender Unterschied zum Starten eines neuen Spiels. Und wenn der Sektor mies genug war, dass ich neu laden muss, hätte ich eh neu starten müssen.

    Hm. Das ist schon so ein bisschen der Witz an diesen Spielen.


    Das ist mir schon klar, aber man kann es mögen oder nicht, was beides völlig in Ordnung ist.


    Zitat


    Das klingt ja jetzt fast, als hättest du das Spiel trotzdem länger als fünf Stunden gespielt - was ein bisschen überrascht, wenn man sich jeden Abschnitt optimal herbeizaubert.


    Bin mir nicht sicher, worauf du hinauswillst. Ich habe meine Vorgehensweise ja extra so gewählt, dass der RNG-Aspekt erhalten bleibt, nur dass mein Fortschritt nicht verloren geht.

    Ich selbst bin kein Freund von Permadeath, ich mag nicht, wie einem ein Fehler den ganzen Run ruinieren kann. Deswegen habe ich mich bei FTL auch ins manuelle Speichern eingelesen (im Grunde nur der Speicherort des Spielstands.) Weil ich mich als massiven Savescummer kenne und zu häufiges Speichern sicherlich das Spiel kaputt machen würde, so RNG-basiert, wie es ist, habe ich mir als Kompromiss selbst auferlegt, immer nur am Ende eines Sektors vor dem Exit-Beacon zu speichern. So habe ich immer noch nach jedem Laden einen unbekannten Sektor vor mir, verliere aber nicht immer alles.

    Mal ein Matherätsel, mal sehen, wie es ankommt.


    Wir teilen die Zahlen 1 bis 8 in zwei Gruppen A und B auf. Durch Multiplikation aller Zahlen in A erhalten wir den Wert a, ebenso aus B b. Die Größere der Zahlen a und b wird aufgeschrieben. Ziel ist es, die kleinstmögliche Zahl hinzuschreiben. Wie unterteilen wir A und B optimal?

    Ich bin am Ende von Arc 24. Ist es möglich, die Gründe ohne Spoiler für mich zu nennen?


    Es war schon vorher ein Auf und Ab für mich, wo ich immer wieder mal zeitweise abgesprungen bin. Wenn du bisher noch keine Beschwerden hattest, wirst du mein Problem vermutlich weniger haben. Explizit war es allerdings ein schlecht abgehandelter Zeitsprung*, der für mich die Luft rausgenommen hat, und als nächstes war die

    (Dürfte für Lann kein Spoiler sein, weil es ja schon in der Geschichte selbst angekündigt wurde) dran, die ich gar nicht mochte. Da bin ich dann weg gewesen, und nachdem ich mich über den Rest habe spoilern lassen, hatte ich gar nicht das Bedürfnis, wieder einzusteigen. Am ehesten war es mir zu viel Horror.


    *Das Pacing, muss man sagen, ist in der ganzen Geschichte nicht so das Wahre.

    Ich habe es selbst gelesen, aber nur bis Arc 26 geschafft. Es ist auf jeden Fall sehr gut geschrieben, aber ich mochte die Entwicklung der Story nicht (kann für mich ein Dealbreaker sein.) Dann bin ich in den Fandom gerutscht und habe eine ganze Reihe Fanfictions konsumiert - das Setting ist in der Hinsicht sehr ergiebig.


    Ich habe es selber auch online gelesen, habe mir aber sagen lassen, es gebe ein paar handgemachte E-Book-Versionen zum Download - wer nicht online lesen will, kann da sicher was ausfindig machen.

    Ich denke, es ist an der Zeit für einen weiteren Tipp. Nicht gerade einfach, da der Charakter nicht oft vorgekommen ist. Ich versuchs mal hiermit:


    Dreizehn Jahre hielt unser Glück.

    Und ich habe eine neue Ladung fürchterlicher Flachwitze! Heute geht es um Tiere:


    Das langsamste Reittier von Westeros?



    Und das Reittier von Ser Arthur Dayne?



    Der hatte übrigens auch noch einen treuen vierbeinigen Begleiter:



    Vorerst der letzte, versprochen:


    Welchen Rat im Kampf gab Großvater Clegane, Hundemeister der Lannisters, seinen Söhnen?


    Verschenkt habe ich wie letztes Jahr auch schon meine selbstgemachten Karamellriegel. Mag garantiert jeder, ist mit Liebe gemacht, das perfekte Weihnachtsgeschenk.


    Beschenken lassen ist viel schwerer, ich bin da eher wunschlos glücklich. Entsprechend habe ich mich meistens mehr über die Geste gefreut.