Beiträge von House

    Der Anfang der Folge war ja richtig gut, aber der Schluss....mal ehrlich... es war viel zu übertrieben traurig und Mmn nicht so wie im Buch.
    Ich habe mir das etwas anderes vorgestellt. Hat keiner von Euch mit etwas Gegenwehr gerechnet?


    Ob der Wolf im Buch eingesperrt war oder nicht weis ich nicht mehr. Aber mir schwebt diese Geschichte im Kopf

    Auch das seine Frau dabei war, was das Ganze zwar dramatischer gemacht hat, fand ich Mist, weil mich dieses Immer weiter entfernen vom Epos stört.
    Es war ja in Ordung mit der dem Lied, aber mir hat dieses Gemetzel wärend des Liedes gefehlt...war doch so oder?. das letzte übergehe ich allerdings, weil es für den nur Filme Schauer so besser rüber kam.
    Alles in allem bin ich entäuscht und verstehe nicht was ihr so gelungen findet. Von dieser Szene, die wirklich das Buch prägt, hätte ich mehr erwartet, sorry. X(:cursing:?(

    Also das ich jetzt nicht besonders, aber ich finde es unpassend, das die Rote Priesterin für den Jungen bezahlt.
    Wo doch Stannis kein Geld mehr hat. (Zumindest im Buch) :thumbup:
    Aber nachdem er auch im Film beispielsweise Der Pirat San.... bezahlt werden muss. Stannis neue Schiffe/truppen ausheben muss ect.
    Und ja , auch mich stört diese Szene, die Teile der weteren Handlung einschränkt

    Zitat

    Ser Arthur Dayne
    Wie schon geschrieben steht das nicht ausdrücklich im Buch, was aber natürlich nichts heißt. Weitergehende Diskussionen über die eventuellen Motive von Varys sollten aber vielleicht eher im Varys-Thread geführt werden.


    Ich dachte weniger an seine Motive, als vielmehr an das Verhältnis von Kleinfinger zu Varys im Vergleich Buch/Film.

    während ich davon im Buch, sehr überrascht worden bin.
    Für mich spiegelt das ein Grundegend anderes Verhältnis wieder. Es kommt so rüber, als würde sich Kleinfinger für zu schlau halten als er ist....was vll soger manchmal stimmen mag.


    ich möchte an dieser Stelle nochmal anmerken, das ich im Gegensatz dazu die Szene mit Varys und der Kiste sehr gelungen fand, da sie

    Ich hatte das in meinem letzten Beitrag schon angedeutet, aber so formuliert als könntet ihr meine Gedanken lesen.
    Im Film scheint doch Varys die Absichten von Kleinfinger zu kennen, oder täusche ich mich da. indem er Ros benutzt erfährt er doch von dem Bett(ich bin nicht sicher ob das diese Folge war) das Kleinfinger zusätzlich auf dem Schiff hat. ...Ist das im Buch ähnlich?


    :thumbup:

    Weis jetzt nicht was ich davon halten soll.
    Habe das gefühl man driftet hier, trotz der Aussage sich nahe am Buch zu halten, sehr ab.
    Ich persönlich finde das echt schade, da die Serie für mich deshalb so gut und besonders ist.
    Der schon mehrfach angesprochene Wegfall von Willas und die Veränderung der Gegebenheiten (Heirat Cersei; Barristan zu früh ect.) verschlechtern mir diese Staffel und vor allem diese Folge.


    Keine Frage, dass dir Handling trotzdem imposant und Spannend bleibt, doch für die Buchkenner ist es , mMn ein Rückschlag.
    Meine bange Vermutung: Aus den zunehmenden Abweichungen wird sich eine neue über viele Strecken veränderte Geschichte ergeben, da die Änderungen die Handlung stark beeinflussen.
    Es ist jetzt nicht umbedingt Thema hier, aber mich störrt Kleinfingers Beziehung zu Sansa im Film extren, da die Hinterlistigkeit und Kligheit Kleinfingers föllig unterschlagen werden. (Varys spitzel..kam das echt im Buch vor o.0

    Zu aller erst mal danke für die Verschiebung meines Posts.
    Zum Anderen möchte ich meine Aussage hierhint etwas ändern, da ihr mich überzeugt habt.
    Kleinfinger & Varys sind meiner Meinung nach die gerissensten und klügsten Spieler, da sie, ohne eine Armee oder hohe Hilfskräfte im Untergrund agieren, wobei es auch noch andere Spieler gibt.
    Auch wenn Kleinfinger, wie zuvor schon angemerkt wurde, keine gesicherte Position im grünen Tal hat und Varys gesucht wird, wenn ich mich jetzt nicht vertue...
    So sind sie doch die einzigen die ihr Spiel, abgesehn von dem Onkel der Sandschlangen, verdeckt gestalten.


    Edit: ich glaube nicht mal wirklich das Pycelle loyal ggü. den Lennisters ist.
    Zumindest nicht als sein Hauptbestreben.
    für mich sind seine Ziele eindeutig die Erhaltung seiner Position, seines Statuses, und ein angenehmes Leben.
    Er dient außerdem nur denen die er für mächtig hällt und/oder die er fürchtet..in diesem Fall den Lennsiters. :meinung:

    Wer genau spielt denn eurer Meinung nach dieses Spiel? Oder wer ist der beste Spieler? Also das Spiel um den Thron von Wersteros.


    Ich persönlich finde ja, es spielen eigendlich nur 2-3 Personen dieses Spiel.



    Und zwar Klein-/Littlefinger, was der genau will bleibt uns bestimmt erstmal verborgen...


    zusammen mit Varys, der scheinbar



    Eventuell ist noch Cersei zu nennen, die allerdings mehr und mehr zu verlieren scheint.
    Alle anderen sehe sich als Spielsteine.

    Ich finde es die Story weicht immer mehr von den Büchern ab:p find ich jetzt iwi nicht so toll weil die Nähe auch gerade das besondere war:(


    Die Szene von der Einführung des Barristan , schon so früh , hat mich extrem gestörrt. <- nur so als BSP



    Kann mir jemAnd nochmal sagen wie man spoilert..finde den Button nicht:/

    Ich frage mich gerade woher ihr hier alle so die These nehmt das Sandor noch lebt...steht das irgendwo?:)
    Mal davon abgesehen das bei GRRM die Charactere nicht zu 100% tot sind wenn das da nicht ausdrücklich steht. Ich denke ehr das Sandor (mein wissensstand) gefunden wurde und einfach irgendjemand seine Rüstung trägt:p oder lieg ich ja jetzt ganz daneben:) :wacko:

    Also das kommt jetzt drauf an. Friede ,Freude, Eierkuchen wäre ein zu unwürdiges Ende finde ich. Damit will ich nicht sagen das ich niemanden ein glückliches Ende wünsche, nur sollen schon mal nicht alle Handlungsstränge gut ausgehen.:) Das funktioniert ja auch nicht.


    Ok, was ich ursprünglich sagen wollte-> Ich bin für einen Stark in Winterfell, mot Wächter des Nordens und so :lol: :meinung:

    Ich weis nicht wie der Text war, bevor du ihn verbessert hast.


    Zuerst einmal das positive: :D
    - Der Teil hier macht Lust auf mehr. Wüsste gern wie es weitergeht
    - Die Beschreibung der Charactere finde ich recht gut gelungen
    - Deine Rechtschreibung ist eindeutig besser als meine :rolleyes:


    Als Verbesserungsvorschlag sehe ICH:
    - Du gebrauchst teilweise zu lange Sätze, so dass es schwer ist, zu folgen
    - Immer noch etwas zu gekünzelte Sprache
    - Das Format (ich weis das diese Seite Texte schlimm formatiert:p) erschwert das lesen etwas
    Und zuletzt:
    - Ich finde, einen Übergang etwas sonderlich (das Zitieren geht grade iwi nicht)
    ..das Einlenken von Kormak bei dem Gespräch erscheint mir etwas zu ruhig, als wäre ihm der Andere egal, auch wenn das vielleicht beabsichtigt ist.


    Ist alles nicht böse gemeint;) Meine Texte sind viel schlechter^^

    Wenngleich immoment es scheint als würden sich Teile des Vereinten Reiches abkapseln, denke ich doch das alles auf ein Ganzes hinauslaufen wird. Weil :
    A) die Bedrohung der Weisen Wanderer nur gemeinsam zu lösen ist
    B) immer wieder vom Erlöser oder so ähnlich die Rede ist -> evtl. Daenerys , da bietet sich ein alleiniger Herrscher natürlich an.


    ich persönlich würde gern das die Starks ihr eigenes Territorium hätten, bezweifle allerdings, das die Graufreuds da so mitmachen:) :meinung:

    Das mit dem Doppelpost darf ich auf mein ipad schieben;)
    Sagte man nicht Ser bei Rittern?:000
    Und der Name ist einfach wilkürlich gewählt. Kannst dir auch denken das er Stack Pole heißt;) ( Nur so als Anmerkung-> in GoT ist Dorne aber ne Stadt/ ein Landteil.


    abgesehen von den Beschwerden zu Übereinstimmung von Kleinigkeiten- wäre echt nett wenn ihr mich nicht um ein Feadback betteln lasst :P ->> Maegwin
    Danke sehr:) ja- ;) werde mich von der Kritk jetzt nicht niederschmettern lassen. Schön das du dir die Zeit genommen hast mir zu helfen:)