Welche AFFC-Ausgabe werdet ihr zuerst lesen?

  • hm, also ich bin überhaupt nicht geduldig genug, um auf irgendeine andere als die allererste Ausgabe zu warten. Zum Wiederlesen mag ich am liebsten Softcover, also dafür wohl die günstige Softcover Ausgabe, das ist glaube ich die von Spectra. Mmmh naja, und für schön, also bitte nicht schlagen, aber dafür gibt es doch die limitierte Meisha Merlin Ausgabe. (Bin sonst nicht so´n Verschwender, aber asoiaf ist echt mein absoluter Favorit).
    LG Lyanna

  • Ich lese eh nur englisch, also sofort die erste verfügbare englische Ausgabe (wenn sie denn irgendwann mal kommt)


    Gruß


    Jan

    That is not dead
    which can eternal lie.
    Yet with strange aeons
    even death may die.

  • Vermutlich die deutsche, geteilte Ausgabe. Die englischen Originale sind doch recht schwer zu lesen, wenn man nicht absolut der englischen Sprache mächtig ist!

    Mängel im Zahnrad lassen es zerbrechen.
    Mängel im Balken beherbergen den Holzwurm.
    Mängel in der Rechtschaffenheit eines Menschen tragen dessen Tod in sich.

  • Höchstwahrscheinlich bei Amazon. Zwischen der US- und der UK-Ausgabe gibt es nicht wirklich viele Unterschiede (textlich meistens nur die sprachspezifischen Unterschiede des britischen und amerikanischen Englischs), bspw. fehlte bei der UK-Hardcover-Ausgabe von ACOK die Karte von King's Landing. Ansonsten dürfte es nur Unterschiede in Sachen Cover, Papier und Erscheinungstermin (wobei dies bei AFFC auch nicht der Fall sein könnte) geben.

  • Zitat

    Original von Gimling
    . Wer kein perfektes Englisch beherrscht wird natürlich nicht jedes Wort übersetzen können, aber wahrscheinlich dennoch aus dem Kontext heraus verstehen.


    Dem kann ich nur zustimmen. Ich binn eigentlich auch nicht wirklich gut in Englisch, fragt mal meinen lehrer, der würde euch was erzählen :D
    Aber weil ich auch nicht länger warten will als nötig werde ich mir die erste Ausgabe besorgen.
    Ich habe mir auch schon die englische vorabkapitel durchgelesen (zu üben, sozusagen) und das meiste versteht man wohl. Und für die ganz unverständlichen Sachen, die aber wichtig zu sein scheinen gibt es ja immernoch ein Lexikon.

    What is dead can never die!
    But rises again, harder and stronger.

  • Also ich kann allen nur empfehlen, sich an die Originalausgaben ranzutrauen. Auch wenn man nicht so fit im Englischen ist; das kommt schon. Ist halt wie mit allem im Leben, wenn man sich drückt, wird man auch nie besser. Ich habe als halbe Portion so mit zwölf angefangen, auf englisch zu lesen, und man liest sich echt schnell ein. Und die Englischkenntnisse profitieren auf jeden Fall.

  • Hab schon im Tippspiel geschrieben, das ich mir wohl a u s n a h m s w e i s e die englische Fassung ziehen werde.
    Mein Englisch ist nicht das beste, und mein kleiner, roter Schädel wird glühen und brummen, und vermutlich werde ich wieder anfangen in englischer Sprache zu träumen, wie damals als ich Handbücher gewälzt habe, aber auf die deutsche Ausgabe ein bis 1 1/4 Jahre zu warten... Oh je, oh je... ich glaub das kann ich nicht!
    Also mach ich mein Knöllchen bei: "Noch nicht entschieden!"

    Schließlich trägt jeder, auch noch so kleine Schritt dazu bei, am Ende sein Ziel zu erreichen...

  • ich les das buch grad auf enlisch..... teilweise schon schwer(hab immer das wörterbuch griffbereit :D)
    allerdings finde ich, das man alles irgendwie ganz anders, irgendwie geiler, wahrnimmt.
    aber das ist wahrscheinlich nur so, wenn mans schon auf deutsch gelesen hat...

  • Naja also ich bin ja nicht grad ein Englisch Talent oder sonstas, hab nur löpisches Schulenglisch aber les' auch Asoiaf im Orginal.
    Keine Ahnung, ist halt billiger, meine Eldis bezahlen bei Eng Büchern immer die Hälfte. :D
    Außerdem 1 Jahr wartn? neee ^^
    Ich spring' jetzt wohl doch auf die Vojager ausgabe um, die Covers sind ja nichtmehr soo schlimm. :D
    Ich muss sagn ich les auch langsam die ASOIAF, dauert immer ewig bis ich die Seite umblätter weil ja auch so eng geschrieben ist, aber ich mag kein Wörterbuch. Ich rate einfach ausm Kontext, & das meiste versteht man schon, oder? :)

    Never forget what you are, for surely the world will not ..

  • stimmt.
    aber man versteht eben nur das meißte. und wenn man nicht aus dem englischsprachigen raum stammt, nicht jahrelang darin gelebt hat oder nicht englisch studiert hat etc.(was auf die meißten deutschsprachigen leser zutrifft), braucht man um alles zu verstehen ein wörterbuch.

  • Es reicht auch, wenn man sehr viel englisch liest, dadurch wird der Wortschatz stetig erweitert. Und vor allem lernt man mit der Zeit auch typische englische Rederwendungen kennen, was lesen oft erleichtert. Dann wird das Wörterbuch ebenfalls obsolet.

    Numbers do not win a battle. - No, but I bet they help.

  • ich sag ja nicht, das man sich ununterbrochen daran festklammern muss.
    nur hin und wieder gibt es einfach wörter, von denen man keinen blassen schimmer hat, was sie bedeuten.

  • Ich glaub mein Wörterbuch ist zu schlecht.
    Dinge die ich nicht eraten kann bzw weis weis mein Wörterbuch zu 90% genauso wenig. :(

    Never forget what you are, for surely the world will not ..

  • da das deutsche taschenbuch nicht 12-15 sondern ca. 6 monate nach der englischen ausgabe erscheinen wird, werd ich das zuerst lesen. hab versucht agot zu lesen aber 1. versteht man schon so einiges nicht und 2. machts auf deutsch einfach mehr spaß. imo

    Old powers waken. Shadows stir. An age of wonder and terror will soon be upon us, an age for gods and heroes.

  • Tut mir leid, aber ich blick grad net durch, weil überall was anderes steht. Welche Ausgabe kommt nun als Erste? Wirklich Voyager Hardcover?
    Ach ja, und gibt es zwei Voyager Ausgaben oder nur neue Cover? Ich find die Cover, die bei den Voyager Hardcovers abgebildet sinn nämlich ziemlich schlecht. Die dezenteren Cover mit nur einem Gegenstand drauf find ich um Einiges besser(hab die Hardcover mit den bunten Bildchen und mir dann später noch die Paperbacks gekauft). Die Meisten UK Bücher haben zum Glück solche Cover, die bunt blinkenden und leuchtenden haben meist nur die US Bücher :D

    The lions sing and the hills take flight.
    The moon by day, and the sun by night.
    Blind woman, deaf man, jackdaw fool.
    Let the Lord of Chaos rule.

    Einmal editiert, zuletzt von TheGreatjon ()

  • Ich werde wegen meinen schlechten Englischkenntnissen auch auf die deutsche Taschenbuchausgabe zurück greifen. Später kommt dann noch für die Sammlung die FanPro Hardcover Ausgabe.
    Was mich aber interessiert woher habt ihr den die Information das die deutsche Ausgabe zwölf bis fünfzehn Monate nach dem Orginal erscheinen soll? Ich dachte eigentlich das es noch keine offizielen Termin gibt oder ist das nur der worst case?

  • Das beläuft sich aus den bisherigen Erfahrungen mit Blanvalets vorgehensweise mit bestimmten Autoren. Bei guten Namen sind 12 - 15 Monate bei denen üblich, andernfalls kanns auch erheblich länger dauern.


    Im Falle von AFfC kann es ausnahmsweise mal anders laufen. 6 - 7 Monate nach Erscheinen der Voyager-Ausgabe sind durchaus möglich.
    Bei Blanvalet steht zwar noch immer ein Oktober05 Termin für die erste Hälfte von AFfC, der aber garantiert nicht gehalten werden kann, da dies noch vor fertigstellung von AFfC Angekündigt wurde, was übrigens im Jänner 05 geschah.

    Wenn sich ein Mann nicht an seine Gesetze erinnern kann, dann gibt es zu viele davon.
    Ragnar in der Saxon Chronik

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!