Kapitelzusammenfassungen (AFFC) Deutsch!

  • Abgesehen davon, dass ich mich eigentlich noch nicht verspoilern lassen wollte, muss ich hier ein ausdrückliches Lob an Rhaegar aussprechen.


    Unser wandelndes Lexikon muss nun auch endgültig den Titel des arbeitswütigsten Users einstreichen. (Wo nimmst Du nur die Zeit her? ;) )


    Hut ab und weiter so!

    Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!  

  • Ich schließe mich Tomas an.
    Außerdem halte ich es jetzt noch weniger aus bis der nächste Band erscheint.


    Ist das übrigens wörtlich zu verstehen. Illyrio meint, daß Dany die Tochter von Prinz Rhaegar ist.
    Wenn das stimmt, würde das ja bedeuten, daß Prinz Rhaegar mit seiner eigenen Mutter ...............????????
    8o 8o
    Kann ich mir fast nicht vorstellen, obwohl wenn die Targaryen sogar ihre eigenen Schwestern heiraten.
    Aber trotzdem auf der einen Seite der edle Ritter und dann mit seiner eigenen Mutter etwas anfangen ????!! :verrückt11: 8o 8o
    Entsetzt mich sehr stark !!!!!! 8o 8o
    Kann mir nach den bisherigen Berichten über Prinz Rhaegar irgendwie nicht vorstellen, daß er einen solchen Ödipuskomplex hatte. ?(


    Übrigens nach diesen Kapitel glaube ich auch schon langsam, daß Tyrion vielleicht doch nicht der Sohn von Tywin ist, sondern eher ein Targaryenbastard. Vielleicht hat ja der verrückte Aerys seine Mutter vergewaltigt ??

  • Das mit Sohn war mein Fehler, da sollte natürlich Schwester stehen. Auf jeden Fall zeigt es, dass auch Illyrio wohl eine große Achtung vor Rhaegar hatte. Für mich ein weiteres Indiz dafür, dass eine Vergewaltigung von Lyanna durch Rhaegar überhaupt nicht zu ihm passt.

  • Auch von mir noch mal herzlichen Dank an Rhaegar.


    Leßt sich so doch viel einfach als auf Englisch, und man versteht viel mehr ;)

  • Hallo ich glaube ich brauche ein wenig Übersetzungshilfe von einem von euch. Ich habe nämlich auch den Rest (noch nicht übersetzt) gelesen. Das mit den Schafhirten und dem einzelnen Mann, der nichts sagt. Und da mir nur mein völlig unzulängliches Schul-Englisch zur Verfügung steht, hoffe ich habe ich da irgendetwas falsch verstanden:
    Drogon hat nicht wirklich das Kind des Mannes gefressen? Oder?
    Bitte um Antwort!

  • Zitat

    Hallo ich glaube ich brauche ein wenig Übersetzungshilfe von einem von euch. Ich habe nämlich auch den Rest (noch nicht übersetzt) gelesen. Das mit den Schafhirten und dem einzelnen Mann, der nichts sagt. Und da mir nur mein völlig unzulängliches Schul-Englisch zur Verfügung steht, hoffe ich habe ich da irgendetwas falsch verstanden:
    Drogon hat nicht wirklich das Kind des Mannes gefressen? Oder?
    Bitte um Antwort!


    Nein, du hast es schon richtig verstanden, Schafe scheinen Drogon nicht mehr zu genügen.
    Vielleicht werde ich von dem Kapitel auch demnächst mal ne deutsche Zusammenfassung hier reinstellen.
    Mal sehen, ob ich in nächster Zeit irgendwann dazu kommen werde.
    Die nächste Kapitelzusammenfassung wird auf jeden Fall das erste Jaime-Kapitel sein.

  • Hallo,


    sorry, falls das anderenorts schon wo gefragt wurde, aber ich hab' nicht entdeckt. Wo gibt's denn die Kapitel als ganzes nachzulesen, egal ob deutsch oder englisch? Oder woraus verfasst du deine Zusammenfassungen?


    Ciao

  • wo die ganzen kapitel in englisch stehen, kann ich dir auch nicht sagen, aber schau mal in thread, wo rhaegar die engl. zusammenfassungen reingestelllt hat

    -but for now, I am going to beat a god senseless-

  • Ich bin immer noch leicht geschockt über Drogons Tat, aber ich habe eine Erklärung gefunden:
    Drachen sehen schlecht. Er hat das Kind für ein Schaf gehalten, stimmt?

  • Wie ist es mit der Aussage:
    Drachen sind sehr hungirg. Er hat das Kind für Fleisch gehalten. ;) :D

    Numbers do not win a battle. - No, but I bet they help.

  • Ansich hast du vielleicht recht. Ich meine Babys wissen auch nicht was gut und böse ist. Man muß es ihnen erst erklären.
    Ha, ich stell mir gerade vor wie Dany ihren Drachen eine Moralpredikt hält: "Böser Drache (klapps auf den Hintern), gaaanz böser Drache, (mit dem Finger vor seiner Nase fuchteln) so was macht man nicht. So was ist böse (Hände in die Hüften stemmen)"

  • Ich hab mich in einer ruhigen Minute mal an eine schnelle Übersetzung des Sansa Kapitels gemacht, um den armen Rhaegar mal ein bisschen zu entlasten.
    Etwaige krumme Übersetzungen und Verfälschungen bitte ich zu entschuldigen, sie beruhen einzig auf der Unwissenheit des Übersetzers. ;)



    Sansa gibt in sehr klarer Form ihr Alter als 13 an.


    Das Kapitel beginnt mit einer Erinnerung Sansas an einen Minnesänger, der in Winterfell zu Gast war und dort eine lange Zeit blieb. Als er dann schließlich weiterzog, versuchte sie Ned dazu zubringen ihn zum bleiben zu zwingen, obwohl er jedes Lied seines Repertoires schon mindestens dreimal gespielt hatte. Ned verprach damals, andere Sänger würden kommen...doch für sehr lange Zeit kam keiner.


    Viel Zeit wird Marillion gewidmet, der in einer Mondzelle sitzt und Lieder spielt.
    Die Musik ist fast allgegenwärtig und hat Sansa und Robert kaum schlafen lassen.
    Sansa fragt sich, warum die Götter einem so gemeinen Mann wie Marillion so eine Stimme gegeben haben.


    Sansa sah Littlefinger hunderte von Briefen verschicken, in Folge von Lysas Tod.


    Lord Nestor Royce, Hüter des Tores und Hoher Verwalter des Tales kommt auf die Eyrie um Lysas Tod zu untersuchen. Das macht Sansa wirklich Angst – was wenn Nestor seine Ehre mehr bedeutet als Profit?


    Obwohl Sansa sich hinter dem Namen Elaine Stone maskiert, glaubt sie dennoch im Herzen eine Stark zu sein.


    Es war Sansa, die Robert vom Tod seiner Mutter unterrichtet hat.


    Sansa ist sehr besorgt darüber, dass Marillion wenn Nestor die Eyrie erreicht die Wahrheit sagen könnte.
    [Littlefinger corrects - if he lies. / Huh?…, Anm. d. Übersetzers]


    Sansa stellt die Lügen in Frage: „Als ich Robert anlog, war es um ihn zu schonen!“, Littlefinger antwortet: „Und diese Lüge wird uns davor bewahren die Eyrie durch die gleiche Tür zu verlassen!“


    Sansa denk über die jüngsten Ereignisse nach (Fall Winterfells, Mord an Joffrey) und realisiert, dass sie „keinen Platz als auf der Eyrie, keinen Freund als Petyr“ hat. Sie grübelt über ihren doppelten Identität und bemerkt eine ähnliche Situation bei LF.


    Sie bemerkt ebenso wer ihre Beschützer waren – Tyrion, der Hund und Garlan Tyrell, und dass es in keinem der Fälle Littlefinger war.


    Dann fährt sie fort über Marillion nachzudenken und erwägt sogar kurz ihn zu retten (keine Details über das wie), und realisiert dass LF sie doch 2 mal gerettet hat – einmal aus KL und einmal vor einer drohenden Vergewaltigung durch Marillion.


    Marillion hat seine Augen und einige seiner Finger verloren.


    Nestor Royce erreicht die Eyrie mit seinem Sohn Alba, 12 Rittern und 20 Wächtern. Lifftlefinger und Maester Coleman (ausgesprochen: kohl-uh-mun) begrüßen ihn. Littlefinger ist [solemn] feierlich/pathetisch.


    Sansa wird gesandt, Robert zu holen. Sie findet ihn mit verheulten Augen und mit Rotz bedeckt und einer blutig aufgekauten Lippe. Sie bemerkt dass Robert mit seinen 8 Jahren kleiner ist als die meisten 5jährigen. Sansa säubert ihn behutsam. Er beschwert sich dass er in der letzten Nacht in seinen Raum eingesperrt war, und Sansa denkt darüber nach ob es gut war Lothor Brune zu befehlen ihn einzuschließen…seit Lysas Tod wanderte Robert nachts durch die Hallen auf der Suche nach einem warmen Bett in dem er schlafen kann (oft ist es Sansas Bett, wo er meistens versuchte ihre Brüste zu
    Drücken und manchmal sogar das Bett nässte).


    Sansa mag die Hohe Halle nicht – die dünnen Säulen sind wie Skelettfinger, der blau geäderte Marmor wie die Beine eines alten Menschens und die Halle ist nur ärmlich beleuchtet, mit nur 12 von 50 Fackeln entzündet.


    Robert erklärt dass Marillion seine Mutter verletzt hat. Ser Marwin Belmore fragt ob Robert den Angriff miterlebt hat.


    Petyr bringt Sansa dazu ihre Geschichte zu erzählen. Als die die Geschichte erzählt beginnt sie zu weinen, und realisiert (als guter Student des bösen LF, der sie ist), dass die Tränen gut sind und ihre Geschichte glaubwürdig machen. Als sie ihre Geschichte beendet, hat Robert einen Schüttelanfall.


    Die Royces und Belmores mögen Marillion nicht. – er verspottete sie einst indem er ein Lied über brunftige Schweine schrieb, die sich an Falkenmist gütlich tun, schrieb.
    Er versteckte sich stets hinter Lysa, welche ihm im Gegenzug auch noch Geschenke machte, so zum Beispiel Jon’s Lieblingsfalken.


    Zu Sansas großem Missfallen (und dem Amüsement des Publikums) erzählt LF, er habe Lysa getötet, indem er sie überredete den Sänger wegzuschicken.


    Der Kerkermeister bringt Marillion vor Royce und sein Gefolge und er gesteht den Mord an Lysa.


    Ser Belmore und Alba Royce verlangen seinen Tod, aber LF erwidert, ihn stattdessen zurück in seine Himmelszelle zu schicken – vielleicht ruft das Blau.


    Petyr und Nestor ziehen sich in sein Solar zurück, Sansa kommt um den Wein zu servieren (Arbor Gold).


    Nestor informiert LF dass Bronze Yohn ebenfalls kommen wird, dass er vorhat Marillion zu befragen und LF den Titel des Lord Protectors zu entziehen. Mit ihm kommt eine kleine Armee – Templeton, Waynwood, Belmore, Egin and Lyn Corbray.


    Nestor macht deutlich, dass wo er 20 zu den Waffen rufen kann, Bronze Yohn 20.000 ausheben kann.


    LF gibt Nestor eine Schriftrolle, welche das Arryn Siegel trägt aber Petyrs Unterschrift. Eine Order, von Lysa vorbereitet bevor sie starb, so bekam sie nie die Gelegenheit sie zu unterzeichnen. Es vermacht Nestor und seinem Haus den Titel den der Hüter des Mondtores.
    LF unterzeichnete dieses Dekret als Lord Protector nach ihrem Tod da er ihre Wünsche kannte.


    Nachdem Nestor den Raum verlassen hat, erklärt Littlefinger Sansa dass nicht alles was er dem alten Nestor erzählte Lügen waren, und dass ein Mann wie Nestor, offen nach seinem Preis gefragt, auf seiner Ehre bestehen würde.


    Dann zeigt er auf, dass Nestor sofort Petyrs Unterschrift bemerkt hat und er realisieren würde dass er auf LFs Diskretion angewiesen sein wird, um den Titel zu erhalten und dass wenn Bronze Yohn mit dem Versuch LF hinauszuwerfen Erfolg hat, Nestors Anspruch sehr wahrscheinlich verfallen wird.


    Petyr fleht Sansa an, sogar in ihrem Herzen zu Elaine zu werden, und sie sagt zu. Das Kapitel endet mit Sansa, die sich denkt dass es genau das ist was LF von ihr hören will, und so lügt sie ihn an.


    (Man nun lernt sie ja richtig schnell, Anm. d. Übers. ;D )

  • Oh, danke.
    Ser Gerold Hightower


    Kann ich die Zusammenfassung auch für meine HP benutzen?


    Edit:

    Zitat

    Sansa is very concerned that when Nestor arrives that Marrillion may tell the truth. Littlefinger corrects - if he lies.


    Ich denke mal das kann man so erklären:
    Sansa fragt LF eine Frage in der Art:
    "What if he (Marrillion) tells the truth when Nestor arrives?"
    Antwort LF:
    "if he lies"


    Typisch LF. 1.) Versucht er Sansa dazu bewegen, die wahren Begebenheiten um Lysa's Tod zu verdrängen.
    2.) Bringt er Sansa eine weitere wichtige Lektion bei, nämlich als Wahrheit nur das anzunehmen, was einem in einer entsprechenden Situation am nützlichsten ist.

  • klar, kannst mit dem Text machen was du willst :)



    aah, jo das macht Sinn :D
    hab die Verschlagenheit LFs net mitberechnet ;)
    allgemein war der ausgangstext auch net so doll, schien mir manchmal auch von einem englishfremdsprachler geschrieben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!