Die Spin-Off-Welle kommt

  • nagut ..oder eben auch nicht
    Heckenritter ist raus und Roberts Rebellion ist auch nicht dabei, dafür sind es nun 5 Geschichten und GRRM ist bei allen involviert



    http://grrm.livejournal.com/536859.html


    10 Dunk & Egg Geschichten will er noch schreiben? ...aja...da bin ich mal gespannt

    2 Mal editiert, zuletzt von Ajantis ()

  • Zitat

    WINDS OF WINTER, five successor shows, FIRE AND BLOOD (that's the GRRMarillion, remember?), four new Wild Cards books, some things I can't tell you about yet... it's a good thing I love my work.


    F.U.G.R.R.M.

    I have been despised by better men than you.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Geschichten weiter zurück gehen, als Aegons Eroberung. Es werden wohl Geschichten sein, die in Verbindung mit der aktuellen Timeline stehen, ähnlich wie bei Krieg der Sterne.
    Da es Dunk und Egg nicht werden sollen und auch Roberts Rebellion nicht, was stellt ihr euch so vor? Evtl. eine Geschichte zu Howland Reed und seinen Abenteuern auf dem Weg zur Isle of Faces? Ein junger Oberyn Martell? Oder vielleicht der War of the Ninepenny Kings? Die erste Rebellion der Greyjoys?


    Alles Dinge, die interessant sein könnten und in der zeitliche Nähe unserer geliebten Protagonisten stehen.


    F.U.G.R.R.M.


    Das dachte ich mir übrigens auch :D

    Nachts fahrn die Züge schneller als auf Schienen

  • Ich füge ein F.Y.T.Y.A.B.GRRM hinzu.


    Glaubt GRRM echt, dass nur, weil das Ende von Roberts Rebellion klar ist, es die meisten Serienschauer juckt?


    Mit der Argumentation hätte LoTR auch nie verfilmt werden dürfen. Oder Star Wars 1-3. Hey, der süße kleine Junge wird am Ende Darth Vader, boah!


    Literaturverfilmungen werden ab jetzt überhaupt verboten, es gibt Leute, die lesen Bücher und schauen fern oder gehen ins Kino!


    :xeno::monster:


    Edit: Keine Sau interessieren deine blöden Wild Cards, das ist eine Spielerei fürs Pflegeheim!

    [b] Sorry, no dragons in Winterfell!


    Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

  • Die Begründung, warum es keinen Spin-Off zu Roberts Rebellion geben gibt, war ja das die Zuschauer bis zum Ende von Staffel 8 Informationen erhalten werden, die diese Serie massiv spoilern würden. Wie interpretiert ihr das?


    Einerseits können in einer Szene einfach der grobe Verlauf von Roberts Rebellion erzählt werden. Allerdings fällt mir keine Situation ein, in der solche Detail sinnvoll verarbeitet werden könnten.
    Eine andere Möglichkeit wäre ist, dass wir durch Brans Visionen noch genauer von den Geschehnissen zwischen Rhaegar und Lyanna erfahren. Diese Ereignisse würde vermutlich auch in einer Serie über Roberts Rebellion aufgegriffen werden. Allerdings nur deswegen diese Idee komplett zu verwerfen, ist für mich dann doch etwas fragwürdig.
    Beide Erklärungen finde ich eher nicht so plausibel.

  • Nein er sagt, dass wir durch die aktuelle Geschichte schon zu viel wissen über Roberts Rebellion und der Ausgang der Story ja von vornherein feststeht. Es würde sich daher anfühlen als ob man die selbe Geschichte nochmal erzählt.


    Alles nichts was sonst TV- und Kino-Produzenten aufhalten würde, aber vielleicht hat er da ein Veto eingelegt. Keine Ahnung.

  • Ja, du hast Recht, ich habe mir jetzt mal den original Text durch gelesen.


    Das war meine Quelle (ab 1:30). Dort hat es sich für mich so angehört.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


  • Word.

  • Auch für mich völlig unverständlich wieso man Roberts Rebellion nicht als Spin Off in betracht zieht. Gerade vom monetarischen Aspekt macht RR am meisten Sinn da,


    - Charaktere vorkommen die man aus GoT kennt ( halt jünger)


    - Es eine unmittelbare Vorgeschichte zu GoT ist und entsprechend viele Fragen beantwort. Ich persönlich bin auf Asoiaf durch die Serie gekommen und ich und viele weitere die ich persönlich kenne meinten auch, dass man irgendwie in die Handlung reingeworfen wird und man sich gerade anfangs nicht so ganz zurecht finden tut. Viele schauen auch Filme/Serien auch nur einmal. Das heisst das gerade bei solchen Leuten viele Infos beim ersten und einzigen mal schauen der Serie nicht ganz aufgefasst werden. Roberts Rebellion würde entsprechend gut reinpassen und viele Fragen der Hauptserie beantworten.


    - Viele Zuschauer eben eine Verbindung zu der Hauptserie sehen würden und die Wahrscheinlichkeit eben höher ist das diese Leute die Serie schauen als wenn man einfach einen völlig neuen Geschichtsstrang öffnet.


    - Es sehr viel Potenzial hat bei den Zuschauern als Serie gut anzukommen. Spontan fallen mir hier die vielen Schlachten bzw Konflikte ein die man gut umsetzen kann. Aber vorallem würde man endlich einen starken männlichen Targaryen sehen. Bei aller Liebe zu Daenerys aber ich persönlich vermisse eben einen starken Mann der diese große Dynastie eben repräsentiert.


    Was die Argumente von GRRM angeht die gegen RR sprechen, kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Viele Filme bzw Serien haben eine Quelle als Vorlage aus der sämtliche Infos in Form von Büchern bekannt sind. Das heisst also nicht das man zwangsläufig als Zuschauer nichts mit diesem Konzept anfangen kann. Des Weiteren muss ein Serienschauer nicht zwangsläufig ein Buchleser sein. GRRM meinte ja glaub ich das in Zukunft mehr Infos über RR in Form einer Novelle erscheinen werden. Wie gesagt, kann ich persönlich nicht nachvollziehen.

  • Wohl wahr, ich persönlich, kann mich zwar nicht mit einem Roberts Rebellion-Spin-Off anfreunden, aber dass heißt nicht das man es nicht gut verfilmen könnte. Oder das es wert wäre vielleicht die Geschichte in mehreren Staffeln zu verfilmen.


    Die einzigen Mankos sind:
    *Sets - z.B. das Hohenehr- oder das Große Septe-Set oder andere Sets werden bereits wieder vernichtet und müssen neu aufgebaut werden, weil es sich nicht lohnt - woran die Produzenten hoffentlich Sorge tragen


    *Haben wir schon Infos über Roberts Rebellion erhalten in der Serie (auch Staffel 1), aber ich gebe Recht, dass viele nämlich sich die Infos nicht merken oder aufnehmen oder vergessen.


    *Darstellungen der Nachfolgeserie stimmen nicht mit der Hauptserie überein und widersprechen sich. Wir haben dann vermutlich zwei Darstellungen vom Turnier von Harrenhal, Rhaegar und Lyannas Geheime Hochzeit, Turm der Freude (diesmal vermutlich sogar mit anderer Choreografie und 7 vs. 3 Männern), Plünderung von Königsmund


    *wird es garantiert in Staffel 7 und 8 noch weitere Flashbacks geben, die u.a. von der Rebellion aus verschiedenen Perspektiven erzählen, werden dort weitere und gerade vermutlich kritische Fragen beantwortet, die Martin auch für folgende Bücher vorgesehen hat


    *Gibt es zusätzlich noch Extras der Blu-Ray-Version was ich aber unverschämt finde, dass gerade nur diese Version diese Videos mit Hintergrundwissen hat - daher sind diese außer über das Netz auch nicht so sehr verbreitet.


    *Mankos; keine volle Auslastung der Schauspieler und Darsteller? Man könnte hier vor allem Robert, Ned, Jaime und vielleicht noch Rhaegar als Charakteren folgen, aber:
    **Lyanna hockt z.B. über 8-9 Monate (mehrere Folgen) nur in einem Turm, man sieht sie nicht oder wenn nur am Anfang und Ende der Serie (das selbe Argument hat Martin glaube ich angeführt), ähnlich ist es mit Elia und Cat, die haben die ganze Serie so sehr nicht zu viel zu tun
    **Stannis und die Tyrells sieht man nur über lange Zeit irgendwie rumhocken - weil Belagerung, ja gut man könnte die Belagerung von Seiten Stannis eher dramatisieren, oder andeuten
    **Tywin sieht man z.B. auch nur kurz je nach dem wie lange man davor anfängt. (Anfang und Ende vllt mehrmals)
    **Jaime muss Aerys bewachen - daher wird das relativ entspannt (was ich mir teilweise noch spannend vorstellen kann - wenn man sich ansieht wie Nachrichten Königsmund erreichen)


    Aber wer weiß, wie man das durch Perspektiven hätte machen können. Und ab wann man erzählt hätte.


    Bei Game of Thrones musste man Handlungsstränge oder Perspektiven auch ändern, da man z.B. Richard Madden als Darsteller auslasten wollte, bei der Handlung von Eis und Feuer hätte der Darsteller eine Staffel ausgesetzt. Ähnliches geschah auch bei Jaime und Theon und einigen anderen Charakteren des Maincast.


    Wie gesagt die Schlachten und Ereignisse haben zwar Potential, aber die Rebellion klingt auf den ersten Blick aufregend ist aber auf den Zweiten ziemlich unaufgeregt. Allerdings hätte es auch eine gute Miniserie werden mit 3 Staffeln für Vorgeschichte und Folgen. Für die Schlachtszenen kann man sich als Vergleich aber wohl die neue Staffel heranziehen. Fände ich wohl nicht schlecht, aber diese Schlachten fanden auch innerhalb eines Jahres statt, daher rasche Abfolge der Ereignisse.

    »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

    3 Mal editiert, zuletzt von Aki-chan ()

  • Ich kann's auch nicht nachvollziehen. Dann dürfte es ja gar keine Romanverfilmungen geben.
    Mein Mann ist nur Serien-Schauer. Er begreift die ganzen Hintergründe nicht. Die immer mal wieder beiläufig eingeworfenen Brocken reichen ihm nicht, um das Alles zu einer zusammenhängenden Handlungen zusammenzusetzen.
    Ich würde mich so dermaßen freuen, wenn RR doch noch verfilmt werden würde ... egal, ob als Film oder Serie (wobei ich meine, dass ein Film reichen würde). Ein geschichtsträchtiges Turnier, gewaltige Schlachten, Eifersuchtsdramen, ein wahnsinniger König, Intrigen, ein beinahe kitschig ehrenhafter Prinz, der auch noch gut aussieht und sich verliebt, ... das würde so viel hergeben. Und für die ganzen Serien-Fans würden sich wahrscheinlich die ganzen Puzzleteile endlich zu einem Ganzen zusammenfügen.

  • Ich kann's auch nicht nachvollziehen. Dann dürfte es ja gar keine Romanverfilmungen geben.
    Mein Mann ist nur Serien-Schauer. Er begreift die ganzen Hintergründe nicht. Die immer mal wieder beiläufig eingeworfenen Brocken reichen ihm nicht, um das Alles zu einer zusammenhängenden Handlungen zusammenzusetzen.
    Ich würde mich so dermaßen freuen, wenn RR doch noch verfilmt werden würde ... egal, ob als Film oder Serie (wobei ich meine, dass ein Film reichen würde). Ein geschichtsträchtiges Turnier, gewaltige Schlachten, Eifersuchtsdramen, ein wahnsinniger König, Intrigen, ein beinahe kitschig ehrenhafter Prinz, der auch noch gut aussieht und sich verliebt, ... das würde so viel hergeben. Und für die ganzen Serien-Fans würden sich wahrscheinlich die ganzen Puzzleteile endlich zu einem Ganzen zusammenfügen.


    Sehe ich auch so. Verstehe entsprechend nicht wieso viele die Serie so feiern. Da man vom einmal schauen echt nicht viel nachvollziehen kann. Ein Kumpel von mir hat beim ersten Lauf bis ende von Staffel 1 geschaut. Er fand die Serie ganz nett aber viel verstanden hat er nicht. Als dann auch das passiert ist was Ende von Staffel 1 passiert, hat er die Serie ganz beendet. Hab ihn dann nahgelegt der Serie nochmal ne Chance zu geben, aber vorher sich einige Videos auf Youtube von der Filmfabrik sich anzuschauen bezüglich der Vorgeschichte, um die Serie besser zu verstehen. Hat er dann gemacht und hatte daraufhin wieder große Interesse an der Serie. Das Ende vom Lied war dann das er GoT bis zum Ende geschaut hat und seitdem die Serie bzw dieses ganze Konstrukt was GRRM erschaffen hat, sehr gut findet. Wenn dein Mann also ungern Bücher ließt, kann ich ihn die Videos der Filmfabrik empfehlen. Sind echt gut

  • Wenn dein Mann also ungern Bücher ließt, kann ich ihn die Videos der Filmfabrik empfehlen. Sind echt gut


    Ich glaub', er hat sich tatsächlich ein paar Videos angesehen. Ich weiß aber nicht genau welche. Wenn jetzt die neue Staffel startet, werd' ich ihm das mal sagen. Er wird sich bestimmt wieder so ein paar Zusammenfassungen reinziehen. Ich selbst habe ihm dann schon auch immer noch ein paar ergänzende Infos erzählt, wenn er mich gefragt hat. Von alleine darf ich ihm immer nichts erzählen, weil er Angst hat, dass ich ihn spoilere. :D

  • ich wüsste ein geniales Spinoff. Ein literarisches Quartett mit Tyrion, Oberyn und Stannis mit jeweils einem wechselnden Gast. Zu Büchern aus dem ASOIAF-Universum. hach das ist so wie mit 3 Marcel Reich-Ranickis.

    "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner

  • Oh nee... Tyrion wird ständig hacke sein und Schwanzwitze reißen... :wacko:

    I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

  • Tywin, Doran und Stannis und ich bin dabei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Kasimir“ (Heute, 17:14)

  • Oh nee... Tyrion wird ständig hacke sein und Schwanzwitze reißen... :wacko:


    Der aus Staffel 6 schon, aber der davor? Hm.


    Na wenn man von Büchernarren in der Serie redet sollte man eher Tyrion, Sharin und Sam nehmen. Aber Doran und Stannis würde ich auch gerne wiedersehen x'D.

    »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

  • Mal abgesehen von Roberts Rebellion würde mir auch die Blackfyre Rebellion als Spin Off sehr zusagen. Oder was über andere Länder/Epochen. Um Yi Ti, Valyria oder die Schattenlande. Aegons Eroberung wäre auch ganz nett. Wäre aber wohl etwas langweilig denk ich. Da Aegon zusammen mit seinen drei Drachen alles überrollt hat und es da wohl keine so große Spannung gäbe. Auch Dunk&Egg wäre super. Auch wenns ausgeschlossen wurde. Lese gerade den Heckenritter und bin mehr als zufrieden mit dem Buch bzw die Storyline

  • Aber vorallem würde man endlich einen starken männlichen Targaryen sehen. Bei aller Liebe zu Daenerys aber ich persönlich vermisse eben einen starken Mann der diese große Dynastie eben repräsentiert.


    Dürfte ich da nachhaken und fragen welcher große männliche Targaryen in dieser Epoche gelebt hat, der die Dynastie positiv repräsentieren kann?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!