Eigenes Buch

  • Hach, ich weiß noch wie unfassbar nervig das machen und schneiden und hochladen und kopieren der Bilder war. Das waren Zeiten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Kasimir“ (Heute, 17:14)

  • Oh ja. Gerade bei Paradox. Und ich habe die Dinger auch noch immer zugeschnitten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Kasimir“ (Heute, 17:14)

  • Stimmt, das war fürchterlich. Was auch der Hauptgrund, warum das Ding irgendwann eingeschlafen ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Kasimir“ (Heute, 17:14)

  • Es ist wieder soweit, ein neues Buch von mir ist erschienen:


    [Blockierte Grafik: https://images-eu.ssl-images-a…/images/I/518IulWmajL.jpg]


    Klappentext:
    William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego, nachdem er von seiner Frau betrogen und verlassen wurde.Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen.Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat ...


    Hier geht's zum Buch auf Amazon. Dort gibt's auch die Möglichkeit einen "Blick ins Buch" zu riskieren. ;)


    Euch allen eine gute Zeit!
    LG, André

  • Du meine Güte! Du haust die Dinger ja raus wie nix! :thumbup:
    Der gute George könnte sich mal ein wenig von deinem Fleiß abgucken... :rolleyes:

    I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

  • Gerne stelle ich euch das erste Buch meines Bruders vor:
    https://www.amazon.de/Stein-St…l%2C+das+schwarze+schwert


    Es ist das erste von drei Büchern, welche bereits fertig geschrieben und lektoriert sind. Die Bücher zwei und drei werden in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.
    Es handelt sich um eine Fantasygeschichte in der nicht alles so ist, wie es scheint. Die Geschichte wird aus der Sichtweise der verschiedenen Protagonisten erzählt und jeder hat seine eigenen Beweggründe.


    Schaut euch doch das Buch mal an und lest bei Interesse den auf Amazon vorhandenen "Blick ins Buch."
    Sehr freuen würde ich mich über über euer Feedback zu diesem oder natürlich zum Buch insofern ihr es lest. Falls ihr Fragen habt, zögert nicht mir diese zu stellen!


    LG
    Konklavius

    Einmal editiert, zuletzt von Konklavius ()

  • So, bin zurück aus Portugal. (auch wenn ihr gar nicht wussted das ich weg war ;) )


    Habe etwas wichtiges vergessen, die Geschichte ist mit diesen drei Büchern abgeschlossen. Auch wenn natürlich bereits konkrete Ideen bestehen wie sich das ganze weiterentwickelt / weiterentwickeln könnte.


    Folgendes hat mir am besten gefallen:
    - Story ("Rätsel")
    - Dialoge
    - Charaktere


    Wie gesagt, würde ich mich über Feedback oder Fragen freuen. Was haltet ihr z.B. vom Preis? Sind EUR 4.99 zuviel für 411 Seiten von einem unbekannten Autor?
    (Bsp. Ich lese aktuell die Uhtred-Saga, da zahlt man auf Amazon EUR 9.99 für 480 Seiten wobei dann nur 200-300 Seiten Story sind und der Rest aus Vorkapitel vom nächsten Buch etc. besteht... Da war ich etwas entäuscht aber klar man kennt Cornwell und weiss was man kauft)


    Cheerio
    Konklavius

  • Bei mir ist das ganz einfach und sehr subjektiv.
    Gefällt mir ein Buch ist mir der Preis relativ egal.
    Hat mir das Buch nicht gefallen ärgere ich mich über das herausgeworfene Geld, egal ob 4 oder 40 Euro.

    "Tigris doofitis ordinaris"
    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

  • Zitat

    Wie gesagt, würde ich mich über Feedback oder Fragen freuen. Was haltet ihr z.B. vom Preis? Sind EUR 4.99 zuviel für 411 Seiten von einem unbekannten Autor?


    Nein, grundsätzlich nicht.
    Allerdings kann ich aus Konsumentensicht sagen, dass es auf mich immer sehr verlockend wirkt, wenn der erste Band einer Buchreihe eines unbekannten Autors sehr preisgünstig ist. Die Befürchtung, bei so einer Premiere auf der Nase zu landen ist ja doch recht groß.
    Ist der Köder aber erst geschluckt, zahle ich für die weiteren Büchis gerne meine 8,00 EUR - 15,00 EUR. Das wäre dann allerdings weniger eine Frage des realen Wertes deiner Arbeit und eher eine Frage der Strategie. Also - ob du nicht zumindest zeitweise bei 2,99 EUR beim ersten Band ansetzt, den für die Folgebände dann aber entsprechend höher.

    I have been despised by better men than you.

  • Nein, grundsätzlich nicht.
    Allerdings kann ich aus Konsumentensicht sagen, dass es auf mich immer sehr verlockend wirkt, wenn der erste Band einer Buchreihe eines unbekannten Autors sehr preisgünstig ist. Die Befürchtung, bei so einer Premiere auf der Nase zu landen ist ja doch recht groß.
    Ist der Köder aber erst geschluckt, zahle ich für die weiteren Büchis gerne meine 8,00 EUR - 15,00 EUR. Das wäre dann allerdings weniger eine Frage des realen Wertes deiner Arbeit und eher eine Frage der Strategie. Also - ob du nicht zumindest zeitweise bei 2,99 EUR beim ersten Band ansetzt, den für die Folgebände dann aber entsprechend höher.


    Danke für eure Feedbacks.
    Ich persönlich würde den ersten Band auch günstiger anbieten bzw. mal noch eine Gratisaktion machen. Da die Geschichte ja in 3 Bände aufgeteilt ist, bietet sich das ganze ja perfekt an, mein Bruder lehnt diesen Vorschlag bis jetzt jedoch ab. Ich werde weiterhin versuchen ihn zu überzeugen.


    Werde hier entsprechend informieren falls es eine Gratisaktion geben sollte, wichtig wären aus meiner Sicht ein paar (hoffentlich) positive Bewertungen...

  • Wobei es ja immer eine Gruppe geben wird die unzufrieden ist.
    Wenn die Folgebände teurer als der Erstlingsband werden gibt es auch Beschwerden (Lockvogelangebot).

    "Tigris doofitis ordinaris"
    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

  • Wenn den Leuten das Buch so gut gefällt, dass sie nicht umhin können die nächsten beiden Bücher etwas teurer auch zu kaufen, dann kann ich gut mit dem Lockvogelangebot leben :whistling:


    Ich als Leser würde es schon begrüssen, zuerst zu lesen ob das Buch etwas taugt oder nicht... das ist ja eigentlich für den Verkäufer die grössere Gefahr... wenn das Buch nicht gleich überzeugt wirft man es gleich in die eBook-Ecke.

  • So, mein neues Buch ist gerade erschienen. Nicht jede Rückkehr ist einfach. Aber zu bestimmten Charakteren kehrt man als Autor auch gerne zurück, vor allem, wenn diese Charaktere noch viel Potential für neue Geschichten bieten. ^^
    [Blockierte Grafik: https://indiana-jones-forum.de…ction=attachment&id=19351]
    Klappentext:
    Die angehende CIA-Agentin Heather Bishop, ehemals Polizistin beim NYPD, wird zur Rückkehr nach New York gezwungen. Ihr Ex-Mann wurde brutal getötet und noch während Heather versucht, das NYPD bei den Ermittlungen zu unterstützen, überschlagen sich die Ereignisse. Heather wird zum Ziel eines weiteren Mordanschlags, als fast zeitgleich ein geheimes CIA-Gebäude in der Lower East Side gesprengt wird. Inmitten des um sich greifenden Chaos wird Heather klar, dass der Mord an ihrem Ex-Mann mit dem Anschlag in Verbindung steht. Sie stößt auf ein totgeglaubtes Black-Ops-Team, das zurückgekehrt ist und nur eines will: Rache. Zwischen ihnen und ihrem Ziel steht nur Heather. Aber ihr bleiben nur wenige Stunden, um das Leben von Tausenden zu retten und eine Katastrophe zu verhindern …


    Das Taschenbuch gibt es für 9,99€ bei Amazon und die eBook-Version ist ebenfalls dort momentan noch zum Einführungspreis von 0,99€ zu bekommen.

  • Ohne eines der Bücher gelesen zu haben denke ich dass sie etwas weniger komplex sein dürften. ;)


    Ja, das stimmt durchaus. So komplex wie ASOIAF sind meiner Bücher nicht. ;) Vor allem nutze ich nicht so ein ausuferndes Figuren-Ensemble wie der gute GRRM.


    Zitat von Hildegunda

    Hast Du nicht gerade erst ein Buch veröffentlicht? Wahnsinn. Möchtest Du nicht mal bei GRRM vorstellig werden und mit ihm über stringentes Arbeiten plaudern? Vielleicht hast Du ein paar Tipps für ihn.


    Na ja, das ist eben mein Vollzeitjob. Da muss halt auch was bei rauskommen. ;)

  • Gerne stelle ich euch das erste Buch meines Bruders vor:
    https://www.amazon.de/Stein-St…l%2C+das+schwarze+schwert


    Laut Impressum stammt der Autor aus Zürich und ich weiß, dass es in der Schweiz kein "ß" gibt...nichtsdestotrotz muss ich zugeben, dass es mich wahnsinnig abschreckt, wenn schon im ersten Satz "Nervös sass der König auf seinem Thron" steht. Es folgten sehr viele "ss" statt "ß" bereits in den ersten Zeilen...ich möchte eigentlich wirklich nicht pingelig erscheinen, aber da stellen sich mir die Nackenhaare hoch, auch wenn mir wie gesagt durchaus bewusst ist, dass es in der Schweiz prinzipiell kein Rechtschreibfehler ist. Das ist freilich nicht wirklich die Art Feedback, die man haben möchte, aber mir vergeht dabei zugegebenermaßen leider eher die Lust, weiterzulesen.

    "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!