The Mystery Knight - Diskussion (Achtung Spoiler)

  • Die Geschichte ist ja jetzt schon seit einiger Zeit draußen, ich denke, da ist es an der Zeit, den ein oder anderen netten Aspekt mal etwas vertieft zu betrachten.
    Es gibt einen parallel-Thread zu diesem, in dem es um den Erscheinungstermin, Bestellung, Leseproben etc. ging, den findet ihr unter The Mystery Knight drüben bei den George R. R. Marin News.
    Hier wird es dagegen um die Diskussion der Geschichte selbst gehen und natürlich gilt: Wer die Geschichte noch nicht auf englisch gelesen hat, auf die deutsche Übersetzung warten will und sich keine Spoiler einfangen will, sollte es vielleicht sein lassen, diesen Thread zu lesen.



    So.


    Und damit komme ich dann auch schon direkt zu den kleinen Details, die mich interessiert haben:
    Abgesehen davon, dass hier ein völlig neues Haus beschrieben wurde, dessen Burg in der aktuellen Zeitrechnung nicht mehr steht und die der Platz einer ziemlich undramatisch geendeten Blackfyre-'Aufstands' gewesen ist, fand ich es natürlich sehr interessant, dass wir Bloodraven das erste Mal begegnen.
    Außerdem lässt mich Dunk und Eggs Reiserichtung darauf hoffen, dass wir in der nächsten Geschichte vielleicht einmal einen Stark auf Winterfell treffen werden, wenn es gegen die Greyjoys geht.
    Und: Es war so etwas wie eine kleine Offenbarung, als Egg erzählt, dass jeder Prinz zu seiner Geburt ein Drachenein bekommen hätte, mit dem er zusammen in der Wiege gelegen hat. Ein nettes kleines Detail, dass das Verhalten zwischen Targaryens und ihren Drachen beleuchtet. :)

    "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

    Einmal editiert, zuletzt von Dreenan Kel Zalan ()

  • Um diesen alten Thread mal zu reaktivieren.


    Ich fand schön, wie Martin das als ehrenhaft glorifizierte "sportliche Event" des Turniers durch den Schmutz zieht. Der "Tourney Knight", der vortäuscht ein schwacher Turnierreiter zu sein. Sich dann einen schlechten Turnierreiter ausguckt, der aber bedrohlich wirkt, und so die Wettquoten auf seine Person manipuliert, um dann auf sich selbst zu wetten. Das war mal wieder typisch Martin.


    Insgesamt ist für mich aber immer noch "The Hedge Knight" die eindeutig beste "Dunk & Egg"-Geschichte.

    "There is no creature on earth half so terrifying as a truly just man."


    - Varys

  • Ich freue mich ja echt auf die vierte, die, wie die anderen von der Con in Polen berichtet haben, ja wirklich auf Winterfell spielen wird und uns endlich, endlich mal ein paar Vorfahren der Starks näher bringt! =)

    "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

  • Ja bin ich auch mal gespannt. Vor allem auf die Story. Wäre schön wenn man mal ein paar Starks kennenlernen würde die nicht Ehre über alles stellen. Hinfort mit dem ASoIF-Heilgenschein für die Familie Stark. ;)

    "There is no creature on earth half so terrifying as a truly just man."


    - Varys

  • *lach* Soweit Varys, Maeg, Aegon und Dree es berichtet haben, sollen Dunk und Egg nach Winterfell kommen um dort in einem Nest aus streitenden Weibern zu landen. Oder so ähnlich. Hier ist der Link, kannst es selbst noch mal nachlesen, ehe ich es aus meiner, gerade etwas lückenhaften Erinnerung falsch zitiere ;): Mag irgendwer mit zu GRRM?

    "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

  • Hört sich doch schon mal gut an. Könnte dem Heiligenschein zumindest ein paar Dellen verpassen. :D

    "There is no creature on earth half so terrifying as a truly just man."


    - Varys

  • Vielleicht. ;)
    Interessant ist es alle Male.

    "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

  • In der Geschichte geht es um die gegenwärtige (schwangere) Lady von Winterfell, deren Lord Beron Stark nach der Rückkehr aus dem Krieg mit dem Eisenmännern Dagon Greyjoys an einer aller Wahrscheinlichkeit tödlichen Verletzung langsam dahinsiecht. Als Mutter des nächsten Lords wäre damit sie wohl formal die Frau, die die Hosen in Winterfell anhat.


    Aber es soll da noch vier oder fünf weitere 'Wölfinnen' geben - allesamt Witwen (oder möglicherweise auch Schwestern) verstorbener Lords von Winterfell, die in der Hinsicht andere Positionen vertreten. Dunk & Egg werden sich dann in diesem Schlangennest irgendwie behaupten müssen. Und ich wäre natürlich nicht im geringsten überrascht, wenn besagte Lady aus Dunks Perspektive ein heißer Feger wäre ;-).


    Die Geschichte selbst heißt im übrigen doch nicht 'Dangerous Women', vielmehr die Anthologie, in der sie veröffentlicht wird. Aber das hat GRRM selbst schon in seinem Blog gesagt.

    'All hail Rhaegar Targaryen, the First of His Name, King of the Andals, and the Rhoynar, and the First Men, Lord of the Seven Kingdoms and Protector of the Realm!'

  • GRRM hat auch übrigens gerade einen Vertrag mit Bantam unterschrieben, dass die ersten vier Novellen in einem Sammelband veröffentlicht werden sollen.

  • Das für mich interessante an dieser Novelle war zum einen, dass es wohl damals noch einige mehr Dracheneier gab als zu Roberts zeiten und dass die Freys sich schon damals verhalten haben, wie Freys. Kein wunder, dass die großen Lords nix mit denen zu tun haben wollen :crazy: .


    Kann es sein, dass Bloodraven unter anderem auch hinter den eiern her ist? Oder wollte er sie nur zurück ins Haus Targaryen holen?

    There are but two types of people in the world:
    1. Those who can extrapolate from incomplete data!

  • Ich denke letzteres. Aber das jeder Prinz/ jede Prinzessin ihr eigenes Ei hat, fand ich auch ein sehr interessantes Detail. Weil sich ja schon die Frage stellt, wieviele es letztendlich davon gab und ob Danys Eier zum Beispiel aus diesem Targaryenbestand stammen oder von Illyrio und Varys irgendwo anders aufgetrieben werden mussten. Wobei ich denke, das Varys sie bei dem Fall von Kings Landing vermutlich in Sicherheit gebracht hat. Weil Robert sie ja nicht findet. Nur die Knochen der Drachen, die er dann ja in die Keller des Redkeep verschwinden lässt.

    "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)

  • Ich glaube das Illyrio bei der "Eierübergabe" sagt sie währen aus den "Shadowlands beyond Ashai" (könnte ich aber auch mit der TV-Serie verwechseln, die ist noch etwas frischer im gedächtnis als der letzte "read" von AGoT) wobei er da natürlich auch lügen könnte (was aber irgendwie schwachsinnig wäre).


    Könnte übrigens auch sein das die Targaryen-Eier bei der Kathastrophe von Summerhall zu guten Teilen zerstört oder zumindest verschüttet wurden.

    "There is no creature on earth half so terrifying as a truly just man."


    - Varys

  • Es gibt zumindest einen optischen Hinweis darauf, daß eines der Eier tatsächlich aus der Targaryen-Legebatterie stammen könnte. Und zwar das cremefarben-goldene, aus dem Viserion geschlüpft ist. Elaena Targaryen, eine der weggesperrten Schwestern von Baelor, dem Bekloppten ... ähm ... Gesegneten natürlich, trug ein solches mit sich herum, wie man hier schön in Amokas Targaryen-Portraitreihe sehen kann, welche ja von GRRM selbst instruiert wurde.


    Edith hat nochmal im Mystery Knight nachgeschaut, da sagt Egg einiges zu den Eiern der Targs.


    Zitat

    "No, but there are eggs. The last dragon left a clutch of five, and they have more on Dragonstone, old ones from before the Dance. My brothers all have them too. Aerion's looks as though it's made of gold and silver, with veins of fire running through it. Mine is white and green, all swirly."

    "The premise of the Takers' story is 'The world belongs to man.' ...The premise of the Leavers' story is 'Man belongs to the world.'"


    "Ishmael" by Daniel Quinn

    3 Mal editiert, zuletzt von Crow ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!