Was lest ihr gerade oder wollt ihr lesen?

  • Also, "Heldenklingen" ist definitiv ein Buch, das ich in den nächsten Tagen anfangen werde zu lesen - werde es mir wahrscheinlich für den Urlaub mitnehmen. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder in die Welt von Abercrombie einzutauchen!!
    Am 24.8. kommt dann ja "Shadowmarch 4" von Tad Williams, welches dann auch relativ zügig in meinem Lesekonsum folgen sollte :] . Aber ich bin halt auch nicht so der Schnellleser ... :wacko:

    Die Neurochirurgie ist kein Tummelplatz für Schisser!


  • Wenn du Karten von Abercrombie haben willst, dann solltest du dir "The Heroes" zulegen (oder auf die Übersetzung warten), dort wird der Verlauf der beschriebenen Schlacht detailreich mit Karten nachvollzogen.

    Heldenklingen habe ich gestern von meinen Bücherhändler von neben an bekommen. Eine Karte ist da aber eben nur von der Stadt und der Umgebung. Eine Karte von der ganzen Welt wäre cool. Ich helfe mir aus mit einer Fankarte: CLICK ist nicht schlecht aber eben nicht offiziell.

    “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
    - George R.R. Martin -

  • Der Teil mit dem Old Empire scheint mir auch nicht ganz richtig zu sein.
    Aber vielleicht gibt es ja später mal eine offizielle Karte. In "The First Law" war überhaupt nichts dabei, in "Best Served Cold" war der Umschlag und die einzelnen ANfangsseiten der Teile als gerade zum Text passende Karten gestaltet, und in "The Heroes" gab' das erste mal richtige Karten. Ich sehe da eine Entwicklung :)

  • Sehr interessant, dass Denis Scheck in diesem Interview Charlotte Roche dem vom mir hochverehrten Philip Roth gegenüberstellt und offenbar zumindest bei dieser Autorin ganz ähnliche Probleme mit der heutzutage oft handlungslosen deutschen Literatur hat wie ich.
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/1525664/


    Aeneas Empfehlungen stehen aber jetzt auf meiner Post-ADWD'schen ToRead-Liste.

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam et Eigennamen non transponendam.

  • Bin schon auf deinen Bericht gespannt!


    zu Herrn Scheck: "Druckfrisch" ist eine der wenigen Sendungen die ich mir im regulären TV-Programm noch ansehe. Ich liebe Denis Scheck!


    Philip Roth mochte ich auch sehr. Irgendwann wollte ich dann aber keine Sex Geschichte von einem älteren, jüdischen Mann mehr lesen.

    Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
    Franz Kafka


  • Komisch, die Roche ist mir unsympathisch bis egal und ich würde nie im Leben auf die Idee kommen irgendwas von dem Zeug zu lesen, wenn nicht ständig diese Kritiken wären.
    Ich wünschte Kritiker-Kritiker wäre ein anerkannter Beruf.

    I have been despised by better men than you.

  • Philip Roth mochte ich auch sehr. Irgendwann wollte ich dann aber keine Sex Geschichte von einem älteren, jüdischen Mann mehr lesen.

    Heißt das, du hast den "menschlichen Makel" nicht mehr gelesen? Falls das so sein sollte, dann aber noch doch noch eine ganz dringende Leseempfehlung von mir, trotz deiner "Übersättigung" bzgl. dieses Themas. Sex spielt (natürlich) eine Rolle, Judentum praktisch nicht, aber ansonsten ist das Thema einfach universell menschlich. Ich glaube, man müsste in Deutschland bis Fallada zurückgehen, um einen Autor ähnlicher Güte zu finden.



    Ich wünschte Kritiker-Kritiker wäre ein anerkannter Beruf.

    Ähm, Medienkritiker sind glaube ich überwiegend selbst Journalisten. Oder Soziologen.
    Ach pardon, du sprachst von "anerkannten Berufen" :D

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam et Eigennamen non transponendam.

  • Zitat

    Gipp' es. Nennt sich "Autor".


    Nein, das ist ja nicht ganz das Gleiche.
    Ich möchte explizit Dinge schreiben dürfen wie:


    XY suhlt sich drei Seiten lang in seiner eigenen Arroganz, berauscht sich opiumgleich an seinen eigenen Worten und verkennt dabei offensichtlich die Substanzlosigkeit seiner Kritik an der Substanzlosigkeit des Werkes.


    Das soll sich jetzt auf keine konkrete beziehen.. oder auf alle.. wie man´s nimmt.
    Auf jeden Fall wäre das ein ganz toller Job. :love:

    I have been despised by better men than you.

  • Zitat

    Als hauptberuflicher Kritiker finde ich ja: Es gibt nur eine Sache, die anmaßender ist als Kunstkritik und das ist Kunstkritik-Kritik :D


    Soll das jetzt Kunstkritik-Kritik - Kritk sein? ;)

    I have been despised by better men than you.

  • Heißt das, du hast den "menschlichen Makel" nicht mehr gelesen?

    Doch, hab ich. Ist mein Lieblingsbuch von Roth. Aber spätestens nach "Jedermann" mochte ich irgendwie nicht mehr. Nicht falsch verstehen, auch "Jedermann" wäre - nur für sich genommen - ein tolles Buch.

    Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
    Franz Kafka


  • Zum Thema Charlotte Roche hat meine liebste Tageszeitung Titanic was feines geschrieben: KLICK

    Hrhr. Hoffentlich bringt ihnen ein solch detaillierter Excerpt keine Klage wg. Urheberschutzverletzung ein ;)

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam et Eigennamen non transponendam.

  • Nachdem ich Mass Effect 1 am WE durchgespielt habe, lese ich nun


    [Blockierte Grafik: http://www.puolenkuunpelit.com/kauppa/images/generated_filenames/016802_kirja_mass_effect_1_redemption.jpg]


    Mass Effect: Die Erlösung


    In diesem Comic wird die Geschichte behandelt, die zwischen Mass Effect 1 und 2 spielt.
    Es geht quasi um die Zerstörung der Normandy und das Verschwinden des Leichnahms
    von Commander Shepard und wie dieser schlussendlich bei Cerberus landet (wo ja Mass Effect 2 einsetzt).


    Hauptakteurin ist die Asari Dr. Liara T'Soni, die von der Normany mit einer Rettungskapsel entkommen
    konnte und versucht Cmdr. Shepard zu finden. Dabei trifft sie natürlich auf Cerberus (den Unbekannten)
    und Miranda.


    Nett gezeichnet und flott zu lesen ... netter Zeitvertreib also, bis ich mit Teil 2 des Computerspieles anfange.

    ^`v´^ Licht tötet Schatten ^`v´^


    Eddard: "I hear your sister can't close her legs."
    Jaime: "I hear the same about Bran."
    Eddard: "..."


    @Maegwin: GwwpwpdmbswTbihvhcpcacff ftw! \o/


    Dieses Spielzeug wurde von Psychologen speziell dafür geschaffen, Kinder auf das Leben vorzubereiten:
    egal wie man es benutzt - es ist falsch.

  • gerade fertig mit der Mistborn-Trilogie von Brandon Sanderson(Kinder des Nebels ist der dt. Titel glaube ich)
    vielleicht kein literarisches Meisterwerk was die Sprache angeht, Charaktere/-entwicklung auch eher durchschnitt,
    dafür ist die Welt, die er hier geschaffen hat, Mythologie/Historie echt gut gelungen und hält im Laufe der Geschichte enige Wendungen/Überraschungen parat.
    und er schafft es dass alles am Ende einen durchdachten, nachvollziehbaren Abschluss findet( auch wenn der harry-potter-mäßig kitschige Epilog wirklich nicht hätte sein müssen)
    aber das beste ist sicher das faszierende Magiesystem :thumbup: . Allein dafür würde ich das buch jederzeit weiterempfehlen. ;)


    als nächstes steht Asimov's Foundation Trilogie auf dem Programm, oder Tad William's Shadowmarch, falls sich die Post beeilt.

  • ADWD hat mich wieder zur Fantasy zurückgebracht, also date ich mich gerade up, was da in den letzten Jahren so passiert ist. In der für mich typischen wennschondannrichtig - Manier hab ich gleich mal mehrere Serien angefangen.


    Sapkowski - Der Hexer, Jim Butcher - Dresden Files, Joe Abercrombie - Klingengedöns, R. Scott Bakker - Prince of Nothing.


    Da ich mir nicht mehr als drei Serien gleichzeitig zumuten will, ist eine nach dem ersten Buch schon rausgefallen - Abercrombie. Das war mir irgendwie ZU einfach, vielleicht liegt es auch an der Übersetzung, denn der Stil gefällt mir auch nicht.


    R. Scott Bakker - fühlt sich nach 100 Seiten so an, als könnte das was ganz großes werden.


    Der Hexer - hat schon allein deswegen einen Bonus, dass es kein US-Autor ist, man kriegt mal was anderes geboten. Sehr schön auch, dass die ersten beiden Bücher Kurzgeschichten waren, so habe ich auch GRRM kennengelernt, über seine Stories, die ich Euch allen nur wärmstens an Herz legen kann.


    Dresden Files - nach Buch 1, welches das schwächste der Serie sein soll, bin ich vollauf begeistert. Die Fans nennen es "dresdencrack", und genau das ist es. Leicht, schnell, spannend, - und es macht abhängig. Urban Fantasy vom Feinsten, im Blurb steht "Buffy + Philip Marlowe, das kommt hin. Nach Buch 3 soll auch ein richtig guter Roter Faden dazukommen, was will man mehr?
    Da erst 14 von 23 Büchern erschienen sind, habe ich mir als erfahrener GRRM-Fan einen todsicheren Leseplan bis 2023 zurechtgelegt, nachdem ich mir diese Bücher einzuteilen gedenke. :rolleyes:

    HODOR !

  • Also. Habe relativ viel in letzter Zeit synchron gelesen und einige kurz vor oder gerade abgeschlossen


    Pierre Grimbert - Die Götter - Das Magische Zeichen


    3/10 Sternen (Anfänglich nett - wiederholt sich zuviel in der Reihe. Zuviele "Gedanken" und zuwenig Handlung. Bin enttäuscht)


    Brandon Sanderson - Der Pfad der Winde


    8/10 (Der zweite Teile seines groß angelegten Zyklus. Viele interessante Ansätze. Tolle Charaktere. Lohnt sich sehr!)


    Robin Hobb - Liveship Trilogy


    7.5/10 (Bin gerade beim Ende des zweiten Teils. Liest sich selbst auf english ziemlich gut. Auch hier sehr schöne Story und viele graue Charaktere!)


    mfg hinka

    "Like a sword needs a whetstone, a mind needs books!" - Tyrion

  • Seit dem Reread und ADwD ist bei mir auch einiges hinzugekommen:


    Zuletzt GRRM: Fevre Dream - Hm, ich mag eigentlich kein USA/Südstaaten-Szenario, Dampfschiffe waren mir immer suspekt und Vampire sind auch eher kritisch, aber unser George hat mich mit seiner Geschichte vollauf überzeugt und das nachdenkliche Ende finde ich großartig.


    Aktuell Jacqueline Carey: Kushiel's Dart - Die Idee mit dem alternativen Europa gefällt mir ganz gut und die Geschichte ist spannend, wenn auch ziemlich klischeebeladen; engelhafte "Franzosen", wilde "Germanen" und "Briten", verschlagene "Italiener" etc. Dafür sind mir Phèdre und Joscelin äußerst sympathisch. Kurz: Unterhaltsame Bettlektüre.


    Demnächst folgen die abschließenden 4 Bände der Hexer-Reihe und dann wollte ich mir mal Neal Stephensons Quicksilver und Hyperion von Simmons vornehmen. Das dürfte dann sicher bis Weihnachten reichen.

    And who are you, the proud lord said, that I must bow so low?
    Only a cat of a different coat, that's all the truth I know.
    In a coat of gold or a coat of red, a lion still has claws.
    And mine are long and sharp, my lord, as long and sharp as yours.

  • [Blockierte Grafik: http://www.comic-galerie-shop.de/images/product_images/info_images/mass_effect_2_evolution.jpg]


    Mass Effect: Evolution


    2. Teil des Comics ^^

    ^`v´^ Licht tötet Schatten ^`v´^


    Eddard: "I hear your sister can't close her legs."
    Jaime: "I hear the same about Bran."
    Eddard: "..."


    @Maegwin: GwwpwpdmbswTbihvhcpcacff ftw! \o/


    Dieses Spielzeug wurde von Psychologen speziell dafür geschaffen, Kinder auf das Leben vorzubereiten:
    egal wie man es benutzt - es ist falsch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!