Joffrey Lannister (Baratheon)

  • Robert? Warum das? Hat Bran ihm das Bier streitig gemacht? Robert wird ihn nicht unbringen lassen, weil er was von Cersei und Jaime weiß. Das glaube ich nicht...

    Die Gedanken zerschnitten, doch es blutet nicht...

  • Hmmm.. von Robert kamen solche Sätze wie: Armer Junge, wenn er erwacht für immer ein Krüppel, besser wenn er nie aufwacht und stirbt...
    Vieleicht dachte er das er eine Form von Gerechtigkeit übt.


    Auch würde es teilweise die Lüge von LF, erklären... schlieslich wusste er das der Dolch Robert gehört, und hat gelogen um das Königreich von Schaden zu bewahren...

    FREE CERSEI !!!

  • Das nenn ich aber sehr durchsichtig. Demnach könnte es jeder gewesen sein. Mitleid war, denke ich kein Motiv.

    Die Gedanken zerschnitten, doch es blutet nicht...

  • Tja, wie gesagt. Ich denke das es entweder Robert selber war, oder Joff, angestiften, eben von solchen Aussagen seines Vaters...


    Als Verdächtige kommen Cersei, Jamie, Tyrion, Myrcelle, Joffrey, Robert und Tommen in Frage...


    Jamie und Tyrion warens nicht. Auch Cersei hätte keine Skrupel den Mord gegenüber Jamie oder Tyrion zuzugeben...
    Tommen und Myrcelle trau ich sowas nicht zu...
    Bleiben eben diese beiden übrig...
    Vobei man sich fragen kann, wiso Joffrey nicht seinen Bluthund schickt.
    Aber vieleicht wollte er ein "Alibi" und der Mord sollte erst nach der Abreise gesehen...
    Sagen wirs mal so ich glaube zu 90% das Joff der Täter war und 10% Robert. Aber bin mir 100% sicher das einer der beiden es war...
    Wobei Robert auf alle Fälle Mitschuld trägt, wenn er solche Aussagen macht...
    *edit*
    Vieleicht denkt ihr, Robert hatte seine Fehler aber zu Kindermord wäre er nicht fähig...
    Irgendwie würde es zu ihm passen... Klar duch eigene Hand würde er kein Kind töten... Aber es ist Ok für ihn wenn Leute wie Tywin, Gregor es ihm abnehmen... Oder eben bezahlte Meuchelmörder... Tja eben wie einer den Bran besucht hat...

    FREE CERSEI !!!

  • Also, steht da nicht ziemlich deutlich irgendwo am schluss, dass es Joffrey war?
    Bin mir nicht sicher. Ich meine Tyrion hätte das vermutet.
    Weil Robert gesagt hatte, dass Bran lieber hätte sterben sollen, als als Krüppel weiterzuleben, wollte Joff seinem Vater imponieren, hat sich einen Dolch von seinem Vater geklaut und irgendeinen Typ losgeschickt um Bran zu ermorden. Denkt Tyrion das nicht? Ich finde das recht plausibel.

    Dark Wings - Dark Words

  • Joffrey wollte Bran ermorden lassen dessen bin ich mir sicher. Habe auch grad das Kapitel gelesen in dem Tyrion zu dieser Überzeugung kommt. Mir ist das Motiv nur nicht richtig klar aber vielleicht braucht Joffrey ja keins. [Blockierte Grafik: http://stoney2.bei.t-online.de/icon_rolleyes.gif] Littlefinger hat nur die Gelegenheit genutzt Stark gegen Lannisters zu hetzen als Catlyn ihm seinen Dolch vor die Nase hielt.

  • Klar haben Jamie, Cersei und Tyrion, Joffrey als Täter vermutet.. Wobei es keinen einzigen Beweis gibt... Aber denke auch das Joffrey der Täter war, aber es könnte auch Robert gewesen sein.. Und nach Indizien wird Robert sogar mehr belastet als Joffrey. Es war sein Dolch, er hat unter mehrerern Zeugen gesagt das Bran tot besser dran wäre, und man muss sich auch Fragen ob Joffrey Zugang zu so viel Geld gehabt hat.
    Ich denke als Prinz bracuht man nie Bargeld... und besitzt auch dann solches nicht..

    FREE CERSEI !!!

  • Hallo,


    ich denke, wenn ich mir bei einer Sache sicher sein kann, sofern diese in dieser verworrenen Welt der Intrigen und Falschaussagen sowie verstellten Charakterern, deren schauspielerische Fähigkeiten so manche dieses Berufs unserer heutigen Zeit bei weitem in den Schatten gestellt hätte, überhaupt möglich ist, dann ist es die Tatsache, dass Robert Baratheon weder zu einem Kindermord fähig wäre, geschweige denn, einen solchen in Auftrag zu geben, und schon gar nicht den Reitenden Berg, oder, wie hier wohl nahe liegender gewesen wäre, den Bluthund (die Sturmgeborene ist hier mE eine Ausnahme - in seinen Augen ist sie kein 'Kind' mehr, sondern vielmehr die wieder auferstandene Gefahr, das manifestierte 'Böse', als welches Robert die Targaryen im Allgemeinen sah).
    Das wäre nämlich ganz und gar nicht seine Art - jedoch ist sie es, und das merkte auch Eddard, soweit ich mich recht erinnere, einmal an, öfters unüberlegte, im Affekt gesprochene Aussagen zu tätigen (möglicherweise sogar wieder einmal unter erweitertem Alkoholeinfluss), die ihm zwar hinterher leid tun, er aber zu stolz ist, sich dafür zu entschuldigen. Niemals jedenfalls hätte er den Sohn Eddard's, seiner Rechten Hand und seinem besten Freund, töten lassen, und ich glaube auch nicht wirklich, dass er es ernst gemeint hat (oder, wie angemerkt, nur eben in diesem Moment, nicht aber später, sobald er einmal darüber nachgedacht hätte), als er sagte, Bran ginge es im Tode besser.


    Viel wahrscheinlicher erscheint mir, was Greywind schon angemerkt hatte - stand nämlich wirklich in der Form im Buch. Natürlich ist dies auch noch kein Beweis, aber es erscheint mir sehr, sehr gut möglich.


    MfG,


    Bonifaz

  • Könnte nicht auch Theon der Auftragsgeber des Mordversuches gewesen sein?


    Ich hab jetzt das Buch nicht in der Nähe, aber Möglichkeiten und Motiv hätte er ja gehabt.

  • Ja, zum einen stimme ich mit Obrac überein, zum anderen kann ich dir aber, deion, leider nicht recht geben ;)


    Er hatte nämlich weder Motiv und noch bei weitem weniger Möglichkeit dazu. Wie, bei allen Göttern, hätte er, /gerade/ er, an den Dolch aus valyrrischem Stahl gelangen sollen?
    Nein, also Theon schließe ich wirklich aus...

  • Joffrey hat auch gesgt:"Valyrischer Stahl ist mir bekannt" (oder so ähnlich) als er das neue Schwert von seinem opi bekommen hat. Das hat Tyrion noch mehr zu der Überzeugung gebracht, dass es Joffrey gewesen ist.

    Dark Wings - Dark Words

  • Ich finde es ist fast 100% klar, dass er es war... mir sind da nie Zweifel gekommen.

  • Ich denke auch das Joffrey seinem Vater imponieren wollte. Aber vieleicht hatte er auch einfach nur Spass daran einen Mord in Auftrag zu geben.

  • Ich glaube eher, dass es nicht Joff war (das würde zwar zu seinem Charakter passen, wäre aber zu offensichtlich).


    Könnte mir vorstellen, dass es VARYS war - der ist doch eh mehr, als er scheint, und m.E. einer der Haupt-Grauen-Eminenzen in dem ganzen Spiel...

    Eine Fahne ist sichtbar gemachter Wind.

  • Varys? Aber der war doch nicht mit oder? Wie haette der denn so schnell davon erfahren koennen, um jemanden zu beauftragen?


    Ich denke eigentlich auch, dass es Joffrey war, dass wuerde doch so eine wunderbare Ironie haben, weil er dann halt nur Roberts "lob" gewollt hat und stattdessen einen ganz Krieg vom Zaun gebrochen hat...

    Hand of Fate is moving and the Finger points to you,
    He knocks you to your feet and so what are you gonna do?
    Your tongue has frozen now you got something to say,
    the Piper at the Gates of Dawn is calling you his way!

  • Zitat

    Varys? Aber der war doch nicht mit oder? Wie haette der denn so schnell davon erfahren koennen, um jemanden zu beauftragen?

    Ich glaube mich erinnern zu können, dass Varys durchaus blitzartig an einem und dann an einem anderen Ort sein kann, und dann hat er da noch seine Vöglein und so weitr...

    Eine Fahne ist sichtbar gemachter Wind.

  • Zitat


    Könnte aber auch sein, dass es doch Varys (oder jemand anderes) war, schließlich wäre es für so jemand ein leichtes, Joff so zu manipulieren, oder? [Blockierte Grafik: http://stoney2.bei.t-online.de/icon_idea.gif


    Joff, ist schwer zu manipulieren. Er setzt seinen eigenen Kopf durch, und wurde deswegen auch umgebracht.

    FREE CERSEI !!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!