Europameisterschaft 2020 (vorher: WM 2018 (noch vorherer: EM 2016 (früher: WM 2014 (noch früher: EM 2012 (noch viel früher: WM 2010 (noch sehr viel früher: EM 2008 (noch sehr viel extra früher: WM 2006))))))

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      HappyTime wrote:

      Unglücklich war daran gar nichts.


      Heißt das, ich darf den Deppensong von Gabalier jetzt bei jeder Gelegenheit benutzen, wenn das deutsche Nationalteam einen Ausrutscher hat?

      Das nenne ich ja Guatanomo-Methoden! (oder schlimmer. :D )
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Dieser Tage rückt die kommende Vielflieger-EM, deren Teilnehmerfeld sich jetzt rauskristallisiert, langsam wieder ins Bewußtsein.

      Als Fan der Deutschen hätte man es noch relativ leicht, da muss man nur irgendwie Karten für München auftreiben - und aufs Final 4 in London hoffen.

      ich hingegen frage mich, in welche Gruppe Österreich wohl gelost wird, um mir eine Illusion über eine Fanflugreise gleich wieder abzuschminken. Was es bei der Auslosung nächste Woche wohl werden wird? Bukarest, Dublin oder doch gleich Baku?

      Naja, Public Viewing am Donausandstrand ist ohnehin viel entspannender, Schlachtenbummelei ist ernsthaft für 2024 eingeplant, so sich dann die unsrigen nicht mal wieder blamieren und zuschauen. :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Die EM habe ich irgendwie noch nicht auf dem Schirm. Das dürfte wohl auch daran legen, dass sich das Turnier wie eine Qualifikation mit Extraschritten anfühlt und von der Qualifikation habe ich schon kein Spiel gesehen. Dafür unterbrechen diese Länderspielpausen immer schön die Bundesliga. Die Länderspielpausen gab es zwar auch schon früher, aber ich empfand sie noch nie so penetrant, wie in dieser Hinrunde.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Es müßte schon sehr in der Nähe sein, dass ich auch nur andenke, mir Tickets zu bestellen. Ich sagte schon am Tag des Beschlusses der Vielflieger-EM, dass ich das Format für Schwachsinn halte beziehungsweise schrieb es hier. Durch die Nations League, deren Sieger tatsächlich nicht einmal qualifiziert gewesen wäre - wäre Portugal Gruppendritter geworden, hätten die zum Dank für ihre Extrabemühungen im Juni im März echt nochmal antreten dürfen - was für ein Unfug!

      Heute am Abend wissen wir dann, welche Teams sich noch um die Extraplätze streiten müssen, aber das läuft ja auch nicht nach sportlichen Kriterien ab, es wird nach oben hin aufgestockt, so dass diejenigen, die im B-Pool der Nations League starke Leistungen gebracht haben wie z.B. Bosnien auch noch dafür bestraft werden, während ganz unten sich Kosovo, Georgien, Weißrussland und noch irgendwer schwaches sich einen Platz ausschnapsen dürfen. Warum man die übergebliebenen Teams nicht JETZT irgendwo in Spanien/Portugal/Süditalien/Griechenland diese Playoffs hinter sich bringen läßt und dann eine richtige Auslosung im Dezember macht, weiß wohl auch niemand.

      Summa Summarum: Eine ohnehin schon schlechte Idee (Euro am ganzen Kontinent) wurde durch eine zweite schlechte (Nations League über 1,5 Jahre verteilt) zu einer ganz schlechten. Größtmögliche Absurdität: Die Brexiters, die ja Heimvorteil im Falle des Erreichens des Semifinales bis zum Schluss hätten, würden im sehr wahrscheinlichen Falle des Gruppensieges, ihr Achtelfinale in Dublin bestreiten (das ist mit der Fähre auch ein Katzensprung und Ryan Air schmeißt die da die Tickets auch hinterher) und nur für das Viertelfinale mal nach Rom müssen, wir können also von sechs gedruckten Heimspielen für England reden.

      Man sieht, man kann sich auch einen gewissen Heimvorteil erkaufen, und das, ohne die ganze Euro schultern zu müssen. Wahrlich Chancengleichheit für alle.

      Aber vermutlich muss man ja schon dankbar sein, dass man die vielen Spiele vor entweder leeren oder mäßig interessierten Tribünen sich im Sommer anschauen darf - und nicht wie in fünf Jahren das Eröffnungsspiel einer WM gestern gewesen wäre ... :dash:


      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

      So, die Losfee hat gesprochen und Fortuna hat zur Abwechslung mal Urlaub gemacht, als Deutschland an die Reihe kam, Frankreich und Portugal - ziemlicher Hammer.

      Aber mit dem vermutlichem Leichtgewicht, das noch in die Gruppe kommt, sollte es dennoch machbar sein, ins Achtelfinale aufzusteigen. Und dass Glückslose trügerisch sein können, haben Jogis Jungs in Russland ja eindrucksvoll vor Augen geführt bekommen.

      Und Österreich? Niederlande, Ukraine, vermutlich Rumänien, das ganze in Amsterdam und Bukarest ... also wenn ich nicht bei einem Gewinnspiel oder dergleichen gewinnen, ziehe ich wohl die Fanzone mit Bademöglichkeit vor. Das erste Spiel fällt auf den Vatertag - wenn ich mit meinen Papa Spiele ansehe, verliert Österreich meistens. War vor vier Jahren gegen Ungarn, wo es nach dem Motto lief, dass alles, was schief gehen kann, auch schief geht, nicht anders. :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Skandalös dass Totti der einzige Los-Zieher war, der Smoking und Fliege trug, so wie sich das gehört. Amüsant fand ich auch Deschamps' Grinsen Richtung Jogi Löw als Frankreich gezogen wurde, das allgemeine Raunen als noch Portugal dazu kam war auch lustig. Ansonsten alles aalglatt und wie zu erwarten recht unspektakuläre Gruppierungen. Italiens "Losglück" finde ich nicht wirklich förderlich, sowas kann auch mal sehr schnell nach hinten losgehen, zumindest ein vermeintlich starker und ein mittelmässiger Gegner wäre für die mentale Vorbereitung meiner Meinung nach besser.
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.
      Italiens "Losglück" finde ich nicht wirklich förderlich, sowas kann auch mal sehr schnell nach hinten losgehen, zumindest ein vermeintlich starker und ein mittelmässiger Gegner wäre für die mentale Vorbereitung meiner Meinung nach besser.

      In der Hinsicht wird Deutschland keine Probleme haben :)
      Nach dem WM Debakel finde ich so eine starke Gruppe allerdings besser. Gleich von Null auf Hundert.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Ich würde da auch nicht schwarzsehen. Bei den letzten Turnieren ist Frankreich mässig gestartet und hat sich dann in jedem Spiel gesteigert. Wenn man schon auf die trifft, dann am besten im ersten Spiel.

      Und Italien braucht keine starke Gruppe, um sich zu blamieren. Das kriegen die auch so hin.
      Mainstream commercial nihilism can't be trusted?!
      Hat mit Glauben nicht viel zu tun. Ich extrapoliere einfach die Erfahrungen aus der Vergangenheit ;) Ich gehe jetzt auch nicht davon aus, daß nach der Vorrunde Schluss ist. Möglich ist es aber trotzdem und wäre auch nicht das erste Mal, daß man in einer schwachen Gruppe nicht weiter kommt.
      Unabhängig davon traue ich dem Kader auch nicht sonderlich viel zu. Gibt in der Offensive eine Handvoll talentierter, junger Burschen, von denen aber keiner Weltklasse erreicht.
      In der Defensive laufen ausser dem 500 Jahre alten Bonucci nur No-Names rum und die Torhüter sind seit dem Rücktritt von Buffon im Bereich "solide" einzuordnen.

      Von der erfolgreichen Qualifikation lasse ich mich nicht blenden, in der Gruppe ist keine einzige Mannschaft auch nur annähernd konkurrenzfähig.
      Mainstream commercial nihilism can't be trusted?!
      Das mag alles sein und ich stimme dir auch in allem zu 100% zu. Aber solche Turniere funktionieren immer nach ihren eigenen Regeln. Es passiert durchaus nicht selten, dass mittelmässige Mannschaften sich von Spiel zu Spiel steigern, über sich hinaus wachsen und grosses vollbringen. Beispiele gibt es dafür zu Hauf. Erwarten tue ich mir von der Mannschaft auch nicht viel, erhoffen natürlich den Turniersieg. Beim Wetten werde ich mich hingegen wieder nach den Buchmachern richten. :D
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.

      el_drogo wrote:

      Beim Wetten werde ich mich hingegen wieder nach den Buchmachern richten.


      EMs und WMs fressen meistens meine Wettgewinne vom normalen Sportbetrieb abseits des Großturnierwahnsinns auf, weil ich den Buchhalten glaube, die alle selber keine Ahnung haben.

      Naja, letztes Jahr hat mich dann am Ende Frankreich rausgerissen, weils einfach zu absehbar war.

      Ob Deutschland die Gruppe vor Frankreich gewinnt? Mal sehen. Die Franzosen haben sich seit der WM reichlich launisch angestellt, vom Kader her sind sie für mich wieder Favorit.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      ich habe mir sagen lassen, es hat Leute in Deutschland amüsiert, dass sich Österreich gegen Nordmazedonien ein übles Slapstick - Tor geleistet hat.

      Ich ernenne hiermit Mats Hummels zu einem echten Österreich-Freund. Jetzt redet niemand mehr von der Hinteregger-Sabitzer-Pachmann-Peinlichkeit. ;)

      (Die drei genannten Herren verdienen alle schweres Geld in Deutschland oder England.)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Mein Fussballfantum hat mit Cordoba '78 einen schweren Schlag erhalten, 8) (ist dann nochmal aufgeflammt, als der KSC seine legendäre Phase hatte), ich bin also nicht mehr wirklich auf dem laufenden. Aber ich habe das Spiel gestern gesehen. Es war gar nicht sooo schlecht, immerhin haben die Franzosen kein Tor gemacht. Ich fürchte aber, unsere Gruppe ist zu schwer, um weiterkommen...
      HODOR !
      ich habe mir sagen lassen, es hat Leute in Deutschland amüsiert, dass sich Österreich gegen Nordmazedonien ein übles Slapstick - Tor geleistet hat.

      Keine Ahnung was du so für Kontakte hast.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Keine Ahnung was du so für Kontakte hast.

      In dem Fall Bremer Kontakte. ;)

      @el_drogo: Beim zweiten vermeintlichen Entscheidungstor gebe ich dir recht, das waren ja zwei Meter, aber beim ersten wars schon hauchdünn. Oder wars umgekehrt?

      VAR hat jedenfalls tadellos funktioniert, wie überhaupt bis jetzt noch keine allzu groben Fehlentscheidungen zu debattieren waren. Als Schiedsrichter, der zu einer sehr ungewohnten Jahreszeit recht viel zu tun hat (in Wien werden nämlich die Meisterschaften mit einer Ho-Ruck-Aktion bis Anfang Juli fertig gespielt) sehe ich das immer mit etwas anderen Augen ...

      Einzig und allein Italien hätte im Eröffnungsspiel einen glasklaren Handselfer kriegen müssen, aber nachdem es auch ohne den noch zu einer glasklaren Angelegenheit wurde, fragt halt niemand mehr nach, welches Schläfchen der VAR in dem Augenblick machte.

      Fazit, soweit ich die Spiele sehen konnte (sehr viel weniger als ich wollte) nach der ersten Vorrunde:

      Italien, Belgien, Frankreich, Portugal so stark wie erwartet, England, Spanien schwer zu beurteilen, Deutschland eigentlich ganz okay, das war gestern immerhin Turnierfavorit Nr.1.

      Ach ja, und Österreich? Immerhin war das der erste Sieg bei einer WM oder EM seit 1990 (!). Da durfte ich schon ein wenig gerührt sein und darüber nachdenken, was ich eigentlich 1990 so gemacht habe ... mich freuen, die Klasse nicht wiederholen zu müssen und erfolglos versuchen, einen Schulskikursflirt wiederzubeleben, um die Jungfräulichkeit zu verlieren oder so ...

      Aber dass der Europameister ganz sicher nicht Österreich heißen wird, darauf lege ich mich fest. ;)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

      In dem Fall Bremer Kontakte.

      Die sind wohl noch etwas verwirrt wegen dem Abstieg.
      Das einzige über was wegen dem Österreich Spiel in meiner Wahrnehmung gesprochen wurde war der Arnautotrottel.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
    • Users Online 1

      1 Guest