Finales Ranking der Staffeln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      a.rogue.prince wrote:

      Shatiel wrote:

      Arya hat es kennengerlern, der Zuseher (und ich meine, dass in Internetplattformen massig Leute gefordert hatten, dass "Dany doch alle in KL tötet") nicht. Irgendwie habe ich immer mehr das Gefühl, dass dem Großteil der Zuschauer Gemetzel nur dann nicht egal sind, wenn ihre Lieblinge betroffen sind. Wir reden hier über Leute, die nach der Verbrennung der Tarlys "Dick On/Dick Off"-Witze gemacht haben. Ob die wirklich zu Empathie mit dem Smallfolk von Danys Gegnern gehabt hätten? Wage ich zu bezweifeln.


      Sehe ich nicht so. Tatsächlich haben sich viele über den Anspruch der achten Staffel lustig gemacht, ein cleverer Kommentar zum Totalitarismus zu sein. Kann sein, dass manche Witze zu derb oder geschmacklos waren. Doch die wenigstens haben tatsächlich die Ermordung von tausenden gefeiert. Und selbst wenn, durch die Gewaltdarstellungen der achten Staffel sind sie bestimmt nicht zu besseren Menschen geworden.


      Die Dick-On/Off-Witze kamen aus Staffel 7 (bei Dickons Tod), was danach geschrieben wurde, habe ich ehrlich nicht so verfolgt. Meine aber in nem Forum gelesen zu haben, dass in Medien (Reddit, Umfragen, Twitter) knapp die Hälfte der Fans meinte, dass Dany KL platt machen solle - ergo ging ich von wenig Mitgefühl aus (wobei natürlich "mach KL platt" schnell mal hingeschrieben ist, eventuell hätten die Leute schneller Mitleid mit dem Smallvolk gehabt, nachdem sie gemerkt hatten, dass KL nicht nur aus Cersei und Co sowie Soldaten besteht). Die Aussage, dass Arya eingesetzt wurde, damit den Leuten das Schicksal im Krieg näher kommt, kam aber von den D´s.



      So wie sich viele über Sansas Vergewaltigung aufgeregt hatten (ja die war unnötig), aber als sie auf Danys Vergewaltigung durch Drogo (Anfang, in den Büchern gings ja noch etwas länger) angesprochen wurden kam da ein "Da kannte man Dany noch nicht so gut, wie man Sansa in Staffel 5 kannte". Wenn ein unbekannter Vergewaltigt wird egal, wenn ein Charakter den man nicht mag vergewaltigt wird (Septa Unella, Cersei) super bis egal, wenn ein Fanliebling vergewaltigt wird, Katastrophe.


      Hier räume ich ein, dass Martin auch nicht immer angemessen mit dem Thema umgeht. Nach meinen Eindruck gibt es einige Leute, die deshalb die Bücher oder Serie frühzeitig abgebrochen haben. Die Vergewaltigungsszene an der Totenbahre von Joffrey wurde häufig kritisiert. Wenn ich mich recht erinnere hatte selbst Martin sich zu Wort gemeldet und betont, dass er seine Buchvorlage an diesem Punkt anders verstanden wissen möchte.
      Auch hier gilt: Erfüllen diese Darstellungen in der Geschichte einen Zweck, wie der Entwicklung von Figuren, der Entfaltung von Themen und Motiven oder geht es primär um Schockeffekte und Schauwerte.[/quote]

      Die Kritik an der Vergewaltigungsszene habe ich ehrlich nicht mitbekommen, gut dass das wenigstens kritisiert wurde.

      Beim letzten Satz stimme ich dir uneingeschränkt zu.
      Real stupidity beats artificial intelligence every time.

      Hogfather (Terry Pratchett )