COVID-19

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Montyhund wrote:

      Sag mir doch Mal: sind deine Kinder egoistische Arschlöcher, wenn sie dir keine Enkel schenken oder retten sie damit den Planeten? (Siehe oben)


      Ne. Sollten sie sich dazu entscheiden, in diese Welt keine Kinder setzen zu wollen ... nun, dann ist das so. Vielleicht bin ich bis dahin sogar so weit, dass ich ihnen dazu rate.
      Soweit ich mich aber noch erinnern kann habe ich damals nur bestimmte Argumente bemängelt, warum manche keine Kinder bekommen wollen. Und leider sind Urlaube, Geld, Karriere, Party, etc. ... eben Gründe, die ich nicht gelten lassen wollte. Witzig, dass genau diese so extrem wichtigen Freiheiten gerade jetzt plötzlich absolut in den Hintergrund gerückt worden sind. Interessant. Für die "Hochbetagten" nimmt man das gerne in Kauf, für die Zukunft nicht. Nun ... kann sich nun jeder selbst seinen Teil dazu denken.

      Sollte nun noch irgendjemand mit Beispielen daherkommen, meine Kinder mit dem Auto überrollen zu wollen, möchte ich die Admins darum bitten, diese Beiträge bitte zu löschen. Das ist ja ein Niveau hier inzwischen ...
      Das ist ja ein Niveau hier inzwischen ...


      Ja, es ist ziemlich schlimm. Irgendjemand schreibt hier ständig, man sollte ältere Menschen hopps gehen lassen, damit seine Bratzen Tennis spielen können.
      Machen wir ein Quiz!

      Wer hat das gesagt?
      Narannia oder Bösewicht aus Matrix? :hmm:

      Ihr seid im eigentlichen Sinne keine richtigen Säugetiere... jedwede Art von Säuger auf diesem Planeten entwickelt instinktiv ein natürliches Gleichgewicht mit ihrer Umgebung. Ihr Menschen aber tut dies nicht. Ihr zieht in ein bestimmtes Gebiet und vermehrt euch und vermehrt euch, bis alle natürlichen Ressourcen erschöpft sind und der einzige Weg zu überleben ist die Ausbreitung auf ein andere Gebiet. Es gibt noch einen Organismus auf diesem Planeten, der genauso verfährt... wissen sie welcher... das VIRUS. Der Mensch ist eine Krankheit, das Geschwür dieses Planeten... ihr seid wie die Pest!
      I have been despised by better men than you.

      Springer wrote:


      Ich finde es wirklich schade, dass wir uns hier immer noch im Dunstkreis von Beschwerden bewegen, die schon am Anfang von irgendwelchen Vollhonks oder rechten Hetzern kamen. Zwar wird inzwischen versucht, das inhaltlich abzustützen, aber das sind meistens auch nur Nebelkerzen.


      Springer wrote:

      Mein Verständnis für das Getrolle nicht-Betroffener im Internet ist aber inzwischen gleich null, aus genannten Gründen (Diskutieren um des Diskutierens willen).

      @Grunkins
      Dein letztes Posting zeigt mir ganz deutlich, welche Gedanken Dir durch den Kopf wehen und ich kann diesen Blödsinn einfach nicht mehr lesen. Dazu stellst Du einiges offenkundig bewusst falsch dar und stellst es in falschen Zusammenhang und/oder möchtest es gegeneinander Ausspielen. Du bekundest hier immer wieder, welche "Diskussions"weise Du nicht prakzizierst und welche Forderungen oder Haltung Du nicht hast. Rein prophylaktisch, weil Du angeblich nicht der Schlimme bist und angeblich differenziert argumentierst. In Wahrheit frisst Du aber nur Kreide und machst genau die Dinge, welche Du behauptest nicht zu tun. Du bist ein Brandstifter und mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


      Springer wrote:

      Er ist der übliche Brandstifter im Internet und das ist bei dem Thema einfach deplatziert. Das ist noch sehr freundlich ausgedrückt.
      Und nein, man muss nicht für immer über uralte Märchen aus dem (rechten) Sumpf diskutieren und hier noch so tun, als ob man das ernst nimmt und sie damit legitimieren oder zumindest wieder ins Gepräch bringen.


      Springer wrote:


      Ich habe in der kürzlichen Unterhaltung mit Dir das Wort rechtsextrem gar nicht verwendet. :thumbdown: Soviel zum Thema differenziert. Ich wollte Dir eigentlich nochmal eine Chance geben und Deinen Kram nochmal in Ruhe durchlesen, aber das kann ich mir wohl getrost schenken.


      Du hast Recht, Schande über mein Haupt. Um das klarzustellen: Du hast nie "rechtsextrem" sondern nur "rechter Hetzer" und "rechter Sumpf" verwendet, ich entschuldige mich.

      Wie du aber allen ernstes glauben kannst, nach dem oben markierten Schwall an Unterstellungen, Beleidigungen und abwertenden Charakterisierungen würde dir irgendjemand abkaufen, dass du davon so getroffen bist, dass das der Grund ist, du würdest dich nicht mehr nachträglich mit der Diskussion auseinandersetzen, wird wohl auf ewig dein Geheimnis bleiben.

      Post was edited 1 time, last by “Grunkins” ().

      Springer wrote:

      Er ist der übliche Brandstifter


      Springer wrote:

      uralte Märchen aus dem (rechten) Sumpf
      Ich fürchte, dass ist auch bei mir als rechtsextremer Brandstifter angekommen. Dabei hatte ich die im vorherigen Post von @Grunkins zitierten Stellen nicht einmal mehr auf dem Schirm.
      Unterstellungen dieser Art sind wirklich nicht angebracht. Wenn du keine Lust auf seine Argumente hast, dann diskutier halt nicht mit ihm.
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

      Esmeralda wrote:

      Ich fürchte, dass ist auch bei mir als rechtsextremer Brandstifter angekommen. Dabei hatte ich die im vorherigen Post von @Grunkins zitierten Stellen nicht einmal mehr auf dem Schirm.
      Unterstellungen dieser Art sind wirklich nicht angebracht. Wenn du keine Lust auf seine Argumente hast, dann diskutier halt nicht mit ihm.

      Das hat nichts mit "Lust" zu tun, sondern das bringt einfach nichts und ich mache das dann auch deutlich (i.e., "Blödsinn"). Von mir aus kann er sich darüber empören. Das hat ihm aber nicht gereicht, sondern er hat noch etwas dazuerfinden müssen. Der "rechte Sumpf" überschwemmt das Internet mit bestimmten Thesen und die wurden hier eben (allgemein) von einzelnen Usern verwendet. Das bedeutet übrigens nicht, dass diese User rechts sind oder mit den Ideengebern (Vollhonks) von vor einem Jahr gleichzusetzen sind. Das war aus dem Zusammenang auch klar, zumal ich hier vor einem Jahr gar nicht aktiv war. :D Dann spreche ich das in der Antwort auf drogo an und in einer anderen Antwort ist das Teil des allgemeinen Abschlussstatements und nicht nur eine Antwort auf grunkins. Grunkins versteht das sofort als Unterstellung, er als Person sei "rechts". Wobei ... viel eher war das einfach eine beabsichtigte Fehlinterpretation. Weil das aber nicht skandalös genug war, machte er dann gleich noch "rechtsextrem" daraus. Darauf kam es dann anscheinend auch nicht mehr an. :rolleyes:
      Wenn er sich irgendwelche Unterstellungen zusammenfantasiert, dann stimmen die noch lange nicht und ich muss das auch nicht kommentieren. Mit seinem Verhalten nach der Diskussion ist er in meinem Ansehen dermaßen gefallen, dass ich ihn jetzt abgeschrieben habe. Das ist mir die Bezeichnung ziemlich egal, daher liefere ich da auch nichts. In dem Falle hatte ich einfach den Vorteil, dass ich hier vorher längere Zeit nicht aktiv war und mich daher noch nicht an seine "Zwischentöne" gewöhnt und sie deshalb auch nicht ausgeblendet habe. Mir ist auch bewusst, dass das Dritten unangenehm ist, aber das ändert nichts an meiner Bewertung. Andere Verteidungsversuche werden das absehbar nicht ändern. Falls fehlende weitere Einlassungen darauf von meiner Seite allgemein nicht akzeptiert werden, dann soll mich die/der Admin einfach bannen und dann ist auch gut. Genug zu dem Thema.


      Am Mittwoch habe ich übrigens meinen ersten Impftermin mit AZ und die letzten Tage waren angesichts der ganzen Impfstopps natürlich unangenehm. :( Wegen der potentiellen Nebenwirkungen habe ich sogar prophylaktisch einen Tag Urlaub danach angemeldet, damit ich das gleich im Bett ausbrüten kann und nicht noch den ganzen Vormittag rumtelefonieren muss (Arzt, Arbeitgeber, usw.).
      Hallo Springer,

      habe am kommenden Montag meinen Impftermin auch mit AstraZeneca. Ich schwanke gerade auch sehr zwischen Verunsicherung aufgrund der letzten Meldungen und Zuversicht endlich geimpft zu werden.
      In Summe sind die Fälle ja sehr wenige im Verhältnis zu den Impfungen. Ich meine etwas von 0,0008 Prozent in Erinnerung zu haben.
      Trotzdem gibt es zu denken, wenn einige Länder das impfen mit dem Mittel stoppen.

      Ein MRNA Impfstoff wäre mir lieber aber die Wahl hat man vermutlich erst im Herbst, solange mit dem Risiko der Infizierung leben ist keine schöne Alternative.

      Ich drücke dir die Daumen dass alles gut geht
      Also ich habe mal auf der Hotline angerufen. Kurzfassung: sie wissen gar nichts und können auch nichts rausfinden.
      Ich habe aber eben den Gesundheitsminister auf der PK gehört und danach sind die Impfungen mit AZ ausgesetzt. Ob ich jetzt an dem Termin einen anderen Impfstoff bekomme oder der ersatzlich gestrichen ist, bin ich mir noch nicht 100% sicher. Abwarten.
      Hier in Köln haben die Impflinge mit Termin heute die Dosen von Biontech bekommen. Ab morgen werden dann statt 2700 nur 1100 Impfungen stattfinden. Ich sehe echt schwarz. :(
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      es ist unglaublich. Zumal soweit ich gelesen hab diese Nebenwirkung bei zugelassenen Medikamente (der Verhütungspille) nachgewiesen bzw. bei Biontech in England bei vergleichbaren Mengen im Umfeld einer Impfung sogar häufiger vorkam als bei AZ (noch immer im sehr kleinen Bereich). Das gleichzeitig an den Lockerungsmaßnahmen festgehalten wird, rundet das Bild für mich schaurig ab.

      Rory2016 wrote:

      es ist unglaublich. Zumal soweit ich gelesen hab diese Nebenwirkung bei zugelassenen Medikamente (der Verhütungspille) nachgewiesen bzw. bei Biontech in England bei vergleichbaren Mengen im Umfeld einer Impfung sogar häufiger vorkam als bei AZ (noch immer im sehr kleinen Bereich). Das gleichzeitig an den Lockerungsmaßnahmen festgehalten wird, rundet das Bild für mich schaurig ab.

      Der Zusammenhang zwischen AstraZeneca und Hirnvenenthrombose muss auch erstmal klar belegt werden. Anscheinend ist diese Form der Thrombose ziemlich selten und kann z.B. durch Stoffwechselstörungen, Infektionen, Tumore oder Schwangerschaften bedingt sein.
      Die Zahlen sind im Vergleich zu den verimpften Dosen extrem niedrig und scheinen nicht von den Zahlen von Hirnvenenthrombosen in der Gesamtbevölkerung abzuweichen.

      Für die aktuelle Impfkampagne ist das natürlich nicht gut. Wenn jetzt z.B. zwei Wochen AstraZeneca ausgesetzt wird, kann man sich wohl alle Hoffnungen für einen Impfstart in Hausarztpraxen nach Ostern erstmal abschminken.
      Und auch darüber hinaus könnte ich mir vorstellen, dass das Trauerspiel um den Prügelknaben der Covid-Vakzine der allgemeinen Impfbereitschaft eher abträglich ist. Da haben Impfgegner seit Ewigkeiten versucht aus Pillepalle Lebensgefahr zu konstruieren. Wenn es keine Pillepalle gab, wurden halt Microships ausgepackt und jetzt bekommen die einen "Teufelsstoff, der das Hirn schwellen lässt" auf dem Präsentierteller :whistling:
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Sehe ich auch so. Ist ja alles schön und gut von wegen Vorsicht & Transparenz und so. Aber ich kann die Fachstellen wie das P-E Institut hier ehrlich gesagt auch nicht so ganz verstehen- wenn es denn nun tatsächlich so ist, dass man hauptsächlich Bedenken wegen der Thrombose-Thematik hat, dann begreife ich nicht warum man das nicht parallel weiter beobachten und prüfen kann, ohne gleich einen Impfstopp zu empfehlen. Spahn sprach ja gestern wirklich "nur" von diesen 6-7 gemeldeten Fällen bei über einer Million ausgeteilter Dosen. Das steht doch in keinem Verhältnis zu den ca. 30.000 Toten pro 1 Million nachgewiesener Infektions-Fälle. So oder so, nachdem solche "Bedenken" auch von umliegenden Ländern signalisiert wurden, ist das von Beginn an schon angeknackste Vertrauen in den AZ Impfstoff sowieso im Arsch.
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.
      Da muss ich *ein wenig* widersprechen bzw. relativieren. Laut Wikipedia (wenn jemand bessere Quellen hat, her damit) werden Sinusthrombosen auf 3-5 Fälle je eine Millionen Menschen pro Jahr geschätzt. Da wären 7 auf 1,6 Mio. in wenigen Wochen sehr viel, insbesondere wenn sich das auch in anderen Ländern bestätigt.

      Andererseits ist das Problem in UK scheinbar nicht aufgetreten. In Kombination mit dem was Österreich meldet, möglicherweise Probleme mit einer Charge aus dem belgischen Werk, dass UK nicht beliefert und das gleich zu Beginn der Produktion Probleme aufwies.

      Ob man zur Prüfung gleich den ganzen Impfprozess lahmlegen muss - da mach ich auch mal ein großes Fragezeichen. Risiken von Technologieeinsatz werden in Europa und in im Speziellen in Deutschland inzwischen grundsätzlich immer höher gewichtet als Risiken von Nichteinsatz.

      Grunkins wrote:

      Da muss ich *ein wenig* widersprechen bzw. relativieren. Laut Wikipedia (wenn jemand bessere Quellen hat, her damit) werden Sinusthrombosen auf 3-5 Fälle je eine Millionen Menschen pro Jahr geschätzt. Da wären 7 auf 1,6 Mio. in wenigen Wochen sehr viel, insbesondere wenn sich das auch in anderen Ländern bestätigt.

      Deswegen sagte ich ja auch etwas von Verhältnismässigkeit und ob es gerechtfertigt ist, dafür den Impfstopp zu verhängen.
      Edit: ich glaube bei "hartaberfair" wurde eine Grafik gezeigt, auf der von 14 Thrombosen bei 10 Millionen ausgeteilten Impfstoffen die Rede war. Ich sehe es halt so, dass man das schon ins Verhältnis zu den Auswirkungen von Covid-19 setzen sollte, selbst wenn es an sich eine relative grosse Häufung sein sollte.
      ich bin der singende, tanzende Abschaum der welt.

      Post was edited 1 time, last by “el_drogo” ().

      el_drogo wrote:


      Deswegen sagte ich ja auch etwas von Verhältnismässigkeit und ob es gerechtfertigt ist, dafür den Impfstopp zu verhängen.
      Edit: ich glaube bei "hartaberfair" wurde eine Grafik gezeigt, auf der von 14 Thrombosen bei 10 Millionen ausgeteilten Impfstoffen die Rede war. Ich sehe es halt so, dass man das schon ins Verhältnis zu den Auswirkungen von Covid-19 setzen sollte, selbst wenn es an sich eine relative grosse Häufung sein sollte.


      Ja, ich wollte nur noch mal betonen, dass es hier schon eine deutliche Häufung gibt, weil das Problem teilweise schon etwas runtergespielt wird. Die Zahl 14/10 Mio. bezieht sich meines Wissens nach auf die UK-Daten.

      Es wäre auch ein Wunder, wenn bei mehreren Impfstoffen so etwas nicht auftreten würde. Andererseits haben wir mit BionTech mindestens einen, bei dem wir eine extrem gute Datenbasis ohne solche Vorfälle haben und da finde ich die Abwägung dann schon schwieriger. Wenn sich z. B. herausstellt, dass die Sinusthrombosen primär Frauen betreffen könnte man die in jüngeren Alterskohorten rausnehmen, vielleicht zeigt sich aber auch, ob man mit einer parallel gegebenen Medikation das Risiko vermindern kann...
      Das ist nicht so trivial.

      Für das Impfen in Arztpraxen sehe ich da übrigens eher geringere Probleme, da das Aussetzen ja nur bedeutet, dass wir AZ lagern und dann müssen wir den nach Wiederfreigabe erst Recht schnell großflächig verteilen.


      Edit: Stellungnahme des PEI t.co/y2xWFvdYTE?amp=1

      Da muss ich (auch selbstkritisch) sagen, dass man Spahn keinen Vorwurf zu der Entscheidung machen kann.

      Post was edited 1 time, last by “Grunkins” ().

      Vorweg: wikipedia ist keine zitierbare Quelle für wissenschaftliche Erkenntnisse. Bei uns in der Uni wurde das Zitieren von wiki in Arbeiten (e.g., Seminarausarbeitung, Bachelor-, Masterarbeit) sogar als "Fehler" gesehen, der im Zweifelsfall die Note leicht verschlechtern konnte, sofern es inhaltlich richtig war.

      Man darf natürlich nicht vergessen, dass das Aussetzen von AZ zu einer Impfverzögerung führt, die letztlich auch ein paar Leben kosten kann. Insofern ist es da leicht zu kritisieren, falls man die Verantwortung nicht hat. Denn theoretisch kann es auch passieren, dass man in ein paar Tagen so weiter mit AZ impft, als wäre nichts gewesen. Vermutlich wird man aber die Zielgruppe anpassen. Beispielsweise(!) könnte man nur noch Männer mit AZ impfen. In ein paar Tagen wissen wir hoffentlich mehr.


      Ich habe vorhin eine Mail bekommen, dass man zweiter Termin etwas vorgezogen wird und ich morgen BioNTech bekommen werde.
      @Springer: Glückwunsch, in Ba-Wü wurden meine Termine einfach gestrichen, so dass ich nun komplett von vorne anfangen darf.
      Verstehe absolut nicht, wieso man die Leute beim organisieren so alleine lässt

      Edit: es gibt wohl nun doch eine Warteliste, außer für die, die bereits gestern eine Absage erhielten. Allerdings werde ich wohl ganz weit hinten in der Warteliste stehen...

      Post was edited 1 time, last by “GotFox84” ().