Nachruf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      The Dragonknight wrote:

      Requiescat in pace.
      Ich hoffe du hast es mit Ezioslang ausgesprochen.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      ssnake wrote:

      Irgendwie habe ich dich immer für unsterblich gehalten ...


      @ssnake, da sagst Du was!

      Ruhe in Frieden Niki.
      Als Fahrer habe ich dich damals noch nicht bewuß erlebt, dafür aber später an vielen Sonntagen bei deiner Arbeit im TV.
      Da wo andere nur Halbwissen, oberflächliches Geplapper oder auch mal Ausflüchte von sich geben,
      da gabs von dir immer klare Worte und schonungslos ehrliche Analysen zu hören.
      Danke dafür!
      Respice post te, hominem te esse memento!

      Horus wrote:

      ssnake wrote:

      Irgendwie habe ich dich immer für unsterblich gehalten ...


      @ssnake, da sagst Du was!

      Ruhe in Frieden Niki.
      Als Fahrer habe ich dich damals noch nicht bewuß erlebt, dafür aber später an vielen Sonntagen bei deiner Arbeit im TV.
      Da wo andere nur Halbwissen, oberflächliches Geplapper oder auch mal Ausflüchte von sich geben,
      da gabs von dir immer klare Worte und schonungslos ehrliche Analysen zu hören.
      Danke dafür!
      Da kann ich mich nur anschließen
      Ruhe in Frieden Niki
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Ich habe als Kind Laudas letzten WM-Titel miterlebt.

      Wenn Rennen heute noch so spannend wären, würde ich vielleicht auch noch Formel I glotzen, lustigerweise war das Rennen, in dem Lauda 1984 um einen halben Punkt den Titel holte, gestern abend in ORF-Sportkanal nochmals zu sehen...

      Nette Analogie: Als Lauda 1976 am Nürburgring fast starb, stürzte am selben Tag in Wien die Reichsbrücke ein, als er gestern tatsächlich starb, stürzte quasi die Republik ein.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Rest in Peace Rutger Hauer. ;(
      Seit Blade Runner einer meiner Lieblinge und wenn der Film auch schrottig war...
      Edit: ich meine nicht, dass Blade Runner schrottig war, sondern dass ich ihn auch in Filmen mochte, die nicht so dolle waren.
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

      Post was edited 1 time, last by “Esmeralda” ().

      Gott ist tot. Und zwar ganz sicher.

      Okay, Karel Gott. Und damit der Titellied-Sänger der "Biene Maja", das, wie ich annehme, jeder vor dem Jahr 2000 geborene mal gehört haben wird, oder sogar ganz oft.

      Tja, dann alter Schnulzen-Gott - grüß Gott von mir.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      hodor wrote:

      und was soll ich sagen, ich kann den Text auswendig


      Habs im Geiste kurz angetestet - kann den Text problemlos.
      Naja, so lang ist er ja nicht, der Text...
      Es ist aber schon ein eigentümliches Gefühl, wenn jemand, der irgendwie ein Leben lang existiert hat, den Exitus gemacht hat, auch wenn die Art von Musik, von der er gelebt hat, natürlich nie meines war.

      Vor lauter kalauern habe ich das vorher vergessen:
      RIP
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Ruhe in Frieden, arme Marie Fredriksson!

      So sangesfreudig, schön, lebenslustig warst du mal, da ist sogar skandinavischer Happy-Pop-Rock in meiner Lebensblase eingedrungen!

      Und die letzten 20 Jahre war alles Kacke bei dir und jetzt war es halt so weit. Einfach zum Heulen. Gute Auferstehung oder Wiedergeburt oder was auch immer!

      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

    • Users Online 2

      2 Guests