Episode 8x06 - The Iron Throne

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Narannia wrote:

      NannyOgg wrote:

      Hat schon jemand daran gedacht, dass Dany jetzt auch ganz zusammenklappen könnte?


      Ich weiß es nicht. Schließlich hat sie vor dem Massaker ja auch noch gesagt, dass das Volk sich ja auch gegen Cersei auflehnen hätte können. Dass es das nicht getan hat, könnte sie auch als Unwillen auslegen, sie als ihre neue Königin anzunehmen.


      Oh...das wollte ich damit gar nicht in Abrede stellen, ich kann ihre Gefühle sogar nachvollziehen ohne im Geringstem die Folgen zu billigen.Ich meine damit nur, dass ich sie nicht als das ultimative Böse sehe, sondern ihr zugestehe, dass sie zur Besinnung kommen könnte
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett

      Mavric24 wrote:

      DailyMotion wrote:

      Narannia wrote:

      Aber es ist doch nicht kitschig eine glückliche Ehe mit Kindern zu führen!
      (Apropos: Wo ist Daenerys I eigentlich?)
      @Daenerys-I ist vermutlich auf Kur im Disney-Park, um Wunden zu lecken. @Mavric24 ist auch abgetaucht. Die sind wohl am meisten enttäuscht.

      Der gute Mavric ist abgetaucht, weil er auf Teneriffa seine Eier baumeln gelassen hat. Gibt es eine geilere Insel, um dies zu tun? Ich will zurück und dort leben.. ich will, ich will, ich will!
      Das Ende ist mir inzwischen völlig egal, seit der der schwachsinnigen dritten Folge ist bei mir emotional die Luft komplett raus. Ich hoffe im Gegenteil, dass die beiden Pappnasen mit der finalen Folge sich selbst noch einmal übertreffen (schwer, aber wenn es jemand schaffen kann, sind es die beiden) und noch mehr Schwachsinn verzapfen.



      schön das wieder jemand da ist, der meinen shitstorm kommenden Sonntag Nacht unterstützt :phat:

      Bogues wrote:

      Mavric24 wrote:

      DailyMotion wrote:

      Narannia wrote:

      Aber es ist doch nicht kitschig eine glückliche Ehe mit Kindern zu führen!
      (Apropos: Wo ist Daenerys I eigentlich?)
      @Daenerys-I ist vermutlich auf Kur im Disney-Park, um Wunden zu lecken. @Mavric24 ist auch abgetaucht. Die sind wohl am meisten enttäuscht.

      Der gute Mavric ist abgetaucht, weil er auf Teneriffa seine Eier baumeln gelassen hat. Gibt es eine geilere Insel, um dies zu tun? Ich will zurück und dort leben.. ich will, ich will, ich will!
      Das Ende ist mir inzwischen völlig egal, seit der der schwachsinnigen dritten Folge ist bei mir emotional die Luft komplett raus. Ich hoffe im Gegenteil, dass die beiden Pappnasen mit der finalen Folge sich selbst noch einmal übertreffen (schwer, aber wenn es jemand schaffen kann, sind es die beiden) und noch mehr Schwachsinn verzapfen.



      schön das wieder jemand da ist, der meinen shitstorm kommenden Sonntag Nacht unterstützt :phat:
      Sind hier nicht fast alle eher negativ gegenüber der Serie, im konkreten eher die Staffeln 7 und 8.
      Die Unterschützer haben das sinkende Boot ja fast auch schon alle verlassen.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Ich finde Staffel 8 auf jeden Fall besser als Staffel 7.
      8.02 fand ich richtig gut. Da kam noch mal GOT-Feeling auf.
      Und selbst 8.05 konnte ich nicht verdammen, die Folge war ganz okay, wenn man bedenkt, was sie zu stemmen hatte.
      Grundsätzlich aber hat die Serie stark nachgelassen.
      Die Ablehnung hier ist nicht vollkommen, es gibt Zwischentöne.
      HODOR !

      hodor wrote:

      Die Ablehnung hier ist nicht vollkommen, es gibt Zwischentöne.
      Klar gib es die, nur sind die manchmal sogar Argumentativ auf dem Level eines Kleinkindes, soll sich nur eine Person angesprochen fühlen ( Erfolg = Recht haben).
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Ich positioniere mich auch eher in der Mitte. Ich kann die Kritik an Staffel 7 und 8 sehr gut verstehen und ärgere mich auch manchmal, kann das aber ganz gut ausblenden und hab im Großen und Ganzen viel Spaß mit der Staffel. Da ich vorher erwartet hatte, die kommen mit dem Disney Ende, bin ich sogar so erleichtert, dass ich glaub ich alles grandios finde, was nicht kitschig ist. Bin halt mit niedrigen Erwartungen ran gegangen. Aber das blieb einem doch nach Episode 7 auch nicht anders übrig, oder?
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      Bogues wrote:


      schön das wieder jemand da ist, der meinen shitstorm kommenden Sonntag Nacht unterstützt :phat:

      Die ganzen "Dumb&Dumber" Videos auf YouTube sind definitiv unterhaltsamer als die Folgen an sich. Wär schlimm, wenn das Drehbuch mal ohne Logikfehler bleiben würde und wir von dieser Unterhaltung nicht gebraucht machen könnten. Da braucht man sich aber keine Sorgen machen, denn zwei Sachen im Leben sind sicher: Der Tod und D&D's Unvermögen im Schreiben.
      Eher führt der "Absolutheitsanspruch" einiger, das hochnäsige "Wegbügeln von Argumenten" anderer sowie die kaum zu ertragende Frustration wiederum anderer (die sich aber ständig immer und immer wieder hier auslassen, obwohl sie ja schon lange mit der Serie abgeschlossen haben) zu einer nicht möglichen, sinnvollen Konversation. Von daher ist es nicht überraschend, dass Leute, die es differenzierter analysieren, sich hier kaum mehr äußern.
      Hallo.
      Um das Ende der Serie nicht mitzubekommen versuch ich von Sonntag bis Dienstag (prime) offline zu sein. Wie macht Ihr das?
      Gibt es bei euch auch die Mitarbeiter die einfach drauf los plappern obwohl man die Folge noch nicht gesehen hat. Leider kann man nichts mehr lesen da GoT omnipresent ist.

      andiee wrote:

      Hallo.
      Um das Ende der Serie nicht mitzubekommen versuch ich von Sonntag bis Dienstag (prime) offline zu sein. Wie macht Ihr das?
      Gibt es bei euch auch die Mitarbeiter die einfach drauf los plappern obwohl man die Folge noch nicht gesehen hat. Leider kann man nichts mehr lesen da GoT omnipresent ist.
      Ich steh am Montag um 5 Uhr auf und guck die Folge vor der Arbeit auf Sky Ticket. Dann bin ich informiert und kann Überstunden machen, wenn nötig, ohne genervt zu sein. Kolleginnen und Kollegen wissen mittlerweile davon, und die, die GoT auch gucken, sind besonders süß: sie wollen nicht gespoilert werden, wollen aber wissen, wie ich die Folge fand. Dann trainiere ich mein Pokerface und sag: gucks selbst an, aber schnell, damit wir reden können.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM
      Ich schaue Montag Abend und bleib offline von Sonntag abend bis Montag abend. Meine Kollegen schauen erst Montag Abend oder Dienstag Abend.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Ich hatte jetzt die meisten letzten Montage zufällig daheim verbringen können (selbst krank, Kind Krank, Urlaub) und habe die Folgen dann gleich nach dem Frühstück gesehen (aufgenommen mit Sky).
      Die letzte werde ich wohl erst abends sehen. Von meinen Kollegen schaut keiner. Der einzige, der die Serie auch schaut, wartet auf die DVD's. =O

      andiee wrote:

      Hallo.
      Um das Ende der Serie nicht mitzubekommen versuch ich von Sonntag bis Dienstag (prime) offline zu sein. Wie macht Ihr das?
      Gibt es bei euch auch die Mitarbeiter die einfach drauf los plappern obwohl man die Folge noch nicht gesehen hat. Leider kann man nichts mehr lesen da GoT omnipresent ist.

      Montags darf bei uns im Büro nicht darüber geredet werden, wir gehen in die Küche.
      Dienstags kann es durchaus passieren, dass paar Worte im Büro gewechselt werden. Da wird nicht so groß Rücksicht genommen, da jeder die Möglichkeit hat es Montags zu schauen.
      Ich persönlich stehe Montags 1 1/2 Stunden früher auf und schaue es vor der Arbeit. Denn auf der Arbeit kann ich nicht offline bleiben und könnte möglicherweise gespoilert werden.

      amparar wrote:


      Meine Prognose für 8x6:
      Bin ich grade ein bisschen doof oder hast du einfach nicht weiter geschrieben?
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Sebastian-1990 wrote:



      -(Atom)waffen/Drachen sind ein großes Übel der Menschheit


      Wobei ich die Botschaft immer etwas plump fand. Denn ohne Atomwaffen hätte es deutlich mehr Kriege gegeben. Wer weiß, vielleicht hätte die Sowjetunion und alle einkassiert. Nicht, dass wir Atomwaffen etwas "verdanken". Aber ob die Welt ohne sie wirklich besser wäre?

      Farfrelsen wrote:

      amparar wrote:


      Meine Prognose für 8x6:
      Bin ich grade ein bisschen doof oder hast du einfach nicht weiter geschrieben?


      Wenn keine Erwartungen vorhanden sind, kann auch nichts enttäuscht werden. :whistling: :rofl:

      Tyraxes wrote:

      Sebastian-1990 wrote:



      -(Atom)waffen/Drachen sind ein großes Übel der Menschheit


      Wobei ich die Botschaft immer etwas plump fand. Denn ohne Atomwaffen hätte es deutlich mehr Kriege gegeben. Wer weiß, vielleicht hätte die Sowjetunion und alle einkassiert. Nicht, dass wir Atomwaffen etwas "verdanken". Aber ob die Welt ohne sie wirklich besser wäre?



      Ich hab es so geschrieben, wie Martin es in diversen Interviews verglich, also Drache = Atomwaffe.

      Ansonsten bin ich völlig bei dir. Darf man ja in der heutigen Zeit bzw. vermeintlichen "Political Correctness" kaum aussprechen, aber ich bin sogar der Meinung, ohne Atomwaffen hätten wir vermutlich längst einen weiteren großen (Welt)Krieg erlebt.

      Um hier den Bogen zu GoT zu spannen, nach dem der NK/WW besiegt sind, kommen die "echten" bösen zum Vorschein, die ......Menschen. Könnte man so interpretieren.

      Die Targaryen haben ja die Königslanden nicht mit Worten erobert, sondern mit Drachen. Die waren Anfangs so mächtig, dass keiner sich dagegen auflehnte und es herrschte mehr oder weniger Frieden. Sollte es am Ende der Serie keine Drachen mehr geben wird es wahrscheinlich in irgendeiner Form zwar Frieden geben, da sämtliche Häuser/Armeen ausgelöscht bzw. dezimiert wurden, aber wie lange hält der Frieden ohne Abschreckung (Drachen) an? Dies geht doch nur, wenn die absolute Mehrheit im Reich zufrieden ist mit dem was sie haben, mit ihrem Leben. Das ist unter König Robert relativ gut gelungen, aber für die Zeit welche jetzt kommt? Gibt genug "sozialen Sprengstoff" in der Welt von GoT (Hungersnot nach all den Kriegen) und damit haben wir wieder einen Bogen zur realen Welt mit all ihrem sozialen Sprengstoff (Wohnungsnot, Existenzängste, Hunger, Kriege, Armut usw.) welcher je noch Ort völlig unterschiedlich sein kann.