Episode 8x06 - The Iron Throne

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      MrMorden wrote:


      Sie ist spätestens seit ihrer Ausbildung eine astreine Psychopathin, die die Macht bekommen hat ihre Psychosen auszuleben.
      Ich finde eher das sich die Serie nicht entscheiden kann was sie sein soll, Psychopath oder doch ein normaler Mensch.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Hier noch, meine Gedanken zur kommenden Folge. Passt besser hier hin:


      Es bleiben einige Fragen offen:
      - Wer will sich von so einer Herrscherin beherrschen lassen? Die einzigen, die sie feiern, sind ihre fremden Armeen vom anderen Kontinent.
      - Wird sie Tyrion jetzt direkt hinrichten?
      - Wird sie die Starks und ganz Winterfell auch noch auslöschen wollen?
      - Werden Jon und Arya versuchen, ihr zuvor zu kommen und sie ermorden?
      - Konnte Varys vor seinem Tod noch einen Brief loswerden und was/wen wollte er damit erreichen?
      - Wird Varys kleiner Vogel Dany noch die Suppe versalzen, äh vergiften?
      - Wird Dany bei dem Anblick der Zerstörung vielleicht noch gewahr, was sie angerichtet hat, und völlig durchdrehen, dass sie nur noch weggesperrt wird und keiner ihrer Soldaten mehr zu ihr stehen kann und nach Essos zurückkehrt?

      Meine Vorahnung, wie es enden könnte:

      Bron taucht auf, der alte Meuchelmörder und schießt Dany von hinten nen Bolzen in den Rücken. Kingslayer, yeah! Wollte er schon immer sein. Die Tante hätte ihm doch so niemals Rosengarten übergeben! Also muss er die halt wegmachen, Tyrion auf den Thron setzen und seinen gerechten Lohn kassieren
      Meine Spekulationen halten sich alle im Bereich der Fanfiction auf, denn ich kann beim besten Willen keine vernünftige Prognose für das Ende geben, außer dass Jon alles hinwirft und in den Norden geht.

      Es sähe also so aus, dass das Smallfolk rebelliert, die Dothraki und Unsullied, die aus irgendeinem Grund sich laufend halbieren, angreift, die Nordmänner, Tyrion und Davos sich auf die Seite des Smallfolks schlagen und sich so ziemlich alle gegenseitig umbringen, westerosweit.
      Arya erlebt Abenteuer als die Frau auf dem weissen Pferd, der Robin Hood von Westeros.
      Sansa und Brienne leben glücklich und zufrieden zusammen in Winterfell, wo sie zeigen, wie cool und friedlich man ohne Männer leben kann.
      Und Jon zieht immer weiter nach Norden, weil es immer wärmer wird, bis er am Nordpol das Raumschiff der Others findet. Er löst ein Funksignal aus, woraufhin Haviland Tuf vorbeikommt und ihn auf eine Winterwelt bringt.
      (Hey, Fanfiction macht Spaß, wieso hab ich das nie gemacht?)
      HODOR !
      Eine gewagte These meinerseits (passend zum bittersüßen Ende):
      Dany stirbt (wer sie umbringt weiß ich nicht). Arya nimmt Danys Gesicht und wird quasi zu ihr. Da Arya aber keine Erfahrung im Regieren hat wird sie entweder gemeinsam mit Jon regieren oder sie verzichtet auf den Thron um mit Jon wieder in den Norden zu gehen. Dort kann sie dann wieder Arya werden (oder wegen mir auch Dany bleiben).

      Ist gewagt.. Aber was haltet ihr davon? Dadurch würden Aryas Fähigkeiten nochmal beansprucht werden und gleichzeitig wäre es ein bittersüßes Ende, wie von GRRM versprochen.
      Wie schon geschrieben in Episode 05

      Für mich wird es auf das grosse liebesdrama hinauslaufen .... anders kann es gar nicht mehr enden. Jon steht da wie der heilige Vater und Dany wie ein Monster. Ein Ende alla Hollywood und es bleibt nur noch die Frage wer nimmt es in die Hand ? 

      Arya killt Dany ? Nein das wäre der 2te Knaller nach dem NK

      Jon killt Danny ? Klassisches Hollywood liebesdrama 

      Sansa killt Danny ? Die kommt nicht an Sie ran

      Davos oder grauer Wurm killt Danny ? Würde sehr überraschend aber im Stil von GoT

      MrMorden wrote:

      8tyThree wrote:

      Kenne niemanden der Arya nicht mag.

      *meld*
      Sie ist spätestens seit ihrer Ausbildung eine astreine Psychopathin, die die Macht bekommen hat ihre Psychosen auszuleben.
      Ich gehe allerdings davon aus, dass Sie überlebt.


      Arya hat letzte Folge nicht viel und auch nichts ehrenvolles getan. Nur Varys (obwohl Vergiftung auch nicht ehrenvoll ist) und Jon haben Ehre bewiesen.

      Ser_Benan wrote:

      Hier noch, meine Gedanken zur kommenden Folge. Passt besser hier hin:


      Meine Vorahnung, wie es enden könnte:

      Bron taucht auf, der alte Meuchelmörder und schießt Dany von hinten nen Bolzen in den Rücken. Kingslayer, yeah! Wollte er schon immer sein. Die Tante hätte ihm doch so niemals Rosengarten übergeben! Also muss er die halt wegmachen, Tyrion auf den Thron setzen und seinen gerechten Lohn kassieren


      Super mit der Idee mit Bron. So könnte es sein! Das wäre ein Knaller wie er da reinmarschiert und sie mal kurz emotionslos wegputzt, weil er Tyrion auf den Thron will und nur so Rosengarten erlangen kann.
      Die haben Bronn nicht vorletzte Folge nochmal auftreten lassen, um ihn leere Drohungen machen zu lassen. Er wird garantiert noch seinen Auftritt bekommen. Und da Cersei und Jamie tot sind, hat er nur noch die Chance, an seine Belohnung zu kommen, indem er Tyrion maßgeblich behilflich wird. Er wird zumindest in irgendeiner Form dazu beitragen, dass die frischgebackene "Terrorqueen Of The Ashes" schnell wieder abdankt. :D

      Vielleicht wird er auch nicht Der "Queenslayer" sondern "Dragonslayer" – er hatte Drogon schließlich schonmal in der letzten Staffel aufs Korn genommen. ;)
      Es wäre viel cooler, wenn Tyrion nicht überlebt. Also, weil dann das Haus Lannister weg ist und quasi nur noch Stark da bleibt, als großes Haus. Alles andere ist ja so nichts halbes und nichts ganzes. Und die Sache mit Bron würde auch noch einmal ganz anders Fahrt aufnehmen. Ich seh Bron schon im Abspann mit nix und wieder nix. Wie immer eben :D

      Shajana wrote:

      Es wäre viel cooler, wenn Tyrion nicht überlebt. Also, weil dann das Haus Lannister weg ist und quasi nur noch Stark da bleibt, als großes Haus. Alles andere ist ja so nichts halbes und nichts ganzes. Und die Sache mit Bron würde auch noch einmal ganz anders Fahrt aufnehmen. Ich seh Bron schon im Abspann mit nix und wieder nix. Wie immer eben :D


      Ich denke dass Tyrion auch stirbt...
      Meine Erklärung dafür ist allerdings ein verzweifelter Versuch die Azor Ahai Prophezeihung noch hinzubiegen :D

      Bronn ist für mich raus geschrieben.
      Denke nicht dass der wieder kommt.
      The north remembers, and the mummer's farce is almost done. My son is home.
      Ich glaube nicht, dass sie Bronn mit diesem komischen Plot nochmal reingeholt haben, damit er einfach keine Rolle mehr zu spielen hat. Dann hätte man ihn auch in Kings Landing belassen und dort sterben lassen können.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Dothraki und Unsullied werden irgendwie von Schlacht zu Schlacht mehr.
      Nach EP3 dachte ich eigentlich, dass bis auf eine Leibgarde an Unsullied beide ausgelöscht sind.
      Nun stürmten in EP5 doch wieder viele nach KL.

      Im Trailer zu EP6 nun hat man den Eindruck, dass sind mehr als je zuvor.

      Ajantis wrote:

      Im Trailer zu EP6 nun hat man den Eindruck, dass sind mehr als je zuvor.

      Das ist halt das Qualitätsmerkmal einer gut erzählten Geschichte. Man schreibt es sich so, wie man es grade braucht, vergangene Ereignisse sind Schnee von gestern.

      Edit
      Zum Beispiel: Warum waren die Skorpione in 04 so mächtig, jetzt in 05 wirkungslos?

      Dany braucht auch einen Grund, um durchzudrehen. Also muss erst ein Drache sterben, und dann Missandei. Das gelingt aber nur, wenn die Skorpione A) Rhaegal schnell abschießen können, B) wenn Dany mit Drogon nicht Eurons 11 Schiffchen versenkt. Damit das funktioniert, müssen die Skorpione eine echte Gefahr für Drogon sein.
      Aber dann muss Dany die Stadt niederbrennen, und deswegen die Verteidiger überwinden. Also dürfen die Skorpione kein Hindernis mehr sein.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Post was edited 1 time, last by “HappyTime” ().

      HappyTime wrote:

      Das ist halt das Qualitätsmerkmal einer gut erzählten Geschichte. Man schreibt es sich so, wie man es grade braucht, vergangene Ereignisse sind Schnee von gestern.

      Vielleicht liegt es aber auch daran, dass wir nie genau gesehen haben wie viele von den Dothraki oder den Unbefleckten tatsächlich gefallen sind.
      Warum glaubt immer jeder, das alle, die man nicht in die Burg hat rennen sehen auch tot sind?
      Jorah ist mit ein paar Dothraki zurückgekommen. Wer sagt denn, dass von den 100.000 Dothraki nicht 60.000 überlebt haben? Nur weil man nicht sieht, wie sie in die Burg kommen? Das die Schwerter erloschen sind heißt doch nicht, dass alle tot sind.
      Gleiches gilt für die Unbefleckten. Man sieht in 03, wie Grauer Wurm den Holzwallgraben schließt. Davor stehen einige Unbefleckte. Aber ob das alle waren? Ich glaube wohl nicht.
      Und nur weil man hier sieht wie einige (viele) Unbefleckte überrannt werden, heißt das doch nicht, dass es nicht genauso viele vorher reingeschafft haben oder von vornherein noch in der Burg Reserve war.
      Es gehen immer alle davon aus, dass man alles zeigen muss. Was man nicht gesehen hat ist nicht passiert. Wenn man nicht 50.000 Unbefleckte in der Burg gesehen hat oder, wenn man nicht 60.000 Dothraki zu den Seiten flüchten sieht, dann ist das auch nicht passiert.

      Diese shitstorms über "die waren aber doch alle tot" sind genauso mutmassungen wie zu sagen sie sind geflüchtet/zurückgekehrt und es wurde nicht gezeigt.
      @Thronar ja irgendwie kann man im nachhinein alles irgendwie erklären.
      Vielleicht sind die 100.000 Dothraki ja gar nicht in die Untoten hineingeritten, sondern kurz vorher abgehoben, der Fahrtwind hat die Schwerter gelöscht und die sind alle wohlbehalten hinter Winterfall wieder gelandet....

      Wenn man sagen will, das da noch xx Tausend leben, das muss man die auch irgendwo mal zeigen. Am Ende EP3 stand da so gut wie niemand mehr. Nur noch die Plotarmor Helden.

      Thronar wrote:


      Vielleicht liegt es aber auch daran, dass wir nie genau gesehen haben wie viele von den Dothraki oder den Unbefleckten tatsächlich gefallen sind.


      In Episode 4 wird doch explizit erwähnt, wie hoch die Verluste bei der Schlacht gegen den Nightking waren. Die Dothraki und die Armee der Unbefleckten wurden jeweils halbiert. Man hat also noch eine ordentliche Menge über. Bei dem Angriff auf Kingslanding sind vermutlich nur wenige der eigenen Leute ums Leben gekommen.

      Der Verlust gegen den Nachtkönig sollte in der Folge 3 drastischer wirken, als er letztendlich war.
      Und genau so soll wohl das Heer von Dany jetzt auch wieder imposanter erscheinen, als es rechnerisch noch sein dürfte.
      Die Serienmacher neigen halt immer gern zu Übertreibungen, um möglichst epische Bilder zu liefern. Muss man sich ab nem gewissen Punkt mit abfinden ;)