Episode 8x05 - The Bells

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      1) Kind 1 (Viserion) geopfert für die Leute von Westeros und für Jon.
      2) Mit gleicher Begründung auch Jorah verloren. Für wen? Für Jon und co.
      3) Kind 2 (Rhaegal) verloren im Kampf gegen Cersei.
      4) Einzige Freundin und Vertraute (Missandei) von Cersei geköpft, mit eigenen Augen gesehen.
      5) Die Wahrheit erfahren, dass Jon und nicht sie der legitime Thronfolger ist.
      6) Sie wird in Westeros als Bedrohung und Eindringling gesehen und von so gut wie niemandem geliebt.
      7) Auch Jon hat sie letztendlich verraten und das Geheimnis an Sansa weitergegeben. Sozusagen wurde sie auch von ihrer Liebe im Stich gelassen.
      8 ) Vom Berater Varys verraten.
      9) Von Tyrion verraten.
      10) Vorbelastet durch ihren Vater, den irren König.

      Reichen 10 Gründe, um die Entwicklung zur mad queen zu erklären? Und das könnte man alles noch viel ausführlicher ausführend, schon beginnend ab Staffel 2.
      ohjeh ... die Szene und wie sie aufgelöst wird entscheidet der Regisseur und nicht die Autoren. wobei die bei GOT ja auch Produzenten sind und somit die Abnahme machen. wenn es so aussieht das da welche vor einer Staumauer stehen locker mit Pfeil und Bogen abgeschossen werden können ist das ein Fehler des Regisseurs. auch wenn das hier nicht ankommt.

      @TheMountain
      Top

      Post was edited 2 times, last by “noetigenfalls” ().

      TheMountain wrote:

      1) Kind 1 (Viserion) geopfert für die Leute von Westeros und für Jon.
      2) Mit gleicher Begründung auch Jorah verloren. Für wen? Für Jon und co.
      3) Kind 2 (Rhaegal) verloren im Kampf gegen Cersei.
      4) Einzige Freundin und Vertraute (Missandei) von Cersei geköpft, mit eigenen Augen gesehen.
      5) Die Wahrheit erfahren, dass Jon und nicht sie der legitime Thronfolger ist.
      6) Sie wird in Westeros als Bedrohung und Eindringling gesehen und von so gut wie niemandem geliebt.
      7) Auch Jon hat sie letztendlich verraten und das Geheimnis an Sansa weitergegeben. Sozusagen wurde sie auch von ihrer Liebe im Stich gelassen.
      8 ) Vom Berater Varys verraten.
      9) Von Tyrion verraten.
      10) Vorbelastet durch ihren Vater, den irren König.

      Reichen 10 Gründe, um die Entwicklung zur mad queen zu erklären? Und das könnte man alles noch viel ausführlicher ausführend, schon beginnend ab Staffel 2.


      Ich kann dir genauso 10 Gründe nennen das Jon so durchdrehn könnte.
      Der Hauptgrund warum es an Lächerlichkeit nicht überbieten ist das die Entwicklung zur "mad queen" innerhalb von 1-2 Folgen vollzogen wurde.
      Keine Stimmen im Kopf oder sonst was um genau zu erläutern wie sie dem Wahnsinn verfällt. Nix.
      Es ergibt keinen einzigen Sinn warum sie die Bevölkerung der Stadt dafür bestraft.
      Cersei usw alle Lannister Soldaten wg mir aber so.

      D&D haben sich heute mal wieder selbst übertroffen in Sachen absoluter Dummheit.

      TheMountain wrote:

      1) Kind 1 (Viserion) geopfert für die Leute von Westeros und für Jon.
      2) Mit gleicher Begründung auch Jorah verloren. Für wen? Für Jon und co.
      3) Kind 2 (Rhaegal) verloren im Kampf gegen Cersei.
      4) Einzige Freundin und Vertraute (Missandei) von Cersei geköpft, mit eigenen Augen gesehen.
      5) Die Wahrheit erfahren, dass Jon und nicht sie der legitime Thronfolger ist.
      6) Sie wird in Westeros als Bedrohung und Eindringling gesehen und von so gut wie niemandem geliebt.
      7) Auch Jon hat sie letztendlich verraten und das Geheimnis an Sansa weitergegeben. Sozusagen wurde sie auch von ihrer Liebe im Stich gelassen.
      8 ) Vom Berater Varys verraten.
      9) Von Tyrion verraten.
      10) Vorbelastet durch ihren Vater, den irren König.

      Reichen 10 Gründe, um die Entwicklung zur mad queen zu erklären? Und das könnte man alles noch viel ausführlicher ausführend, schon beginnend ab Staffel 2.


      Die Aufzählung kann das auch durchaus tragen, es ist bloß einfach zu schnell gewesen.

      noetigenfalls wrote:

      ohjeh ... die Szene und wie sie aufgelöst wird entscheidet der Regisseur und nicht die Autoren. wobei die bei GOT ja auch Produzenten sind und somit die Abnahme machen. wenn es so aussieht das da welche vor einer Staumauer stehen locker mit Pfeil und Bogen abgeschossen werden können ist das ein Fehler des Regisseurs. auch wenn das hier nicht ankommt.


      Wenn du dir die Drehbücher ansiehst von GoT sind die sehr präzise. Da ist nicht viel Raum dafür, die Szene irgendwie anders "aufzulösen".

      noetigenfalls wrote:

      Entertainment Weekly ... und wir diskutieren hier... dabei lag es 8 Jahre auf der Hand Entertainment Weekly. wenn das so klar war dreht man das klar.


      Diskutieren und Fantasieren sind zwei paar Schuhe. Weiteres Beispiel: manche glauben, Varys wollte Dany vergiften. Nur weil er das Mädchen fragt, ob Dany gegessen hat? Die arbeitet halt in der Küche und/oder als Dienstmädchen. Und Varys möchte einfach wissen, wie es Dany geht. Weil er sich Sorgen um ihren Geisteszustand macht. Wie wir mittlerweile wissen: völlig zurecht!

      Ich diskutier gerne mit Dir oder anderen, wie Du die Folge oder einzelne Szenen fandest. Aber man kann es mit dem Spekulieren auch echt übertreiben :censored:

      Edit: ah, wobei, wenn ich über die Szene nachdenke, gibt es doch ein Argument dafür, dass da zumindest noch was im Busch ist: er sagt ihr ja, je gefährlicher der Auftrag, umso größer die Belohnung. Wobei das alles mögliche heissen kann. Am ehesten aber doch, dass sie Dany hintergehen, weil sie die Briefchen von Varys weiterleitet. Und dass Dany Verrat konsequent bestraft, ist allgemein bekannt. Für die "Giftthese" gibt es trotzdem nicht einen Anhaltspunkt. Er hat dem Mädchen zum Beispiel kein Fläschchen mit einer Flüssigkeit drin gegeben.

      Post was edited 3 times, last by “Jhogo13” ().

      Musste mehrmals lachen.

      Harry Strickland existierte scheinbar nur, um Grey Worm einen """""""""""""wichtigen""""""""""""" Kill zu geben.
      Qyburn starb auf die Klischeehafteste Weise, auf die der Charakter sterben konnte.
      Ist Rhaegal so eine Pfeife im Vergleich zu Drogon. Drogon hat scheinbar überhaupt keine Probleme alle Pfeile zu sehen und auszuweichen. Da sollte sich Rhaegal schämen.
      Jon schreit "Hört auf" während er selbst noch gegen einen Rotmantel kämpft.

      Was war jetzt der Grund dafür, dass Dany die Glocken unbedingt ignorieren musste? Wars Rassismus? Sie hat ja gesagt, dass die Essoner sich selbst befreit haben. Denkt sie dann über die Westerosi "Too little too late"? Wollte sie unbedingt noch ein bisschen mehr verbrennen, um ihre Wut abzureagieren? Macht sie Westerosi für den Tod ihrer Besties verantwortlich?

      Jhogo13 wrote:

      noetigenfalls wrote:

      Entertainment Weekly ... und wir diskutieren hier... dabei lag es 8 Jahre auf der Hand Entertainment Weekly. wenn das so klar war dreht man das klar.


      Diskutieren und Fantasieren sind zwei paar Schuhe. Weiteres Beispiel: manche glauben, Varys wollte Dany vergiften. Nur weil er das Mädchen fragt, ob Dany gegessen hat? Die arbeitet halt in der Küche und/oder als Dienstmädchen. Und Varys möchte einfach wissen, wie es Dany geht. Weil er sich Sorgen um ihren Geisteszustand macht. Wie wir mittlerweile wissen: völlig zurecht!

      Ich diskutier gerne mit Dir oder anderen, wie Du die Folge oder einzelne Szenen fandest. Aber man kann es mit dem Spekulieren auch echt übertreiben :censored:

      genau deshalb sagt das Mädchen auch verängstigt das die Soldaten sie beobachten. hat doch kein Sinn sich hier zu streiten. ich bin mit der folge im reinen auch wenn ich mir etwas anderes vorgestellt habe.

      Post was edited 1 time, last by “noetigenfalls” ().

      Jhogo13 wrote:



      Diskutieren und Fantasieren sind zwei paar Schuhe. Weiteres Beispiel: manche glauben, Varys wollte Dany vergiften. Nur weil er das Mädchen fragt, ob Dany gegessen hat? Die arbeitet halt in der Küche und/oder als Dienstmädchen. Und Varys möchte einfach wissen, wie es Dany geht. Weil er sich Sorgen um ihren Geisteszustand macht. Wie wir mittlerweile wissen: völlig zurecht!


      Varys ist doch schon lange darüber hinweg sich über den Geisteszustand von Dany Sorgen zu machen.
      Er ist doch mindestens seit Episode 4 dabei sie abzusägen. Ein Giftmord würde da für mich gut passen - wäre ja nicht das erste mal.
      Warum verweigert sich Jon Daenerys ?
      So genau weiß man es als Zuschauer ja auch nicht. Spekulieren kann man, dass ihm die Verwandtschaft zu ihr unbehagen bereitet.
      WENN das so ist, hätte er es ansprechen können. Und Daenerys hätte ihm Zeit geben können, eine Entscheidung zu finden, wie es langfristig mit den beiden weitergehen soll.
      ABER es wird ja nicht geredet! Die beiden führen keinerlei vertrauliche, liebevolle Gespräche miteinander.
      Ich frage mich schon seit Episode 1 was die beiden überhaupt miteinander verbindet? Das sah mir von Anfang an nicht nach Liebe aus. Völlig unglaubwürdig alles.

      TheMountain wrote:

      7) Auch Jon hat sie letztendlich verraten und das Geheimnis an Sansa weitergegeben. Sozusagen wurde sie auch von ihrer Liebe im Stich gelassen.


      Die Punkte sind schlüssig, lediglich bei Punkt 7 muss ich widersprechen. Das ist/war doch eigentlich Jon's Geheimnis, nicht ihres. Sie hat lediglich darum gebettelt, dass er es niemanden verrät um so ihre Thronfolge zu legitimieren.

      Lann wrote:


      Ist Rhaegal so eine Pfeife im Vergleich zu Drogon. Drogon hat scheinbar überhaupt keine Probleme alle Pfeile zu sehen und auszuweichen. Da sollte sich Rhaegal schämen.

      Einen Drachen zu reiten heißt ihn zu LENKEN. Rhaegal hatte keinen Reiter.
      Obwohl ich es auch ziemlich plump fand, wie Euron da um die Ecke gebogen kam und gleich mal drei Pfeile trafen.

      Lann wrote:


      Jon schreit "Hört auf" während er selbst noch gegen einen Rotmantel kämpft.

      Weil er angegriffen wurde.

      Lann wrote:


      Was war jetzt der Grund dafür, dass Dany die Glocken unbedingt ignorieren musste? Wars Rassismus?

      Laut D&D (Kommentar zur Episode 5) betrachtet Daenerys in dem Moment den Roten Bergfried und erinnert sich daran, dass dieses Gebäude einst von den Targaryen erbaut wurde und die Erkenntnis, dass ihr alles genommen wurde, steigt erneut in ihr auf.

      Snow White wrote:


      Laut D&D (Kommentar zur Episode 5) betrachtet Daenerys in dem Moment den Roten Bergfried und erinnert sich daran, dass dieses Gebäude einst von den Targaryen erbaut wurde und die Erkenntnis, dass ihr alles genommen wurde, steigt erneut in ihr auf.
      D&D haben in Folge 3 auch behauptet das dies das Ende der GoT-Mongolen sei, und nun doch nicht mehr.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Snow White wrote:

      Warum verweigert sich Jon Daenerys ?
      So genau weiß man es als Zuschauer ja auch nicht. Spekulieren kann man, dass ihm die Verwandtschaft zu ihr unbehagen bereitet.
      WENN das so ist, hätte er es ansprechen können. Und Daenerys hätte ihm Zeit geben können, eine Entscheidung zu finden, wie es langfristig mit den beiden weitergehen soll.
      ABER es wird ja nicht geredet! Die beiden führen keinerlei vertrauliche, liebevolle Gespräche miteinander.
      Ich frage mich schon seit Episode 1 was die beiden überhaupt miteinander verbindet? Das sah mir von Anfang an nicht nach Liebe aus. Völlig unglaubwürdig alles.


      ...eben weil die beiden nie reden. Wenn man sich an Cat und Ned erinnert, ist der Build-Up dieser Liebe echt grauenvoll gewesen. Die Szenen aus E4 und E5 signalisieren uns, dass Dany unfassbar verliebt ist, aber es scheint aus dem Nichts zu kommen.

      Bogues wrote:

      lol Arya versteckt sich aufm Boden vor runterfallenden Trümmern und ne alte Frau muss sie retten.
      Vor 2 Folgen tötet se noch der Nachtkönig mit nem Super Move.

      Jetzt musste ich grad laut lachen :rofl:


      Aryas Charakter ändert sich eh immer wie man es gerne hat.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.