Episode 8x05 - The Bells

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      HappyTime wrote:

      perseichi wrote:

      Jaimes Charakterentwicklung.
      Die Rolle von Ser Davos.
      Das undurchsichtige Geflecht um Varys.

      Was ist an der Rolle von Davos subtil? Und welchen Plot soll das betreffen?
      Welches Geflecht um Varys? Da wurde einfach nur ein Plot gestrichen, und keiner subtil (oder sonst wie) geschaffen.
      Jaime handelt nicht subtil, nur weil er nichts sagt.


      Klar verstehe, es geht darum auch die ganzen Feinheiten der Serie niederzuquatschen, weil die Serie per se nix taugt bzw. nur Soap ist.
      Davos und das nur als Beispiel hat mit seiner Güte, seiner Menschlichkeit sehr viel bei den Charakteren bewegt und angeregt. Guck einfach selbst, wenn dir danach ist, hinzuschauen
      Die Begegnung von Davos und dem Mädchen war subtil.

      Und doch, was Jaime gerade in der vierten Episode gemacht hat, ist sehr subtil. Die meisten denken, er steht Cersei bei, dem ist aber - glaube ich - nicht. Eher ist es ein erweiterte Selbstmord, den er plant, um den Krieg und sei eigenes Leid zu beenden.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Die Begegnung von Davos und dem Mädchen war subtil.

      Und doch, was Jaime gerade in der vierten Episode gemacht hat, ist sehr subtil. Die meisten denken, er steht Cersei bei, dem ist aber - glaube ich - nicht. Eher ist es ein erweiterte Selbstmord, den er plant, um den Krieg und sei eigenes Leid zu beenden.


      Exakt. Wer sich seine Charakterentwicklung anschaut: Die ist brilliant gezeichnet. Vom arroganten, selbstgerechten und emotional vollkommen von Cersei abhängigen Menschen zu einem Mann der versucht Anstand und Ehre in sein Leben zu bringen, verzweifelt Wiedergutmachung zu leisten, aber jetzt an einen Punkt geraten ist, wo er von Schuldgefühlen zerfressen wird durch die Dinge, die er tat. Und diese Charakterentwicklung erfolgte nicht via Brecheisen sondern subtil über die gesamten Staffeln hinweg.

      perseichi wrote:

      Und du hast die Deutungshoheit HappyTime über das, was richtig ist und was falsch?

      Du hast drei Namen hingeklatscht, als Antwort auf eine Nachfrage Dreenans an noetigenfalls. Du hast deine Antworten nicht begründet, auch auf Nachfrage nicht.
      Ich brauche da gar nichts zu deuten, weil du nichts zum deuten lieferst.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Ich glaube wir reden hier wirklich aneinander vorbei.

      perseichi wrote:

      Davos und das nur als Beispiel hat mit seiner Güte, seiner Menschlichkeit sehr viel bei den Charakteren bewegt und angeregt. Guck einfach selbst, wenn dir danach ist, hinzuschauen

      Ja das ist der Charakter. Der ist so angelegt und konzipiert seitdem wir ihn kennen. Das hat aber erstmal nichts mit subtilen plots in der aktuellen Staffel zu tun.
      sorry.. hab das wieder gelöscht.weils einfach nur nerft sich ständig rechtfertigen zu müssen das man die serie mag. und dann vorgeworfen bekommt persöhnlich zu werden
      @Ajantis
      und vorallem reden wir nicht über die die Folge 1-5 ...

      @HappyTime
      und gleich kommt nen admin der auf die antwort eine rüge erteilt weil sie persöhnlich wurde. happy habe das gefühl du möchtest dich garnicht zum geschehenen der folge 4 einbringen oder in spekulationen zur folge 5.

      Post was edited 2 times, last by “noetigenfalls” ().

      SuSansa wrote:

      Die Begegnung von Davos und dem Mädchen war subtil.

      Was war daran subtil? Davos sieht ein vernarbtes Mädchen, denkt an Shireen.

      SuSansa wrote:

      Und doch, was Jaime gerade in der vierten Episode gemacht hat, ist sehr subtil. Die meisten denken, er steht Cersei bei, dem ist aber - glaube ich - nicht. Eher ist es ein erweiterte Selbstmord, den er plant, um den Krieg und sei eigenes Leid zu beenden.

      Ich sehe das genau so. Subtil ist daran nicht viel, mMn.
      @noetigenfalls
      Keiner verlangt von dir, dass du dich für deine Leidenschaft zur Serie rechtfertigst. Aber ich verlange von dir, und jedem anderen auch, dass er seine/ihre Ausführungen auch begründen kann.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Ajantis wrote:

      Ich glaube wir reden hier wirklich aneinander vorbei.

      perseichi wrote:

      Davos und das nur als Beispiel hat mit seiner Güte, seiner Menschlichkeit sehr viel bei den Charakteren bewegt und angeregt. Guck einfach selbst, wenn dir danach ist, hinzuschauen

      Ja das ist der Charakter. Der ist so angelegt und konzipiert seitdem wir ihn kennen. Das hat aber erstmal nichts mit subtilen plots in der aktuellen Staffel zu tun.


      Wenn jemand durch vorgelebte Güte und Menschlichkeit andere Charaktere zum Nachdenken und Umdenken anregt allein durch zur Schau gestellte durchgängige und in sich konsistente Verhaltensweisen dann ist das durchaus subtil. Weniger subtil wäre jemand, der als weiser Alter konzipiert wird und Lehren von Humanismus lauthals bei jeder sich bietenden Gelegenheit durch die Gegend krakeelt und verkündet. Dafür ist Davos glücklicherweise zu bescheiden und selbstironisch. Aber: Warum hat GoT wohl auf den weisen alten Krakeelheinz verzichtet? Weil, blöde Soap? Nunja.

      noetigenfalls wrote:

      sorry.. hab das wieder gelöscht.weils einfach nur nerft sich ständig rechtfertigen zu müssen das man die serie mag.


      Für das Mögen musst du dich nicht rechtfertigen.
      Wenn man allerdings Badass-Sprüche mit dem Feingehalt eines "Bück dich Fee" anderen als "subtil" verkaufen möchte, wird man dafür auch eine Begründung finden müssen.
      I have been despised by better men than you.

      HappyTime wrote:

      SuSansa wrote:

      Die Begegnung von Davos und dem Mädchen war subtil.

      Was war daran subtil? Davos sieht ein vernarbtes Mädchen, denkt an Shireen.

      SuSansa wrote:

      Und doch, was Jaime gerade in der vierten Episode gemacht hat, ist sehr subtil. Die meisten denken, er steht Cersei bei, dem ist aber - glaube ich - nicht. Eher ist es ein erweiterte Selbstmord, den er plant, um den Krieg und sei eigenes Leid zu beenden.

      Ich sehe das genau so. Subtil ist daran nicht viel, mMn.
      @noetigenfalls
      Keiner verlangt von dir, dass du dich für deine Leidenschaft zur Serie rechtfertigst. Aber ich verlange von dir, und jedem anderen auch, dass er seine/ihre Ausführungen auch begründen kann.


      Ja, klar, du siehst das genauso. Du hast auch die Bücher gelesen und hast hier Stunden verbracht - genauso wie ich. Wir denken über so was nach, wir haben seit Jahren darüber nachgedacht, wie es weitergehen könnte. Es ist schwer, etwas so subtiles zu zeigen, das wir nicht sehen können. Es geht eher um die Masse. Wie gesagt, ich spreche auch mit Menschen, die einfach nur die Serie schauen. Durchaus auch schon zweimal geschaut haben, aber sich nicht im Internet nach Theorien umschauen. Die haben O-Ton gesagt, Jaime sei ein Arschloch, weil er Brienne verlässt, um Cersei zu unterstützen.
      Und das sind keine dummen Menschen.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Können wir uns bitte darauf einigen Behauptungen mit Beispielen zu belegen die dann diskutiert werden ohne das irgendjemand über die Ungerechtigkeit der Welt weint?
      Ich möchte nicht in jedem zweiten Beitrag lesen wie ungerecht man behandelt wird, man sich ständig rechtfertigen muss, oder alle anderen nur Miesepeter sind.
      Reine Polemik wird dann auch gleich gelöscht.
      Danke
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      HappyTime wrote:

      noetigenfalls wrote:

      du verlangst? alles klar.lächerlich

      Du verstehst schon, wie ein Diskussionsforum funktioniert?

      Ältere Forenmitglieder, die eine andere Ausgangsposition haben, verlangen von Neulingen, auf ihrer Ebene zu diskutieren, anstatt zu versuchen zu verstehen, warum sie das schreiben, was sie schreiben. Ich biete hiermit an, dass man mal mit mir diskutiert, denn ich glaube zu verstehen, was hier unter "subtil" verstanden wird.
      HODOR !
      Warum hat Pod getrunken, obwohl er keine Jungfrau mehr ist?

      Es gibt zwei Möglicheiten:
      • Er hat getrunken, weil D&D dumm sind und die Serie doof ist.
      • Er hat getrunken, weil er nicht wollte, dass Brienne nicht alleine trinken muss und es soll die innige Beziehung verdeutlichen.
      Kann man Subtilität überhaupt beweisen? Für einige ist es obriges, für andere unteres. Ich weiß nicht, ob man Subtilität beweisen kann oder ob es auch ein bisschen im Auge des Betrachters liegt. Wird Kunst nicht erst zu Kunst, wenn es einen Konsument bekommt?
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      nur ist das thema was Ihr ausdiskutieren wollt ein anderer bereicht und hat nichts mit Episode 8x05. oder habe ich überlesen das ihr euch zu der folge geäussert habt. ich brachte 2 argumente die sich auf die letzte folge bezogen dazu gibt es noch das von nabu angesprochene Bronn dialog. von euch kommt nichts ausser gegenseitige rüchendeckung für am thread vorbei diskussionen

      SuSansa wrote:

      Kann man Subtilität überhaupt beweisen? Für einige ist es obriges, für andere unteres. Ich weiß nicht, ob man Subtilität beweisen kann oder ob es auch ein bisschen im Auge des Betrachters liegt. Wird Kunst nicht erst zu Kunst, wenn es einen Konsument bekommt?
      Du hast wie immer recht, es ist rein subjektiv, was man als subtil empfindet. Ich habe versucht, mich in einen reinen Seriengucker reinzuversetzen und kann an einigen Stellen, nicht an allen, nachvollziehen, dass man sie als subtil empfindet. (Bei Davos z.B. nicht, aber bei Jaime schon).
      PS: Ich persönlich finde Dein Verhalten hier vorbildlich. Kompliment.
      HODOR !