Episode 8x05 - The Bells

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      noetigenfalls wrote:

      ]

      sorry. D&D mag für den ein oder anderen platt sein sie machen die serie für die masse aber es gibt immer wieder subtiele plots die den meisten kritikern garnicht auffallen. Ka wo das problem liegt aber sicher nicht bei D6D.


      D&D lobe ich durchaus dafür, dass zumindest Mad Queen als Beispiel glaubhaft gemacht wird. Aber Bronn.... Ne, das wäre mir doch zu einfach.

      noetigenfalls wrote:

      sorry. D&D mag für den ein oder anderen platt sein sie machen die serie für die masse aber es gibt immer wieder subtiele plots die den meisten kritikern garnicht auffallen. Ka wo das problem liegt aber sicher nicht bei D6D.

      Es gibt schon sehr lange keine subtilen Plots mehr. Im Grunde gibts es inzwischen ja nicht mal mehr normale Plots die auf der Geschichte aufbauen und durcherzählt werden.

      Alles was es noch gibt sind fertige Bilder zu denen dann das Drehbuch herum gebastelt wurde. Was dann mehr Lücken hat als alles andere.

      Bild 1 Drache mit Pfeil im Hals
      Wollte man wohl unbedingt haben. Was warum ist egal. Warum will Dany mit 100 Mann per Schiff nochmal nach Drachenstein? Wieso ist Drachenstein nicht eingenommen oder belagert, gerade wenn es vor der Haustür von KL liegt?

      Bild 2 Dany mit den restlichen 50 Mann + Drache vor KL
      Wie kommt die von Drachenstein da hin, wenn in der Schwarzwasserbucht Euron seine Flotte hat incl den Skorpionen?
      letzte Folge z.B.

      Tyron im Gespräch mit Davos
      „wir mögen Sie besiegt haben, müssen und aber immer noch mit uns selbst herumgeschlagen“ Schnitt Kameraschwenk von Dany zu Sansa .. Einfach gut!

      Davos: „ Der Herr des Lichts , wir spielen
      sein Spiel für Ihn. kämpfen sein Krieg , wir Siegen ...und dann verpisst
      er sich… kein Zeichen, kein Segen … wer weiß schon was der Will.
      Tyron
      ich Glaube nicht das es zu euren Glück beträgt dieses Thema weiter nachzugrübeln …


      Das ist für euch Von D&D
      nartürlich fasst sich da keiner an die eigene nase ... für mich die passende antwort auf alle die ständig das Haar in der Suppe finden wollen.

      @Ajantis

      warum so ultimativ? du bsit doch nur einer von vielen.
      Ich fürchte, hier liegen unüberbrückbare Differenzen bei den Definitionen von "Plot" und "subtil" vor.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      @noetigenfalls
      Immer mit der Ruhe bitte.
      Ser Arthur hat nur darauf hingewiesen dass deine Beispiele für ihn nichts subtiles an sich haben.
      Für mich im übrigen auch nicht.
      Er hat weder impliziert dass er schlauer ist, noch das du blöd bist.

      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      noetigenfalls wrote:

      Das ist für euch Von D&D
      nartürlich fasst sich da keiner an die eigene nase ... für mich die passende antwort auf alle die ständig das Haar in der Suppe finden wollen.

      Auf die Differenzen zwischen Dany und Sansa wäre sicher niemand gekommen, wenn D&D uns nicht an dieser Stelle subtil datauf gestoßen und du uns das erklärt hättest.
      Manche könnten ja eher sagen, daß es erstaunlich ist, wie Tyrion das bei seinem Alkoholkonsum mitgekriegt hat, aber das wäre böse.
      @noetigenfalls Seit deiner Ankunft hier schonmal geschafft, drei Beiträge am Stück zu bringen, ohne persönlich zu werden oder sich persönlich angegriffen zu fühlen? In erster Linie heißt es nämlich nur, dass du offenbar etwas vollkommen anderes unter den Begriffen verstehst als andere.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Dass Jon nicht nochmal zurück zu Geist gegangen ist, um ihn zu knuddeln, sondern einfach abgehauen ist, war subtil. Selbst hier im Forum geht jeder davon aus, dass es das zu geringe Budget ist. Wohin Arya und Jaime reiten, war auch subtil. Die breite Masse denkt, dass Arya Cersei tötet und Jaime Cersei beistehen will. Subtile Hinweise, dass es anders sein könnte, gab es.

      Ich habe hier ständig Gespräche mit Menschen, die sehr vieles nicht verstehen, aber sie sind nicht dumm! Sie haben einfach nur nicht den tiefen Hintergrund wie wir es haben.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      Nabu wrote:

      noetigenfalls wrote:

      Das ist für euch Von D&D
      nartürlich fasst sich da keiner an die eigene nase ... für mich die passende antwort auf alle die ständig das Haar in der Suppe finden wollen.

      Auf die Differenzen zwischen Dany und Sansa wäre sicher niemand gekommen, wenn D&D uns nicht an dieser Stelle subtil datauf gestoßen und du uns das erklärt hättest.
      Manche könnten ja eher sagen, daß es erstaunlich ist, wie Tyrion das bei seinem Alkoholkonsum mitgekriegt hat, aber das wäre böse.


      sorry hatte ich vergessen zu löschen . bei dem Dany Sansa ding ging es mir nur um die Kameraführung . fand ich gut hatte aber in dem letzten post nichts zu suchen. (hab den text aus einem post von gestern kopiert)

      und wo du gerade bei Tyron bist , ist auch untergegangen wie er Euron mitteilt das Cersie schwanger ist. Aber nicht von ihm. Schreibt auch keiner viel drüber ist aber ein typischer GOT Tyron move. die folge gibt so viel her... bronn 's worte da hast du mich drauf gebracht.. ich bin fan der serie ohne wenn und aber



      Post was edited 3 times, last by “noetigenfalls” ().

      Ja, dass Tyrion Euron damit bringen will, die Seiten zu wechseln, ist auch sehr subtil gewesen. Habe ich auch erst verstanden, nachdem ich ein wenig drüber nachgedacht habe.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Also die Sache mit dem Baby... ich glaube, dass ist weder Tyrions bestreben gewesen, sie gegen Euron aufzubringen, noch überhaupt irgendwas zu bewirken, außer an Cerseis Mutterinstinkt zu appelieren. Woher soll Tyrion denn wissen, dass Cersei Euron das Baby unterjubeln will? Also er weiß doch gar nicht, dass sie ihm erzählt hat, es wären das gemeinsame Kind von Euron und ihr.

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Ich bitte um Beispiele für diese subtilen Plots die den ganzen Kritikern entgangen sein sollen.
      Andernfalls ist das nur eine Behauptung.


      Jaimes Charakterentwicklung.
      Die Rolle von Ser Davos.
      Das undurchsichtige Geflecht um Varys.
      Es gibt etliche Beispiele für Subtilitäten, wobei es mir vollkommen wurscht ist, ob Kritiker sie bemerkt oder nicht bemerkt haben, aber genau diese Kleinigkeiten machen die Serie dann letztlich doch weniger flach als hier andauernd behauptet wird.
      @Shajana

      ein paar Minuten davor gab es eine Szene (unfassbar gut gespielt von der Cersie Darstellerin) in der sie ihm sagt das ihr gemeinsames Kind über die gerammten Königslande herrschen wird. also nur so ein Tyron move
      oder aufgrund de Reihenfolge der Ereignisse ein hinwieis? ka man wird sehen

      @perseichi
      geht ein bisschen darum das es einige nicht bemerken wollen.

      Shajana wrote:

      Also die Sache mit dem Baby... ich glaube, dass ist weder Tyrions bestreben gewesen, sie gegen Euron aufzubringen, noch überhaupt irgendwas zu bewirken, außer an Cerseis Mutterinstinkt zu appelieren. Woher soll Tyrion denn wissen, dass Cersei Euron das Baby unterjubeln will? Also er weiß doch gar nicht, dass sie ihm erzählt hat, es wären das gemeinsame Kind von Euron und ihr.

      Würde ich auch eher vermuten. Aber wir werden sehen.
      Was hätte Euron eigentlich davon überzulaufen? Er würde sicher nicht mit "Schön, daß du jetzt auf unserer Seite bist.So, Asha und Euron, gebt euch die Hand und vertragt euch wieder!" empfangen, nach Rhaegals Tod eh nicht. Höchstens, daß er davonsegelt. Aber er wird militärisch auch nicht mehr so dringend gebraucht (bzw er fehlt Cersei dann nicht). Dany hat keine Flotte mehr.

      perseichi wrote:

      Jaimes Charakterentwicklung.
      Die Rolle von Ser Davos.
      Das undurchsichtige Geflecht um Varys.

      Ok, das wird nicht alles ausdiskutiert. Aber so "subtil"? Vielleicht gibt es da wirklich nur verschiedene Vorstellungen.
      Was ist denn an Varys' Zweifeln subtil? Er widerspricht Dany, redet gerade zweimal mit Tyrion drüber, vorher hat er mehrere Folgen lang einfach nur im Bild herumgestanden, wenn überhaupt. Kann natürlich sein, daß er da schon einmal im Hintergrund das Gesicht verzogen hatte. (Daß außer seiner Hinwendung zu Jon noch irgendwas kommt, vermute ich nun nicht.)

      Post was edited 2 times, last by “Nabu” ().

      er könnte dany bekommen. ich weiss jetzt nicht ob Skorpione auch auf der wasser seite in KL auf den mauern aufgestellt sind da dort ja eigentlich die Schiffe absichern. also könnte es sinn machen da es so einen zugang für den drachen gegeben wäre. Ich lieg bestimmt falsch. Asha hat ja auch noch ne rechnung offen und die einzigen schiffe auf Danys seite. ik wes es nich

      Post was edited 1 time, last by “noetigenfalls” ().

      Shajana wrote:

      Also die Sache mit dem Baby... ich glaube, dass ist weder Tyrions bestreben gewesen, sie gegen Euron aufzubringen, noch überhaupt irgendwas zu bewirken, außer an Cerseis Mutterinstinkt zu appelieren. Woher soll Tyrion denn wissen, dass Cersei Euron das Baby unterjubeln will? Also er weiß doch gar nicht, dass sie ihm erzählt hat, es wären das gemeinsame Kind von Euron und ihr.


      Tyrion kann nicht wissen, dass Cersei das Kind Euron unterjubeln will. Umgekehrt kann Tyrion nicht wissen, dass Euron seine Schwester geschwängert hat. Das könnte im Bündnis zu etwas Spannung führen. Fehlt nur noch, dass Jaime auftaucht und sich nach dem gemeinsamen Kind erkundet. Wenn dann Euron samt goldener Kompanie die Seiten wechselt, ist es um Cersei geschehen. Allerdings frag ich mich was Euron davon hätte, die Seiten zu wechseln??

      perseichi wrote:

      Jaimes Charakterentwicklung.
      Die Rolle von Ser Davos.
      Das undurchsichtige Geflecht um Varys.

      Was ist an der Rolle von Davos subtil? Und welchen Plot soll das betreffen?
      Welches Geflecht um Varys? Da wurde einfach nur ein Plot gestrichen, und keiner subtil (oder sonst wie) geschaffen.
      Jaime handelt nicht subtil, nur weil er nichts sagt.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      HappyTime wrote:

      perseichi wrote:

      Jaimes Charakterentwicklung.
      Die Rolle von Ser Davos.
      Das undurchsichtige Geflecht um Varys.

      Was ist an der Rolle von Davos subtil? Und welchen Plot soll das betreffen?
      Welches Geflecht um Varys? Da wurde einfach nur ein Plot gestrichen, und keiner subtil (oder sonst wie) geschaffen.
      Jaime handelt nicht subtil, nur weil er nichts sagt.


      Kunst liegt im Auge des Betrachters...