Episode 8x04 - The Last of the Starks

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      noetigenfalls wrote:

      Daenerys I wrote:


      das so weniger überlebt haben ... hätte ich auch nicht gedacht.

      Wenn das auf dem Bild alle Einheiten sind die noch übrig sind, so sind es wirklich weniger als erwartet.
      Frag mich nur warum Dany dann mit so vielen Schiffen segelt. Zwei oder drei hätten für die paar Leute doch gereicht (vermutlich sogar eins schon).
      Daraus könnte man schließen, dass sie irgendwo noch Einheiten auftreiben werden.
      Vielleicht kamen ja nicht alle aus dem grünen Tal zum Einsatz. Und vielleicht sind auch noch ein paar Dothraki auf Drachenstein.
      Und stimmt, paar Eisenmänner gibt es wohl auch noch. Wobei das eigentlich auch nicht viele sein dürften. Die meisten haben sich ja Euron angeschlossen.
      Wir haben 78 Minuten Spielzeit, das heißt 12 Minuten weniger als ein Fussballspiel, 4 Minuten weniger als Episode 3 und damit definitiv genug Zeit das Cersei und Euron sich zerstreiten können, Cersei Jon dazu zwingen kann Daenerys zu verlassen und damit auch genug Zeit das einer der Starks nach Kings Landing verschleppt werden kann von Bronn. Meine Prognose: Es ist Brann ... der kann nämlich nicht weglaufen das wäre die logischste Lösung. Und deswegen wird es vermutlich Sansa, die unlogischste Lösung. :whistling: Sansa kann sprechen und so um Hilfe rufen, Sansa kann laufen und zwar zurück nach Winterfell, Sansa hat Verwandte in den Flusslanden und sieht ihrer Mutter sehr ähnlich, weswegen sie erkannt werden könnte... jupp es wird bestimmt Sansa. :dash:
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Crazypsycho wrote:

      Vielleicht kamen ja nicht alle aus dem grünen Tal zum Einsatz. Und vielleicht sind auch noch ein paar Dothraki auf Drachenstein.
      Und stimmt, paar Eisenmänner gibt es wohl auch noch. Wobei das eigentlich auch nicht viele sein dürften. Die meisten haben sich ja Euron angeschlossen.

      Sie brauchten jeden verfügbaren Mann in Winterfell. Warum sollte man Krieger zurückhalten? Als Daenerys Drachenstein verließ, glaubte man ja noch, dass Cersei ihr Wort hält und Truppen in den Norden schickt. Die Bemannung von DS macht also null Sinn.

      Sicher werden noch Männer im Grünen Tal sein, weil Robin Arryn wohl kaum bereit ist, da allein in seiner Burg zu hocken. Aber besonders viele werden es nicht sein. 500 - 1000 vielleicht.

      Im Trailer ist mir aber etwas aufgefallen.
      Man sieht Daenerys, wie sie mit Rhaegal interagiert. Es sieht ein bisschen wie ein Abschied aus. In einer der Folgeszenen fliegt Rhaegal über ein Schiff von Ds Flotte (Drogon ist nicht zu sehen). Eventuell schickt sie Rhaegal mit der Flotte los, um diese entweder durch ihn bewachen zu lassen. Oder um die Zweitgeborenen zu benachrichtigen/zu holen.
      Warum man Truppen auf Drachenstein zurücklassen sollte lässt sich doch plausibel erklären. Da Euron viele Schiffe zerstört hat und wohl auch in Casterlystein ein paar verbrannt sind, hatte man nicht genug um alle Einheiten nach Winterfell zu bringen.

      Mal abwarten. Ich hoffe nur es ist plausibel erklärbar und es tauchen keine Einheiten aus dem Nichts auf.
      Ich rechne mit keiner großen Schlacht mehr. Die große Schlacht war in Folge 3. Die Schlacht in Folge 5 dürfte eher die Lange von den Kämpfen in der Weite haben, wenn es überhaupt noch eine klassische Schlacht gibt. Der Hauptteil wird eher Drama im Roten Bergfried sein. Das fechten verblieben Hauptcharaktere nun Großteils unter sich aus.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Nefertari wrote:

      Crazypsycho wrote:

      Vielleicht kamen ja nicht alle aus dem grünen Tal zum Einsatz. Und vielleicht sind auch noch ein paar Dothraki auf Drachenstein.
      Und stimmt, paar Eisenmänner gibt es wohl auch noch. Wobei das eigentlich auch nicht viele sein dürften. Die meisten haben sich ja Euron angeschlossen.

      Sie brauchten jeden verfügbaren Mann in Winterfell. Warum sollte man Krieger zurückhalten? Als Daenerys Drachenstein verließ, glaubte man ja noch, dass Cersei ihr Wort hält und Truppen in den Norden schickt. Die Bemannung von DS macht also null Sinn.

      Sicher werden noch Männer im Grünen Tal sein, weil Robin Arryn wohl kaum bereit ist, da allein in seiner Burg zu hocken. Aber besonders viele werden es nicht sein. 500 - 1000 vielleicht.

      Im Trailer ist mir aber etwas aufgefallen.
      Man sieht Daenerys, wie sie mit Rhaegal interagiert. Es sieht ein bisschen wie ein Abschied aus. In einer der Folgeszenen fliegt Rhaegal über ein Schiff von Ds Flotte (Drogon ist nicht zu sehen). Eventuell schickt sie Rhaegal mit der Flotte los, um diese entweder durch ihn bewachen zu lassen. Oder um die Zweitgeborenen zu benachrichtigen/zu holen.
      Wie viele Männer kann denn das Tal noch mal stellen in der Serie.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Crazypsycho wrote:

      Warum man Truppen auf Drachenstein zurücklassen sollte lässt sich doch plausibel erklären. Da Euron viele Schiffe zerstört hat und wohl auch in Casterlystein ein paar verbrannt sind, hatte man nicht genug um alle Einheiten nach Winterfell zu bringen.

      Mal abwarten. Ich hoffe nur es ist plausibel erklärbar und es tauchen keine Einheiten aus dem Nichts auf.
      Nein lässt sich eben nicht, da die Dothraki nach Winterfell marschiert sind und nicht gesegelt.
      Habs mal im Spoiler gesetzt

      Show Spoiler
      https://www.youtube.com/watch?v=kuLUyJdRvSU

      Hier sieht man ab 0:09 Dany und Jon allem anschein nach in Drachenstein. Vermute mal, dass sie mit den Schiffen richtung Drachenstein segeln, um dort die letzte Schlacht gg. Cersei vorzubereiten. Sansa bleibt zurück und hilft mit, Winterfell wieder aufzubauen.


      Ich denke mittlerweile nicht, dass es ein Disney-Ende geben wird. Ich vermute, am Ende werden beide Fanlager enttäuscht.

      noetigenfalls wrote:

      sind in Highgarden vielleicht auch noch truppen die kein bock auf die Lannister's haben?


      Nicht wirklich, denn die dürften nach der Loot Train Attacke auch keine Lust auf Daenerys haben. Die Zweiten Söhne sind in Meereen und bis die da sind kann noch gott weiß was passieren. Also wenn es schnell gehen soll, dann ist die unlogischste Variante und das ist Euron mit seiner Flotte, leider die einfachste.

      Der Norden hat keine Truppen mehr, Yara ist vielleicht schon wieder auf Drachenstein, was ich aber bezweifle, ich denke mal nach ihrer Befreiung hängt sie den rest der Staffel auf den Eiseninseln rum. Dorne sollten wir vielleicht auch besser abschreiben, so stiefmütterlich wie das behandelt wurde. Ergo, es gibt nur zwei Möglichkeiten: Euron oder die Goldene Kompanie. Aber ehrlich, die Goldene Kompanie wird sich nicht von Euron herumschippern lassen, nachdem sie gerade erst von seinen Schiffen runter sind. Wo sie dezimiert wurden, also... nein.

      noetigenfalls wrote:

      hoffentlich nicht ... erkenne da auch keine logik. nicht böse gemeint.


      Stimme dir zu, aber das wäre typisch D&D. Sansa nach Königsmund verschleppen damit aus Plottechnischen Gründen Jon sich von Daenerys trennt und zu Cersei überläuft. Cersei die sich mit euron überwirft (vielleicht wegen einer Fehlgeburt von der Euron glaubt es wäre sein Baby?) aber die Goldene Kompanie behält. Sorry aber das ist so unlogisch und Plotbasierend, das es ihnen ähnlichn sähe.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Nefertari wrote:

      Crazypsycho wrote:

      Vielleicht kamen ja nicht alle aus dem grünen Tal zum Einsatz. Und vielleicht sind auch noch ein paar Dothraki auf Drachenstein.
      Und stimmt, paar Eisenmänner gibt es wohl auch noch. Wobei das eigentlich auch nicht viele sein dürften. Die meisten haben sich ja Euron angeschlossen.

      Sie brauchten jeden verfügbaren Mann in Winterfell. Warum sollte man Krieger zurückhalten? Als Daenerys Drachenstein verließ, glaubte man ja noch, dass Cersei ihr Wort hält und Truppen in den Norden schickt. Die Bemannung von DS macht also null Sinn.

      Sicher werden noch Männer im Grünen Tal sein, weil Robin Arryn wohl kaum bereit ist, da allein in seiner Burg zu hocken. Aber besonders viele werden es nicht sein. 500 - 1000 vielleicht.

      Im Trailer ist mir aber etwas aufgefallen.
      Man sieht Daenerys, wie sie mit Rhaegal interagiert. Es sieht ein bisschen wie ein Abschied aus. In einer der Folgeszenen fliegt Rhaegal über ein Schiff von Ds Flotte (Drogon ist nicht zu sehen). Eventuell schickt sie Rhaegal mit der Flotte los, um diese entweder durch ihn bewachen zu lassen. Oder um die Zweitgeborenen zu benachrichtigen/zu holen.


      Ich denke eher, sie hat sich nach seinen Verletzungen erkundigt. Die Zweitgeborenen spielen denke ich keine rolle mehr. Dafür reicht die Zeit nicht mehr!
      Wird Zeit, dass die letzten Folgen einfach kommen. Jetzt darüber zu spekulieren, ob Dany erstmal Truppen von der anderen Seite der Landkarte rekrutieren wird, ist müßig. Das würde Monate dauern und passt überhaupt nicht in die Dramaturgie und ins momentane Tempo.

      Nochmal: Die große Schlacht war in Folge drei. Hier wurde das meiste Geld und die mit Abstand meisten Drehtage investiert. Alles weitere wird mindestens eine Nummer kleiner und man wird wohl auch nicht mehr mit Nacht und Dunkelheit mogeln können. Es ist also naheliegend, dass eine echte, große Schlacht mit vielen Statisten vermieden wird oder zumindest sehr bald aus irgendeinen Grund abgebrochen wird (zB Verrat). Man wird sich dabei schon, was gedacht haben und möglichst geradlinig, mit maximal einem Twist, zum Ende kommen. Für mehr ist auch nicht mehr Zeit. Folge 3 benötigte eine ganze Vorbereitungsfolge und wird noch Nachbereitungszeit brauchen. Folge 5 ist etwas kürzer als Folge 3, wird mit Sicherheit mehr Inhalt und Dialoge bringen und damit automatisch deutlich weniger Schlacht.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 1 time, last by “Moebius” ().

      @noetigenfalls Was genau glaubst du nicht? Und ich habe auch nichts gegen D&D, aber ernsthaft Arya ist der Lieblingschara von Martins Frau, sie hat ihm gedroht ihn zu verlassen sollte er sie umbringen. Glaub mir die hat gejubelt als D&D Arya den Nightking haben killen lassen.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.