Episode 8x03 - The Long Night

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Lightbringer wrote:

      Man muss sich eben die Frage stellen, was wahrscheinlicher ist:

      Nein, zumindest sollte man das nicht müssen. Wenn die Zuschauer sich permanent Entschuldigungen herfantasieren müssen, damit die Handlung Sinn ergibt, ist das einfach schlecht erzählt.

      Lightbringer wrote:

      es sind auch keine Fähigkeiten eines Flash erforderlich.

      So wie Arya aus dem Nichts kommt, an allen Wiedergängern und WW vorbei, benötigt sie eher die Kräfte von Nightcrawler. Die Selbstheilungskräfte von Wolverine wurden ihr ja bereits in Staffel 5 (Edit, oder war das abstechen in 6?) verliehen, also was soll's.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Post was edited 1 time, last by “HappyTime” ().

      Lightbringer wrote:

      Nachdem die Distanz von der Position Viserions bis zum Night King relativ kurz ist und Arya ganz offensichtlich nicht schleicht, wie man an den wehenden Haaren des White Walker erkennen kann, ergibt sich auch keine zeitliche Diskrepanz und es sind auch keine Fähigkeiten eines Flash erforderlich.

      Lol? Allein um Haare zum Wehen zu bringen, hätte sie entweder die Fähigkeiten eines Flash oder ne Ducati gebraucht.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 1 time, last by “Moebius” ().

      HappyTime wrote:

      Lightbringer wrote:

      Man muss sich eben die Frage stellen, was wahrscheinlicher ist:

      Nein, zumindest sollte man das nicht müssen. Wenn die Zuschauer sich permanent Entschuldigungen herfantasieren müssen, damit die Handlung Sinn ergibt, ist das einfach schlecht erzählt.

      Lightbringer wrote:

      es sind auch keine Fähigkeiten eines Flash erforderlich.

      So wie Arya aus dem Nichts kommt, an allen Wiedergängern und WW vorbei, benötigt sie eher die Kräfte von Nightcrawler. Die Selbstheilungskräfte von Wolverine wurden ihr ja bereits in Staffel 5 (Edit, oder war das abstechen in 6?) verliehen, also was soll's.



      Nightcrawler, Teleporterfähigkeit von Arya....da klingelt was bei mir!

      LF+C=A (Littlefinger + Catelyn Stark = Arya)

      Jetzt ergibt alles einen Sinn.
      Das lässt sowohl die gesamte Serie als auch die Buchreihe im neuen Licht erstrahlen.

      D&D sind echt Meister! (Ja ich weiß sie sind auch KFZ Meister und Bundesligameister)

      ps. Auch ein kranker Twist. Arya brachte ihren eigenen Vater um

      Lightbringer wrote:

      Dass das sogar physikalisch absolut realistisch ist, kann jeder mit langem schütteren Haar ausprobieren.

      Echt jetzt? Wenn ne kleinere 50 kg Frau vorbeiläuft, wehen die Haare?

      Letztendlich ist ganze Szene einfach so weit weg von Realismus, dass ich mir weder Gedanken darüber machen möchte, noch sie groß diskutieren will. Ich nehme die Szene als irgendwas mit Superkräftedingens einfach hin und es stört mich nicht mal groß. Dafür war alles davor schon einfach viel zu gaga. Aber jetzt anzufangen, solche Dinge als "physikalisch absolut realistisch" zu bezeichnen, wird wirklich albern. Kann mich noch an Jaimes Freischwimmer erinnern, wo Leute erklären wollten, dass es absolut möglich ist, mit voller Rüstung 200 Meter zu tauchen..
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 3 times, last by “Moebius” ().

      Bogues, ich glaube, du wärst echt besser bei reinen Fantasyserien mit dem Fokus auf magische / übernatürliche Dinge augehoben. Irgendwie scheint dir das schwer zu schaffen machen, dass der NK nicht mehr existiert. Dabei war der Fokus der Serie nie auf dem NK. Jetzt kommt sicher wieder sowas wie "von Anfang an DIE Bedrohung bla bla", aber wenn du ma umrechnest, wie viel Screentime der NK bisher in der gesamten Serie hatte, kommt man auf gut 34 Minuten insgesamt. Mich interessiert es beispielsweise auch wenig, was mit den Untoten und dem NK ist, da die Intrigen und Machtspielchen der Lebenden viel spannender sind.
      Also bei mir ist es so:
      Ich habe mit der Serie begonnen und bin deswegen am Ball geblieben, weil ich gewisse Elemente mag. Mich hat die Serie gefangen, weil ich das mit den Schattenwoelfen, Drachen und Feuerzaubern so toll fand. Vielleicht bin ich deswegen nicht so enorm kritisch, wenns es um unlogische oder taktisch falsche Ereignisse geht; oft fallen sie mir gar nicht (gleich) auf. Das ist bei jedem natuerlich anders und ich lese hier im Forum echt gerne mit und lass mich auch oftmals umstimmen bzw. im Nachhinein korrigieren.
      Fuer mich ist jetzt wichtig, dass der Bran-Strang ein Ende findet (ich bin der Meinung, dass noch was kommt) und Daenerys finale Entwicklung.

      Trotz vieler vieler schlechter Episoden (wie gesagt, ich kriege manches gar nicht mit und werde nur durch euch darauf aufmerksam oder es ist fuer mich nicht vordergruendig und daher egal - und trotzdem war S07E06 so dermassen verquer, dass selbst ich nur mit dem Kopf schuettelte), mag ich GoT einfach gern gucken. Es unterhaelt mich einfach. Ich aergere mich nicht, was wahrscheinlich daher kommt, dass ich nicht mit den Buechern eingestiegen bin und die Entwicklung der Geschichte bereits seit Jahrzehnten verfolge. Unterm Strich habe ich Spass an dieser fiktiven Welt, inzwischen geht es ueber die Begeisterung von Drachen, Feuerzaubern etc hinaus. Es sind auch eine Reihe Figuren, die ich so sehr mag, wie Sam, Brienne, Pod und Thormund.

      Dazu werde ich auch weiterhin stehen.

      Klar kann man meckern. Warum liess sich Jon so viel Zeit, als er dem NK da hinterher("-rannte") und blieb stehen, als dieser sich zu ihm drehte? WARUM?
      Aber wie gesagt, fuer mich passt es am Ende so weit, dass ich mir meine Freude an GoT dadurch nicht nehmen lasse.

      TheMountain wrote:

      Bogues, ich glaube, du wärst echt besser bei reinen Fantasyserien mit dem Fokus auf magische / übernatürliche Dinge augehoben. Irgendwie scheint dir das schwer zu schaffen machen, dass der NK nicht mehr existiert. Dabei war der Fokus der Serie nie auf dem NK. Jetzt kommt sicher wieder sowas wie "von Anfang an DIE Bedrohung bla bla", aber wenn du ma umrechnest, wie viel Screentime der NK bisher in der gesamten Serie hatte, kommt man auf gut 34 Minuten insgesamt. Mich interessiert es beispielsweise auch wenig, was mit den Untoten und dem NK ist, da die Intrigen und Machtspielchen der Lebenden viel spannender sind.
      Ich glaube du hast die Story der Serie nicht verstanden, die WW sollten zeigen das wenn die Menschheit nicht zusammen hält und sich in Intrigen und sonstigen niedermatzelt, am Arsch ist. Jon Satz zum Großen Krieg zeigt dies eigentlich gut.
      Die Intrigen sind machtlos gegen die Magie die wieder kommt, siehe Littelfinger.
      Also probier bitte nicht diese dämlichen Endscheidungen der Showwriter schön zu reden, nur weil jetzt wieder Intrigen kommen, obwohl gar keine Zeit mehr für Intrigen ist und weil eine Seite Bran hat.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Lightbringer wrote:

      Wenn man gar nix mehr findet, was man kritisieren kann, dann hängt man sich an wehenden Haaren

      Niemand stört sich an den Haaren, sondern an deiner Unart am Quellenmaterial (und ich meine nur die Serie, und was diese zeigt) vorbei Sachen zu erfinden, um eine Sinnhaftigkeit zu produzieren, wo die Show das selbst nicht konnte.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Lightbringer wrote:

      Wenn man gar nix mehr findet, was man kritisieren kann, dann hängt man sich an wehenden Haaren auf, an schütteren wohlgemerkt.

      Naja, der Ausgangspunkt war aber dein Beitrag, über Jons angebliches Rufen zu Arya. Du selbst hast die wehenden Haare ins Spiel gebracht, um zu zeigen, dass Arya zwar schnell, aber nicht "flashschnell" war. Mein eher halbernster Einwand war, dass gerade wehende Haare eher für "flashschnell" oder zumindest eine Ducati sprechen müssten. Auch bei schütteren, aber wohlgemerkt total ungewaschenen (ha) Haar.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 1 time, last by “Moebius” ().

      Deine Haltung zur Serie ist ja auch schon in jedem einzelnen Post ersichtlich. Frage mich, wieso man soviel Energie in eine derartige Kritik legt.

      Wie auch immer, richtig beschrieben, und in "the Long night" hat die Menschheit (abgesehen von Cersei) auch zusammengehalten und sich darauf konzentriert, also hat man den NK auch besiegt, Handlungsstrang abgeschlossen, so what. Und im übrigen stimme ich schon zu, dass das mit Bran zu flach war und auch die Story des NK mit mehr Hintergrundinfos dargestellt werden hätte müssen. Dennoch würde ein bisschen Differenzierung nicht schaden.

      Bogues wrote:

      ps. ich versuche hier niemand auf meine Seite zu bekehren. Ich denke nur gewisse Leute sollten mal aufwachen und nicht alles für achso toll halten was uns D&D präsentieren.


      Warum? Wieso darf nicht jeder das an Bücher, Serien, Filme, Musik konsumieren, was er / sie selber möchte? Möchtest du unser Medien Diktator sein?

      Ich habe das schon mal vor paar Tagen gesagt: Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Manchen hat die Folge gefallen, manchen nicht und manche kritisieren Teile der Folge und genießen den Rest der Folge dennoch. Wo ist dein Problem???
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      TheMountain wrote:

      in "the Long night" hat die Menschheit (abgesehen von Cersei) auch zusammengehalten

      Hm? Es hat überhaupt nur einen Kontinent interessiert. Und dieser Kontinent besteht aus sieben Köngislanden. Und von diesen sieben haben nur zwei nennenswert Truppen beigesteuert. Eigentlich hat also nur der dünnbesiedelte Norden eines Kontinent zusammengehalten. Und auch das stimmt nicht ganz. Wo waren Glauer?

      Lightbringer wrote:

      Ein Radrennen tut's auch. Bei letzterem meint man, es weht einen weg, wenn ein kleiner Pulk vorbeifährt, obwohl man mindestens zwei Meter weg steht.

      Ein Pulk Radfahrer vs. Arya? ^^ Sie hatte wohl ne Ducati, sag ich doch.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      TheMountain wrote:

      Deine Haltung zur Serie ist ja auch schon in jedem einzelnen Post ersichtlich. Frage mich, wieso man soviel Energie in eine derartige Kritik legt.

      Wie auch immer, richtig beschrieben, und in "the Long night" hat die Menschheit (abgesehen von Cersei) auch zusammengehalten und sich darauf konzentriert, also hat man den NK auch besiegt, Handlungsstrang abgeschlossen, so what. Und im übrigen stimme ich schon zu, dass das mit Bran zu flach war und auch die Story des NK mit mehr Hintergrundinfos dargestellt werden hätte müssen. Dennoch würde ein bisschen Differenzierung nicht schaden.
      Die Menschheit hat null zusammen gehalten, nicht mal ganz Westeros war nötig um die Anderen zu besiegen.
      Und nur mal so ich liebe die Serie mindestens bis zur Vierten, danach habe ich jedesmal gehofft das sie zu alten Standards zurück kommt, nur leider würde jedesmal heftiger enttäuscht.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Wir erinnern uns an Arya, als sie als Walder Frey - mit einem Becher Wein prostend - vor seinen Leuten stand.
      Arya - mit der Statur Freys - gefühlt zwei Köpfe größer als Arya (ups, how can that be?) / mit der Stimme Walders / mit der Mimik/Grinsen Walders / mit dem Charakter Walders.

      Ja. Das können eben offenbar die Gesichtslosen und Arya ist eine von denen. Mit ihren Fähigkeiten hatte sie sich eben auch zum NK "durchgemogelt".

      noetigenfalls wrote:

      @Farfrelse
      und du hast scheinbar nicht verstanden das nicht die Serie beendet ist sondern eine folge...

      @TheMountain
      sind immer die gleichen... täglich
      Doch ich habe verstanden das die Serie noch nicht vorbei ist, doch ihr goßer Klimax schon.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      @noetigenfalls
      Du hast meinen Beitrag nicht mal im Ansatz verstanden.
      Es geht mir an dieser Stelle nicht um Inhalte der Folge, sondern darum, dass in einem Diskussionsforum beliebig Dinge erfunden werden, um die eigene Sichtweise zu stützen. So machen Diskussionen keinen Sinn, denn dann könnte man zu jedem Punkt einfach "der Weihnachtsmann war's" schreiben, und fertig.
      Und Lightbringer ist nicht der einzige, der dieses Verhalten an den Tag legt.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      @HappyTime
      wollte gerade „Stimmt“ schreiben aber dann bringst du ausgerechnet Lightbringer ins spiel ... sorry. es stürzen sich immer die selben"Kritiker" auf Leute die der Serie etwas guten abgewinnen können. du gehörst auch dazu. es wird sich immer einer raus gegriffen und von 4-5 Leuten bearbeitet um dann den Eindruck zu hinterlassen ihr seid die Mehrheit. alles was du schreibst trifft vielmehr auf dich und ein paar andere zu. Selbstreflexion können die wenigsten ist aber eine Charakterstärke.