Episode 8x03 - The Long Night

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      @DailyMotion

      Das ist ein gutes Drehbuch, das würde mir sogar richtig gefallen. Nur das "Bran handelt einen Waffenstillstand mit dem NK aus" finde ich fragwürdig. Meinst du, die setzen sich an einen Tisch und besprechen die Lage dann :-D?

      Hoffentlich erwischt es nicht Jorah und/oder Tormun, die finde ich super und das würde ich extrem schade finden :/. Der Rest ist mir relativ egal :-D.d

      DailyMotion wrote:

      Ich glaube, man kann anhand der persönlichen Szenen in 8x02 ableiten, wer in 8x03 sterben und zum Zombie wird: Theon, Greyworm, Hound, Brienne, Bran.

      Den Ablauf stelle ich mir so vor: die Jonies versuchen, den NK zu finden und eine Möglichkeit zu schaffen, ihn anzugreifen. Ggf kommt es zum Luftkampf zwischen Dany auf Drogon, Jon auf Rhaegal und dem NK auf Viserion. Rhaegal und Viserion töten sich gegenseitig, Dany tickert aus, goes mad und verlässt die Schlacht Richtung Eiseninseln, weil sie sich von allen verraten fühlt und die Paranoia überhand gewinnt. Jon und der NK überleben natürlich und der NK und Bran handeln einen Waffenstillstand aus. Der NK bekommt, was er wirklich will, zumindest das Angebot, und Jon bekommt einen Grund, nach King's Landing zu reisen; ich habe von einem vermeintlichen Leak gelesen, der mit Mozart und Sansa zu tun hätte. Und dann kommt der Krieg zwischen Jon & Cersei auf der einen Seite und Dany auf der anderen Seite in Fahrt (8x04 und weitere).
      Denkst du denn wirklich das man einen Waffenstillstand mit den NK aushandeln kann? Und was will er wirklich?
      Ich kann mir das in der Show einfach nicht mehr vorstellen.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Post was edited 1 time, last by “Farfrelsen” ().

      Farfrelsen wrote:

      Denkst du denn wirklich das man einen Waffenstillstand mit denn NK aushandeln kann? Und was will er wirklich?
      Ich kann mir das in der Show einfach nicht mehr vorstellen.
      Die Frage beantwortet sich fast von selbst. Der NK und Craster hatten nen Pakt, oder? Craster gab den WW neugeborene Söhne und wurde dafür in Ruhe gelassen. Wieso sollte es nun unmöglich sein?

      Ich gehe weiterhin davon aus, dass der NK Brans spezielle Fähigkeiten a la Hodor braucht, oder nur auf der Durchreise zur Insel der Stimmen ist (Erlösung oder Rache an den CotF), seine Frau sucht (Dany? Cersei?) oder den "prince that was promised" (to him) sucht.4 Optionen. Wir wissen außer Brans Vermutung nichts über die Motive vom NK. Das ist noch das größte Mysterium. Aber da GRRM sagt, dass es das absolut Böse oder Gute nicht gibt, muss der NK nen Faceturn hinlegen.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      DailyMotion wrote:

      Farfrelsen wrote:

      Denkst du denn wirklich das man einen Waffenstillstand mit denn NK aushandeln kann? Und was will er wirklich?
      Ich kann mir das in der Show einfach nicht mehr vorstellen.
      Die Frage beantwortet sich fast von selbst. Der NK und Craster hatten nen Pakt, oder? Craster gab den WW neugeborene Söhne und wurde dafür in Ruhe gelassen. Wieso sollte es nun unmöglich sein?

      Ich gehe weiterhin davon aus, dass der NK Brans spezielle Fähigkeiten a la Hodor braucht, oder nur auf der Durchreise zur Insel der Stimmen ist (Erlösung oder Rache an den CotF), seine Frau sucht (Dany? Cersei?) oder den "prince that was promised" (to him) sucht.4 Optionen. Wir wissen außer Brans Vermutung nichts über die Motive vom NK. Das ist noch das größte Mysterium. Aber da GRRM sagt, dass es das absolut Böse oder Gute nicht gibt, muss der NK nen Faceturn hinlegen.
      Hoffen wir mal das du recht behältst, ich will einfach nicht nur Gut gegen Böse sehen, das würde nicht zur Serie passen und erst recht nicht zu Martin.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Ich fänd auch Bran als Endziel langweilig. Es macht keinen Sinn, wenn er dann doch besiegt wird. Es weiß ja kaum einer von Brans Fähigkeiten.
      Bei mir ist es auch der Zeitfaktor. Aber wenn man das mal anders betrachtet. Es liegen noch 3 Episoden in Spielfilmlänge vor uns. Viele Fäden sind zu Ende gesponnen. Es wird noch Verluste geben. Es gibt nicht mehr viele Schauplätze. Abgesehen von den Schlachten, sollte trotzdem noch genug Zeit sein eine Geschichte zu erzählen.
      Wobei auch ihr Charakter geschickt aufgebaut wurde. Sie spaltet ja enorm. Hatte erst heute ein Gespräch mit einer Arbeitskollegin (wir haben sogar eine Regelung welche Büros wir montags zum Serienaustausch nutzen dürfen und in welchen die Kollegen sitzen, die erst nach Feierabend gucken). Sie versteht die Abneigung gegen Dany absolut nicht. Sie lässt für beide Seiten genug Spielraum, dass jede ihre Meinung vertreten kann und gleichzeitig, diese bei der anderen Seite null Wirkung haben.
      Und wenn man sich dann noch erinnert, wie sie ganz zu Anfang war: Da war sie ja auch das arme Mädchen, das Opfer ihres durchgeknallten Bruders. Die ersten Brutalitäten hat man ihr vielleicht noch zugestanden im Sinne, dass sie sich ein Stück von ihrer Geschichte emanzipiert. Doch eigentlich macht sie, was Valyrer/Eroberer halt so machen, sie unterwirft Leute, deren Kultur ihr sch...egal ist, und glaubt selbst, dass sie alle rettet und tolle Dinge tut.

      Ich glaube auch, dass Westeros in eine neue Zeit/Ära eintritt. Auch Daenerys gehört da zum alten Eisen. Sie will das Rad zerschlagen und ist doch selbst ein Teil davon.

      Post was edited 1 time, last by “Hildegunda” ().

      Ja, stimmt schon. Meine Mama ist Dany-Fan. Die versteht partout nicht, warum ich die Dame doof finde. Sie ist doch nett und ne "Befreierin". Ich find sie halt seit der Kreuzigung der Meister böse.

      Mir fiel auch auf, dass letzte Staffel hier im Forum noch die Mehrheit pro-dany-jon-baby-love-knutsch-gemeinsamer-thron waren. Während jetzt nach Folge 1 dieser Staffel gefühlt die Mehrheit pro MadQueen ist. Mag ne Verschiebung der Diskussionsteilnehmer sein, mag ne verquere Wahrnehmung meinerseits sein, aber ist mein Eindruck.

      Montyhund wrote:

      Mir fiel auch auf, dass letzte Staffel hier im Forum noch die Mehrheit pro-dany-jon-baby-love-knutsch-gemeinsamer-thron waren. Während jetzt nach Folge 1 dieser Staffel gefühlt die Mehrheit pro MadQueen ist. Mag ne Verschiebung der Diskussionsteilnehmer sein, mag ne verquere Wahrnehmung meinerseits sein, aber ist mein Eindruck.


      Nö, das ging letzte Staffel schon los. Da wurde ja auch schon diskutiert, ob Jon vielleicht nur eine Liebelei vorspielt, um die Drachen für seinen Kampf gegen die WW auf seiner Seite zu haben (was ich ganz interessant gefunden hätte). Die Happy-End-Befürworter haben sich noch nicht dementsprechend geäußert.

      Montyhund wrote:

      Ja, stimmt schon. Meine Mama ist Dany-Fan. Die versteht partout nicht, warum ich die Dame doof finde. Sie ist doch nett und ne "Befreierin". Ich find sie halt seit der Kreuzigung der Meister böse.

      Mir fiel auch auf, dass letzte Staffel hier im Forum noch die Mehrheit pro-dany-jon-baby-love-knutsch-gemeinsamer-thron waren. Während jetzt nach Folge 1 dieser Staffel gefühlt die Mehrheit pro MadQueen ist. Mag ne Verschiebung der Diskussionsteilnehmer sein, mag ne verquere Wahrnehmung meinerseits sein, aber ist mein Eindruck.
      Ich fand die Stelle markant, als sie Mossador hinrichten lässt und offene Ablehnung ihrer Untergebenen erntet, durch diese zischenden Laute und das Werfen von, waren es Steine? Bemerkenswert analog zur Szene, als Joffrey von seinen Bürgern überfallen wird. Da war klar, dass sie es nie gebacken bekommt, außer durch rohe Gewalt oder dadurch, dass sie Adlige ihren Drachen zum Fraß vorwirft.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      Liandra wrote:



      Und außerdem wird Rhaegal sterben. Jon kämpft im Götterhain am Boden, ist am Ende des Trailers jedoch mit Daenerys bei den Drachen. Also wird der zweite Drache fallen.

      Die andere Möglichkeit ist das Daenerys und Drogon fallen.

      Wenn nicht irgendeine Deus Ex Machinra passiert wird die Magie in Folge 3 aussterben.

      Was könnte die Deus Ex Machina sein? Da gibt es eigentlich wieder nur 2 Möglichkeiten, einmal Ghost und die Andere ist Melissandre. Aber fragt mich nicht was passieren könnte. Das ist nur das Ausschlussverfahren um die Möglichkeiten einzugrenzen.


      Wieso muss zwingend einer der Drachen sterben? Wäre für den Fortgang der Geschichte eigentlich ziemlich sinnlos und am Trailer sehe ich auch nichts, was darauf hinweist.

      DailyMotion wrote:

      Ich glaube, man kann anhand der persönlichen Szenen in 8x02 ableiten, wer in 8x03 sterben und zum Zombie wird: Theon, Greyworm, Hound, Brienne, Bran.

      Den Ablauf stelle ich mir so vor: die Jonies versuchen, den NK zu finden und eine Möglichkeit zu schaffen, ihn anzugreifen. Ggf kommt es zum Luftkampf zwischen Dany auf Drogon, Jon auf Rhaegal und dem NK auf Viserion. Rhaegal und Viserion töten sich gegenseitig, Dany tickert aus, goes mad und verlässt die Schlacht Richtung Eiseninseln, weil sie sich von allen verraten fühlt und die Paranoia überhand gewinnt. Jon und der NK überleben natürlich und der NK und Bran handeln einen Waffenstillstand aus. Der NK bekommt, was er wirklich will, zumindest das Angebot, und Jon bekommt einen Grund, nach King's Landing zu reisen; ich habe von einem vermeintlichen Leak gelesen, der mit Mozart und Sansa zu tun hätte. Und dann kommt der Krieg zwischen Jon & Cersei auf der einen Seite und Dany auf der anderen Seite in Fahrt (8x04 und weitere).


      Jon und Cersei vs. Daenerys halte ich für eine zu wenig aufgebaute Wendung. Das kann man in einer Folge nicht glaubhaft aufbauen, und da die kommende Folge wie auch die Folge 5 eine Schlachtenfolge ist, halte ich das für unwahrscheinlich.

      Tyraxes wrote:


      Jon und Cersei vs. Daenerys halte ich für eine zu wenig aufgebaute Wendung. Das kann man in einer Folge nicht glaubhaft aufbauen, und da die kommende Folge wie auch die Folge 5 eine Schlachtenfolge ist, halte ich das für unwahrscheinlich.
      Der Feind (Cersei) meines Feindes (Dany) ist mein (Jon) Freund.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      Narannia wrote:



      Nö, das ging letzte Staffel schon los. Da wurde ja auch schon diskutiert, ob Jon vielleicht nur eine Liebelei vorspielt, um die Drachen für seinen Kampf gegen die WW auf seiner Seite zu haben (was ich ganz interessant gefunden hätte). Die Happy-End-Befürworter haben sich noch nicht dementsprechend geäußert.


      Nö, das wurde andiskutiert, gefühlt war da aber ne sehr große Masse, die pro Love war, auf der anderen Seite dann 5 Leute, die vom fanmob als Spinner abgestempelt wurden. Gekrönt von einer Person, die seit anderthalb Jahren hier Werbung für Jon/dany Love machte und plötzlich still wurde, als diese Staffel anteaserte, dass Jon die Dany vielleicht gar nicht gut findet.

      DailyMotion wrote:

      Ich fand die Stelle markant, als sie Mossador hinrichten lässt und offene Ablehnung ihrer Untergebenen erntet, durch diese zischenden Laute und das Werfen von, waren es Steine? Bemerkenswert analog zur Szene, als Joffrey von seinen Bürgern überfallen wird. Da war klar, dass sie es nie gebacken bekommt, außer durch rohe Gewalt oder dadurch, dass sie Adlige ihren Drachen zum Fraß vorwirft.


      Jop. Bei mir fing's halt schon mit der Kreuzigung an. Unrecht mit Unrecht bestrafen. Na feine Sache
      Im Nachhinein fand ich auch ihren Einkauf der Unbefleckten (damals extrem gefeiert durch mich) sogar kacke. Die Frau geht einkaufen ohne der Absicht, zu bezahlen. Nenns clever, nenns Diebstahl, nenns Betrug. Ist egal wie bezeichnet irgendwie doch kacke - Befreiung hin oder her; dass die Unbefleckten in ihrer Wahl doch recht "berechenbar" (weil keine andere Alternative) waren haben andere und ich hier bereits genug erörtert :)

      DailyMotion wrote:

      Tyraxes wrote:


      Jon und Cersei vs. Daenerys halte ich für eine zu wenig aufgebaute Wendung. Das kann man in einer Folge nicht glaubhaft aufbauen, und da die kommende Folge wie auch die Folge 5 eine Schlachtenfolge ist, halte ich das für unwahrscheinlich.
      Der Feind (Cersei) meines Feindes (Dany) ist mein (Jon) Freund.


      ich glaube, sobald Jon das auch nur in Erwägung zieht hat er schon ein Messer von Arya in der Kehle stecken - "Vergiss das nie" waren ja ihre Worte :ninja: .

      Montyhund wrote:



      Jop. Bei mir fing's halt schon mit der Kreuzigung an. Unrecht mit Unrecht bestrafen. Na feine Sache
      Im Nachhinein fand ich auch ihren Einkauf der Unbefleckten (damals extrem gefeiert durch mich) sogar kacke. Die Frau geht einkaufen ohne der Absicht, zu bezahlen. Nenns clever, nenns Diebstahl, nenns Betrug. Ist egal wie bezeichnet irgendwie doch kacke - Befreiung hin oder her; dass die Unbefleckten in ihrer Wahl doch recht "berechenbar" (weil keine andere Alternative) waren haben andere und ich hier bereits genug erörtert :)


      Kraznys mo Nakloz hat es mit seinen Beleidigungen aber irgendwie auch provoziert. Sorry, aber dieser Volldepp hat es nicht anders verdient als verbrannt zu werden. Dass die Targaryen Valyrisch beherrschen, hätte der Vogel wissen können. Und dass er eine vor sich stehen hat, hätte er spätestens an den berühmten Haaren erkennen können.

      Montyhund wrote:

      Nö, das wurde andiskutiert, gefühlt war da aber ne sehr große Masse, die pro Love war, auf der anderen Seite dann 5 Leute, die vom fanmob als Spinner abgestempelt wurden. Gekrönt von einer Person, die seit anderthalb Jahren hier Werbung für Jon/dany Love machte und plötzlich still wurde, als diese Staffel anteaserte, dass Jon die Dany vielleicht gar nicht gut findet.


      Missverständlich geschrieben. Ich meinte, dass sie sich JETZT noch ruhig verhalten. Habe es aber damals eher so wahrgenommen, dass die Mehrheit sich mit der Beziehung abgefunden hat. Viele hätten eine Wendung toll gefunden und ein paar Wenige waren voll für ein Disney-Ende.
      Bei der jetzigen Staffel haben die Disney-Fans sich noch recht ruhig verhalten. Vielleicht sehen sie die Felle davonschwimmen ...?
      Naja, bei Dany ist noch vieles möglich. Die Serienmacher lassen es auch ziemlich offensichtlich unbeantwortet. Sowohl das Gespräch mit Sansa als auch jenes Jon wurden im spannendsten Moment unterbrochen. Wobei das letztendlich halt auch ein Zeichen dafür ist, dass Dany wohl nichts mehr Vorteilhaftes zu sagen hatte. Warum hier unterbrechen, wenn sie doch die Gute sein soll? Einen eigenmächtigen Rückzug, um ihre Schäfchen und fliegenden Schäfchenfresser zu retten, fände ich spannend, aber eher unwahrscheinlich.. man wird sehen. Aber bitte nicht auf die Eiseninseln.

      Wovon man sich aber wirklich langsam verabschieden kann, ist das ganze Demokratie-Happy-End-Gedöns mit Dany am Ende. Die wird doch nie wählen lassen, um Macht freiwillig abgeben zu können. Da ist sie kein Stück weiter als am Anfang der Serie. Das hat das Gespräch mit Sansa dann doch gezeigt.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 2 times, last by “Moebius” ().