Staffel 8 - Das große Finale - NEWS und INFOS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Lord-Commander wrote:

      Thinkerbelle wrote:

      sondern einfach nen anderen Dialog


      ​Ein Dialog verändert das Ende aber nicht großartig . Ein Ende ist ja nicht nur die letzte Szene . Ich schließe mich mal an , dass die Idee total bescheuert ist .


      Naja, das kommt darauf an was "großartig" ist. Wenn einer der letzten Szenen ein Dialog zwischen Jon und Dany ist, dann wird das für viele schon einen großen Unterschied machen, ob sie da drüber sprechen zu heiraten oder sich zu trennen.
      Kit Harington hat gestern auf Facebook geposter "Each Episode of the Season 8 will be up to two hours long."
      Was natürlich erstmal nichts heißt, weil eine Episode somit Theoretisch auch nur 3 Minuten lang sein kann. Nur eben nicht länger als 2 Stunden^^
      Aber habe heute im Radio gehört, dass jede Episode circa 2 Stunden lang werden soll, also ist das wohl jetzt eine Tatsachen.

      Und ein Statement von dem Schauspieler von Sam (Ich packs mal in einen Spoiler):
      Show Spoiler
      https://winteriscoming.net/2017/10/04/john-bradley-every-episode-of-season-8-will-be-monumental/
      Show Spoiler
      Ich habe mir noch einmal ein paar Gedanken zu einer potenziellen Schlacht bei Winterfell gemacht.

      Ich halte es für sehr vorstellbar, dass es in der 8. Staffel eine große Konfrontation/Schlacht zwischen den Weißen Wanderern mit ihren Wiedergängern und den Lebenden bei Winterfell geben wird. Es existieren diverse Gründe, weshalb mir das plausibel erscheint. Der erste Grund besteht darin, dass Winterfell an sich schon ein sehr bedeutsamer Ort ist, an welchem sich wahrscheinlich auch noch etwas überaus Bedeutungsvolles - wie bspw. ein großer Kampf zwischen den Lebenden und den Toten - ereignen wird. Des Weiteren sahen wir ja in der 7. Episode der 7. Staffel, dass die Mauer massiv beschädigt wurde und dass sich die Weißen Wanderer anschließend mit ihrem Heer der Untoten auf den Weg gen Süden - also in Richtung Winterfell - machten. Schreiten sie weiter voran, wovon ja durchaus auszugehen ist, treffen sie früher oder später sicherlich im Raume um Winterfell ein. Denn die Weißen Wanderer sind ja aufgrund ihres von den Kindern des Waldes "codierten" Programms schließlich daran interessiert, Lebende zu töten und als Wiedergänger-Soldaten zu rekrutieren. Demnach werden sie vermutlich nicht wahllos in der nördlichen Landschaft herumirren, sondern vor allem Lokalitäten mit größeren Menschenansammlungen aufsuchen. Winterfell bietet sich hier an.

      Zugleich wissen wir, dass sich in der 7. Folge der 7. Staffel sehr viele Hauptcharaktere sowie relevante Nebencharaktere in Winterfell aufhalten oder gerade auf dem Weg dorthin sind. Dazu zählen: Arya Stark, Sansa Stark, Bran Stark, Jon Schnee, Daenerys Targaryen, Tyrion Lennister, Jaime Lennister, Davos Seewert, Yohn Roice, Brienne von Tarth, Podrick Payn, der Bluthund. Ich halte es für sehr denkbar, dass diese wichtigen Figuren (zum Teil erstmals) mit den Weißen Wanderern und den Wiedergängern in der Umgebung von Winterfell konfrontiert werden. Die Ritter des grünen Tals befinden sich ebenfalls bereits auf Winterfell und die Nordmänner wurden, sofern ich mich nicht falsch entsinne, herbeigerufen. Laut meiner Erinnerung reisen zudem die Dothraki "gerade" gen Winterfell. Gemeinsam werden sie sich dort vermutlich der Armee der Toten stellen.

      Ich nehme einmal an, dass Winterfell fällt und dass diese Schlacht zuungunsten der Lebenden ausgeht, die vermutlich zunächst die Flucht ergreifen müssen. Dabei könnten auch einige dieser dort anwesenden, bedeutsamen Charaktere in Wiedergänger verwandelt werden, wovon ja der Jaime-Darsteller in einem Interview sprach. Der Grund für die Annahme liegt einerseits darin, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die so groß aufgebaute Bedrohung durch die Weißen Wanderer und das Heer der Untoten schon so früh und so hoch im Norden ihr Ende finden soll. Andererseits gibt es ja noch den Hinweis aus Brans Vision, dass die Weißen Wanderer Königsmund attackieren werden: bilder-upload.eu/show.php?file=ded7a3-1492186801.png - Nicht nur Daenerys hatte diese Vision, sondern auch Bran, dessen Einsichten sich normalerweise doch bewahrheiten.

      Dass Daenerys den Roten Bergfried nun doch plötzlich mit ihren Drachen angreifen wird, wovon sie bisher ja aus guten Gründen absah, glaube ich nicht, zumal sie damit auch die Burg zerstören würde, auf deren Thron sie selbst Platz nehmen möchte... Auch Cerseis Werk wird es wohl nicht sein. Zwar mag sie noch Seefeuer besitzen, doch wenn sie Selbiges zum Einsatz brächte, wären der Fußboden und die Säulen etc. vermutlich nicht unversehrt (siehe die Explosion der großen Septe von Baelor). Es sieht ganz nach einer Attacke aus der Luft aus, weshalb ich davon ausgehe, dass es der Nachtkönig mit seinem untoten Viserion sein wird, der diesen Schaden verursacht.

      Und wenn die Weißen Wanderer und die Untoten weiter vorstoßen als bis Winterfell, dann ist sehr naheliegend, dass sie Winterfell zu Fall bringen werden.

      Daenerys I wrote:

      Show Spoiler
      Ich habe mir noch einmal ein paar Gedanken zu einer potenziellen Schlacht bei Winterfell gemacht.

      Ich halte es für sehr vorstellbar, dass es in der 8. Staffel eine große Konfrontation/Schlacht zwischen den Weißen Wanderern mit ihren Wiedergängern und den Lebenden bei Winterfell geben wird. Es existieren diverse Gründe, weshalb mir das plausibel erscheint. Der erste Grund besteht darin, dass Winterfell an sich schon ein sehr bedeutsamer Ort ist, an welchem sich wahrscheinlich auch noch etwas überaus Bedeutungsvolles - wie bspw. ein großer Kampf zwischen den Lebenden und den Toten - ereignen wird. Des Weiteren sahen wir ja in der 7. Episode der 7. Staffel, dass die Mauer massiv beschädigt wurde und dass sich die Weißen Wanderer anschließend mit ihrem Heer der Untoten auf den Weg gen Süden - also in Richtung Winterfell - machten. Schreiten sie weiter voran, wovon ja durchaus auszugehen ist, treffen sie früher oder später sicherlich im Raume um Winterfell ein. Denn die Weißen Wanderer sind ja aufgrund ihres von den Kindern des Waldes "codierten" Programms schließlich daran interessiert, Lebende zu töten und als Wiedergänger-Soldaten zu rekrutieren. Demnach werden sie vermutlich nicht wahllos in der nördlichen Landschaft herumirren, sondern vor allem Lokalitäten mit größeren Menschenansammlungen aufsuchen. Winterfell bietet sich hier an.

      Zugleich wissen wir, dass sich in der 7. Folge der 7. Staffel sehr viele Hauptcharaktere sowie relevante Nebencharaktere in Winterfell aufhalten oder gerade auf dem Weg dorthin sind. Dazu zählen: Arya Stark, Sansa Stark, Bran Stark, Jon Schnee, Daenerys Targaryen, Tyrion Lennister, Jaime Lennister, Davos Seewert, Yohn Roice, Brienne von Tarth, Podrick Payn, der Bluthund. Ich halte es für sehr denkbar, dass diese wichtigen Figuren (zum Teil erstmals) mit den Weißen Wanderern und den Wiedergängern in der Umgebung von Winterfell konfrontiert werden. Die Ritter des grünen Tals befinden sich ebenfalls bereits auf Winterfell und die Nordmänner wurden, sofern ich mich nicht falsch entsinne, herbeigerufen. Laut meiner Erinnerung reisen zudem die Dothraki "gerade" gen Winterfell. Gemeinsam werden sie sich dort vermutlich der Armee der Toten stellen.

      Ich nehme einmal an, dass Winterfell fällt und dass diese Schlacht zuungunsten der Lebenden ausgeht, die vermutlich zunächst die Flucht ergreifen müssen. Dabei könnten auch einige dieser dort anwesenden, bedeutsamen Charaktere in Wiedergänger verwandelt werden, wovon ja der Jaime-Darsteller in einem Interview sprach. Der Grund für die Annahme liegt einerseits darin, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die so groß aufgebaute Bedrohung durch die Weißen Wanderer und das Heer der Untoten schon so früh und so hoch im Norden ihr Ende finden soll. Andererseits gibt es ja noch den Hinweis aus Brans Vision, dass die Weißen Wanderer Königsmund attackieren werden: bilder-upload.eu/show.php?file=ded7a3-1492186801.png - Nicht nur Daenerys hatte diese Vision, sondern auch Bran, dessen Einsichten sich normalerweise doch bewahrheiten.

      Dass Daenerys den Roten Bergfried nun doch plötzlich mit ihren Drachen angreifen wird, wovon sie bisher ja aus guten Gründen absah, glaube ich nicht, zumal sie damit auch die Burg zerstören würde, auf deren Thron sie selbst Platz nehmen möchte... Auch Cerseis Werk wird es wohl nicht sein. Zwar mag sie noch Seefeuer besitzen, doch wenn sie Selbiges zum Einsatz brächte, wären der Fußboden und die Säulen etc. vermutlich nicht unversehrt (siehe die Explosion der großen Septe von Baelor). Es sieht ganz nach einer Attacke aus der Luft aus, weshalb ich davon ausgehe, dass es der Nachtkönig mit seinem untoten Viserion sein wird, der diesen Schaden verursacht.

      Und wenn die Weißen Wanderer und die Untoten weiter vorstoßen als bis Winterfell, dann ist sehr naheliegend, dass sie Winterfell zu Fall bringen werden.


      Show Spoiler
      Das was du geschrieben hast klingt relativ wahrscheinlich. Eine Schlacht um Winterfell ist mehr als möglich denke ich. Alleine schon die geografische lage. Es ist im Prinzip das erste "Größe" nach der Mauer und dass die WWs mit ihrer Armee einfach an Winterfell vorbei maschieren halte ich für sehr unwahrscheinlich. Bzw. dass die Menschen auf Winterfell die WWs einfach vorbei ziehen lassen...
      Ja die ganze Armee des Nordens + Danerys Armee müssten in Staffel 8 in Winterfell sein/ ankommen und sie werden verhindern wollen, dass die Untoten einfach so weiter durch Westeros maschieren. Wie jedoch die Schlacht ausgehen wird steht noch in den Sternen, wobei ich mir gut vorstellen kann, dass es ähnlich abläuft wie in diesen Fake Leaks. Also dass es einige Verluste geben wird, vielleicht sogar Rhaegal fallen wird, und die Armee der Lebenen sich vorerst zurück ziehen muss.
      Die Vision von Daeny lässt eigentlch vermuten, dass Königsmund durch die WWs großen Schaden davon tragen wird und alles nicht mehr so sein wird, wie es war(Das würde auch zu dem Bittersweet Ende passen. Ich denke ebenfalls nicht, dass Daeny mit ihren Drachen Königsmund so zerstören wird. Schließlich weiß sie, dass der Kampf gegen die Toten so viel wichtiger ist. Cersei halte ich für wahrscheinlicher. Allerdings sieht es eher so aus, asl hätte ein Drache die Decke zerstört, also weist es eher auf den NK mit Viserion hin. Ich hoffe jedenfalls, dass es so kommen wird und die WWs tatsächlich bis Königsmund vordringen. Diese Finale Schlacht in den Leaks mit Euron als oberbösewicht fände ich irgendwie ziemlich blöd...
      Schwierig. Wenn man die Bücher außen vor lässt würde ich das Ganze genauso interpretieren.

      - in der ersten Schlacht im Norden ist man hoffnungslos unterlegen und man ist zum Rückzug gezwungen

      - Endschlacht in der Hauptstadt, man steht kurz vor der totalen Vernichtung, doch aufeinmal entfacht AA Lichtbringer..

      In den Büchern müsste Winterfell aber eigentlich einen größere Rolle spielen, als die Zwischenstation für die Anderen und da die beiden Enden gleich sein werden..
      Show Spoiler
      Cersei halte ich für wahrscheinlicher.


      Show Spoiler
      Da in Brans (und Daenerys') Vision mit dem zerstörten Roten Bergfried eindeutig der siebenzackige Stern über dem Eisernen Throns zu erkennen ist, müsste man eigentlich daraus schlussfolgern, dass zunächst Cersei entmachtet werden muss, bevor die Weißen Wanderer Königsmund attackieren und den Roten Bergfried beschädigen. Denn wie wir aus der 7. Staffel ja wissen, hat Cersei den siebenzackigen Stern gegen einen Lennister-Löwen austauschen lassen. Vor dem Angriff durch die Weißen Wanderer wird dieser Löwe aber offenbar wieder gegen einen siebenzackigen Stern ausgewechselt. Da Cersei dies vermutlich niemals freiwillig zuließe, kann man vermuten, dass Cersei zuvor ihrer königlichen Position beraubt wird.

      Daenerys I wrote:

      Show Spoiler
      Cersei halte ich für wahrscheinlicher.


      Show Spoiler
      Da in Brans (und Daenerys') Vision mit dem zerstörten Roten Bergfried eindeutig der siebenzackige Stern über dem Eisernen Throns zu erkennen ist, müsste man eigentlich daraus schlussfolgern, dass zunächst Cersei entmachtet werden muss, bevor die Weißen Wanderer Königsmund attackieren und den Roten Bergfried beschädigen. Denn wie wir aus der 7. Staffel ja wissen, hat Cersei den siebenzackigen Stern gegen einen Lennister-Löwen austauschen lassen. Vor dem Angriff durch die Weißen Wanderer wird dieser Löwe aber offenbar wieder gegen einen siebenzackigen Stern ausgewechselt. Da Cersei dies vermutlich niemals freiwillig zuließe, kann man vermuten, dass Cersei zuvor ihrer königlichen Position beraubt wird.



      Ich schreib das mal ohne Spoiler, da es um eine bekannte Vision geht und das alles nur Spekulation ist.
      Ich denke, dass die Vision von Dany nicht ganz genau so wahr wird. Das sehe ich eher symbolisch. Sie ging ja von dem zerstörten Bergfried zu Khal Drogo. Ich denke, die Vision bedeutet nur, dass der Thron zerstört wird bevor sie ihn besteigen kann und sie sich dann ihrem Liebsten zuwendet.
      Brans Visionen sehe ich eher als etwas was wahr ist oder war. Aber ich denke, er sieht nur Vergangenheit und Gegenwart (sagte er zumindest). Und der Drache, den er über KL fliegen sieht fliegt über eine sommerliche Stadt. Da KL aber in der letzten Folge mit Schnee bedeckt wurde und das sicher nicht so bald schmelzen wird, war der Drache höchstwahrscheinlich aus der Vergangenheit. Oder wenn er doch aus der Zukunft war (zum Zeitpunkt der Vision) dann war es möglicherweise Danys Ankunft in der Drachengrube. Oder aus der Zeit nach dem Krieg. Aber einen Drachen über dem sommerlichen Kings Landing wird es in dem kommenden Krieg sicher nicht geben.
      Ich denke, dass die Vision von Dany nicht ganz genau so wahr wird. Das sehe ich eher symbolisch. Sie ging ja von dem zerstörten Bergfried zu Khal Drogo. Ich denke, die Vision bedeutet nur, dass der Thron zerstört wird bevor sie ihn besteigen kann und sie sich dann ihrem Liebsten zuwendet.


      Das von mir verlinkte Foto zeigt eine Vision von Bran - und meines Wissens erweisen sich Brans Visionen in der Regel als wahr. Dass Daenerys diese Vision ebenfalls hatte - allerdings noch weiterführend -, sollte eigentlich nichts am Wahrheitsgehalt von Brans Einsichten ändern, denke ich.

      Aus der Vergangenheit kann das Bild der von mir verlinkten Vision vermutlich nicht stammen, da der Rote Bergfried nach meiner Kenntnis in der Historie noch niemals derart zerstört wurde, insbesondere nicht in einer winterlichen Saison.

      Alternative Option: Bran hatte eine Vision von Daenerys' Vision/Traum. Aber das erscheint mir doch etwas absurd.
      Ich gebe hier Recht und denke, dass Cersei entmachtet wird, bevor die Wanderer in Königsmund auftauchen.
      Interessanter wäre es allerdings, wenn das ganz kurz davor passiert. Cersei "muss dem Tod ins Auge" sehen.

      Allerdings gibt es auch Faktoren die hier nicht bedacht werden. Eine Out-Of-Universe-Lösung warum das den so ist:
      Und zwar denke ich da mal an die Veränderten Drachen und die Kammer der Bemalten Tafel auf Drachenstein! Das sind Veränderungen, die durch die Setdesigner während der Produktion von Staffel 7 vorgenommen haben. Wo doch die Drachen in Staffel 3 schöner und realistischer gehalten und nicht stilistisch schöner aufbereitet wurden. Einfach nur damit es zu Dany passt!

      Die Produzenten bzw. eher die Animationsfirma Pixomondo hatten in Staffel 2 das Model vom Roten Bergfried noch mit dem Siebenzackigen Stern! Ich denke diese Leute werden mit als letzte wenn überhaupt erst mit der Produktion der Staffel erfahren, was sie animieren müssen und können keine Setveränderungen einplanen! Das wurde in Staffel 4 wiederverwendet und in Staffel 6, um Kosten zu sparen, einfach weil es noch passt. Für die Staffel 7 haben also die Setdesigner eben den Löwen anstelle des Sterns hingesetzt. Es macht einfach keinen Sinn da Bildmaterial am Bergfried noch einmal rückwirkend etwas zu ändern.

      Das könnte natürlich auch etwas mit Animation zu tun haben (siehe Argument oben)
      Ist euch mal aufgefallen, dass in den Visionen Rauch aus allen Schornsteinen aufsteigt? Vergleicht das mal bitte mit der Animation in Staffel 2 in Episode 2.01 und der allgemeinen Animation (kein Rauch) - da wird das Ende des Sommers eingeleitet. In der Animation der Stadt in Staffel 4 allgemein steigt zwar Rauch aus Schornsteinen auf - bei Joffreys Hochzeit, weil es nicht mehr Sommer - aber nicht so viel wie in der selben Episode wie in der Vision von Bran. Man sieht deutlich, dass die Bevölkerung heizen muss und darum kann es sich nicht um ein sommerliches(!) Königsmund handeln, sondern eines im Herbst. Es könnte sehr gut nur Danys Besuch in der Drachengrube gemeint sein. In Brans Vision aus Staffel 6.06 wird aber immer die Verbindung zwischen den Drachen über Königsmund, Dany und den Wanderern in Verbindung gebracht. So sieht man Drachen über einem beheizten Königsmund in Verbindung mit Drogon (entweder über grauem Himmel erwachsen oder als Baby) und Dany und die Wanderer oft in der gleichen Reihenfolge und extrem kurz hintereinander. Die Bilder sind da nicht umsonst so platziert!

      Vergleiche:
      Königsmund:
      Episode 2.01: theselfishyears.files.wordpress.com/2015/01/dubrovnik-02.png

      Episode 4.02: vignette2.wikia.nocookie.net/m…_Landing_(Earth-4552).jpg (real)

      In Brans Vision:
      typeset-beta.imgix.net/rehost%…656-9c14-d5fa23f4ab2e.png
      4.02

      Brans Vision 6.06:

      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Post was edited 8 times, last by “Aki-chan” ().

      Thinkerbelle wrote:

      Ich schreib das mal ohne Spoiler, da es um eine bekannte Vision geht und das alles nur Spekulation ist.
      Ich denke, dass die Vision von Dany nicht ganz genau so wahr wird. Das sehe ich eher symbolisch. Sie ging ja von dem zerstörten Bergfried zu Khal Drogo. Ich denke, die Vision bedeutet nur, dass der Thron zerstört wird bevor sie ihn besteigen kann und sie sich dann ihrem Liebsten zuwendet.
      Brans Visionen sehe ich eher als etwas was wahr ist oder war. Aber ich denke, er sieht nur Vergangenheit und Gegenwart (sagte er zumindest). Und der Drache, den er über KL fliegen sieht fliegt über eine sommerliche Stadt. Da KL aber in der letzten Folge mit Schnee bedeckt wurde und das sicher nicht so bald schmelzen wird, war der Drache höchstwahrscheinlich aus der Vergangenheit. Oder wenn er doch aus der Zukunft war (zum Zeitpunkt der Vision) dann war es möglicherweise Danys Ankunft in der Drachengrube. Oder aus der Zeit nach dem Krieg. Aber einen Drachen über dem sommerlichen Kings Landing wird es in dem kommenden Krieg sicher nicht geben.


      Bran kann defentiv in die Zukunft schauen. Er sah schließlich die Wildfire explosion schon bevor diese geschah. Und zur Daenerys Vision vergisst du auch etwas wichtiges. Bevor Dany vom zerstörten Thronsaal in das Zelt von Khal Drogo steigt, geht sie zuerst durch das Tor der Mauer. Sprich dieses Zelt befindet sich hinter der Mauer, wo die WWs herkommen. Ich würde diese Vision alleine wegen der Szene hinter der Mauer eher so deuten: Der zerstörte Thronsaal bedeutet, dass es den eisernen Thron und die Welt die wir kennen, so nicht mehr geben wird. Es spielt keine Rolle wer auf diesem Thron sitzt, wenn alles zerstört ist(Vielleicht will Dany gerade desswegen nicht "Königin der Asche" werden, weil sie zuerst denkt, dass sie den Thronsaal so zerstört). Vom Thronsaal geht sie hinter die Mauer, was zeigt, dass der Winter kommen wird. Dort steht das Zelt mit dem Toten Khall Drogo und ihrem Sohn, was bedeuten könnte, dass hinter der Mauer der Tod ist bzw. wartet. Dies kann eventuell speziell auf Danys Tod durch die WWs hindeuten oder eventuell deutete es auch auf den Tod von Viserion hin. Oder es ist einfach allgemein das der Tod, welcher Königmund zerstörte von dort kommt.

      Aki-chan wrote:

      Es könnte sehr gut nur Danys Besuch in der Drachengrube gemeint sein. In Brans Vision aus Staffel 6.06 wird aber immer die Verbindung zwischen den Drachen über Königsmund, Dany und den Wanderern in Verbindung gebracht. So sieht man Drachen über einem beheizten Königsmund in Verbindung mit Drogon (entweder über grauem Himmel erwachsen oder als Baby) und Dany und die Wanderer oft in der gleichen Reihenfolge und extrem kurz hintereinander. Die Bilder sind da nicht umsonst so platziert!


      Vielen Dank für deinen Post, ich fand ihn wirklich intersannt und informativ! Ich wusste z.B gar nicht mehr, dass Bran speziell Dany sehen konnte. Du hast vollkommen recht, die Reihen Folge der gezeigten Bilder wird kein Zufall sein. Erstmal zur Szene mit dem fliegenden Drachen über Königsmund: Ja es könnte beheizt sein, also könnte es sich tatsächlich um die Ankunft von Dany in der Drachengube handeln(Nur blöd, dass diese nicht gezeigt wurde^^Vielleicht in Staffel 8 als Flashback des einfachen Volkes?) Vielleicht zeigt diese Szene aber auch wirklich die Vergangheit und Aegons Drachen, der über Königsmund fliegt. Das würde vielleicht sogar Sinn ergeben, wenn man bedenkt, dass wir danch Dany mit ihren Baby Drachen sehen. So nach dem Motto, dass es eben eine Person gibt, die Drachen wieder gebracht/gerboren/etc hat.

      Nach den Drachen Szenen kommen Szenen mit den WWs. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass der Schlüssel zur Bekämpfung der WWs die Drachen oder sogar speziell Dany(Als Azor Ahai) sind? Diese Vision in Slowmotion ist auf jeden fall ziemlich interessant und wir haben alle Szenen in der Zukunft zu sehen bekommen, also falls die Drachen Szene auch in der Zukunft liegt, denke ich werden wir es noch Erfahren.
      Eine andere Möglichkeit, welche mir absolut nicht gefallen würde, wäre, dass es einfach ein Fehler war, dass Königsmund Somemrlich/ Herbstlich (Also genauso wie zu der Zeit der Vision) aussah... Und diese Szene eigentlich den NK mit Undead Viserion oder Dany mit Drogon im Endkampf oder so zeigt...

      Willow18 wrote:

      Vielleicht zeigt diese Szene aber auch wirklich die Vergangheit und Aegons Drachen, der über Königsmund fliegt.

      Könnte auch möglich sein, dass es sich um Balerion handelt. Der lebte ja noch bis in die Herrschaftszeit von Jaehaerys I. rein. Maegor I., der den Bergfried und die Drachengrube fertiggestellt hat, hat Balerion geritten. Auf Balerion hat Maegor ähnlich wie Cersei eine Septe in Flammen gesetzt und zerstört.

      2:15 Das ist Jaime nachdem er Aerys getötet hat. Eddard fand Jaime ja auf dem Eisernen Thron vor, als er den Thronsaal betrat hat, was er Jaime u.a. auch übelnahm. Jaime denkt in diesen Augenblicken, dass er den Neuen König von Westeros hätte ausrufen können. Verzichtet jedoch darauf. Jaime und Cersei sind in oder vor den Ereignissen die einzigen Personen, welche unbefugt auf dem Thron gesessen haben! Normalerweise darf das nur der König oder seine Hand.

      2:53 Das sind die Wiedergänger in der Selben Episode, die Bran verfolgen.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Post was edited 2 times, last by “Aki-chan” ().

      Ich denke, Bran sieht da Dinge aus der Vergangenheit, die sich in der Zukunft wiederholen werden, gemischt mit Bildern aus der Gegenwart. Zu der Zeit wusste Bran ja glaube ich noch nichts von den Drachen. Er sieht einen Drachen, der über Königsmund flog und den aktuellen Drachen von Dany. Es sieht die Wildfire Explosion der Vergangenheit und Aegon, der "Burn them all" ruft. Und die WW. Wahrscheinlich will die Vision zusammen bringen, dass Drachen und Wildfire die Armee der Toten verbrennen können und Aegon ruft "Verbrennt sie alle". Also dass man die Eindringlinge alle verbrennen soll. Ohne ihre Toten sind die WW nicht so stark.

      Aki-chan wrote:


      2:15 Das ist Jaime nachdem er Aerys getötet hat. Eddard fand Jaime ja auf dem Eisernen Thron vor, als er den Thronsaal betrat hat, was er Jaime u.a. auch übelnahm. Jaime denkt in diesen Augenblicken, dass er den Neuen König von Westeros hätte ausrufen können. Verzichtet jedoch darauf. Jaime und Cersei sind in oder vor den Ereignissen die einzigen Personen, welche unbefugt auf dem Thron gesessen haben! Normalerweise darf das nur der König oder seine Hand.

      2:53 Das sind die Wiedergänger in der Selben Episode, die Bran verfolgen.


      Danke :) Ja stimmt, das ist dann wohl Jamie. Hatte das schon fast wieder vergessen^^

      Thinkerbelle wrote:

      Ich denke, Bran sieht da Dinge aus der Vergangenheit, die sich in der Zukunft wiederholen werden, gemischt mit Bildern aus der Gegenwart. Zu der Zeit wusste Bran ja glaube ich noch nichts von den Drachen. Er sieht einen Drachen, der über Königsmund flog und den aktuellen Drachen von Dany. Es sieht die Wildfire Explosion der Vergangenheit und Aegon, der "Burn them all" ruft. Und die WW. Wahrscheinlich will die Vision zusammen bringen, dass Drachen und Wildfire die Armee der Toten verbrennen können und Aegon ruft "Verbrennt sie alle". Also dass man die Eindringlinge alle verbrennen soll. Ohne ihre Toten sind die WW nicht so stark.


      Du meinst wohl statt Aegon, Aerys den zweiten oder? Aber die Sache ist ja, dass es in der Vergangenheit keine solche Wildfire explosion gab. Aerys' letzter Befehl war die Hauptstadt mit einer Wildfire explosion zu zerstören, was aber niemals geschah, da Jamie ihn desswegen ermordete. Also ist das in Brans Vision defentiv die Zukunft, Cerseis Sprengung der Septe, gewesen. Ja ich denke auch, dass die Vision da irgendwas mit den Drachen, dem Wildfire und den WWs in Verbinduing bringen will

      Willow18 wrote:


      Du meinst wohl statt Aegon, Aerys den zweiten oder? Aber die Sache ist ja, dass es in der Vergangenheit keine solche Wildfire explosion gab. Aerys' letzter Befehl war die Hauptstadt mit einer Wildfire explosion zu zerstören, was aber niemals geschah, da Jamie ihn desswegen ermordete. Also ist das in Brans Vision defentiv die Zukunft, Cerseis Sprengung der Septe, gewesen. Ja ich denke auch, dass die Vision da irgendwas mit den Drachen, dem Wildfire und den WWs in Verbinduing bringen will


      Ich hab den Mad King gemeint. Da bin ich wohl mit den Namen etwas durcheinander gekommen.
      Und vor Cersei hat ja schon mal jemand eine Septe mit Wilfire zerstört. Da wo später die Drachengrube errichtet wurde.
      de.gameofthrones.wikia.com/wiki/Drachengrube
      Geschichte
      Vor Errichtung der Drachengrube stand eine große Septe auf Rhaenys' Hügel, die Gedächtnissepte, die als Hauptsepte von Königsmund genutzt wurde. Während des Aufstandes der Glaubenskrieger, bestieg Maegor der Grausame den Schwarzen Schrecken und brannte die große Septe mit Balerions Drachenfeuer nieder. Er verfügte später, dass eine große Kuppel auf dem Hügel entstehen solle, als Heimat für die königlichen Drachen der Targaryens.



      PS: Ach nein, das war ja gar kein Wildfire sondern Drachenfeuer..