Staffel 8 - Das große Finale - NEWS und INFOS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      azorahai7 wrote:

      [..] Seitenwechsel in dem Sinne, dass sie auf Cersei pfeifen sozusagen.


      Ganz genau, bisher sind sich ja die Maester der drohenden Gefahr aus dem Norden noch nicht bewusst, hat man ja in der Szene mit Sam gesehen. Sobald die Maester aber einstimmig den NK als Größte Gefahr ansehen, wird auch die Eiserne Bank eher interesse daran haben den NK zu besiegen. Wir werden sehen, die Goldene Kompanie wurde ja von Cersei bezahlt, wohl als Kredit der Eisernen Bank. Somit hat Cersei da kaum Mitspracherecht, da sie ja in der Schuld der Bank steht.

      Snow White wrote:


      Ich fände es gut, wenn Jon überlebt. Einfach weil er von Ned Stark gelernt hat, Verantwortung zu übernehmen und etwas von Ehre und Teure hält. Eigentlich daher ein guter König. Ganz sachlich betrachtet auch ein besserer King als Dany.


      Jon hätte als König das Problem, dass er nicht delegieren kann.

      Und sollte es danach noch ein vereintes Reich geben (was ich bezweifle), dann kann er nicht zu jeder kleinen Räuberbande selber hinreiten, um die aufzumischen.
      Von daher sehe ich Jon nicht als guten König an. Er hat bisher zwar gezeigt, dass er sich nicht zu schade ist sein Leben zu riskieren dummerweise hat dieses Verhalten ihn aber immer einen Haufen Leute gekostet, weil er einfach kein Stratege ist -> Battle of the Bastards hätte er ohne Deus ex Machina Ritter des Tals verloren, weil er nicht kommandiert hat genauso die Mission hinter der Mauer.

      Er ist halt allenfalls fähig ein par dutzend Leute zu kommandieren alles strategische planen geht ihm ab. Aber gut er könnte natürlich so enden wie Robert, der ja die Regierungsarbeit auch quasi komplett dem kleinen Rat überlassen hat und sich nur noch auf saufen und jagen konzentriert hat.

      Dan Schnee wrote:

      Wir werden sehen, die Goldene Kompanie wurde ja von Cersei bezahlt, wohl als Kredit der Eisernen Bank. Somit hat Cersei da kaum Mitspracherecht, da sie ja in der Schuld der Bank steht.


      Cersei hat ihre Schulen aber bezahlt. Und danach wurde ihr gleich wieder ein Kredit angeboten weil die Eigentümer der Bank auf ihre Zinsen nicht verzichten wollen. Und was sie mit dem Kredit macht, das kann der Bank ja egal sein. Auch wenn die zwischen ihr und der goldenen Kompanie vermittelt haben. Aber ich denke, genauso wenig wie die früher rein geredet haben wofür die Armeen verwendet werden, die sie mit ihrem Kredit finanzieren, genauso wenig werden sie das jetzt tun.

      Thinkerbelle wrote:

      Aber ich denke, genauso wenig wie die früher rein geredet haben wofür die Armeen verwendet werden, die sie mit ihrem Kredit finanzieren, genauso wenig werden sie das jetzt tun.


      Jedoch ist die Rückzahlung in Gefahr, sollte der NK über den Norden siegen. Dann hilft auch keine Goldene Kompanie mehr. Und danach ist auch niemand mehr da in Westeros der einen Kredit bräuchte. Also geh ich davon aus, das die Eiserne Bank Cersei überbietet oder dergleichen.
      Ich habe meine Zweifel, ob wir hier die Buch-GK sehen werden. Ich glaube eher, dass sie einfach als random Söldnerheer eingeführt wird und nicht viel von der GK aus dem Buch übrig bleiben wird.

      nemo777 wrote:


      Von daher sehe ich Jon nicht als guten König an. Er hat bisher zwar gezeigt, dass er sich nicht zu schade ist sein Leben zu riskieren dummerweise hat dieses Verhalten ihn aber immer einen Haufen Leute gekostet, weil er einfach kein Stratege ist -> Battle of the Bastards hätte er ohne Deus ex Machina Ritter des Tals verloren, weil er nicht kommandiert hat genauso die Mission hinter der Mauer.


      Den BoB hat er vor allem verloren, weil er sich von Ramsay aus seinen eigenen Reihen hat locken lassen und seine Armee dadurch gezwungen war, ihre Wartestellung aufzugeben und anzugreifen, für eine unterlegene Armee vollkommen blödsinnig. Jon ist militärtaktisch eine Katastrophe.
      Ich habe hier gerade einen Teil der Fan-Theorie gelesen, die auf Seite 1 gepostet wurde und bekomme leicht Schnappatmung. Irgendwie hört sich das alles sehr schlüssig an und ist scheinbar auch genau passend auf das Ende der aktuellen Folge ausgelegt.

      Hält es jemand für möglich, dass das tatsächlich so passieren könnte? Ich meine, ein paar Sachen klar, das ist nur logisch. Ich fühle mich nur gerade ganz elend mt dem Gedanken, dass ich gerade gelesen habe was in der kompletten nächsten Staffel passiert :fie:

      Und ja ich weiß, das war alles in Spoiler gesetzt. Bin bis eben davon ausgegangen, dass die Drehbücher noch gar nicht fertig sind und es daher sowieso nicht sein kann.

      Summer25 wrote:

      Und ja ich weiß, das war alles in Spoiler gesetzt. Bin bis eben davon ausgegangen, dass die Drehbücher noch gar nicht fertig sind und es daher sowieso nicht sein kann.


      Die Scripte zu Staffel 7 waren seit Ende 2016 im Umlauf. Man wusste also was passiert und konnte demnach lang genug an einer halbwegs schlüssigen Fantheorie zu Staffel 8 basteln.

      Dan Schnee wrote:

      Thinkerbelle wrote:

      Aber ich denke, genauso wenig wie die früher rein geredet haben wofür die Armeen verwendet werden, die sie mit ihrem Kredit finanzieren, genauso wenig werden sie das jetzt tun.


      Jedoch ist die Rückzahlung in Gefahr, sollte der NK über den Norden siegen. Dann hilft auch keine Goldene Kompanie mehr. Und danach ist auch niemand mehr da in Westeros der einen Kredit bräuchte. Also geh ich davon aus, das die Eiserne Bank Cersei überbietet oder dergleichen.


      Ja, sie können die Zahlungen stoppen, womit Cersei die GK nicht mehr bezahlen könnte. Aber sie würden sicher nicht direkt sagen: Die Armee muss aber da und dort eingesetzt werden. Und sie werden die GK auch nicht gegen Cersei einsetzen, denn das würde ihre Chancen das Geld zurück zu bekommen noch mehr schmälern. Team Jon werden sie auch nicht unterstützen. Bei den WW ist keine Beute zu holen, mit denen sie die Zinsen zahlen könnten und gegen Cersei werden die nur halbherzig kämpfen wollen.
      @Summer25





      Die Skripte der 8. Staffel sind gerade so fertig geworden und als die Leaks zu Staffel 7 veröffentlicht wurden, wusste man, dass die Schauspieler diese ebenfalls haben. Es gab sehr viele Internetseiten, die diese leaks veröffentlicht haben (filmstarts, moviepilot) und Nathalie Emmanuel (Missandei) hat über Twitter indirekt bestätigt, dass diese echt sind. Zum einen das und zum anderen klingt diese Fantheorie für mich so, als hätte die irgendein vollpfosten zugedröhnt im Keller hingekackt und hingeschissen. So viele wichtige


      Punkte/Ereignisse werden nicht erwähnt und glaubst du echt


      Show Spoiler
      dass Euron > Nightking sein soll? Einiges wird wohl stimmen, wie z.b. dass Jon evtl mit Dany ein Kind bekommt. Das ist jetzt aber keine Meisterleistung, zumal am 15.8 oder 16.08 die 6. Folge von HBO spain "aus Versehe" online gestellt wurde und die leaks vom 16.08 sind. In dieser Folge fingen ja die wichtigsten Andeutungen für Dany+Jon=Baby an. Aber sonst....das Ende fände ich jetzt nicht soo schlimm, aber Dany und Kingslanding Mauern? Ich bezweifle doch sehr stark, dass eine so wichtige Figur seit der 1. Folge der 1. Staffel so ein Ende hätte - fernab von allen Dany-hatern: das wäre sowas von respektlos und unwürdig - und nein, da käme für mich "Aber das ist doch genau das, was GRRM/GoT ausmachen würde" nicht in Frage, da wir hier von einem POV Charakter sprechen und das war bspw. ein Robb Stark nie.
      "Let me give you some advice bastard. Never forget what you are. The rest of the world will not. Wear it like armor, and it can never be used to hurt you." (Tyrion Lannister)
      Show Spoiler
      ​Nein, meine damit, dass Euron eine viel größere Bedrohung darstellen soll und den ultimativen "Endboss" spielt am Ende.


      Dafür ist mir der Theon-Strang zu offensichtlich. Wenn er wieder gegen Euron verlieren sollte, wofür die ganze Storyline?
      "Let me give you some advice bastard. Never forget what you are. The rest of the world will not. Wear it like armor, and it can never be used to hurt you." (Tyrion Lannister)
      Show Spoiler
      aso hoppla :D Was mich berunruhigt an exakt diesem Punkt ist aber. GRRM hat mal gesagt er möge sehr wie die Herr der Ringe Trilogie endet. Und zwar nach dem das große Böse (Sauron) besiegt wurde muss man noch das Auenland säubern (Saruman). Ich persönlich fand dies schrecklich und war daher mit der Interpretation der Filme weitaus zufriedener und erhoffe mir sowohl für Serie als auch für Buch das der Endkampf gg die WW bzw den NightsKing ist.

      Show Spoiler
      ​Das Euron am Ende der "Endgegner" ist fand ich auch völligen Unsinn... aber man weiß ja nie :huh: klar wie gesagt, das Thema Schwangerschaft von Dany wurde ja jetzt bereits so oft angesprochen, das denke ich auch. Aber das Jon dann im Kampf gegen Euron stirbt und auch so viele andere Personen im Kampf sterben... ich weiß nicht. Und das Tyrion am Ende mit Missandei... ne das gefällt mir alles nicht :D

      Deswegen wollte ich auch nur mal hören, was ihr von diesen ganzen Theorien haltet. Aber na gut, dann bin ich jetzt erstmal beruhigt.

      Zur Diskussion um die Goldenen Bank)

      Irgendwie versteh ich nicht, warum sich jeder sich, unabhängig von seiner Situation und seinen Motiven, Team „Planlos & Tollpatschig“ unterwerfen soll. Es ist Danys Egoismus zu verdanken, dass man den Nachtkönig nicht da verteidigt hat, wo er mit Abstand am leichtesten zu verteidigen gewesen wäre, nämlich an der Mauer. Und Dany verzichtet auch heute, obwohl sie als einer der wenigen das volle Ausmaß der Bedrohung kennt, nicht zu Gunsten dieser allergrößten Bedrohung auf ihren Thronanspruch. Und letztendlich sind es hier zwei 23jährige ohne militärstrategische Ausbildung und ohne größere Führungsqualität und Führungserfahrung, die hier ihren auf ihren Anspruch auf den Thron und Oberbefehl beharren. Es herrscht hier nun mal ein Dreiparteienkrieg, und kein Krieg mit nur zwei Parteien. Zudem ist es ein zwei Frontenkrieg der in erster Linie Dany und Jon unter Druck setzt.

      Am Ende hat die golden Bank Cersei, einer geschätzten Kundin, ihr Geld geliehen und es ist in ihrem Interesse, dass Cersei den Krieg auch gewinnt. Von Dany und Jon werden sie ihr Gold nicht wiedersehen. Zudem kann es nicht im Interesse der Bank sein, einfach so überzulaufen. Dies wäre ihr Untergang. Kein Herrscher würde ihr jemals wieder vertrauen. Ansonsten hat die Goldene Bank keinerlei Wissen über die Bedrohung auf einem anderen Kontinent und selbst wenn sie Information bekommen werden, werden sie noch nicht mal einen einzigen Untoten gesehen haben. Letztendlich ist ihr Gold aber sowohl bei einem Sieg von Dany als auch bei einem Sieg des Nachtkönigs weg. Hier kann maximal an die Moral einer Bank appelliert werden, entgegen ihrer Geschäftsinteressen zu handeln. Und selbst das mit der Moral ist nicht so einfach, solange nicht einmal Dany alles dem Kampf gegen die Untoten unterordnet. Ein Verzicht des Thronanspruchs zugunsten Cerseis würde den Interessen der Goldenen Bank entsprechen.

      Und zu guter Letzt ist die Goldene Kompanie eine Söldner-Armee. Söldner kämpfen für den der zahlt. Das ist ihre Definition. Und das Motto dieser Kompanie von Söldnern lautet: „Unser Wort ist so gut wie Gold.“ Und von denen verlangt man Wortbruch und Aufgabe ihres Söldnertums, nur weil.. Dany und Jon „Team Gut“ sein sollen. Am Ende sollte man den Nachtkönig aber auch nicht überdramatisieren. Jon und Dany verzichten auf den kompletten Süden, haben die Mitte von Westeros in ihrem Rücken und dürfen sich einen Fehler nach dem anderen leisten. Trotzdem wird das junge Pärchen den Lutscher von Nachtkönig schon zum Schmelzen bringen.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 1 time, last by “Moebius” ().

      Moebius wrote:

      Irgendwie freue ich mich auf Staffel 8, die Erwartungen sind niedrig und diesmal kann wirklich alles passieren.

      ​Meine Sterbewahrscheinlichkeiten für Staffel 8 und die großen Acht (wobei ich jede Zahl nur einmal vergeben darf):
      ​- Jon 8
      - Dany 4
      ​- Tyrion 5
      ​- Cersei 9
      ​- Jaime 3
      - Arya 6
      ​- Sansa 2
      ​. Bran 7 (wobei hier gemeint ist, dass er endgültig seine menschliche Hülle verliert)


      Ich weiß nicht, ob ich Bran als einen der großen Acht sehen würde. Der hatte weniger Screen Time in 7 Staffeln als sein Vater in einer(+Rückblenden): imdb.com/list/ls076752033/
      Die Frage, die sich mir stellt: Wie wird der Night King verlieren? Was werden sie sich dafür einfallen lassen? Bei dem Reisetempo, was in der Serie möglich ist, müsste der eigentlich in Folge 1 schon vor Winterfell stehen.

      Dan Schnee wrote:

      Ser Erryk wrote:

      Die Frage, die sich mir stellt: Wie wird der Night King verlieren? Was werden sie sich dafür einfallen lassen? Bei dem Reisetempo, was in der Serie möglich ist, müsste der eigentlich in Folge 1 schon vor Winterfell stehen.


      Woher sollte er denn von Winterfell wissen? Und wen fragt er nach dem Weg?


      Er folgt einfach den Fliehenden. Winterfell ist die einzige größere Festung im Norden d.h. die Leute werden dorthin reisen, um Schutz zu finden.