Dies und Das ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Esmeralda wrote:

      Und dann habe ich eine Viertelstunde gegeiert...


      Alraune wrote:

      Ich kenne nur den Hondenpoep.


      ...und hier haben wir dann das Wort, bei dem ich mich beim ersten hören, bzw. lesen (mit nettem Begleitschildbild) nicht mehr so leicht einkriegen konnte. :D
      Niederländisch finde ich schon echt entzückend.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.
      So... Ich versuche diesen Schritt jetzt nach und nach dort zu machen, wo ich denke, dass ich diesen Schritt sicher machen kann und hier fühle ich mich doch ein bisschen sicherer als im echten Leben. Naja, wenn ich auf Ablehnung stoße, ist es hier einfacher, mich einfach aus dem Forum zurückzuziehen.

      Ich habe jetzt online mit ein paar anderen Trans Personen gesprochen. Bisher habe ich immer ausgeschlossen, eine echte Trans Frau zu sein, weil ich dachte, dass echte Trans Frauen bestimmt mehr leiden als ich und es daher bestimmt nur ein Fetisch bei mir sein muss. Nach ein paar Diskussionen mit anderen, die Erfahrung damit haben, habe ich nun festgestellt, dass meine Gedanken und Gefühle zu dem Thema gar nicht so anders sind, wie die von anderen Trans Personen und ich doch eine Trans Frau bin. Ich denke praktisch täglich darüber nach, wie es wäre eine Frau zu sein und denke auch darüber nach, wie viel toller es wäre, alltägliche Dinge wie laufen, essen, schlafen, Video spielen, tippen etc. als Frau zu machen.

      Diese Erkenntnis ist für mich bestätigend und Furcht einflößend. Ich fühle mich jetzt reiner und als ob ein sehr großer Teil meiner Gedanken jetzt doch ein berechtigter Teil meines Ichs ist und nicht nur etwas ekliges. Doch ich habe auch Angst. Ich weiß, wie allgemein akzeptiert Trans-Diskriminierung immer noch ist und selbst für Personen, die mich dafür nicht hassen, könnte ich dadurch zu einer komischen Zirkusattraktion werden. Momentan seh ich morgens in den Spiegel und schaue gleich weg, weil ich denke, dass mir mein Körper sowieso niemals gefallen wird. Wenn ich wirklich versuchen würde, meinen Wunschkörper zu erlangen, könnte ich in den Spiegel gucken und jedes Mal Kleinigkeiten finden, die mir sagen, dass ich meinem Wunschbild nicht entspreche. Das klingt in vielerlei Hinsicht noch Furcht einflößender, als wenn mir mein Körper einfach scheißegal ist.

      Momentan bin ich nicht bereit, mich außerhalb von online zu outen. Vielleicht werde ich das nie sein. Damit kommen natürlich wieder Selbstzweifel in der Form von "Wenn du zu viel Angst hast, dich zu outen, kann das ja doch kein wichtiger Teil deines Ichs sein". Aber durch solche Phasen sind wohl andere Trans Personen auch gegangen, also macht mich das wahrscheinlich doch nicht so unecht.

      Da ich einige von euch auf Forentreffen getroffen habe, sind ein paar von euch die ersten Menschen, die ich im RL traf, denen ich das anvertraue.

      Post was edited 1 time, last by “Lann” ().

      Lann, ich möchte dir zu dieser Erkenntnis gratulieren und dir alles Gute wünschen. Das was du schreibst, finde ich beeindruckend und ich hoffe, dass du in Zukunft auf weniger Ablehnung stößt als befürchtet und wenn doch, sollen diese Personen scheißen gehen. :)
      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Kasimir“ (Heute, 17:14)
      Liebe Lann,
      ich finde es einfach nur toll, dass du dich uns anvertraust. Ich habe dich leider noch nie im Reallife getroffen, hoffe es aber eines Tages zu tun, da du ein Forenmitglied bist, das mir über die Jahre die ich hier bin, sehr ans Herz gewachsen ist.
      Ich wünsche dir viel Kraft und Mut für den Weg, der vor dir liegen mag.
      Und dass du bei all deinen Selbstzweifeln nie vergisst, dass du wunderbar bist, egal was irgendwer über dich sagen sollte.
      Du fühlst dich wie du dich fühlst und niemand hat das Recht dich zu ver- oder zu beurteilen.
      Es ist etwas gutes sich selbst zu erkennen und anzunehmen. Das kann bloß nicht jeder.

      Fühle dich umarmt, wenn du magst. <3
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Post was edited 1 time, last by “Alraune” ().

      Da schließe ich mich mal an.

      Ich habe vor mittelkurzer Zeit regelmäßig in einer Online-Gilde gespielt und dort auch zwischen Tür und Angel von meinen Hochzeitsplänen erzählt. Eine Mitspielerin meinte daraufhin, dass sie zur Hochzeit ja gern was sagen würde, sie machte aber nur Pünktchen daraus. Ich dachte mir, dass sie vermutlich eine doofe Scheidung hinter sich hat und vom Heiraten generell nichts hält. Da war ich ein bisschen mäh eingestellt, weil ich Miesmacher gerade nicht gut brauchen konnte. Ich habe sie aber trotzdem angeschrieben und nachgefragt und sie meinte, dass sie sehr gern noch einmal heiraten würde - nur eben diesmal als Frau.
      Ich habe mich nicht oft sprachlos erlebt, insbesondere nicht im Internet, aber da saß ich kurz sehr untippend und perplex neben meiner Maus. Sie ist sehr nett und offen und ich habe all die doofen Sachen fragen dürfen die einem zum Thema so einfallen. Es scheint die beste Entscheidung ihres Lebens zu sein, sie ist glücklich und nur betroffen weil sie sie so spät getroffen hat. Von Zirkusattraktion keine Spur, sie hat mir gern ein Bildi geschickt und sieht schlicht aus wie eine selbstbewusste, attraktive Frau.
      Ich weiß nicht, ob du noch Ansprechpartner brauchst, aber falls ja, würde ich versuchen einen Kontakt herzustellen. Sie hat gemeint, ich darf mich mit allen Fragen jemals an sie wenden, auch mit Männerfragen - fundierter wird es nicht, sie war schließlich mal einer. :D

      Momentan seh ich morgens in den Spiegel und schaue gleich weg, weil ich denke, dass mir mein Körper sowieso niemals gefallen wird. Wenn ich wirklich versuchen würde, meinen Wunschkörper zu erlangen, könnte ich in den Spiegel gucken und jedes Mal Kleinigkeiten finden, die mir sagen, dass ich meinem Wunschbild nicht entspreche.


      Hm. Ich glaube das geht im Grundsatz auch allen Nicht-Transmenschen so, lass dich da nicht verunsichern.

      Damit kommen natürlich wieder Selbstzweifel in der Form von "Wenn du zu viel Angst hast, dich zu outen, kann das ja doch kein wichtiger Teil deines Ichs sein".​


      So glaube ich das auf keinen Fall. Leute stecken oft in familiär katastrophalen Situationen ohne sie zu ändern weil sie Angst vor der Veränderung haben. Das bedeutet aber nicht, es wäre ihnen nicht wichtig z.B. nicht gehauen zu werden.

      So oder so - fühl dich gedrückt.
      I have been despised by better men than you.
      Lieber Lann, ich kann mich Kasimir hier nur anschließen. Es ist verdammt mutig. Wahrscheinlich schon, es sich selbst einzugestehen. Solltest du den Schritt weitergehen, wird es sicher nicht einfach, aber ich drücke die Daumen und wünsche dir alles Gute dabei. :)
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

      Alraune wrote:

      Lieber Lann,


      Esmeralda wrote:

      Lieber Lann,


      Wie kann ich meinen Forennamen ändern?

      Ansonsten bitte "Liebe" und nicht "Lieber". Ich trau mich fast gar nicht euch durchs korrigieren Umstände zu machen, aber ich glaube das ist doch etwas, dass ich mir selbst schulde.

      Danke für die Umarmungen. Danke an Maegwin. Vor deiner Reaktion hatte ich leicht Angst und ich möchte mich dafür entschuldigen, dich falsch eingeschätzt zu haben.

      Und Kasimir, hast du mir nicht mal gesagt, dass du mich geschaffen hast? Was sollte der Mist? ;)

      Ich habe eine Ansprechpartnerin. Sie ist ne bezaubernde große Schwester für mich.
      Habe grossen Respekt vor dir, liebe Lann.
      “I walked away from the Last Great Time War, I marked the passing of the Timelords, I saw the birth of the universe and I watched as time ran out, moment by moment until nothing remained – no time, no space, just ME! I walked in universes where the laws of physics were devised by the mind of a mad man! And I watched universes freeze and creations burn, I have seen things you wouldn’t believe, I have lost things you will never understand!"
      -The Doctor

      Lann wrote:

      Ansonsten bitte "Liebe" und nicht "Lieber". Ich trau mich fast gar nicht euch durchs korrigieren Umstände zu machen, aber ich glaube das ist doch etwas, dass ich mir selbst schulde.
      Nein überhaupt nicht! Ich bin froh, dass du mir/uns das offen gegenüber ansprichst! Ärgere mich eher, dass ich da selbst nicht drauf geachtet habe, wäre aber wohl auch unsicher gewesen, die Anrede zu ändern ohne zu wissen, wie du es dir wünschst. Entschuldige also bitte... Jetzt weiß ich es. :)
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Lann wrote:

      Ansonsten bitte "Liebe" und nicht "Lieber"


      Alraune wrote:

      Nein überhaupt nicht! Ich bin froh, dass du mir/uns das offen gegenüber ansprichst! Ärgere mich eher, dass ich da selbst nicht drauf geachtet habe, wäre aber wohl auch unsicher gewesen, die Anrede zu ändern ohne zu wissen, wie du es dir wünschst. Entschuldige also bitte... Jetzt weiß ich es.
      Liebe Lann, da geht es mir genau wie Alraune. Alte Gewohnheiten... Ich gelobe Besserung.

      Lann wrote:

      Wie kann ich meinen Forennamen ändern?

      Frag mal Dreenan. Onyx ist ja auch ihr 123 losgeworden. ;)
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".
      Liebe Cethleann, danke für Dein Vertrauen. Gerade die ersten Schritte, sind oft die schwersten. Ich wünsche Dir die nötige Kraft und Mut auf deinem Weg ! Geh ich ihn so wie es sich für Dich richtig und gut anfühlt.
      Wie ich über eine Freundin, die einen ähnlichen Weg ging mitbekam, gibt es inzw ja viele Foren und Blogs so dass das Thema, so stigmatisiert in der Gesellschaft, doch eine kleine Community hat und es vielfache
      Erfahrungsberichte und Hilfs bzw. Begleitangebote (jenseits der fachlich professionellen Beratung und Unterstützung) gibt. Gut das du schon eine Vertrauensperson hast :)
      Danke an Maegwin. Vor deiner Reaktion hatte ich leicht Angst und ich möchte mich dafür entschuldigen, dich falsch eingeschätzt zu haben.


      Oh, ich bin nur gemein zu Leuten für Sachen die sie tun, nicht dafür wer sie sind. Das grenzt für mich persönlich "Kritik" von "Arschloch" ab.

      Ich habe eine Ansprechpartnerin. Sie ist ne bezaubernde große Schwester für mich.


      Hört sich toll an. Ich will auch eine. :(

      Cethleann.


      Sehr schick.
      Du kannst dir jetzt aussuchen, ob du lieber eine Ceth oder eine Leann sein möchtest. Auf keinen Fall schreibe ich das immer aus, bei aller Hübschheit nicht. Gut, vielleicht zu besonderen Anlässen - dem 25.01 als offiziellen Cethleanntag oder so.

      PS:
      Und bitte Avatar suchen, es verwirrt mich, wenn Personen die ich kenne plötzlich keinen mehr haben.
      I have been despised by better men than you.

      Post was edited 1 time, last by “Maegwin” ().