Episode 4x10 - The Children

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Sonst hätte das ja gar keinen Sinn gemacht, dass er das Spanndings überhaupt mit nimmt!
      Das macht es dann aber auf jeden Fall zum Mord. Der erste Schuß ginge ja im Zweifelsfall noch als Affekt durch... ;)
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".
      Ich geb dann auch mal meinen Senf zu dieser Folge, mein erster Beitrag :hi: :)

      Als Buchleser finde ichs durchaus ok, dass man bestimmte Handlungsstränge ändert, also Brienne und Sandor fand ich im Nachhinein richtig gut, weil es für den Seriengucker einfach zu unübersichtlich wäre, wenn Alle nur aneinander vorbeilaufen würden. Das Arya in wenigen Stunden vom Bluttor bis zur Westküste kommt geschenkt, wen interessierts? Was ich schade finde, ist wenn man Dinge so ändert, dass sie die gesamte Story untergraben, vor Allem weil es total unnötig ist. Die ersten Staffeln waren ja auch ziemlich Vorlagentreu. Aber kommen wir zurück zur Folge 10.

      1. Daumen hoch für Sandor. Arya und Brienne
      2. Daumen runter für Bran
      -über die Skelette wurde ja genug gemeckert - zu Recht
      -das "Kind" fand ich ganz gut aber man hätte mehr Dramatik reinbringen sollen. Das es jetzt mit Feuer wirft...vielleicht hat die CGI nicht für Raben gereicht. Das menschliche Aussehen passt, da GRRM ja großen Wert darauf legt, nicht in die High Fantasy abzudriften. Die weißen Wanderer wurden ja bereits sehr "entmenschlicht", im Buch sind sie auch menschlicher
      -Blutrabe ist lächerlich
      -Warum wurde
      Show Spoiler
      Kalthand
      Hab den Eindruck er wird noch wichtig
      -trotz des Mysteriösen, dass ihn umgibt mag ich den Handlungsstrang mit Bran weder im Buch noch im Film...er ist einfach langweilig
      3. Daumen hoch für Daenerys
      -auch wenn mich der Handlungsstrang seit sie mit Astapor fertig ist nervt, waren die Emotionen und ihre Verzweiflung super dargestellt
      Show Spoiler
      Ich bin mir nicht sicher ob sich GRRM nicht ziemlich ins Bein geschossen hat das in Meereen so auszuweiten

      4. Bedingt Daumen runter für Königsmund
      -eigentlich die große Stärke der Serie aber das
      Show Spoiler
      Tysha fehlt und Jamie nicht über Cersei aufgeklärt wird ist ruiniert die Story ziemlich

      -Irgendwie fand ich, dass das ganze ziemlich emotionslos aussah.
      5. Was vergessen?

      Grunkins wrote:


      -das "Kind" fand ich ganz gut aber man hätte mehr Dramatik reinbringen sollen. Das es jetzt mit Feuer wirft...vielleicht hat die CGI nicht für Raben gereicht.

      Mich hat das darüber hinaus noch ziemlich nachdenklich gemacht. Dies ist das Lied von Eis und Feuer. Sind die CotF also auf der Feuer-Seite, wenn sie einfach so mit Feuerbällen um sich schmeißen können? :?:
      Ich bin überhaupt nicht begeistert von dieser Folge. Bisher stand ich den Änderungen gegenüber den Büchern eher wohlwollend gegenüber, aber mit dieser Folge ist die Serie für mich über die Klippe gesprungen, da gibt es kein Zurück mehr. Ich werde das natürlich weitergucken, aber eher als Parodie oder so. Mir war das ganze auch zu trashig und billig. Schade.
      HODOR !
      Hallo,

      schon die letzte Folge ... ich bin echt entsetzt wie schnell das ging und das obwohl wir uns wirklich viel Zeit gelassen und jede Folge zelebriert haben.

      Obwohl mir die neunte Folge schon sehr sehr gut gefallen hat, muss ich sagen, dass mir erneut die zehnte Folge noch ein wenig besser gefallen hat als die neunte.

      Die Veränderungen bei Sandor und Brienne und die Tatsache, dass sich die beiden Stränge verbinden, fand ich sehr gut. Mir hat das gut gefallen. Ich fand es spannend. Das Schauspiel von Sandors Darsteller war sehr gut und das Duell zwischen Brienne und Sandor hat sehr echt gewirkt. Der Tod von Sandor ging unter die Haut. Arya hat schön kalt und grauenhaft gehandelt. Warum sie aber nicht mit Brienne gegangen ist, ist mir schon ein wenig ein Rätsel. Hat sie inzwischen kein Vertrauen mehr zu anderen Menschen, dass sie da nicht mitgeht? Und dass sie Sandor so grauenhaft verenden lässt ist mir auch ein wenig ein Rätsel. Zur Buch-Arya passt es, aber ich weiß nicht, ob es zu der Serien-Arya passt.

      Diese ganze Bransache... man... die ganze Staffel über ist es soooooo langweilig mit dem Kerl und jetzt geht alles Schlag auf Schlag. ICh frage mich echt, warum sie das nicht in zwei Folgen gezeigt haben. Dann hätten sie den Tod von Jojon auch ein wenig "ausschlachten" können. Mir ging das nämlich tatsächlich unter die Haut, obwohl ich die Reeds am Anfang nicht sehr toll fand. Bran ist von allen Kids am meisten gewachsen, finde ich. Ich bin sehr gespannt, wie er dann in Staffel fünf aussieht. Wirklich Antworten haben wir ja jetzt nicht wirklich. Was ich aber wirklich noch kritisieren möchte, ist die Tatsache, dass diese Skelette ein wenig wie aus einem Computerspiel aussahen. Das kann GOT doch besser, oder?

      Auch bei Jon ging es fast ein wenig zu schnell. Auch da hätte man doch gerne ein wenig entzerren können und dafür die ganzen langweiligen Teile in der Staffel aufpeppen können. Das mit Stannis ist fast ein wenig untergegangen. Aber ich habe mich so sehr gefreut, Mance wieder zu sehen. Melisandres Blick auf Jon war gruselig. Der Abschied von Ygritte und sein Gespräch mit xxx(?) war auch ganz toll.

      Der Strang um Dany hat mir auch gut gefallen. Endlich wird es da mal richtig spannend. In zweifacher Ausführung bekommt Dany gezeigt, dass sie in der Vergangenheit doch einige Fehler gemacht hat. Sie kann die Sklaven nicht befreien und dann davon ausgehen, dass sie einfach glücklich sind. Man muss ihnen die Freiheit auch bebringen. Der realistische Blick auf die Sklaverei gefällt mir hier sehr gut. Das mit den Drachen ist auch echt spannend. Ob das aber unbedingt eine gute dauerhafte Lösung ist? Die Drachen hassen sie doch und wie viel sie dann auf denen fliegen?

      Apropos fliegen... da muss ich nochmal wegen Bran etwas sagen. Er wird nie wieder laufen, aber fliegen ... aha... habe ich mal notiert. Bin sehr gespannt, ob das etwas mit Dany zu tun hat.

      Dann hatten wir noch Kings Landing. Oha war das böse. Schade ist dass sie das Gespräch zwischen Tyrion und Jaime so verändert haben, aber nachdem sie die beiden Charaktere sowieso anders dargestellt haben als sie im Buch sind, ist ihnen wahrscheinlich nichts übrig geblieben. Der Tod von Tywin war böse und richtig gut dargestellt. Hat mir gut gefallen.

      So. Wäre dann so weit. Die fünfte Staffel kann kommen. Wann kommt die noch mal? In vier Wochen? In sechs Wochen? Kommt, enttäuscht mich nicht, habt eine gute Nachricht für mich 8)
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      ...Die Veränderungen bei Sandor und Brienne und die Tatsache, dass sich die beiden Stränge verbinden, fand ich sehr gut. Mir hat das gut gefallen. Ich fand es spannend. Das Schauspiel von Sandors Darsteller war sehr gut und das Duell zwischen Brienne und Sandor hat sehr echt gewirkt. Der Tod von Sandor ging unter die Haut. Arya hat schön kalt und grauenhaft gehandelt. Warum sie aber nicht mit Brienne gegangen ist, ist mir schon ein wenig ein Rätsel. Hat sie inzwischen kein Vertrauen mehr zu anderen Menschen, dass sie da nicht mitgeht? Und dass sie Sandor so grauenhaft verenden lässt ist mir auch ein wenig ein Rätsel. Zur Buch-Arya passt es, aber ich weiß nicht, ob es zu der Serien-Arya passt....


      Bisher haben wir nur gesehen, dass Sandor schwer verletzt von Arya zurückgelassenen wird, genau wie im Buch....,
      aber die Szenen waren wirklich ergreifend und sehr gut gespielt von Rory.

      Warum sollte Arya Brienne vertrauen? Immerhin stehen sie und Pod im Dienste der Lannisters, der Erzfeinde ihrer Familie.....? Und natürlich hat sie kein Vertrauen mehr in andere Menschen, das haben ihre bitteren Erfahrungen sie gelehrt..... Brienne und Pod sind überdies wildfremde Leute.... Du würdest dir doch auch nicht wünschen, dass deine Tochter mit vollkommen fremden, bewaffneten Personen, die im Dienste der Leute stehen, die deiner Familie so übel mitgespielt haben, einfach auf deren Wort hin mitgeht, oder?
      Arya kann nicht mehr wirklich objektiv entscheiden, aber aus ihrer Sicht tut sie das Richtige..... Warum beißt sich das mit der Serien-Arya? Hier hat sie doch auch mehrfach bewiesen, dass sie eiskalt Leute töten kann.....
      Mmh, ich finde in der Serie sind sich Sandor und Arya näher. Im Buch ist ihre Beziehung
      schwieriger und komplizierter. In der Serie mögen sie sich sogar ein wenig.

      Dann hat er seine Gesundheit und sein Leben für sie aufs Spiel gesetzt. Im Grunde hat
      er sie vor Brienne (der sie ja, wie du auch schon sagst, offenbar nicht traut) gerettet und
      war ein Held. Gerade dann hätte ich erwartet, dass sie ihm einen schmerzlosen raschen Tod
      gönnt. Gerade weil er darum bettelt.

      Die Tatsache, dass sie ihn so grauenhaft verrecken lässt, passt nicht zur Serienarya. Zur
      Bucharya schon. Finde ich zumindest so.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Ich habe mir gerade eben noch mit die Folge 4x10 auf Deutsch angesehen und mir ist ein Logiklücke aufgefallen. Nachdem Jaime Tyrion rettet lässt er seinen Bruder vor der Treppe stehen die zu Varys führt. Aber Tyrion nimmt einen Geheimgang der ihn zu den Gemächern seinen Vaters führt. Im Buch zeigt Varys Tyrion den Geheimgang zu seinem Vater aber in der TV Serie gibt es keinen der ihm diesen Gang zeigt. Hier sollte man sich fragen woher Tyrion wusste das dieser Gang zu seinem Vater führt.
      Tyrion King of Throones!!!
      Go Jon Go!!!
      hatte nicht mal Tyrion als er "die Hand" war, Shea durch diese Tunnel schmuggeln lassen oder war das wer anders? Auf jedenfall war da mal was ... das wäre für mich die einzig mögliche Begründung.

      Folge 10 Fand ich eignetlich ganz gut, auch auch wenn sich vom Buch etwas entfernt hat, mir hat die Schlußscene gut gefallen, als der Kapitän sieht was Arya dabei hat und diese noch nicht checkt warum der auf einmal so stink freundlich ist ;)

      Brienne - Sandor - Arya ... darüber mag ich nix sagen ... arghhh ...

      Jenny4407 wrote:

      Hier sollte man sich fragen woher Tyrion wusste das dieser Gang zu seinem Vater führt.


      In der 2. Staffel studiert Tyrion jede Menge Karten rund um King's Landing und den Red Keep. Möglich, dass dort die Geheimgänge verzeichnet gewesen sind. Die Szene wirkt in der Serie recht gehetzt, ich würde deswegen aber nicht von einem Logikfehler sprechen. Auch die Tatsache, dass Shae Tyrion auch in der Serie häufiger besucht, als er noch die Funktion der Hand inne hat, legt zumindest die Vermutung nahe, dass Serientyrion sich ein wenig mit den Geheimgängen auskennt.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!

      Staffel4 Folge10

      Hallo zusammen :hi: ,

      ich habe da mal eine frage zur Staffel 4 folge 10, wie konnte Stannis Baratheon plötzlich mit seiner berittenen Armee auf der nördlichen Seite der mauer sein?? und warum konnte er Manke Rayder mit 100000 Wildlingen im Rücken ohne große mühe besiegen?? Mhh, ich vermute mal er hat mit schiffen die Mauer umsegelt, aber warum machen dann die Wildlinge nicht das gleiche?? Warum lassen sie sich dann an der Mauer Abschlachten und gehen nicht den einfachen weg?? Das macht mich fertig ?( vielleicht weiß jemand eine logische Antwort :) vielen dank im voraus.

      der Berg wrote:

      warum konnte er Manke Rayder mit 100000 Wildlingen im Rücken ohne große mühe besiegen??
      Also in der Serie, wenn ich mich recht erinnere, ist Jon vorher schon bei Manke Rayder um mit ihm zu verhandeln (damit es auf beiden Seiten nicht zu zahlreichen Opfern kommt). Als Stannis dann aufmaschiert,
      will Manke Rayder seine Männer nicht sterben sehen und ergibt sich stattdessen. Stannis Leute sind viel besser bewaffnet als die Wildlinge und haben Rüstungen. Manke Rayder trifft daher die Entscheidung, nicht zu kämpfen.
      Hallo Berg und willkommen im Forum.
      Für deine Fragen hast du dir nicht nur den falschen Unterbereich (das hier ist der Buchbereich) ausgesucht, sondern auch einen Thread eröffnet, der so eigentlich schon existiert. ^^
      Ein Mod möge die Beiträge bitte in den Thread Episode 4x10 - The Children verschieben.

      der Berg wrote:

      wie konnte Stannis Baratheon plötzlich mit seiner berittenen Armee auf der nördlichen Seite der mauer sein?

      Er hat in der Tat mit Schiffen die Mauer umsegelt, und zwar mit der Flotte des Piraten Salladhor Saan.

      der Berg wrote:

      aber warum machen dann die Wildlinge nicht das gleiche?? Warum lassen sie sich dann an der Mauer Abschlachten und gehen nicht den einfachen weg?

      Wirklich begründet wird das nie, aber offenbar sind die Wildlinge keine großartigen Seefahrer. Und einfach nur ein paar Bretter zusammenzuzimmern wird wohl etwas riskant sein, da sowohl das östliche als auch das westliche Ende von Festungen bewacht sind und sogar eine kleine Flotte der Nachtwache existiert. Kleinere Verbände könnten wohl durchaus übersetzen (und taten es in der Vergangenheit auch für Raubzüge), um ein ganzes Volk zu transportieren, scheinen den Wildlingen aber die Möglichkeiten zu fehlen.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Sorry, aber ich habe dazu jetzt nochmal eine ganz blöde Frage, und zwar Stannis ist doch
      unten rum gesegelt, oder? Davon bin ich zumindest jetzt ausgegangen.

      :rolleyes:
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      SuSansa wrote:

      Sorry, aber ich habe dazu jetzt nochmal eine ganz blöde Frage, und zwar Stannis ist doch
      unten rum gesegelt, oder? Davon bin ich zumindest jetzt ausgegangen.

      Was bedeutet in diesem Kontext "unten rum"?
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Na, südlich.

      Bei den Martells und Tyrells vorbei und dann auf der anderen Seite
      wieder hoch bei den Grejoys vorbei. Deswegen hat er ja auch so lange gebraucht.

      Habe ich zumindest gedacht.
      Aber jetzt bin ich ein wenig verwirrt.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Nee, er landet bei Eastwatch-by-the-Sea, der östlichsten Festung der Mauer. Er musste also nur von Dragonstone Richtung Norden segeln. ;)
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Bleibt offen, aber scheint eher schwer verletzt zu sein.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
    • Users Online 6

      6 Guests