Episode 4x08 - The Mountain and the Viper

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      onyx234 wrote:


      Dein Ernst?Schau mal!
      thebrothersclegane.tumblr.com/…you-so-much-for-following
      Conan Stevens ist 2,16 groß und wiegt 142 kg,wird also durchaus in der Lage sein,ein solches Schwert einhändig zu führen,denke ich.
      Der talentfreie neue Gregor-Darsteller misst 2,o6 und soll (habe ich hier irgendwo gelesen) um die 180 Kilo wiegen.Wer meinst du,wird da wohl schneller sein?
      Wie gesagt ,keine Ahnung ,ich kann mich durchaus irren ,aber meine Logik raunt mir zu ,der Erste :)


      in der turnierszene hat conan es zweihändig geführt, ich glaube er würde es nicht einhändig schaffen. da hätte man ihm wohl ein florett in die hand drücken müssen. ;) die größe hilft ihm dabei auch nicht und sie macht ihn auch nicht schneller. conan hat vielleicht zwei schauspielstunden mehr gehabt als halfthor, aber man muss sich auch mal fragen, warum er ausgetauscht wurde.

      onyx234 wrote:

      Scooby Doom wrote:

      der gregor aus staffel eins hätte wohl nicht die kraft gehabt das zweihandschwert mit einer hand zu bewegen und wäre noch weniger schnell gewesen.

      Dein Ernst?Schau mal!
      thebrothersclegane.tumblr.com/…you-so-much-for-following
      Conan Stevens ist 2,16 groß und wiegt 142 kg,wird also durchaus in der Lage sein,ein solches Schwert einhändig zu führen,denke ich.
      Der talentfreie neue Gregor-Darsteller misst 2,o6 und soll (habe ich hier irgendwo gelesen) um die 180 Kilo wiegen.Wer meinst du,wird da wohl schneller sein?
      Wie gesagt ,keine Ahnung ,ich kann mich durchaus irren ,aber meine Logik raunt mir zu ,der Erste :)

      Jetzt hab ich dauernd hier mitgelesen, jetzt muss ich glatt mal meine Meinung dazugeben. Ich hab die ersten Bücher 2006, 2007 gelesen. Und die letzteren vor 2 Jahren. Kann mich zeitweise gar nimma genau an manche Stellen erinnern. Natürlich muss man die Serie aber bei gewissen Szenarien abändern.

      Die Folge ansich fand ich überaus gelungen, war richtig baff beim Duell.

      Aber jetzt zu der Theorie vom Mountain/Red Viper:

      Ich selbst kenne mich ein wenig mit Kampfsport aus, und die Viper dominierte hier Gregor gekonnt.
      Das Gregor doch etwas langsam und träge wirkt, daran ist die Rüstung schuld. Ich selbst hatte schon die ein oder andere Rüstung an, und bin selbst etwas kräftiger. Trotzdem wiegt eine Rüstung bis zu 40 KG oder mehr, man ist nicht gelenkig, der Helm (den er zu Beginn trägt) verringert die Sicht. Darunter trägt er denk ich noch ein Kettenhemd, was nochmal 25 KG sind.

      Auch mit einer Statur und Stärke kann man logischerweise nicht tänzeln wie die Viper bzw auch nur schnelle Manöver machen, ist einfach nicht möglich.

      Eine Rüstung hat auch verschiedene Schwachstellen, und diese musste Oberyn ja erst finden (deswegen auch das herumgetänzle [das natürlich auch zur Beeindruckung und Einschüchtern gilt] und mehreren Versuchsstößen). Die meisten Rüstungen hatten Schwachstellen an den Achseln, Beinen und am Hals, und genau da sticht er hin.

      Wie er aber mit diesem Speer die Rüstung an der Brust? durchstoßen konnte, ist mir ein Rätsel ^^
      Ours is the fury

      Scooby Doom wrote:

      conan hat vielleicht zwei schauspielstunden mehr gehabt als halfthor, aber man muss sich auch mal fragen, warum er ausgetauscht wurde.

      Das brauchst du dich nicht zu fragen,dass ist öffentlich bekannt und überall nachzulesen.Er wurde nicht ausgetauscht ,sondern er ist gegangen ,um z.B im Hobbit und in Spartacus zu spielen.So weit ich weiß hat Halfthor auch keinerlei schauspielerische Erfahrungen und Conan schon " ein paar Stunden mehr " davon.

      Scooby Doom wrote:

      die größe hilft ihm dabei auch nicht und sie macht ihn auch nicht schneller.

      :D Wenn du meinst...jaaaa,wenn man genau hinschaut wirkt er schon etwas schwächlich,sonderlich schnell wäre er dann wohl auch nicht gewesen,mit diesem schweren Schwert und in seinem fortgeschrittenen Alter.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.

      Scooby Doom wrote:

      aber man muss sich auch mal fragen, warum er ausgetauscht wurde.
      Weil er eine Rolle als Ork im Hobbit bekommen hat. Das Projekt war sicher etwas reizvoller ;)

      Balder wrote:

      Trotzdem wiegt eine Rüstung bis zu 40 KG oder mehr
      Zu dem Thema habe ich viel gelesen und die meisten Quellen sagen, dass das eher die Ausnahme als die Regel war. Solche schweren Rüstungen waren wohl eher angesagt, wenn man ein Turnier bestritten hat, damit man dort mehr Sicherheit hatte. 25kg galt wohl für eine volle Rüstung bereits als schwer. Die waren aber alle gut ausgeglichen und das Gewicht hat sich gut verteilt. Beim Militär bekommt man heutzutage mehr Gewicht auf den Rücken gepackt.

      Balder wrote:

      Wie er aber mit diesem Speer die Rüstung an der Brust? durchstoßen konnte, ist mir ein Rätsel
      Das war mir im Buch ein viel größeres Rätsel. Da hat Oberyn ihm den Speer durch den Bauch gestoßen und Gregor hatte einen Plattenpanzer an, den massivsten, den man in Westeros je gesehen hat. Er rennt ja auch einmal in den Speer rein und der gleitet von der Panzerung ab. Oberyn hat es da fast erwischt. In der Serie war es ja eher eine Bänderrüstung und man könnte argumentieren, dass sich die Spitze dazwischen geschoben hat. Die Energie von dem Stoß wird ja voll über die kleine Spitze übertragen.

      Mir ist nur nicht ganz klar, wie man sagen kann Halfthor hätte schlecht geschauspielert? Er hat böse geguckt und gebrüllt. Viel mehr gibt die Rolle eigentlich nicht her. Das einzige, was man ihm vorwerfen kann ist, dass er zu jung ist, aber das ist dann eher die Schuld der Leute, die für das Casting zuständig sind. Einen unbeweglichen Eindruck machte er mir übrigens nicht. Deshalb denke ich ja, dass dieser Kampf durchaus Potential liegen gelassen hat. Man wollte wohl einen reinen Kraft gegen Geschwindigkeits-Kampf präsentieren.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      Balder wrote:

      Trotzdem wiegt eine Rüstung bis zu 40 KG oder mehr
      Zu dem Thema habe ich viel gelesen und die meisten Quellen sagen, dass das eher die Ausnahme als die Regel war. Solche schweren Rüstungen waren wohl eher angesagt, wenn man ein Turnier bestritten hat, damit man dort mehr Sicherheit hatte. 25kg galt wohl für eine volle Rüstung bereits als schwer. Die waren aber alle gut ausgeglichen und das Gewicht hat sich gut verteilt. Beim Militär bekommt man heutzutage mehr Gewicht auf den Rücken gepackt.

      Balder wrote:

      Wie er aber mit diesem Speer die Rüstung an der Brust? durchstoßen konnte, ist mir ein Rätsel
      Das war mir im Buch ein viel größeres Rätsel. Da hat Oberyn ihm den Speer durch den Bauch gestoßen und Gregor hatte einen Plattenpanzer an, den massivsten, den man in Westeros je gesehen hat. Er rennt ja auch einmal in den Speer rein und der gleitet von der Panzerung ab. Oberyn hat es da fast erwischt. In der Serie war es ja eher eine Bänderrüstung und man könnte argumentieren, dass sich die Spitze dazwischen geschoben hat. Die Energie von dem Stoß wird ja voll über die kleine Spitze übertragen.

      Deswegen ja das "bis zu" :D wie gesagt, hatte selbst schonmal sowas an, und so fest wie man die festschnallen muss, ist man ja auch dementsprechend ungelenkig.

      Mit der Bänderrüstung hast du recht, hab mir den Kampf gerade nochmal angesehen. Aber der dünne Speer hätte dennoch abbrechen müssen, bzw wär nicht durchgegangen.

      Aber gut, wenn ich jetzt nichtso auf das Detail achte, war es ein Kampf der OK war, man hätte aber viel mehr rausholen können.
      Ours is the fury
      Sorry Leute, ich muss mal kurz von der Kampfdiskussion ablenken ...
      Ich hatte beim zweiten Schauen der Folge eine Erkenntnis, die ich kurz loswerden wollte:

      Als Baelish nach der Befragung in Sansas Kammer kommt und sie fragt, warum sie ihm geholfen hat, sitzt sie an einer Näharbeit.
      Und wenn man ihr auf die Finger schaut, sieht man, dass sie gerade die Federn an ihrem neuen Gothic-Dress annäht!... :D

      So. Jetzt könnt ihr wieder weiter über den Kampf diskutieren ;)
      The internet is dark and full of spoilers.
      Das Thema Rüstung und Kraft sind in "Das Lied von Eis und Feuer" relativ, weil hier alles Fantasy ist und dieses Thema hatten wir hier im Forum 100x ausdiskutiert. Gregors Größe und Kräfte im Buch sind nicht in die Realität übertragbar.
      Bitte Lembas nicht mit Brot vergleichen. DANKE
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      Brigthroar wrote:


      Mir ist nur nicht ganz klar, wie man sagen kann Halfthor hätte schlecht geschauspielert? Er hat böse geguckt und gebrüllt. Viel mehr gibt die Rolle eigentlich nicht her. Das einzige, was man ihm vorwerfen kann ist, dass er zu jung ist, aber das ist dann eher die Schuld der Leute, die für das Casting zuständig sind. Einen unbeweglichen Eindruck machte er mir übrigens nicht. Deshalb denke ich ja, dass dieser Kampf durchaus Potential liegen gelassen hat. Man wollte wohl einen reinen Kraft gegen Geschwindigkeits-Kampf präsentieren.
      Ich fand sein "Schauspiel" jetzt auch nicht so schlimm und von seinem jungenhaften Gesicht sah man zum Glück nicht allzu viel.

      Problem war meiner Meinung nach nur, dass nicht ausreichend deutlich wurde, dass der Mann ein verdammt guter Kämpfer ist und nicht einfach nur ein Schrank mit riesigem Schwert. Oberyn wirkt einfach zu deutlich überlegen und man vermisst bei Gregor den Killerinstinkt. Er lässt Oberyn mehrfach Gelegenheit, aufzustehen und sogar einen neuen Speer zu empfangen. Ehrenvoll, aber für den Berg eher out of character.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)

      Faulpelz wrote:

      Shanara wrote:

      ...Eine reichlich sinnlose Szene, da hätte ein Kampf besser gepasst...immerhin ist Clegane ein gesuchter Mörder und Dieb....


      Wieso ist Sandor ein gesuchter Mörder und Dieb? Er ist ein gesuchter Deserteur, mehr nicht!

      Natürlich ist er ein gesuchter Mörder...er hat die Lannistersoldaten im Wirtshaus auseinander genommen, die immerhin im Dienste des Königs standen (somit wären die Ritter des Tals eigentlich verpflichtet, Sandor auszuliefern, schließlich hat das Tal mehr oder weniger Frieden mit der Krone)
      ...


      Wirklich? Ich habe da wohl eher an das Buch gedacht, wo das gar nicht vorkam. Die Szene im Kleinen Rat habe ich so verstanden, dass Varys sagt, Sandor Clegane wurde in den Flusslanden gesehen und hat dort einige Soldaten des Königs mit der Bemerkung: "F__k the King!" getötet. Wurde da konkret von Ermordung gesprochen? Cersei bezeichnet ihn alsFeigling und Verräter und Tywin legt das Kopfgeld fest.... Von Diebstahl war nicht die Rede, soweit ich das verstanden habe. Aber warum soll er auch wegen Diebstahls gesucht werden? Wie sollen die Ratsmitglieder davon erfahren haben? Niemanden, außer Arya, interessiert ein ausgeraubter Bauer irgendwo in der Botanik...


      Das war mir im Buch ein viel größeres Rätsel. Da hat Oberyn ihm den Speer durch den Bauch gestoßen und Gregor hatte einen Plattenpanzer an, den massivsten, den man in Westeros je gesehen hat....


      Nein, im Buch sticht Oberyn Gregor in den Zwischenraum unter der Achsel. Somit passt das da schon.

      Post was edited 3 times, last by “Shanara” ().

      Oberyn hat auch im Buch den Stich in den Bauch gelandet, als Gregor am Boden lag. Vorher gab es Stiche in Achsel und Kniekehle, aber dann schlendert Oberyn ein bisschen und nagelt ihn mit dem Speer im Boden fest. Deshalb greift er sich im Buch ja auch Gregors Schwert.

      Shanara wrote:

      Hat jemand diese Stelle noch im Kopf?
      Tatsächlich hat er im Buch keine Bauern in der Botanik ausgeraubt, sieht man mal von dem Bauern mit dem Schweinefleisch-Karren vor der Red Wedding ab. Der Diebstahl fällt aber auch nicht mehr so ins Gewicht. Deserteur und Mörder ist er nämlich trotzdem.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Shanara :
      Wurde da konkret von Ermordung gesprochen?

      ...ob das im Rat besprochen wurde,kann ich momentan nicht mit Sicherheit sagen,aber...

      Show Spoiler
      Zumindest werden ihm im Buch später die Morde ,Vergewaltigungen und Plünderungen die Rorge mit seinem Helm begangen hat angelastet
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.

      Brigthroar wrote:

      Oberyn hat auch im Buch den Stich in den Bauch gelandet, als Gregor am Boden lag. Vorher gab es Stiche in Achsel und Kniekehle, aber dann schlendert Oberyn ein bisschen und nagelt ihn mit dem Speer im Boden fest. Deshalb greift er sich im Buch ja auch Gregors Schwert.

      Shanara wrote:

      Hat jemand diese Stelle noch im Kopf?
      Tatsächlich hat er im Buch keine Bauern in der Botanik ausgeraubt, sieht man mal von dem Bauern mit dem Schweinefleisch-Karren vor der Red Wedding ab. Der Diebstahl fällt aber auch nicht mehr so ins Gewicht. Deserteur und Mörder ist er nämlich trotzdem.


      zu Oberyn:
      Ja! Du hast recht. Eigentlich war es unmöglich, einen Plattenpanzer zu zerstören. Fantasy eben... :D

      Ich meinte die Stelle in der Folge, habe sie aber selbst gefunden und meinen Beitrag schon abgeändert....
      Mörder? Die Lannisters beschuldigen ihren abgerichteten Bluthund des Mordes? Ich habe das so verstanden, dass er wegen Desertation, Beleidigung des Königs und das Töten der königl. Soldaten (Mord war das aber nicht) verfolgt wird, aber von Mord habe ich nichts gehört. Ich kann das aber auch überhört oder nicht korrekt gehört haben...

      Ser Arthur Dayne:
      Ach komm schon! Du wirst dich doch nicht unterkriegen lassen!!!
      Ich tu das auch nicht und stelle meine Fragen weiter, wenn ich welche habe (tut man doch, wenn man sich unterhält und etwas nicht genau verstanden hat...) auch wenn mir dann von einer Seite unterstellt wird, ich hätte etwas FALSCHES behauptet, obwohl ich eine Frage gestellt hatte.... Man wird doch wohl noch seine Meinung äußern dürfen, wenn man es freundlich tut und genauso darf man auch Fragen, die sich ergeben, stellen dürfen....
      Also, ich würde es schade finden, wenn du hier nicht mehr deine Meinung und Sichtweise kundtun würdest.... ;(

      Post was edited 1 time, last by “Shanara” ().

      Chemnitz wrote:

      Aber ja ein gewisser User postet eigentlich jede Episode nur was ihm nicht gefallen hat und was anders war. (Aber den überles ich mittlerweile im Serienbereich, wobei er im Buchbereich immer lesenswert ist.)

      Upps, hier bin ich.
      Geht mir übrigens nicht darum, irgendetwas schlecht zu reden, auch wenn ich das hundertmal sagen kann und es trotzdem keiner zu lesen scheint. Es geht mir auch zunehmend weniger um eine Umsetzung im Vergleich zum Buch. Doch wenn ich in einer Folge einen vollkommen planlosen LF, das Depri-Duo von der Mauer, eine zu hoher Wahrscheinlichkeit weitesgehend nutzlose Liebesgeschichte, ein Gespräch über Käfer und einen mehr als seltsamen Kampf präsentiert bekomme, brauche ich die Buchvorlage gar nicht mehr heranzuziehen. Bedauerlicherweise haben extrem viele Seriengucker eine extrem starke Fanbrille auf, sodass man ihnen auch zehnmal begründet sagen kann "Das hier war unlogisch" und von ihnen dennoch nur ein "Macht es dir Spaß, die Serie zu bashen?" zurückkommt.
      Game of Thrones wird seit Jahren in unglaublichem Maße gehypt, die immensen Erwartungen an die Serie sollten also verständlich sein. Und wenn man dann Folge pro Folge zusehen darf, wie D&D nicht nur die Buchvorlage verlassen oder verstümmeln, sondern in 80% der Fälle (ich bin heute mal sehr wohlwollend) durch ihr eigenes Zeug ersetzen, was bei genauem Hinsehen fast immer zu mehr oder weniger großen Unstimmigkeiten und Logiklöchern führt, darf ich auch "meckern". Oder wie ich es nenne: Die Folge analysieren und für mich bewerten.
      Wie auch immer, die Serie hat für mich weitesgehend ihren Reiz verloren. Werde die nächsten Folgen vielleicht mal für dieses nette GoT-Trinkspiel benutzen, dann dürfte das Zusehen auch erträglicher werden.
      Und noch eine erfreuliche Nachricht für alle D&D-Fanboys und -girls: Zu dieser Folge gab es die letzte Meinungsäußerung von mir zur Serie in diesem Forum. ;)
      Mögen andere ASOIAF in Ehren halten und dafür sorgen, dass nicht jemand auf die Idee kommt, demnächst mal die Bücher zur Serie lesen zu wollen.
      Man liest sich. :)
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Boah ey... so langsam komm ich ans kochen :evil:

      cursor wrote:

      Es kommt mir so vor, als werde hier krampfhaft versucht an der Serie etwas zu finden, worüber man Jammern kann.
      Tatsächlich? Bisher habe ich hier nur User erlebt, die IHRE Meinung zu den Folgen äußern und auch begründen, warum sie manches gut oder auch manches schlecht finden. Der eine ist halt kritischer der andere nicht. So what? ?(

      cursor wrote:

      Also mir persönlich gefallen nackte Frauen sehr und ich finde nicht, dass solche Szenen bisher in GoT "unangebracht" oder künstlich mit reingestopft wurden. Auch die Gewaltszenen waren sehr moderat und passend. Die Ära soll nun mal das Mittelalter darstellen, da waren die Menschen halt leider noch nicht so zivilisiert wie heute.
      Das sei dir gegönnt, ich fand Daarios nackten Hintern auch ganz knackig, aber MIR kommt es schon so vor, als sei manche Bordellszene doch eher der Tittenquote geschuldet, als der Sinnhaftigkeit. So fand ich vor ein paar Folgen, als Tywin Oberyn im Bordell aufsucht, ziemlich beknackt und out of character. Warum sollte er das tun? Kam MIR so vor, als ginge es hier nur um eine weitere Bordellszene... :rolleyes:
      Und ich frage mich grade, ob im Mittelalter so oft die Leute nackt rumliefen und häuten und Kopfmantschen an der Tagesordnung waren... :hmm:

      cursor wrote:

      Wenn euch das nicht passt oder eure charakterliche Reife nicht zulässt fiktive Grausamkeit und nackte Menschen zu ertragen, dann schaut doch einfach Bernd das Brot auf Kika verdammt nochmal.
      Jemandem zu unterstellen, dass er nicht die "nötige geistige Reife" habe, finde ich schon extrem dreist. Du kennst niemanden von uns persönlich und kannst zu unserer Reife oder Unreife recht wenig sagen. Ob da drei Dutzend Frauen nackt durchs Bild tanzen, ein paar Gedärme aus nem Bauch platschen oder auch der ein oder andere Kopf fliegt, ist mir ziemlich latte. Den gehäuteten Mann in Moat Caitlin fand ich auch in Ordnung. Der zermanschte Schädel von Oberyn jedoch hat mir - obwohl normalerweise nicht sonderlich zart besaitet - körperliche Übelkeit verursacht. Mir war im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen und diese Darstellung fand ICH in dieser Form einfach unnötig und überflüssig. Wenn es andere toll finden, bitteschön, es sei ihnen gegönnt.
      (BTW: braucht man wirklich geistige Reife zum "ertragen" von Gewaltszenen und Nacktheit? 8| )

      cursor wrote:

      Ich fand die Folge sehr spannend und gelungen, so wie alle anderen Folgen auch, auch wenns nicht zu 100% Buchkonform war.
      Ist doch prima! Ich freue mich für dich, dass du die Folge genießen konntest. Deswegen muss man aber die Leute, die anderer Meinung sind, nicht beleidigen.

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Und noch eine erfreuliche Nachricht für alle D&D-Fanboys und -girls: Zu dieser Folge gab es die letzte Meinungsäußerung von mir zur Serie in diesem Forum. ;)
      Wag es nur nicht! Sonst muss ich das übernehmen und ich fand bisher diese Folge richtig schlecht! ;)
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

      Esmeralda wrote:

      Der zermanschte Schädel von Oberyn jedoch hat mir - obwohl normalerweise nicht sonderlich zart besaitet - körperliche Übelkeit verursacht. Mir war im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen und diese Darstellung fand ICH in dieser Form einfach unnötig und überflüssig. Wenn es andere toll finden, bitteschön, es sei ihnen gegönnt.
      Die haben sich ziemlich klar an die Vorlage gehalten ("endlich" mal eine Gewaltszene, die es im Buch auch tatsächlich so gab). Ich hatte mich darauf eingestellt, ab einem gewissen Punkt wegzuschauen :wacko:

      Im Übrigen verstehe ich den Post von Cursor schon ein wenig, aber auch den Standpunkt der Buch-Dogmatiker. ;) Ich finde, man muss das einfach lockerer sehen. Ich habe zwar mit der Serie angefangen, sehe sie aber nach Lektüre der Bücher eigentlich nun als visuelle Ergänzung und Überbrückung bis zu TWOW.

      Ich hoffe Ser Arthur postet weiterhin bei der Serie, hat ja mit die meiste Ahnung hier. :D

      Aryassine wrote:

      Die haben sich ziemlich klar an die Vorlage gehalten ("endlich" mal eine Gewaltszene, die es im Buch auch tatsächlich so gab). Ich hatte mich darauf eingestellt, ab einem gewissen Punkt wegzuschauen :wacko:
      Leider hatte ich den Punkt nicht mehr auf der Kette und eher im Kopf, dass er ihm irgendwie das Rückgrat bricht... Aber ich glaube, selbst wenn ich mich da noch so dran erinnert hätte, war in diesem Fall das Drehbuch schlimmer als meine Phantasie, auch wenn es normalerweise andersrum der Fall ist ... :rolleyes:

      Aryassine wrote:

      Im Übrigen verstehe ich den Post von Cursor schon ein wenig, aber auch den Standpunkt der Buch-Dogmatiker. ;) Ich finde, man muss das einfach lockerer sehen. Ich habe zwar mit der Serie angefangen, sehe sie aber nach Lektüre der Bücher eigentlich nun als visuelle Ergänzung und Überbrückung bis zu TWOW.
      Geht mir da genauso wie dir und was die Serie betrifft habe ich mich mental ziemlich von den Büchern verabschiedet. Das war bei der gestrigen Folge auch nicht wirklich mein Problem. Mich stören Missandei und Grey Worm nicht besonders, auch nicht Sandor und Arya im Vale und die Geschichte um Sansa um LF (okay.. außer das LF sich wirklich ziemlich dämlich anstellt für einen Meister der Intrigen... aber das ist mehr so ein sanftes Seufzen, als ein Aufschrei ;)
      Das einzige, dass mich wirklich stört (sowohl als Buchleser als auch als Seriengucker) ist der ganze Strang um die Wildlinge... In Staffel drei waren sie ein Haufen leicht chaotischer, aber durchaus sympathischer Vögel, die durchaus grausam sein können, aber nicht unbedingt um der Grausamkeit willen. So sollte Jon den alten Mann töten, damit dieser nicht Castle Black warnt... Und nun metzeln und schlachten sie sich den ganzen Weg nach Castle Black, massakrieren Männer, Frauen, Kinder und Haustiere und lassen vereinzelt welche leben und SCHICKEN SIE ZUR NACHTWACHE!!! 8|

      Und das, was mich an Cursors Post angekotzt hat, ist die Unterstellung, dass die Leute, die eine Folge nicht gut finden, auf deutsch gesagt doof sind...
      Das war die erste Folge, die ich wirklich wirklich kacke fand und ich denke, das kann ich ja wohl ruhig kundtun, ohne gleich beleidigt zu werden, oder? :pardon:
      I've come to the point in my life where I need a stronger word than "FUCK".

      Aryassine wrote:

      Die haben sich ziemlich klar an die Vorlage gehalten ("endlich" mal eine Gewaltszene, die es im Buch auch tatsächlich so gab). Ich hatte mich darauf eingestellt, ab einem gewissen Punkt wegzuschauen

      :rolleyes: Sorry,ich will ja nicht pingelig wirken...haben sie aber eben nicht.Im Buch ist Gregor mit dem Speer förmlich an den Boden getackert und schlägt Oberyn den Kopf ein und drückt ihn nicht bis er zerplatzt.Gut,was mit Augen und Zähnen passiert ist schon buchgetreu,nur die Stellung ist die Falsche,im Buch ist Oberyn oben! :whistling:
      Edit : Na ja so ganz buchgetreu war das mit den Augen auch nicht,im Buch bekommt Oberyn die Stahlfinger einer Hand in die Augen,die andere braucht Gregor ja zum festhalten.
      Aber wie gesagt,will ja nicht pingelig sein.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Doch es ist Zeit für mich zu lernen, dass nichts für immer bleibt, sowohl das, was gut tut, als auch das, was schmerzt.

      Post was edited 1 time, last by “onyx234” ().

      Diese Szene von Oberyns Tod ist die ekligste, die ich bis jetzt in der ganzen Serie gesehen habe.. Aber jetzt mal realistisch: Ist es einem Menschen möglich (,wenn er so stark ist, wie der Berg), einem anderen Menschen die Augen so weit einzudrücken, dass der Kopf aufplatzt? Also ich kann mir das nicht vorstellen. Ist vielleicht einer von euch Arzt? :D
      Ich muss es nochmal sagen: War schon ziemlich ekelhaft. :ill:
      "Jeder Mann muss sterben." - "Jeder Mann muss dienen."
    • Users Online 3

      3 Guests