Episode 4x02 - The Lion and the Rose

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      JoffreyCerseiThorn wrote:

      Schickt mir bitte eine PM. Mir persönlich liegt es am Herzen, Game of Thrones legal zu genießen.
      Darüber hinaus würde ich gerne erfahren, wie sie es auf potenziell legale Weise lösen.


      Sky ist in Deutschland die schnellste, legale Option. Wenige Stunden nach der Originalaustrahlung. Vor der Austrahlung auf Sky Go gibt es keine potentielle legale Weise, es sei denn ich lebe im Ausland und habe ein HBO-Abo. Jede weitere Diskussion zu diesem Thema hat in diesem Forum nichts zu suchen.
      Ein Lannister begleicht stets seine Schulden!
      Er ist nicht nur Autor dieses Threads, sondern auch Moderator dieses Forums und vertritt damit die offizielle Forenlinie. Das kann einem passen oder nicht, akzeptieren muss man es allemal. ;)
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Shanara wrote:

      Da fehlt ein Stein an Sansas Kette? Muss ich doch noch einmal genau hinschauen... Ich hatte mich nämlich schon gefragt, welchen Sinn Olennas kurze Fummelei hatte...
      Wenn man weiß was passiert, achtet man da schon sehr drauf ;)


      Ramsay ist einfach herrlich irre. Die Treibjagd auf Frauen gab es so ähnlich ja in den Büchern, wobei sie dort immer zu Pferd unterwegs waren. Seine Mädchen wurden nun auch eingeführt. Die Rasiermesser-Szene passt irgendwie auch hervorragend zu seinem Charakter. Er war im Buch schon immer sehr selbstsicher und hier zeigt er das besonders deutlich, indem er Theon von Robbs Tod erzählt, während dieser ein Messer an seinen Hals hält. Den gebrochenen Theon finde ich sehr überzeugend gespielt.
      Roose Bolton wirkte auf mich eher fasziniert, als er Theon gesehen hat. Er ist auch prinzipiell ein interessanter Charakter.
      Locke darf also Bran jagen. Da dürfen wir auch gespannt sein, denn immerhin ist Bran bereits hinter der Mauer. Die Boltons wissen zwar dass er noch lebt, aber sie haben absolut keinen Anhaltspunkt wo sie suchen müssen und wenn sie seine Spur bis hinter die Mauer nachvollziehen können, frage ich mich ob sie ihn weiterjagen würden.

      Bei Bran habe ich mich kurz gefragt woher er wusste, was er mit dem Baum machen muss. Mit seinem Handlungsstrang bin ich in den Büchern schon nicht warm geworden und in der Serie dürfte es einer der verwirrensten Stränge sein. Hier kommen sowieso weit mehr mystische Elemente als im Rest der Handlung vor und wenn die dann nicht vernünftig erklärt bekommt, ist das nicht grade hilfreich.

      Ansonsten hatten wir noch sehr viel Kings Landing. Jaime trainiert mit Bronn, was natürlich Ok ist. Bronn wäre in so einer heiklen Angelegenheit vermutlich nicht meine Wahl, aber für Geld ist er doch recht treu und Ser Ilyn Payne wurde ja aus logischen Gründen aus der Serie genommen. Jaime und Bronn sind außerdem 2 verbal schlagfertige Charaktere. Da gibt es sicherlich Potential für Dialoge.
      Tyrion schickt Shae weg, da schließe ich mich einfach mal Sir Arthus Dayne an :P Tyrion ist wirklich etwas zu makellos. Shae hingegen ist wirklich uneinsichtig. Man darf gespannt sein wohin das noch führt. Tywin und Cersei wissen immerhin bescheid.
      Die Hochzeit war dann sehr pompös und das Rahmenprogramm war auch besser, als auf der Hochzeit in der letzten Staffel. Sansa hat mir während der Feierlichkeiten mehr als einmal leid getan. Da bekommt sie das halbe Schwert ihres Vaters präsentiert und später gibt es dann auch noch den Mummenschanz mit den Zwergen.
      Show Spoiler
      Dass die Anspielung auf den Dolch aus Staffel 1 fehlt ist zwar etwas schade, aber mir ist vor kurzem ein anderer Hinweis auf den Auftraggeber aufgefallen. Der Mörder wurde mit einer Waffe aus valyrischem Stahl ausgerüstet und Joffrey gibt später eine Waffe aus dem selbem Material an seinen Henker.


      Jaime hat einen interessanten Dialog mit Loras und Cersei mit Brienne.
      Show Spoiler
      Der Dialog zwischen Cersei und Brienne hatte auch kurz etwas von einem Dialog zwischen Jaime und Balon Swann. Jaime spricht ihn ja auf seinen Bruder an, der von Renly über Stannis am Ende zu Joffrey gekommen ist.


      Ansonsten fand ich Brienne dort aber etwas deplatziert.
      Oberyn macht gegenüber Tywin ganz offen klar, warum er in der Hauptstadt ist. Das kann ebenfalls noch sehr interessant werden, vor allem mit Blick auf das Ende der Folge.
      Dass die Zwerge auftauchen hat mich schon etwas überrascht. Zwingend notwendig waren sie ja nun nicht. Mit fortschreitendem Verlauf hat die Vorstellung aber immer mehr Leute angepisst. Tyrion und Sansa sowieso, dann logischerweise Loras und selbst Margaery sah nicht sehr begeistert aus. Jack Gleesons Performance war grandios. Dass Joffrey sich ebenfalls von einem Zwerg darstellen lässt, empfand ich aber als widersprüchlich. Er ist einfach nicht der Typ Mensch, der das lustig finden würde, wenn er von einem kleinen, missgestalteten Menschen dargestellt wird. Da erschlägt er lieber Tauben, die nicht aus dem Kuchen entkommen können, mit einem Schwert aus valyrischem Stahl. Dies war dann auch das letzte Todesopfer unter Joffreys Herrschaft.
      Sein Ableben war alles andere als schön anzusehen, wie er da anläuft und ihm das Blut aus der Nase läuft. Am krassesten fand ich diese blutunterlaufenen Augen. Im Buch war das übrigens die erste Stelle, an der mir aufgefallen ist, dass er nur ein 14 Jahre alter Junge war. Am Ende wird Tyrion für den Täter gehalten und in Gewahrsam genommen und Sansa kann entkommen. Sansas Handlung hat leider wirklich nur wenig Zeit bekommen, weshalb bisher alles etwas gehetzt wirkt. Bin mal gespannt was bei ihr in der nächsten Folge passiert und wie sie reagiert.
      Show Spoiler
      Als sie im Buch aus dem Red Keep entkommen ist, hat sie ja erst einmal vor Erleichterung gelacht. Da hat sie zwar auch Joffrey sterben sehen, aber nach ca. 2 Jahren Gefangenschaft war das verständlich.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Wenn man weiß was passiert, achtet man da schon sehr drauf.


      Ich habe die Bücher gelesen und weiß, was kommen müsste. Ich habe auch darauf gewartet, dass Olennas Fummelei an Sansa etwas bewirkt, habe es aber verpasst und später nicht mehr auf die Kette geachtet... Ich hätte nun auch nicht angenommen, dass sie aus dem Haarnetz eine Halskette machen... Am Haar unbemerkt herumzuwerkeln ist doch einfacher als an der exponierten und empfindlichen Halsgegend... ?( :thinking:
      Oh diese Episode... Als Renly den Streitkolben immer in den Hintern gerammt wird und Loras wüten davonstürmt konnt ich nicht mehr vor lachen.

      Tywin und Olenna wären ein hammermäßiges Paar gewesen...

      Joffreys Death war... wunderschön umgesetzt und well deserved.

      Margaery... einfach nur bezaubernd, so muss eine Königin sein.

      Bronns Sprüche sind das genaue Gegenteil von Ser Ilyn... aber auch wesentlich unterhaltsamer.

      Brans "Ich warg mal auf gut Glück in den Baum." War interessant umgesetzt, wenn auch etwas was mich total störte.

      Dreadfort... bin ich zwiegespalten... ich mag Roose Bolton sehr wie er gespielt wird, aber zu Hause hat er sowas verletzlliches, was er sonst nie ausstrahlte. Ramsay ist ein charmanter kleiner... Bastard. Und Theon war einfach grandios gespielt, kann man nichts dagegen sagen.

      Der heimliche Höhepunkt war aber definitiv Oberyn. Schön Tywin in netten Worten eine Drohung vermittelt und Ellaria Sand vorgezeigt. (Das Kleid der Hochzeit.)

      Ser Dontos fand ich eigentlich... sehr fehl am Platze.
      “The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling. "
      Varys
      Seit ich die Folge gesehen habe bin ich etwas verwirrt.
      Joffrey habe ich, wie wohl die meisten, über die gesamte Serie hinweg gehasst. Mit Jack Gleeson hingegen habe ich mich irgendwie angefreundet.
      Der macht meiner Meinung nach den perfekten Joffrey und es war mir eine Freude, ihn spielen zu sehen. Jetzt erstickt der arme König und auf einmal tut er mir Leid.
      Jaime und Cersei eilen zu ihrem sterbenden Sohn und müssen hilflos zusehen, wie er erstickt. Das fand ich schon ziemlich krass und da ich beim Lesen eben erst das 5. Buch beendet habe, war ich auch ziemlich geschockt.
      Andererseits wars ja auch wirklich höchste Eisenbahn, dass der Bengel das Zeitliche segnet.
      Ansonsten hat mir die Folge gut gefallen, einzig Ser Dontos geht mir auf die Nerven. Das ist aber nichts Neues...
      this quicksand, it pulls me under, it pulls me underneath her
      and i'm learning how to live with my unintended consequences
      while you're busy jumping fences, afraid to stay in one spot for too long

      Tomas wrote:

      Chippo wrote:

      Hallo

      Hat jemand eine Ahnung wann man in etwa die Folge bei Sky2Go schauen kann? Letzte Woche konnte ich die Folge um diese Uhrzeit schon sehen :(


      LG


      Die Folge ist bereits bei Sky Go verfügbar: Hier



      Sky hat sich diese Woche aber auch verflucht lange Zeit gelassen, ich hab seit 14.00 Uhr (wo normal das Update in etwa kommt) gewartet und es kam und kam nichts...



      Zur Folge: Ding Dong the King is dead! :D

      Insgesamt eine schöne Folge. Ein längeres Review bekomme ich im Augenblick nicht zustande.
      Lange Tage und angenehme Nächte ... und mögen sie dir doppelt vergönnt sein!
      Anschauen - check.

      Muss auch sagen, dass mir die Folge einheitlicher vorkam als die letzte. Man merkt, dass die Handlung wieder aufgenommen wird nachdem in Folge 1 alle Charakter nochmal gezeigt wurden um Handlungsstränge in Erinnerung zu rufen.
      Was die Tragik anging, war ich eher unberührt - mag allerdings nicht sagen, dass es an der Qualität lag, bin oft bei Tv-Dingen unberührt (wenn es nicht gerade eine Tierdoku ist in der süße Fuchsbabys sterben). In den Büchern hat mich die ganze Sache wesentlich mehr mitgenommen aber Bücher lesen ist nur mal einfach was ganz anderes.

      Ramsay und Theon: Ich konnte das Kreuseln meiner Nase nicht glätten. Finde ich einfach schlimm :( mein Bruder hat mich dann noch gefragt, wieso Theon plötzlich anders heißt... dann die Sache mit den Hunden.

      Tyrion und Shea: Irgendwie hab ich da immer so ein Wiederholungsgefühl... ob die alle Szenen der beiden an meinem Tag gedreht haben? Fand es gut gespielt aber irgendwie war es jetzt auch mal gut mit der Dauerschleife. Die Dialoge und Handlungsabfolgen kamen mir genau wie in Folge 1 vor - abgesehen vom Ende. Sheas Weinen kam mir extrem unecht rüber. Lustig fand ich, dass Tyrion der Schuldige ist aber der arme Bronn die Ohrfeige kassiert. :P

      Jaime und Tyrion: Fand ich toll, weil man nochmal sieht wie gut ihr Verhältnis eigentlich ist. In den Büchern denken die beiden in fast jedem ihrer Kapitel an den jewals anderen, da finde ich es gut wenn man ihnen Szenen gönnt um das zu veranschaulichen. Auch toll: Hat Jaime vorher noch bei allen auf cool gemacht und gesagt er schafft das alles locker mit der linken, gesteht er jetzt Tyrion, dass er doch Zweifel hat.

      Bran und der Baum: Bei der Vision kam sofort die Analytikerin in mir hoch! Was hat das alles zu bedeuten...? Sehr auffällig fand ich vorallem den Schneebedeckten Thronsaal, den schon Dany in der Serie im Haus der Unsterblichen betreten hat!

      Oberyn: Hat mich etwas genervt 8| mal ein cooler Spruch ist ja - cool. Nur der war die ganze Zeit nichts anderes am machen? Fand ich irgendwie überzogen für die Länge der Episode. Erst disst er Tyrion, dann kommen Cersei und Tywin dran, dann macht er noch Loras an - hab ich noch was vergessen? Fand irgendwie das war zuviel des guten...

      Margaery: Sie war mir diesmal etwas sympathischer, da sie mehrfach versucht hat Joffs Aufmerksamkeit von Tyrion zu ziehen. Das fand ich ganz nett. Etwas tragisch: Auf dem "Hochzeitsbild" in der Septe schaut ja keiner ihrer Gäste wirklich gerührt oder glücklich? Ob die gute nochmal eine glückliche Hochzeit erleben darf?

      Loras: Tat mir irgendwie schrecklich Leid bei der Szene mit den Zwergen ;( das wird nicht schön für ihn gewesen sein. Sein Spruch zu Jaime war dafür sehr geglückt - sauber zurückgespielt.

      Cersei und Brienne: Hatte ja schon Gemuckel gehört. Fand es ganz interessant, eben weil die Folge von Grrm geschrieben wurde. Finde Bri total putzig... wie sie dann geschaut hat und 9 Sekunden Stillen herrschten indenen Cersei Mundwinkel immer schiefer wurden. Und Jaime steht mit Fragezeichen über dem Kopf im Hintergrund. :D

      Sansa: Fand es wirklich schade, dass man sie so wenig sah! Und wie sie dann am Ende weghuschte hab ich nur gerade so noch mitbekommen. Schön fand ich, dass sie Tyrion hilft an einer Stelle was den Eindruck von letzter Woche etwas wieder gut gemacht hat bei mir.

      Joffrey: Als er sich kurz bei Tyrion bedankte, hatte ich einen Moment Mitleid in Gedenken an das, was noch passiert. Das hatte sich dann aber ganz schnell wieder erübrigt! Sein Ableben war alles andere als schön und die letzte Kamerafahrt auf sein balues Gesicht fand ich unnötig schrecklich :S Fand es schon auch etwas berührend, dass irgendwie niemand zu Hilfe kam... außer seinen Eltern.

      Tommen: Finde den neuen Schauspieler auch drollig! Mal sehen wie er sich macht :) bin mehr als nur gespannt! :love:

      Tyrion: Tat mir durchgehend Leid in dieser Folge ;( fand es wirklich schrecklich wie alle mit ihm umgegangen sind. An manchen Stellen hat mich seinen offensichtliches Leiden doch erreicht - gerade bei der Sache mit dem Buch. Und dann die Ergreifung am Ende... wieso muss er auch den doofen Kelch noch aufheben?

      Aufgefallen ist mir: Tja, Sansas Halskette natürlich! Hab drauf geachtet aber musste dann doch einmal zurückspulen, weil es für mein Empfinden so schnell ging. Ganz süß fand ich auch wie Tywin bei Joffs Tod gleich zu Tommen geht und ihm die Augen zuhält - ich mag den Serien Tywin irgendwie total gerne :whistling: Ganz lustig war auch die Anspielung mit der Wurst als nach der Theon-Ramsay-Szene gleich eine kam in der Tyrion und Jaime Würstchen essen.
      Und ich fand die Kulisse der Hochzeit wirklich mit vielen Details und Liebe gestaltet! :)

      Und Dany und Jon waren kein einiziges Mal zu sehen? Ist mir am Ende erst aufgefallen. Irgendwie ist das die gefühlte einzige... oder gibt es tatsächlich noch andere Folge wo keiner der beiden einen Auftritt hat?
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~

      Juienne wrote:

      Und Dany und Jon waren kein einiziges Mal zu sehen? Ist mir am Ende erst aufgefallen. Irgendwie ist das die gefühlte einzige... oder gibt es tatsächlich noch andere Folge wo keiner der beiden einen Auftritt hat?
      Blackwater und The Lion and the Wolf...da gabs auch keine der beiden zu sehen.
      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von "Ser Twenty of House Goodmen" (Vor einem Moment)
      Ich fand die Folge alles in allem sehr interessant und sogar bewegend..

      Mich hat der Tot von Joffrey auch mitgenommen obwohl ich das garnicht erwartet hätte, jedoch stört mich Ser Dontos da dieser im Vorfeld eig. so gut wie garnicht aufgekreutzt ist und daher die Verbindung von Sansa und ihm mMn nicht wirklich rüberkommt.


      Wir schauen zu den gleichen Sternen hinauf
      und sehen unterschiedliche Dinge.
      "Jon Snow"
      Bin ich eigentlich der einzige, der "The Lion and the Rose" zu den drei besten Episoden überhaupt zählt?

      Ich fand die die Episode einfach perfekt - und das obwohl Shae länger als 2 Minuten zu sehen war, was für mich sonst schon Punktabzug bedeutet. Insbesondere das Set Design in dieser Episode - der Wald, der Weiher und die Grube am Anfang, die Location an der Jamie und Bronn trainieren, der Weirdwood und natürlich die Hochzeit haben mir außergewöhnlich gut gefallen. Ich habe sowie den Eindruck, dass die overall production value nochmal richtig zugenommen hat. Ob das nun an mehr Geld liegt oder weil D&D mittlerweile besser im Ausgeben geworden sind, weiß ich nicht :)

      Highlight für mich: Die Dreadfort Szene und King Joffreys Abgang. Kann jemand in diesem Zusammenhang bestätigen, dass wirklich Jack Gleeson am Ende gesungen hat?
      Habe die Folge nun auch gesehen. Sie hat auch mir gut gefallen, wobei ich mich nun noch mehr auf die kommenden Folgen freue.
      Die Ereignisse in Kings Landing sollten nun ja richtig Fahrt aufnehmen und wenn man sich die Vorschau für Episode 3 anschaut, wird auch Dany in Meereen ankommen.

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Eine Frage, die ich gerade nicht beantworten kann: Ist es realistisch, dass Ramsay keine Ahnung hat, wer Jon Snow ist?
      Ramsay weiß wer Jon Snow ist. Dieses "Who the fuck is Jon Snow?!" kommt von Locke, dem man das durchaus abkaufen kann.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
    • Users Online 3

      3 Guests