Achtung Spoiler!! Vorabkapitel aus "The Winds of Winter"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Da fuehle ich mit dir. Es war echt ein bischen seelenheil fuer mich, mir das Kapitel durchzulesen, nach all dem Serienmist.
      Show Spoiler
      Mensch wie haben Connington und Aegon das nur geschafft, Storms End einzunehmen. Da bin ich mal gespannt. Habe ich das eigentlich richtig verstanden, will sich die Goldene Kompanie, den Tyrells auf offenen Feld entgegen stellen. Mein Englisch ist nicht das Beste.
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."
      Wuhu! Nach den ruhigeren letzten zwei Bänden scheint Winds of Winter wieder richtig Fahrt aufzunehmen.
      Show Spoiler
      Eine Frage bleibt; Wenn Maes Tyrell geschworen hat, seine Truppen nicht aus Königsmund abzuziehen, solange Margaery nicht befreit ist, warum steht er dann vor Sturmkap mit einem Heer. Das bedeutet die Angelegenheit in Königsmund ist schon vorüber, und zumindest Margaery ist heil durchgekommen.
      Wer meine Beiträge zitiert ist zur Ausbesserung von Rechtschreibfehlern verpflichtet.
      Ich finde es super. Ich lese die User-Nacherzählungen von den Cons ja meistens nicht, das sind ja irgendwie bessere Spoiler in lang.
      Vorabkapitel sind dagegen Buch, nur früher. :D

      Ihr müsst hier nicht in Spoiler-Tags schreiben, wenn es kein Serienkrams ist.
      Das ist schon der Spoiler-Fred. :)
      I have been despised by better men than you.
      Sehr schönes Kapitel und erholsam im Gegensatz zur Serie.

      Da fühlt man sich gerade bei der Reise mit Arianne in Richtung Griffin's Rost und schließlich Storm's End doch wie immer in die Welt rein versetzt. Die schönen Naturbeschreibungen *-* Und was George immer mit seinen Pilzen und den Höhlen hat. x'D Schon interessant, dass sie da in dem Wald auch noch auf einen Wehrholzbaum und mit der Höhle auf die "Behausung" der Kinder des Waldes so weit im Süden gestoßen sind. Sehr seltsam finde ich, dass Elia da extra soweit reingeht nur um Fische zu fangen, wo doch sicher im Wald noch andere Möglichkeiten dazu gegeben wären. O_O" (Der Blinde Fisch, ist ja klar dass die verkommen sind, erinnert mich an die Beschreibungen von Asshai.)
      Das mit Storm's End finde ich auch sehr interessant, dass Jon Connington und Aegon haben schaffen können, wenn es wie wiederholt doch uneinnehmbar sei.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Ser Pounce wrote:

      Nun, die Ehr war auch uneinnehmbar bis Littlefinger sie erobert hat. ;) Das Stichwort ist "guile", und Wars and Politics oIaF hatte da auch schon eine nette Idee wie.


      War das Kapitel schonmal komplett veröffentlicht? Der verlinkte Text enthält einige Zitate daraus.

      Ich dachte, bisher gab es nur eine Zusammenfassung.
      ---QUOTES from George R.R. Martin
      • “In real life, the hardest aspect of the battle between good and evil is determining which is which.”
      • “I have an instinctual distrust of conventional happy endings.”
      Wie schön, ein neues Kapitel! :)

      Und Arianne... momentan ist sie zusammen mit Sansa, Brienne, Jaime, Bran und Davos die Einzige, auf die ich mich richtig freue. Und am liebsten würde ich gleich weiter lesen.
      Mir gefällt, dass sie in dem Kapitel zunehmend besonnen und klug agierend wirkt. Sie fängt endlich an zu denken, ist mein Eindruck. Es macht Spaß, ihr zuzulesen. Wer mir allerdings Sorgen macht ist Elia und ihr Verhalten. Ich denke, da wird noch was kommen.
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      Wenn ich mir anschaue, wie wenig in den beiden Arianne-Kapiteln tatsächlich passiert ist, bekomme ich immer größere Zweifel, dass George in 7 Bänden durchkommt. Oder er zieht das Tempo am Ende enorm an, was zumindest für mich immer unbefriedigend ist.
      Im übrigen meine ich, die deutsche Neuübersetzung sollte vernichtet werden.
      Er hat mal geschildert, dass man mit dem Buch ne fette Ratte erschlagen könnte. Es also sehr dick sein würde - hoffentlich trifft das zu. Also könnte mir schon vorstellen, dass er das Tempo zwar ein ganz klein wenig anziehen müsste. Aber die Stränge zusammenbringen gehört auch dazu.

      Tuf Voyaging

      Andererseits, wenn man sich Tuf Voyaging (The Plague Star) ansieht, muss das auch nicht unbedingt zutreffen. Dort verlaufen die Handlungsstränge wie bei Quentyn ins Nichts.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Post was edited 3 times, last by “Aki-chan” ().

      Aki-chan wrote:

      Er hat mal geschildert, dass man mit dem Buch ne fette Ratte erschlagen könnte. Es also sehr dick sein würde - hoffentlich trifft das zu. Also könnte mir schon vorstellen, dass er das Tempo zwar ein ganz klein wenig anziehen müsste. Aber die Stränge zusammenbringen gehört auch dazu.


      Ich hoffe Georgi denkt dran, dass der Band nicht in meiner Klausurphase erscheinen darf :thumbup: . Wenns sofort auf deutsch erscheinen würde, würde ich mich einen Tag einschließen aber auf Englisch .. :fie:
      Auf deutsch gibts das Buch dann in drei Teile ;)
      "Sie waren von Schatten umgeben.
      Ein Schatten war dunkel wie Asche, mit dem schrecklichen Gesicht eines Bluthunds.
      Ein Anderer war gepanzert wie die Sonne, golden und wunderschön. Über beiden ragte ein Riese mit steinerner Rüstung auf, doch als er sein Visier öffnete, waren darin nichts als Finsternis und dickes, schwarzes Blut."
      Einige davon hätten ja auch schon in A Dance with Dragons landen sollen. Und warum sollte GRRM Kapitel ausformulieren und präsentieren, die er gar nicht benutzen will?
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Ist mehr son Gefühl, aber in diesem Falle werden wir inshallah erfahren,
      wenn TWOW erscheint, ob das Gefühl richtig war oder nicht.

      Ich verstehe die Vorabkapital mehr als Überbrückung bis zur Erscheinung...
      Ser Barristan would have forgotten more than the two of them had ever known.
    • Users Online 1

      1 Guest