What the “R” Stands for in “George R.R. Martin”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Was soll das denn wieder für ein Argument sein?
      Als ob es zu extremer Gewalt und Sexualität als Gegensatz nur Flowe Power gäbe? Hallo?
      Hallo was? Nicht "nur", es gibt auch etwas gutes in dieser Welt und dafür lohnt es sich zu kämpfen! Der Mensch braucht Leid, sonst könnte er nicht existieren. Aber ich verstehe schon...ich heiße ab sofort Luna Lovegood und glaube an Schrumpfhörnige Schnarachkackler und George Martin ist die perveseste alte Drecksau die auf dem Planeten Erde herumläuft! :rolleyes: Die Welt war und ist immer noch so gerecht zu allen Menschen und die Anarchie hat´s in England des 12 Jhd. nie gegeben. Zum Glück werden "wir" immer zivilisierter aber es ändert nichts daran, dass unsere Welt immer mehr von Leid als von Liebe dominiert wird. Ich hoffe irgendwann erreichen wir Star Trek Niveau auf der Erde. Dann gibt´s nur noch Bücher von Jane Austen. ^^
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Du hast im Grunde genommen gesagt alles was Martin schreibt ist toll und richtig und jeder der was anderes sagt soll mit Flower Power T-Shirts durch die Slums spazieren gehen und hat keine Ahnung. Das ist total lächerlich.
      Und du hast immer noch nicht verstanden das es um das Verhältnis geht in dem "Normales" und "unnormales" Verhalten präsentiert wird.
      Daher rettest du dich in Platitüden und versuchst die Diskussion ins Lächerliche zu ziehen.
      Viel Spaß damit, Fanboy Lovegood.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Ser Wolverine wrote:

      Ein George Martin spiegelt nur unsere Menschlichkeit wieder ...
      Wenn das tatsächliche eine glaubhafte Darstellung deines Menschenbildes ist, dann haben wir offenbar ein Empfänger- und nicht unbedingt ein Senderproblem.

      Im Übrigen bin ich nachts schonmal durch die Slums spaziert, allerdings nicht in Burma, sondern in Los Angeles, und es wird dich vielleicht überraschen, dass mich dabei kein böser Neger vergewaltigt, verstümmelt und in einer brennenden Mülltonne verheizt hat.
      Eh, worum gehts hier eigentlich mittlerweile?

      Is George "creepy? Jo, schon ein bisschen, aber deswegen mag ich seine Geschichte so sehr. Ist Westeros "realistisch"? Hmm, ja und nein. Ja, weil alle Personen sich in der von George kreierten Welt wie echte Menschen mit dem Background dieser Welt verhalten (Bis auf ganz wenige Ausnahmen, kann man alle Charaktere in ihrem Handeln und Tun vollkommen nachvollziehn) und "Nein", weil Westeros wohl wenig mit dem realen Mittelalter zu tun bzw. gemeinsam hat.
      Größtenteils vermutlich deshalb, weil ich nicht glaube, dass George großartig recherchiert hat. Klar, oberfächlich was über die Rosenkriege und paar mittelalterliche Bräuche hier und da, aber ansonsten ist Westeros fikitiv. Deswegen darf es dort auch viel schlimmer zugehen, als im echten Mittelalter. Dadurch wird das Buch nicht weniger "realistisch". Es ist schließlich kein historischer Roman.

      Übertreibt er mit Sex und Gewalt? Nein, ich finde nicht. Für die Story, die er erzählt ist der Gore-gehalt angemessen. Sicher nicht für jedermann, aber das liegt eben in der Natur der Sache. Auch schreibt er nicht Gewaltverherrlichend.
      Diese "Versteifung" auf die POVs/Charakter finde ich ein bisschen übertrieben.
      Ein Großteil der westerosischen Bevölkerung lebt bestimmt relativ "normal".
      Bei den POVs handelt es sich aus sich selbst heraus schon mal um "besondere" Menschen, die mMn einfach nicht mit Normalbürgern zu vergleichen sind, weil ..sonst "langweilig"/nicht besonders lesens-/erwähnenswert.
      Außerdem sind sie alle in einer hervorgehobenen Postition. Bei wem allein durch seine Stellung gewisse "Machtgelüste" und damit bestimmte Handlungsfolgen abgeleitet werden könnten oder eben Handlungen gegen diese, kann ich als Psycho-Laie nicht sagen, aber ausschliessen würde ich es nicht.

      Vllt. fallen uns einige der schrecklicheren Szenen auch gerade deshalb auf, weil die Starks, die ja alle immer nur ganz lieben Sex haben :rolleyes: , als Kontrapunkt fungieren? Die angedrohten Vergewaltigung finden bei denen ja eben auch nie statt, weil sie sich retten/gerettet werden.
      Hoody Hoo!! I waste him with my crossbow!! - Knuckles the Sixth, King of the Wallclimbers
      Naja, das Werk eines Autors beurteilt man auch nach dem was er schreibt und nicht danach was man sich Fan-Fiction gleich über die imaginäre weil in den Büchern nichtvorhandene Restbevölkerung ausdenken kann.
      Wenn es mehr Gegenbeispiele gäbe, wäre das Ganze ja halb so wild.

      Abgesehen davon liest man bei letzterer Kriegs-und Gregor bedingt eher von Gräueltaten als von geregeltem bäuerlichen Leben oder Liebe.

      Ich denke es fällt mir (insbesondere nach dem Genuss von ADWD) auf weil es außer den Starks zu wenig Konterpunkte gibt. Das Ganze ist einfach viel zu kummuliert.

      Die vergewaltigte Inzestkönigin mit dem Gangbanghurenbockbruder mit der mehrfach vergewaltigten Ex-Ehefrau auf dessen mehrfachbeinahevergewaltigte aktuelle Ehefrau sie eifersüchtig ist die die beinahevergewaltigte Mannfrau zu schützen geschworen hat, die mit dem Inzestbruder der Königin zusammen ist, der noch nie mit wem anders als seiner Schwester geschlafen hat und der im Übrigen eine wunderschöne, ebenfalls vergewaltigte Königin aus einem anderen Land gefährlich werden könnte, deren Mutter von ihrem Vater vergewaltigt und gebissen wurde und deren Schwägerin von Gregor vergewaltigt wurde bevor er ihr Baby an die Wand geklatscht hat.
      Gerüchten zu Folge hat dieser auch seine kleine Schwester vergewaltigt.

      Und ich bin noch nicht mal halb fertig. :huh:
      Wir reden hier von einem relativ kleinen Personenkreis und auch in Anbetracht der Umstände ist das ein bisschen viel Gewicht auf einem Spot.
      I have been despised by better men than you.
      Vllt. auch ein Grund dafür, daß es so massiv auftritt.
      Verhalten ist so vorgelebt worden bzw. ist in diesem kleinen Personenkreis "akzeptiert".
      Denn wenn man es sich genau betrachtet, dann ist eigentlich nur das Umfeld der Lannis sehr gestört.
      Außnahmen gibt es natürlich auch.

      Bei den Dothraki wird es ja mit der Kultur begründet und wie man später sieht, können die bei "richtiger" Stimulation geläutert werden. :whistling:
      Hoody Hoo!! I waste him with my crossbow!! - Knuckles the Sixth, King of the Wallclimbers

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Du hast im Grunde genommen gesagt alles was Martin schreibt ist toll und richtig und jeder der was anderes sagt soll mit Flower Power T-Shirts durch die Slums spazieren gehen und hat keine Ahnung. Das ist total lächerlich.
      Dass ist doch lächerlich, dass habe ich "so" nicht gesagt aber vielleicht hast du nicht die Zeit und die Lust dir alles genau durchzulesen und auch nur im Ansatz versuchen zu verstehen worum es mir im grunde geht. Ich glaube an das Gute im Menschen aber der Mensch vergisst sehr schnell das Gute in sich.
      Mein Vater und mein Cousin waren mehrere Wochen im Gefangenenlager im jug. Bürgerkrieg. Was dort mit den Menschen angestellt wurde, kannst du dir gar nicht vorstellen. Den Wärtern machte es riesen Spaß alte Omas in Gruppen abzufertigen. Als mein Cousin als Gefangener ausgetauscht wurde, gab es für ihn danach nur noch Rache. Er hat die schlimmsten Aufträge angenommen um sich an seinen Peinigern bzw. an den Serben im allgemeinen zu rächen. Superior Glokta läßt grüßen...
      Der Kitzler ist keine Erfindung von George Martin. Der Kitzler ist ein ganz normaler durchschnittler Mann, welcher durch außergewöhnliche Umstände jetzt seine tiefsten menschlichen Abgründe ausleben kann. Wer den Schrecken des Krieges nicht direkt erfahren hat, kann das alles wahrscheinlich nicht nachvollziehen aber sexuelle Gewalt und Krieg gehören zur Menschheit dazu...

      Daher rettest du dich in Platitüden und versuchst die Diskussion ins Lächerliche zu ziehen.
      Viel Spaß damit, Fanboy Lovegood.
      Bist ja ein Meister darin. ;) Ich laufe nicht durch die Welt mit einer rosaroten Brille. Man muss der Realität in die Augen sehen.

      Im Übrigen bin ich nachts schonmal durch die Slums spaziert, allerdings nicht in Burma, sondern in Los Angeles, und es wird dich vielleicht überraschen, dass mich dabei kein böser Neger vergewaltigt, verstümmelt und in einer brennenden Mülltonne verheizt hat.
      Hast du ein Problem mit farbigen Menschen? Von Negern war nie die Rede aber herzlichen Glückwunsch, dass dir nichts passiert ist. Das nächste Mal versuchst du es mit der Münchner oder Berliner U-Bahn. :whistling:


      P.S.
      Zum Schluß will ich noch sagen, und das ist das letzte was ich zu diesem Thread beisteuern werde, dass ich das Lied von Eis und Feuer nicht für moralisch bedenklich oder sexistisch halte. Da gibt´s viel schlimmere literarische Werke (z.B. American Psycho oder Feuchtgebiete). Moralisch bedenklich sind für mich eher Ego-Shooter und Uwe Boll Filme.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -

      Post was edited 1 time, last by “Ser Wolverine” ().

      Nein, DU liest nicht.
      Du erzählst hier 20 mal hintereinander was davon was so alles zur Menschlichkeit gehört, was niemand in irgendeinem Satz bestritten hat.

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Und du hast immer noch nicht verstanden das es um das Verhältnis geht in dem "Normales" und "unnormales" Verhalten präsentiert wird.


      Der Punkt ist aber, das es nicht in allen Büchern und Szenen Kriegszustand ist und trotzdem keine normalen Charaktere herumlaufen.
      Hast du schon mitgeschnitten das es in erster Linie nicht um die Beschreibungen an sich, sondern um das Verhältnis geht?


      Hmm..Habe ich irgendwo irgendwas davon geschrieben, dass es sie gar nicht geben soll?
      Nein.


      Ich frage mich ernsthaft, mit wem du hier überhaupt die ganze Zeit diskutierst, weil in diesem Thread niemand geschrieben hat, dass es solche Elemente gar nicht geben sollte.

      Zwiebelritter wrote:

      Vllt. auch ein Grund dafür, daß es so massiv auftritt.
      Verhalten ist so vorgelebt worden bzw. ist in diesem kleinen Personenkreis "akzeptiert".
      Denn wenn man es sich genau betrachtet, dann ist eigentlich nur das Umfeld der Lannis sehr gestört.
      Außnahmen gibt es natürlich auch.


      Hm, der Kreis der Lannisters ganz besonders. Aber bei den Targs sieht es ja genauso aus, s.o. Der Greyjoy-Heinzl hat seine Frau auch erschlagen weil sein Bruder sie genommen hat und Salz-Frauen sind auch normalerweise Kriegsbeute.
      Beim freien Volk akzeptieren Frauen Männer überhaupt nicht, die ihnen nicht erst eins mit der Keule auf den Kopf gehauen und an den Haaren hinters Zelt gezogen haben. Ist ja auch total naheliegend, wenn jemand der von Haus aus kleiner, schwächer und langsamer als praktisch jeder Mann ist sich den Partner danach aussucht ob der einen verkloppen kann.
      Drogo steht nicht stellvertretend für die Dothraki, abgesehen davon ist Dany auch eine ganz besondere Frau, die sich von einer Sexsklavin dazu einweisen lässt ihrem vergewaltigenden Ehemann ein bisschen mehr Freude zu bereiten. Ist ja auch ein total naheliegender Gedanke. *hust*

      Alles für sich genommen (Dany ist einfach schlecht geschrieben) mag irgendwie begründbar sein, auch wenn ich unter Anderem die Rote Zora als Inspirationsquelle benennen würde, aber es geht ja um das Gesamt-Sex-O-Rama im Lied.
      Und das schwimmt wirklich leicht verquer.
      I have been despised by better men than you.

      Post was edited 1 time, last by “Maegwin” ().

      Maegwin wrote:

      Ich frage mich ernsthaft, mit wem du hier überhaupt die ganze Zeit diskutierst, weil in diesem Thread niemand geschrieben hat, dass es solche Elemente gar nicht geben sollte.
      Ernsthaft, mit niemanden! Wieso diskutieren? Ist doch alles klar: Martin ist ein Perversling mit einem Drang zur realistischen Darstellung von Gräeultaten.
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Ernsthaft, mit niemanden! Wieso diskutieren? Ist doch alles klar: Martin ist ein Perversling mit einem Drang zur realistischen Darstellung von Gräeultaten.


      Auch das musst du in dem Thread im Paralleluniversum gelesen haben auf den du die ganze Zeit antwortest. Geschrieben hat es nämlich hier niemand.
      I have been despised by better men than you.
      Ja, es spielt auch im Paralleluniversum und diese Dame heißt "Mrs. Sady" CLICK
      Sie ist von ihrer Idee so krankhaft besessen, dass sie am Ende ihren Blog mit der Diagnose einer psychischen Erkrankung verlassen hat. 8o
      “They can keep their heaven. When I die, I’d sooner go to Middle Earth.”
      - George R.R. Martin -
      Fall es noch nicht aufgefallen ist, du befindest dich gerade im Eis und Feuer - Forum und sprichst hier mit uns, nicht mit Mrs. Sady.
      Entsprechend wäre es sinnvoll auf unsere Beiträge zu antworten und nicht auf ihre.
      I have been despised by better men than you.

      Ser Wolverine wrote:

      Hast du ein Problem mit farbigen Menschen?
      Ich? Iwo. Obwohl mir noch nie ein blauer oder grüner begegnet ist ...
      Das nächste Mal versuchst du es mit der Münchner oder Berliner U-Bahn.
      Du wirst staunen: Auch damit war ich bereits unterwegs und wurde kein bisschen vergewaltigt oder umgebracht. Ich muss ja ein echter Glückpilz sein :D
      Die Münchner U-Bahn würde ich nach x Jahren Dauernutzung zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten nicht unbedingt als hochgefährliches Pflaster bezeichnen.
      Vor rund zehn Tagen hat mir mal ein Mitfahrer spontan erklärt, dass er mich liebt (dass muss wohl eine Autorin gewesen sein), aber ansonsten ist das Schlimmste was einem passieren kann drin einzuschlafen. :huh:

      Ok, das Schlimmste was einem passieren kann ist beim warten darauf einzuschlafen. Manchmal hasse ich die Öffentlichen.

      Wird das nicht automatisch an sie weitergeleitet?


      Nein, ebenso wie die Tomaten mit denen du die Damen bewerfen möchtest, musst du sie selbst abliefern. :stick:
      I have been despised by better men than you.