Kommt Buch Nr 9?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Hallo memmo! Willkommen hier.

      Das nächste englische Buch ist noch nicht erschienen. Wir (und auch GRRM selbst) wissen nicht, wann es fertig sein wird. Wenn die englische Originalversion erschienen ist, wird es wohl noch 6 Monate dauern, bis das erste (also 9.) neue deutsche Buch erscheint.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Auf Amazon.de steht für die englische Ausgabe als Veröffentlichungstermin 06. April 2009 für die gebundene Ausgabe von Harpercollins, 4. Mai 2009 für das Taschenbuch von Harpercollins und 30. Dezember 2009 für die gebundene Ausgabe von Random House.
      Ob das tatsächlich was wird... wir werden sehen. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt.;)
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      Hi memmo

      GRRM schreibt schon etwas länger am nächsten Buch mit dem Titel A Dance with Dragons. Wenn er damit fertig ist, gibt er auch einen Veröffentlichungstermin an. Alle andere Angaben ala Amazon sind reine Spekulationen.
      Da die deutschen Übersetzungnen in der PB-Ausgabe geteilt werden, kann man mit der ersten Hälfte von ADwD etwa einem halben bis ganzen Jahr nach erscheinen der englischen Ausgabe rechnen. Die zweite Hälfte ein halbes Jahr später.
      Wenn sich ein Mann nicht an seine Gesetze erinnern kann, dann gibt es zu viele davon.
      Ragnar in der Saxon Chronik
      oh Gott, wie soll man den so lange aushalten? Ich habe jetzt die Ersten acht relativ schnell durchgelesen.

      Was würdet ihr empfehlen um sich die Zeit etwas zu vertreiben?

      Elfen, Elfenritter, Zwerge, Trolle, Ulldart und die Pferdelords habe ich jetzt komplett. Bleibt noch was interessantes?

      Was ist z.B. mit diesem Dunkelelfen von R.A. Salvatore? kann man das empfehlen?

      Gruß memmo
      Ogniem I Mieczem
      Also ich hab die Dunkelelfen-Bücher von R.A Salvatore alle gelesen und kann sie dir durchaus empfehlen. Es ist natürlich was völlig anderes als das Lied, aber trotzdem ziemlich gut - finde ich.

      Ansonsten schau dir doch mal die Geralt-Saga von Adrjez Sapkowski an. Davon sind bisher zwei Bücher auf deutsch erschienen - Der letzte Wunsch und Das Schwert der Vorsehung. Ist wirklich klasse und so gar nicht dieses 08/15-Fantasy, von dem der Markt leider im Moment so überschwemmt wird. Die Geralt-Saga lebt vor allem von den tollen Dialogen. Spannend und witzig zugleich. Das schafft nicht jeder und ist wirklich kurzweilig zu lesen.
      Es sind mehr Kurzgeschichten, die sich natürlich alle um den Hexer Geralt drehen. Aber nach und nach merkt man, dass sich doch so ein roter Faden durch die Handlung zieht. Wie gesagt, das kann ich dir absolut und vorbehaltlos empfehlen.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      Ich kann noch die "First Law"-Trilogie von Joe Abercombie empfehlen. Auf Deutsch unter dem Titel "Feuerklingen", "Kriegsklingen", "Königsklingen". (Reihenfolge kann abweichen, habs auf englisch gelesen...)
      Eine abgeschlossene Trilogie, mit guten Charakteren und einer spannenden Geschichte mit mehreren Handlungssträngen.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark
      Original von memmo

      Was ist z.B. mit diesem Dunkelelfen von R.A. Salvatore? kann man das empfehlen?


      Bei RAS scheiden sich meistens die Geister: die einen mögen ihn, die anderen nicht.
      Sache ist imo, das RAS recht plastisch schreibt, die Kämpfe recht detailiert beschreibt. Was auch von seiner Herkunft zeugt. Die Dunkelelf-Saga ist in den Forgotten Realms bzw. den Vergessenen Reichen angesiedelt, der weltweit beliebtesten Pen&Paper Rollenspielwelt, zu der es auch einige Computer Rollenspiele gibt, unter anderem Pool of Radience, Baldur's Gate oder die beiden Icewind Dale Teile.

      Der 1. Teil Homeland, bei uns leider geteilt in Der dritte Sohn und Das Reich der Spinne spielt in einer Dunkelelfenstadt. Und wennst du auf schwarzen Humor stehst wirst du dieses Buch vermutlich mögen. Bei interesse kann ich dir dann auch noch den sechsteiler Der Krieg der Spinnenkönigin empfehlen, wo der Ausgangspunkt der Story in der selben Stadt ist. Der Humor teils noch schwärzer wird, und unter anderem einer der imo besten Charactere der Fantasygeschichte vorkommt.

      btw. Ein Zitat aus Homeland: Einer der Schüler ist an einem natürlichen Tod gestorben, den ein Dolch im Herzen, bedeutet natürlich den Tod.
      Wenn sich ein Mann nicht an seine Gesetze erinnern kann, dann gibt es zu viele davon.
      Ragnar in der Saxon Chronik
      btw. Ein Zitat aus Homeland: Einer der Schüler ist an einem natürlichen Tod gestorben, den ein Dolch im Herzen, bedeutet natürlich den Tod.


      Ist zwar Offtopic aber bezüglich dessen muss ich ein cooles Zitat aus dem Game Grand Theft Auto IV bringen : Niko fährt mit einem Auto mit zwei Leichen im Kofferraum (Kopfschüsse aus nächster Nähe) zu einem "Arzt" der die Leichen besitigen soll. Arzt (bevor er in den Kofferraum guckt) :"Sind sie eines natürlichen Todes gestorben ?" Niko :"Ja... Kugeln im Kopf sind in dieser Stadt wohl eine der natürlichsten Todesursachen."

      Trägt zwar nix zum Thema bei aber ich fand den Spruch cool :)
      "If I could pray with my cock, I'd be much more religious." - Tyrion Lannister
      Hallo,

      habe die Trilogie gelesen und wohl auch die Quelle Sienkiewiczs Inspiration (Jan Chryzostom Pasek) sowie Komudas Romane (naja), aber von Achaja habe ich noch nichts gehört. Wo bekommt man ein paar Infos? (Rezis, Inhaltsangabe, Klappentext)

      Original von Maegwin
      Wenn du Ogniem i Mieczem im Original gelesen hast ;) , könnte ich dir noch die nicht ganz jugendfreie Achaja von Ziemianski empfehlen (im Original, eine Übersetzung ins Deutsche gibt es leider nicht).


      Vielleicht findet sich auch in diesem Thread was für dich:

      eis-und-feuer.de/forum/thread.php?threadid=1618
      Gruß
      Sam Spade
      Oh, ich hoffe du bist jetzt nicht enttäuscht, aber die Anspielung darauf, ob Memmo das Buch im Original gelesen hat (worauf seine Signatur hindeutet), bezog sich darauf, ob er über Polnischkenntnisse verfügt und nicht auf eine literarische Verwandtschaft zwischen den Werken von Sienkiewicz und der Achaja-Trilogie - denn bereits für die Andeutung eines Vergleichs müsste man mich vermutlich steinigen. ;)

      Achaja ist ledliglich eine erfrischend rauh-schmutzig-reale Fantasy-Trilogie, die keinen einzigen "weißen" Charakter enthält und dadurch mild mit dem Lied von Eis und Feuer verwandt ist.
      Sie beginnt ganz märchenhaft mit einer Prinzessin und ihrer bösen Schwiegermutter - und verliert schlagartig an Märchenhaftigkeit als die Prinzessin von einem verfeindeten Volk gefoltert und in einen Steinbruch gebracht wird, in dem sie sich verkauft um ihr Überleben zu sichern.
      Interessant fand ich die Darstellung "beseelter Krieger", der obersten Klasse einer Elite, von denen nur eine Hand voll existiert und die so gut sind, dass sie gegeneinander üblicherweise keine Kämpfe mehr durchführen. Wenn doch, dann ohne Schnickschnack wie großartige Saltos und das übliche epische Schaurumgefuchtle. Die stehen sich vier Minuten schweigend gegenüber und überlegen - wenn sie den ersten Schlag durchführen - ist es aber auch der letzte.

      Die Sprache ist sehr explizit, aber ich bin nach ein paarzig Seiten abgestumpft, auch wenn ich diverse Schimpfwörter nachschlagen musste. :)
      Wenn man sich daran gewöhnt hat, bleibt es aber ein sehr originelles und trotz des vielen "Schmutzes" (oder vielleicht gerade deswegen) manchmal sehr erhebendes Buch, wenn die durchwachsenen Charaktere sich mal zu etwas unglaublich Positivem durchringen.

      Im Gegensatz zum Hexer (der im Polnischen bereits abgeschlossen ist) wurde sie wie gesagt leider nicht übersetzt, Links zu Rezi/Klappentext wäre aber z.B.:

      anotherbook.net.pl/ksiazki/achaja_tom1.html
      I have been despised by better men than you.
      Ich verfüge über Polnischkenntnisse, hab das Buch Ogniem i Miczem allerdings nicht gelesen. Jedoch den Film mehrmals gesehen. Mag aber den Titel. Ist auch recht passend zu Eis und Feuer wie ich finde.

      Lese grad von Wolfgang Hohlbein und Bernhard Hennen "der Sturm" ist eine Triologie. Gefällt mir leider aber bis jetzt überhaupt nicht. Wörter wie Manager und ähnliche Sachen passen meiner Meinung nach nicht in diese Zeitepoche. Außerdem finde ich es komisch das Orks in ein Menschbordell gehen und sich keiner dran stört :hm:



      Suche eher nach einem Buch im Schreibstil von Eis und Feuer. Darf ruhig rauer sein. Sollte nur nicht in Moderner englischangehauchter Sprache sein. Wie gesagt Manager, Agentur ala CIA etc. passt irgendwie zusammen. Wird leider in "der Sturm" oft genutzt.
      Ogniem I Mieczem
      Naja, die KGIA gibt es nun mal im DSA-Setting. Sonst kann ich deiner Kritik beipflichten.
      Rauhere Romane? Hmm, auf Anhieb fällt mir Moorcocks "Gloriana" (
      Der Protagonist ist nicht ohne) oder Peter Berlings "Die Kinder des Gral" samt Nachfolger (ist zwar ein historischer Roman, aber mit deutlichen phantastischen Elementen) ein. Ansonsten bin ich im Bereich der Fantasy nicht ganz so bewandert. In der SF-Literatur gibt es da einiges, das ich empfehlen könnte, aber dies wird ja nicht gesucht.
      Gruß
      Sam Spade
      Ansonsten schau dir doch mal die Geralt-Saga von Adrjez Sapkowski an.
      Sorry für das Off-Topic, aber auf TV Polonia, (sollte unverschlüsselt auf Satellit empfangen werden können), kommt jeden Sonntag um Punkt 0:00 Uhr Geralt als Fernsehserie - und zwar auf polnisch mit englischem Untertitel. Ich schaue es mir regelmäßig an und genieße das liebevolle LARP-Ambiente der Serie. Leider habe ich keine polnische Fernsehzeitschrift parat, kann also auch nicht sagen wie lange, bzw, wieviele Folgen noch gesendet werden. Die Specialeffects sind nett gemacht und beschränken sich auf ein notwendiges Minimum. Ansonsten empfehle ich, wenn es dem Anspruch von "Eis und Feuer" gerecht werden soll, die erste "Weitseher-Trilogie" von Robin Hobb oder die "Der Krieg des Propheten-Trilogie" von R. Scott Bakker, (wird in zwei Duologien fortgesetzt). Steven Erikson und Joe Abercrombie wurden ja schon genannt.
      LG Torax
      Hellseher bekannt aus Radio und TV sagt Ihnen bei Anruf die genaue Uhrzeit. Jetzt ausprobieren! (5,90€/min. aus dem deutschen Festnetz)
      zur hexer-saga noch ein wort. laut wikipedia wird diese nun doch ins deutsche übersetzt, vermutlich wegen dem erfolg des videospiels. das erste buch der saga erscheint im november diesen jahres.

      ich hab die info nicht überprüft, also steinigt mich nicht, wenns sich als falsch heraustellt, scheint aber ok zu sein.
      Original von WolfsReign
      das erste buch der saga erscheint im november diesen jahres.

      Ich halte keinen Stein in der Hand, also keine Angst, aber aus dem Geralt-Zyklus sind die ersten beiden Bücher (Der letzte Wunsch und Das Schwert der Vorsehung) bereits auf Deutsch erschienen. Ich hab die beiden auch schon gelesen und warte nun sehnsüchtig auf die Übersetzung des dritten Buchs, da mein Polnisch leider etwas eingerostet ist.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      Joe Abercrombie ist also schon zu empehlen oder?
      Insbesondere mag ich Bücher, die sich lange hinziehen. Sprich viele Bände einschließen. Wie bei Eis und Feuer oder auch Ulldart. Muss auch nicht unbedingt Elfen, Orks, Zwerge etc. enthalten ;) persönlich finde ich menschliche Charaktere wie bei Eis und Feuer besser. Aber gibt es da was relevantes?
      Ogniem I Mieczem