Kommt Buch Nr 9?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      so wie es auf wiki steht sind die beiden bücher die du meinst nur so etwas wie die vorgeschichte zur saga, bestehent aus mehreren kurzgeschichten. die habe ich aber nicht gemeint. von den kurgeschichtensammlungen (ich nenne es jetzt mal so) gibt es drei bücher und danach kommt eine fünfteilige bücherreihe.
      diese 5 teile sollen nun übersetzt werden.
      Hm, also wie die Geralt-Saga nun genau aufgebaut ist, davon - muss ich ehrlich zugeben - hab ich keine Ahnung. Ich hab den Wiki-Artikel jetzt auch nicht extra nachgelesen. Ich wusste bisher nur, dass die Geralt-Saga aus insgesamt 8 Büchern bestehen soll. 3 und 5 würde dann ja wieder passen. Und von diesen 8 sind die ersten beiden auf Deutsch erschienen. Ob das nun "2 von 5" oder "2 von 3" oder "wie auch immer" sind, das weiß ich nicht.
      Ist im Prinzip aber wohl auch nicht ganz so wichtig - würde ich jetzt mal behaupten. Denn wenn man kein Polnisch kann, hat man wohl sowieso keine Wahl als einfach mit Der letzte Wunsch anzufangen.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.

      Post was edited 1 time, last by “Aegon_lebt!” ().

      Ich ahbe "Der letzte Wunsch" bereits gelesen. Wirklich gut zu lesen. Im Endeffekt aber tatsächlich eine Kurzgeschichtensammlung. Zwischen den Geschichten gibt es allerdings einen Handlungsstrang "Die Stimme der Vernunft", der etwas den roten Faden bildet. Glaube der ist aber von Sapkowski erst nachträglich dazugeschrieben worden, sprich zuerst waren die einzelnen Geschichten da-
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."
      Original von Finnigan
      Zwischen den Geschichten gibt es allerdings einen Handlungsstrang "Die Stimme der Vernunft", der etwas den roten Faden bildet. Glaube der ist aber von Sapkowski erst nachträglich dazugeschrieben worden, sprich zuerst waren die einzelnen Geschichten da-

      Kann sein. Weiß ich nicht. Du solltest aber auf jeden Fall auch "Das Schwert der Vorsehung" lesen. Ist genauso gut wie der erste Teil und es ist auch ein bisschen mehr Faden drin.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      Original von Aegon_lebt!
      Original von Finnigan
      Zwischen den Geschichten gibt es allerdings einen Handlungsstrang "Die Stimme der Vernunft", der etwas den roten Faden bildet. Glaube der ist aber von Sapkowski erst nachträglich dazugeschrieben worden, sprich zuerst waren die einzelnen Geschichten da-

      Kann sein. Weiß ich nicht. Du solltest aber auf jeden Fall auch "Das Schwert der Vorsehung" lesen. Ist genauso gut wie der erste Teil und es ist auch ein bisschen mehr Faden drin.


      werd ich mir wohl auch noch zulegen. "Der letzte Wunsch" war mit Sicherheit jetzt kein Meisterwerk, was in die Geschichte der Fanatsyliteratur eingehen wird, doch eine nette Unterhaltung für zwischendurch
      "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."
      Wisst ihr was echt mist ist? "Der Sturm" von Wolfgang Hohlbein und Berhard Hennen.

      Absolut keine Spannung. Charaktere sind schlecht beschrieben. Orks sind viel zu Menschengleich usw. Einfach ein sehr schlechtes Buch. Hätte ich nicht erwartet. Grade weil mit Die drei Elfen Büchter sowie Elfenritter sehr gut gefallen hat.

      Habe mir aber jetzt Kriegsklingen gekauft. Hoffe es wird besser.
      Ogniem I Mieczem
      Kein Wunder memmo. Schließlich hat Hohlbein die Romane geschrieben und Hennen den nötigen Background (was auch immer Hohlbein davon angenommen hat) geliefert. So haben es mir beide Autoren bei einer Runde auf der "Essen spielt" erzählt.
      Orks zu menschlich? Hmm, besser so, als wenn man sie als tumbe Bauernopfer darstellt. Das habe ich schon viel zu oft gelesen. So meine Meinung...
      Gruß
      Sam Spade
      welchen autor ich bedingungslos und mit all seinen büchern empfehlen kann ist guy gavriel kay. er hat zusammen mit chris tolkien das silmarillion verlegt und mittlerweile auch schon einiges auf den markt geworfen. leider gibt es aktuell nur die fürsten des nordens von ihm im buchhandel, die anderen werke darf man für teilweise teuer geld gebraucht kaufen. als da wären:

      die herren von fionavar (3 bände, high fantasy)

      ein lied für arbonne (angelehnt an südfrankreich im mittelalter)

      die reise nach sarantium (4 bände, intrigenspiel im pendant zum oströmischen reich)

      die fürsten des nordens (wikinger)

      Tigana (2 bände, mehr oder minder angelehnt an italien zur frühen renaissance)

      die löwen von al-rassan (spanien zur reconquista)

      sein neuestes werk "ysabel" habe ich noch nicht gelesen, da es unerschwinglich teuer und nur im original zu bekommen ist. nicht zu empfehlen ist "das land unter den zwei monden", eine gekürzte und vom autor nicht lizensierte version von "ein lied für arbonne"

      ich lese jetzt seit 16 jahren mit begeisterung fantasyromane, und guy kay ist für mich bis dato der schreiberling der es zusammen mit grrm am besten schafft, mich in seinen bann zu ziehen. hohlbein ist dagegen echt ein schaumschläger :)

      my 2 cents

      Hafermeister
      Nochmal zu Sapkowski:

      Bei Wikipedia steht (und das scheint zu stimmen): Wiedźmin(pl. Band 1 "der hexer") wurde nicht ins Deutsche übertragen. Vier der fünf dort publizierten Kurzgeschichten sind allerdings (um eine Rahmenhandlung ergänzt) in Ostatnie życzenie (dt. Der letzte Wunsch; pl Band 2, deutsch band 1) enthalten, welches somit den Einstieg in die Handlung bildet. Die fünfte Geschichte wurde in die 2000 erschienene Kurzgeschichtensammlung Coś się kończy, coś się zaczyna aufgenommen

      Der erste Band der Romanreihe um Geralt ist auf deutsch mittlerwwile auch erschienen (bei Amazon gibts das wohl nur in einer Geschenkbox) heißt "Das Erbe der Elfen"

      Zu sonstigem Lesematerial: Weitseher von Robin Hobb fand ich doch ziemlich langweilig, zum Spiel der Götter von Erikson hab ich auch nach der hälfte des ersten Buches noch keinen Zugang gefunden (Das ärgert mich fast, weil es viele sehr gut finden), auf jeden Fall ein Zyklus mit sehr viel Inhalt.

      Abercrombies "Klingen" wurden ja auch schon erwähnt, die fand ich auch ganz gut, ein bisschen "einfach" und "schnörkellos" vielleicht, z.B. wird die Welt in der die Geschichte spielt fast überhaupt nicht beschrieben, es sein den das gelände ist mal für eine Schlacht relevant. :S Von den Bücher die ich zuletzt aus dem Fantasybereich gelesen habe fand ich Greg Keyes "Kingdoms of Thorn and Bone" oder deutsch "Die verloren Reiche" am besten. Spannende, unvorhersehbare Geschichte, interessante Charaktäre und nicht so sehr schwarz-weiss. Leider kommt der vierte (und letzte) Band auf deutsch erst demnächst raus.
      Ich kenne nicht den Namen, ich kenne nur das Geräusch das es macht, wenn es ein Leben auslöscht.
      "Das Erbe der Elfen" hab ich auch im Buchladen schon liegen sehen, allerdings auch nur als Geschenkbox. Ich hoffe mal, dass das bald als reguläres Taschenbuch rauskommt. So nett das auch zu lesen ist, 30€ wollte ich da jetzt auch nicht für hinlegen.



      Abercrombies "Klingen" werde ich wohl in den nächsten Tagen mal anfangen. Ich arbeite mich gerade noch durch Licia Troisis "Drachenkämpferin" (mMn übrigens überhaupt nicht empfehlenswert) und sobald ich damit fertig bin, fange ich dann mal mit den "Klingen" an. Ein Bekannter hat die drei Bücher mir auf Englisch geliehen. Mal sehen, wie weit ich da komme.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      Ich fand bis jetzt Abercrombies Englisch nicht besonders schwer zu verstehen. Und obwohl es mir eigentlich wirklich gut gefällt, liegt das dritte hier seit ein paar Wochen halbgelesen rum...
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark

      kamikazeelefant wrote:

      Also ich finde Das Spiel der Götter von Steven Erikson fast genau so gut wie Das Lied Von Eis Und Feuer.

      bibliotheka-phantastika.de/spielgoetter1.htm

      Lass dich von der ersten Rezession nicht täuschen, unten kommen noch mehrere, die das Buch besser bewertet haben :D

      Klasse Saga, aber lies sie auf englisch, kommt besser. Solltest du bei ASOIAF auch machen.

      Der Vorteil von Erikson ist. Er hat keine Schreiblockade.
      hallöche miteinander,

      hab grad das 7te durch u mit dem 8ten angefangen u da is mir was aufgefallen.

      im 7ten buch ganz hinten steht sinngemäß, das er das buch im englischen in 2teile teilen musste

      u das dass im deutschen dan 4wären.

      also warte ich/wir dan eigentlich erst auf die übersetzung oder nicht?

      oder hab ich da was falsch gelesen? (hatte das buch ausgeliehen u leider schon zurück gegeben)

      wen ja, was brauch der übersetzer dan solange?

      LG aria
      Der 2. englische Teil, A Dance with Dragons, ist noch nicht fertig. Deshalb konnte auch noch nicht mit der Übersetzung angefangen werden.
      Nach meiner gewagten Prognose kommt ADWD frühestens Mitte nächstes Jahr. Die deutsche Übersetzung kannst du dir dann vielleicht nächstes Jahr zu Weihnachten schenken lassen.

      Eine Übersicht über die Bücher gibt es hier:

      Übersicht von Literatur über Westeros
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon

      Post was edited 1 time, last by “Ser Steffon Marstark” ().

      Hi!

      ich poste nun mal in diesen bestehenden Thread meine Frage:

      Wie weit Herr Martin mit dem nächsten Band ist, weiß er wohl nur selbst. Mir graut davor, dass er irgendwann sagt "Ich habe auf ASOIAF keine Lust mehr" und nicht weiter schreibt - oder, was natürlich auch nicht von der Hand zu weisen ist, dass er schlicht aus Alters- oder Gesundheitsgründen nicht weitermachen kann oder will.
      Wie sehen denn Optionen für dieses Szenario aus? Wenn ich mich nicht irre wurde ja Robert Jordans "Rad der Zeit" posthum von einem anderen Author zu Ende gebracht. Aus Sicht des Verlags wäre das ja eine Option, um noch Geld aus der angefangenen Geschichte zu erwirtschaften, wenn Herr Martin sich zur Ruhe setzten sollte.

      Mfg

      Perrin
      Na ja, ganz so alt ist er ja noch nicht, dass wir befürchten müssten, dass er sich morgen zur Ruhe setzt. Totkrank ist er auch nicht (obwohl sein Übergewicht zweifellos nicht ganz gesund ist). Dass irgendwer das ganze posthum zu Ende schreiben muss, glaube ich daher also auch nicht. (Zumal ich sowieso nicht glaube, dss irgendwer in der Lage wäre, das Lied auf dem gleichen Niveau zu Ende zu bringen, auf dem es von GRRM begonnen wurde.)

      Und irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass GRRM ganz einfach die Lust am Lied vergeht. Dieser Zyklus ist schließlich sein größtes Werk und er hat wohl mittlerweile schon zu viel Zeit, Energie und Herzblut in die Sache investiert, um das ganze einfach so fallen zu lassen. Nein, dem Schorsch liegt zweifellos 'ne Menge am Lied, weshalb er es ganz sicher zu Ende bringen wird.

      Nur hat er eben seine ganz eigene Schreibgeschwindigkeit. Und als Fans düfte uns da nur übrig bleiben darauf zu hoffen, dass er gut voran kommt. Und ansonsten müssen wir eben abwarten und Tee trinken (wenn man Tee mag). Es wird schon fertig werden, keine Sorge. Nur werden wir halt alle "etwas" Geduld mitbringen müssen.
      Lang lebe König Staublin, Herr der Mummers vom geheimnisvollen Volk der Doom.
      Nein, mir gingen nur alle Eventualitäten durch den Kopf und bei der Verzögerungzwischen A Storm of Swords (2000) und Feast for Crows (2005) und A Dance with Dragons hoffentlich 2009 sieht es ja mal so aus, also ob der nächste Band 2014 erscheint.

      (Ich bin gestern bei der (riesiger Spoiler für Band 6, deutsches Taschenbuch: ) Hochzeit auf den Twins angekommen und noch ganz geflashed und will wissen, wie es nun weitergeht, denn damit hatte ich nun nicht gerechnet!;) ) Ich weiß, ich habe noch ne Menge vor mir, aber danach in der Luft zu hängen ist nicht so dolle! ;)

      PerrinO78 wrote:

      ...aber danach in der Luft zu hängen ist nicht so dolle!
      Sieh es mal so: Es gibt Leute, die hängen schon sehr viel länger in der Luft als du.
      Da kann man ja neidisch werden, wenn man liest, was du noch für tolle Wendungen etc. vor dir hast. X( ;)

      Naja, aber auch ich warte noch nicht sooo lange, ich habe auch die Saga bis zum Ende von "A Storm of Swords" durchlesen können und musste dann erst auf "A Feast for Crows" warten.
      "Fear cuts deeper than swords."
      -Syrio Forel-